1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroautos: Tesla in tiefroten…

Größenwahn

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Größenwahn

    Autor: internettroll 03.05.18 - 13:39

    Wenn man sich die Berichte über Musk so durchliest, lässt sich doch ein gewisser Größenwahn erkennen. Das ist nicht böse gemeint, ich finde viele seiner Ideen toll. Aber wenn zuviele große Projekte gleichzeitig laufen und auch immer noch mehr dazu kommen, dann leiden irgendwann alle Projekte.

    Bei Tesla: Das Modell 3 kommt nicht richtig in die Gänge (hihi) und statt das Problem mal sauber zu lösen, gibt es Ankündigungen für Modell Y, autonomen Mitfahrdienst, Lkw.

    Daneben hat er ja noch zig riesige Projekte laufen und kündigt dazu noch regelmäßig neue an. Irgendwann fehlt der Überblick.

    Richtiges Trollen ist eine Kunst.

  2. Re: Größenwahn

    Autor: Codemonkey 03.05.18 - 14:51

    Ich denke für Teslas finanzielles fortbestehen ist es überlebenswichtig immer mehr Investoren anzuziehen und das geht nur mal nur wenn man immer mehr Märkte angeht. Dachziegel, LKW oder eben Cross Over SUV.

    "Das ist nicht böse gemeint" (TM), aber das hat schon was von einem Pyramiden System.

  3. das ist ganz bestimmt sogar ein "Ponzi Scheme"

    Autor: jo-1 03.05.18 - 15:25

    Codemonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke für Teslas finanzielles fortbestehen ist es überlebenswichtig
    > immer mehr Investoren anzuziehen und das geht nur mal nur wenn man immer
    > mehr Märkte angeht. Dachziegel, LKW oder eben Cross Over SUV.
    >
    > "Das ist nicht böse gemeint" (TM), aber das hat schon was von einem
    > Pyramiden System.

    Ganz bestimmt ist das eines in Reinform!

    Erst sammelt man Anzahlungen ein (um andre Verluste zu decken) und dan kündigt man immer wieder neue Modelle und Sondermodelle an und liefert immer grade so viel, dass bei stetem Wachstum der Geldstrom nicht abreisst.

    Bekannter Massen gibt es immer Grenzen des Wachstums und dann zerbrechen solche Konstrukte über Nacht.

    Schauer mal wie lange die Jungs und Mädels noch durchhalten - im Alphabet gäbe es ja noch ein paar Buchstaben und Zahlen. Bin gespannt was passiert wenn BMW, Daimler und VW ihre preiswerten und hochwertigen E-Mobile für die kurze Zeit der vorwiegend Batterie getriebenen E-Mobilität Gewinn bringend auf den Markt bringen.

    Dann wird das eng werden, denn derzeit schlägt jeder Verbrenner sein E-Mobil in Punkto Kosten locker um ein vielfaches - einfach mal die Leasing Kosten bei Autohaus24 für vergleichbare E- und Verbrennungsmodelle ermitteln. Erstaunlich was da raus kommt!!

  4. Re: Größenwahn

    Autor: asdkasdk 03.05.18 - 23:45

    Wahrscheinlich ist er einfach ein Multipotentialist. Ihr könnt euch ja nicht vorstellen wie das ist, wenn man immer 100 verschiedene Ideen im Kopf hat und sich nicht entscheiden kann.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Savencia Fromage & Dairy Deutschland GmbH, Wiesbaden
  2. über grinnberg GmbH, Darmstadt
  3. karriere tutor GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  4. Hays AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,29€
  2. 11,99€
  3. 9,49€
  4. (u. a. Angebote zu Spielen, Gaming-Monitoren, PC- und Konsolen-Zubehör, Gaming-Laptops uvm.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme