1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroautos: Tesla in tiefroten…

Das nennt man Investment...

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das nennt man Investment...

    Autor: Fotobar 03.05.18 - 09:12

    Mensch Leute. Was soll der Mist? Habt ihr noch nie etwas von Investitionen gehört? Am Anfang, gerade bei solchen riesen Projekten sind die Zahlen immer tiefrot - und trotzdem reißt jeder dem Elon seine Autos aus der Hand.

    Es gibt nur einige wenige Personen die Tesla den sicheren Erfolg nicht gönnen und alles dafür tun um dessen Ruf zu diffamieren.

    Leider greift die Golem-Redaktion hierbei aber nach jedem Grashalb der nach einer hetzerischen Story aussieht und scheint sich nicht die Frage selbst zu stellen, ob diese Gegebenheiten bei Tesla nicht völlig normal und irrelevant sind.

  2. Re: Das nennt man Investment...

    Autor: SanderK 03.05.18 - 09:19

    Richtig , sehe aber nix negatives im Artikel als solches. Die Zahlen sind nun mal nicht Schwarz gewesen.
    Wobei Du schon recht hast, weniger PR für Tesla wäre wohl nicht Schlecht :-)
    Zumal, solange es die Investoren nicht drückt, Juckt es denen wohl nicht Wer was wie negativ auslegt.

  3. Re: Das nennt man Investment...

    Autor: lear 03.05.18 - 09:31

    "Am Anfang"? Telsa gibt es set 15 Jahren und sie haben seit 15 Jahren durchgehend Geld verbrannt.
    Zum Vergleich: Amazon hat nach 15 Jahren (und trotz eines Wachstums, das Tesla und fast alles in den Schatten stellt) $1Mrd Gewinn gemacht (bei knapp $50Mrd Umsatz, allerdings ist der bei Handel und Industrie nicht vergleichbar)
    Man *kann* durchaus (auch rasant) wachsen und das Ergebnis nach der Anfangsphase bei einer schwarzen Null halten.

    Die größte Sorge ist natürlich, *wie* groß die Fehlkalkulationen bei der Gigafactory und der Model 3 Produktion waren, maW. wieviel Geld sie komplett in den Sand gesetzt haben. Und das erfahren wir bei ihrer nächsten Kapitalrunde - die natürlich "nur einige wenige Personen[,] die Tesla den sicheren Erfolg nicht gönnen" erwarten ...

  4. Re: Das nennt man Investment...

    Autor: Dwalinn 03.05.18 - 09:31

    Ganz im gegenteil! Jede andere News Seite berichtet darüber das der Tesla Kurs um über 4% eingebrochen ist nachdem Musk keine Lust hatte unbequeme Fragen zu beantworten.... nur Golem berichtet davon das der Kurs gestiegen ist.

  5. Re: Das nennt man Investment...

    Autor: KyleRiemen 03.05.18 - 09:41

    "Mensch Leute. Was soll der Mist? Habt ihr noch nie etwas von Investitionen gehört? Am Anfang, gerade bei solchen riesen Projekten sind die Zahlen immer tiefrot - und trotzdem reißt jeder dem Elon seine Autos aus der Hand."

    Und oft bleiben diese Zahlen auch rot. Noch nie davon gehört, dass sich eine Investition mal nicht gelohnt hat?
    Das Auto fährt sich bestimmt super und wenn es nur 35.000$ kostet, ist es mit Sicherheit auch ziemlich begehrt. Bringt aber nichts, wenn jedes Auto mit Verlust verkauft wird.
    Ich würde mir das Auto kaufen, aber nie im Leben auch nur einen Cent in das Unternehmen investieren.

    "Es gibt nur einige wenige Personen die Tesla den sicheren Erfolg nicht gönnen und alles dafür tun um dessen Ruf zu diffamieren."
    Abstufungen durch Rating-Agenturen. Umsatz 26%+ Verluste 200%+. Vollautomatisierung klappt nicht, stattdessen werden massenhaft Leute angeheuert, die in Sonderschichten per Hand das Auto zusammenschrauben müssen -> Kalkulationen für das wichtigste Modell praktisch für'n Ar***.
    Also der Erfolg ist auf jeden Fall sicher.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.05.18 09:42 durch KyleRiemen.

  6. Re: Das nennt man Investment...

    Autor: senf.dazu 03.05.18 - 09:42

    Gibt's denn ne Autofirma die bei 0 angefangen hat und dann nach von mir aus 20J auf dem Level von BMW, Daimler &Co Mittel und Oberklasssefahrzeuge verkaufen wird - und das ohne rot zu werden ?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 03.05.18 09:45 durch senf.dazu.

