Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroautos: Tesla in tiefroten…

Größenwahn

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Größenwahn

    Autor: internettroll 03.05.18 - 13:39

    Wenn man sich die Berichte über Musk so durchliest, lässt sich doch ein gewisser Größenwahn erkennen. Das ist nicht böse gemeint, ich finde viele seiner Ideen toll. Aber wenn zuviele große Projekte gleichzeitig laufen und auch immer noch mehr dazu kommen, dann leiden irgendwann alle Projekte.

    Bei Tesla: Das Modell 3 kommt nicht richtig in die Gänge (hihi) und statt das Problem mal sauber zu lösen, gibt es Ankündigungen für Modell Y, autonomen Mitfahrdienst, Lkw.

    Daneben hat er ja noch zig riesige Projekte laufen und kündigt dazu noch regelmäßig neue an. Irgendwann fehlt der Überblick.

    Richtiges Trollen ist eine Kunst.

  2. Re: Größenwahn

    Autor: Codemonkey 03.05.18 - 14:51

    Ich denke für Teslas finanzielles fortbestehen ist es überlebenswichtig immer mehr Investoren anzuziehen und das geht nur mal nur wenn man immer mehr Märkte angeht. Dachziegel, LKW oder eben Cross Over SUV.

    "Das ist nicht böse gemeint" (TM), aber das hat schon was von einem Pyramiden System.

  3. das ist ganz bestimmt sogar ein "Ponzi Scheme"

    Autor: jo-1 03.05.18 - 15:25

    Codemonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke für Teslas finanzielles fortbestehen ist es überlebenswichtig
    > immer mehr Investoren anzuziehen und das geht nur mal nur wenn man immer
    > mehr Märkte angeht. Dachziegel, LKW oder eben Cross Over SUV.
    >
    > "Das ist nicht böse gemeint" (TM), aber das hat schon was von einem
    > Pyramiden System.

    Ganz bestimmt ist das eines in Reinform!

    Erst sammelt man Anzahlungen ein (um andre Verluste zu decken) und dan kündigt man immer wieder neue Modelle und Sondermodelle an und liefert immer grade so viel, dass bei stetem Wachstum der Geldstrom nicht abreisst.

    Bekannter Massen gibt es immer Grenzen des Wachstums und dann zerbrechen solche Konstrukte über Nacht.

    Schauer mal wie lange die Jungs und Mädels noch durchhalten - im Alphabet gäbe es ja noch ein paar Buchstaben und Zahlen. Bin gespannt was passiert wenn BMW, Daimler und VW ihre preiswerten und hochwertigen E-Mobile für die kurze Zeit der vorwiegend Batterie getriebenen E-Mobilität Gewinn bringend auf den Markt bringen.

    Dann wird das eng werden, denn derzeit schlägt jeder Verbrenner sein E-Mobil in Punkto Kosten locker um ein vielfaches - einfach mal die Leasing Kosten bei Autohaus24 für vergleichbare E- und Verbrennungsmodelle ermitteln. Erstaunlich was da raus kommt!!

  4. Re: Größenwahn

    Autor: asdkasdk 03.05.18 - 23:45

    Wahrscheinlich ist er einfach ein Multipotentialist. Ihr könnt euch ja nicht vorstellen wie das ist, wenn man immer 100 verschiedene Ideen im Kopf hat und sich nicht entscheiden kann.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Augsburg
  3. MÜNCHENSTIFT GmbH, München
  4. STI - Gustav Stabernack GmbH, Lauterbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

  1. Telefónica: Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich
    Telefónica
    Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

    Ob sich die Bandbreiten aus 4G und 5G bündeln lassen, ist in der Branche umstritten. Der Standpunkt der Telefónica, dass dies derzeit nicht verfügbar sei, lässt sich so absolut nicht aufrechterhalten.

  2. Ein Netz: Grüne wollen 5G-Versteigerung stoppen
    Ein Netz
    Grüne wollen 5G-Versteigerung stoppen

    Die 5G-Frequenzversteigerungen solle so ablaufen, dass nur ein 5G-Netz in Deutschland entsteht, das wie in Schweden, Kanada oder Australien gemeinsam von allen Netzbetreibern ausgebaut wird. Das fordert ein stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Grünen.

  3. SuperMUC-NG: Ministerpräsident Söder nimmt Supercomputer in Betrieb
    SuperMUC-NG
    Ministerpräsident Söder nimmt Supercomputer in Betrieb

    Der SuperMUC-NG bei München ist mit knapp 27 theoretischen Petaflops das wohl schnellste System in Europa. Der Supercomputer nutzt über 300.000 Xeon-CPU-Kerne und ist auch ohne GPU-Beschleunigung extrem flott.


  1. 18:51

  2. 18:10

  3. 17:50

  4. 17:37

  5. 17:08

  6. 16:40

  7. 16:20

  8. 16:00