  7. Re: Das nennt man Investment...

    Autor: ChMu 03.05.18 - 09:49

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ganz im gegenteil! Jede andere News Seite berichtet darüber das der Tesla
    > Kurs um über 4% eingebrochen ist nachdem Musk keine Lust hatte unbequeme
    > Fragen zu beantworten.... nur Golem berichtet davon das der Kurs gestiegen
    > ist.
    Tatsaechlich? Wo kann man das sehen? Die Ergebnisse wurden nach Boersenschluss bekannt gegeben, alle Bewegungen sind also after Market und dort liegen wir momentan 4,5% drueber. Wann soll der Kurs um 4% eingebrochen sein?
    Der Markt macht erst in ein paar h auf.

  8. Re: Das nennt man Investment...

    Autor: lear 03.05.18 - 09:54

    Tesla verkauft aber (auch abshebar) nicht auf dem Niveau und die allermeisten reinen Oberklassehersteller (ohne Volumengeschäft) sind in der gesamten Automobilgeschichte irgendwann pleite oder in einem Konzern aufgegangen (wg. der Synergieeffekte bei der Konkurrenz) - Tesla *braucht* also auch den Anschluß an den Volumenmarkt, im Zweifel durch ein joint venture. Und ihnen rennt die Zeit davon.

  9. Re: Das nennt man Investment...

    Autor: Akaruso 03.05.18 - 09:54

    Dass bei so einem Projekt es einige Jahre braucht bis mal Gewinne gemacht werden (wenn überhaupt) ist hoffentlich jedem klar.
    Ich frage mich nur folgendes:
    1. Wenn Tesla es in den nächste Jahren schafft in die Gewinnzone zu kommen, wie lange brauchen Sie um überhauptmal die bisherigen Verluste auszugleichen.

    2. Was passiert wenn die Zinsen irgendwann wieder ansteigen sollten. Dann geht die Nachfrage an (Tesla-) Aktien zurück, weil auch wieder Anleihen als Geldanlage attraktiv werden und Tesla muss für Kredite höhere Zinzen zahlen.

  10. Re: Das nennt man Investment...

    Autor: Dwalinn 03.05.18 - 09:59

    Einfach nach "Tesla Aktie" googeln

    http://www.manager-magazin.de/unternehmen/autoindustrie/tesla-elektroauto-bauer-uebertrifft-erwartungen-elon-musk-genervt-a-1205922.html

  11. Re: Das nennt man Investment...

    Autor: GT3RS 03.05.18 - 10:05

    Nö ich werde keinen Tesla kaufen obwohl die Firma sich immer wieder meldet um mich erneut auf eine Probefahrt einzuladen.

  12. Re: Das nennt man Investment...

    Autor: GT3RS 03.05.18 - 10:08

    aktuell ist der Kurs bei uns um über 4% gefallen - kannst Du auf jeder Börsenseite nachvollziehen.

  13. Re: Das nennt man Investment...

    Autor: ChMu 03.05.18 - 10:16

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einfach nach "Tesla Aktie" googeln
    >
    > www.manager-magazin.de

    Das ist eine Behauptung welche so eben nicht nachvollziehbar ist. Es ist ja kein Kursverlusst zu verzeichnen? Der Markt war und ist geschlossen. Man liesst also im Kaffee Satz? Warten wir doch erst mal ab, was passiert wenn es los geht nachher.
    Ich sehe einen Kursanstieg von fast 10% in der letzten Woche, ueber $300 wieder. Hoffnungslos ueberbewertet aber gut, muss man mit leben.

  14. Re: Das nennt man Investment...

    Autor: ChMu 03.05.18 - 10:18

    GT3RS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aktuell ist der Kurs bei uns um über 4% gefallen - kannst Du auf jeder
    > Börsenseite nachvollziehen.

    Ah, Du redest vom deutschen Markt? Da habe jch noch gar nicht geschaut, sorry, das muss ich zugeben.

    Edit, nun habe ich geschaut, in Deutschland und komischerweise ist auch dort der Kurs rauf?

    http://boersen.manager-magazin.de/mm/kurse_einzelkurs_uebersicht.htn?i=25382207

    Wo genau hat Elon Musk als den Kurs abstuerzen lassen? Das war ja erst vor ein paar h?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.05.18 10:25 durch ChMu.

  15. Re: Das nennt man Investment...

    Autor: Balion 03.05.18 - 10:25

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dwalinn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Einfach nach "Tesla Aktie" googeln
    > >
    > > www.manager-magazin.de
    >
    > Das ist eine Behauptung welche so eben nicht nachvollziehbar ist. Es ist ja
    > kein Kursverlusst zu verzeichnen? Der Markt war und ist geschlossen. Man
    > liesst also im Kaffee Satz? Warten wir doch erst mal ab, was passiert wenn
    > es los geht nachher.
    > Ich sehe einen Kursanstieg von fast 10% in der letzten Woche, ueber $300
    > wieder. Hoffnungslos ueberbewertet aber gut, muss man mit leben.

    Also die Aktie ist zum Vortag um 10% gefallen. Das war schon bei der Eröffnung und davor sichtbar. Schließlich ist der Handel weltweit und nicht bloß in einem Land.

  16. Re: Das nennt man Investment...

    Autor: thinksimple 03.05.18 - 10:37

    Fotobar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mensch Leute. Was soll der Mist? Habt ihr noch nie etwas von Investitionen
    > gehört? Am Anfang, gerade bei solchen riesen Projekten sind die Zahlen
    > immer tiefrot - und trotzdem reißt jeder dem Elon seine Autos aus der Hand.
    >
    > Es gibt nur einige wenige Personen die Tesla den sicheren Erfolg nicht
    > gönnen und alles dafür tun um dessen Ruf zu diffamieren.
    >
    > Leider greift die Golem-Redaktion hierbei aber nach jedem Grashalb der nach
    > einer hetzerischen Story aussieht und scheint sich nicht die Frage selbst
    > zu stellen, ob diese Gegebenheiten bei Tesla nicht völlig normal und
    > irrelevant sind.

    Die Verluste sind höher wie geplant.
    Verluste sind nicht immer gleichzustellen mit Investment. Wenn man mit 2 Schichten und 5 Tagen plant und jetzt 24/7 mit viel mehr Personal arbeiten muss ist das kein Invest, das sind Zusatzkosten. Auch wenn Automatisierung eingekauft wurde und jetzt weggeschmissen wird ist das Geld das "verbrannt" wurde.
    Auch Überstunden, Nacharbeiten usw. zählen zu Feld "verbrennen".
    Ebenso die Ausgleichszahlungen an die Zulieferanten da die bestellte Stückzahl nicht abgenommen wird , dieses Geld ist kein Invest sondern "verbrannt".

    Deswegen Verluste !=Investition. Auch die Verbindlichkeiten steigen.
    Auch wenn sich's mancher immer schön reden will so hübsch ist es nicht.
    Es stehen auch immer noch 2,6Mrd offene Rechnungen an Zulieferanten aus. Mal sehen wie lange die noch still halten.

    Ich gönne Tesla jedweden Erfolg und alles, aber realistisch bleiben sollte man und nicht ne rosarote Brille aufsetzen.

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  17. Re: Das nennt man Investment...

    Autor: Niaxa 03.05.18 - 10:51

    Naja die neueren Marken haben zumindest besser abgeschaut. Tesla steht nicht mehr am Anfang und verhällt sich einfach wie eine Amateurfirma, dabei haben die genug Spezialisten eingekauft.

    Es ist nicht so, als hätte Tesla auch nur annähernd bei 0 anfangen müssen. Und genau das ist es, was es peinlich und dämlich aussehen lässt.

  18. Re: Das nennt man Investment...

    Autor: Balion 03.05.18 - 10:51

    4% natürlich, 10,xx¤

  19. Re: Das nennt man Investment...

    Autor: Balion 03.05.18 - 10:55

    Öh mir fällt nur auf, dass die Kurse aus deinem Link von gestern sind und nicht von heute aktuell.

  20. Re: Das nennt man Investment...

    Autor: Niaxa 03.05.18 - 10:57

    Auch wenn du es noch 10 mal schreibst... TESLA steht nicht am Anfang und hat durch ihre Spezialisteneinkäufe und Partnerschaften auch nie am Anfang gestanden. Die mussten nie bei 0 anfangen, sondern konnten recht schnell durchstarten. Nur hat man das gefühl, das sie mit einem defektem Anlasser durchstarten wollten, den es ja eigentlich gar nicht mehr geben dürfte :-).

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Neuhausen
  2. Deutsches Rotes Kreuz Landesverband Rheinland-Pfalz, Mainz
  3. parcIT GmbH, Köln
  4. Versicherungskammer Bayern Versicherungsanstalt des öffentlichen Rechts, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme