Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Elektroautos: Tesla soll zahlreiche Teile des Model 3 fehlerhaft bauen
  5. Thema

Hier einer von mehreren ähnlichen Reviews des Tesla 3

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Hier einer von mehreren ähnlichen Reviews des Tesla 3

    Autor: JackIsBlack 15.03.18 - 20:55

    Ich weiß nicht worauf du hinaus willst.

  2. Re: Hier einer von mehreren ähnlichen Reviews des Tesla 3

    Autor: SJ 15.03.18 - 21:01

    Ja, Laser haben sie... soweit ich gehört habe, soll die nicht nur Drohnen abschiessen können sondern auch Raketen...

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  3. Re: Hier einer von mehreren ähnlichen Reviews des Tesla 3

    Autor: JackIsBlack 15.03.18 - 21:03

    Warum die anderen nicht in Stückzahlen bauen? Weil dann jegliches Werk voll wäre mit nicht verkauften Fahrzeugen. Egal von welchem Hersteller.

    Es wird übrigens nicht verzweifelt versucht Tesla schlecht zu reden, das beruht auf Fakten. Die Autos sind überteuert für die Qualität, die sie bieten. Mittelklasse Ami Auto mit großem Akku.

    Übrigens in ein paar Monaten ist der Audi e-tron quattro erhältlich. Wird sich vermutlich genau so wenig wie der Tesla X verkaufen, aber da ist deine "Konkurrenz".

  4. Re: Hier einer von mehreren ähnlichen Reviews des Tesla 3

    Autor: ChMu 15.03.18 - 21:24

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum die anderen nicht in Stückzahlen bauen? Weil dann jegliches Werk voll
    > wäre mit nicht verkauften Fahrzeugen. Egal von welchem Hersteller.

    Warum? Wie kann es sein das Tesla nicht schnell genug bauen kann, jedes gebaute Fahrzeug ist verkauft und Deutsche Fabrikate, VIEL besser, verkaufen sich nicht?
    >
    > Es wird übrigens nicht verzweifelt versucht Tesla schlecht zu reden, das
    > beruht auf Fakten. Die Autos sind überteuert für die Qualität, die sie
    > bieten. Mittelklasse Ami Auto mit großem Akku.

    Nochmal, warum werden die Wagen denen dann aus der Hand gerissen? Wenn sie doch so schlecht sind?
    >
    > Übrigens in ein paar Monaten ist der Audi e-tron quattro erhältlich. Wird
    > sich vermutlich genau so wenig wie der Tesla X verkaufen, aber da ist deine
    > "Konkurrenz".

    Ha, wirklich? Na dann. Konkurenz? Wirklich? Nun lass das Ding mal tatsaechlich kommen. Und ich schaetze mal wenn Audi so wenig wie das Model X verkauft, also im 50000er Range, waeren sie sehr sehr gluecklich, allerdings bezweifle ich, das sie auf die schnelle ueberhaupt 4 stellig liefern koennen. Das Problem, weshalb Audi eine echte Lieferung auch erst bei 2019 oder spaeter ankuendigt, mal wieder die Batterien.
    Der e-tron ist kleiner als das ModelX, hat kein SC Netzwerk soll aber auch 5000-10000 Euro guenstiger sein als das ModelX. Den echten Preis werden wir sehen wenns Weihnachten so weit ist. Audi sagt 80000 Euro Basis Preis, also ohne alles. Ist das mit MwSt oder ohne? Wenn Netto, waere er teurer als das ModelX (77000 Euro) ist es brutto waere er guenstiger.
    Es wird aber noch mindestens ein Jahr ins Land gehen bis man in den Laden gehen kann und das Ding mitnehmen kann. Also weitere 130000 ModelS und 70000 ModelX spaeter.

    Holt Audi sicher auf, in no time.

  5. Re: Hier einer von mehreren ähnlichen Reviews des Tesla 3

    Autor: ArcherV 15.03.18 - 21:27

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, Laser haben sie... soweit ich gehört habe, soll die nicht nur Drohnen
    > abschiessen können sondern auch Raketen...


    Naja zum. am Land haben die Amis sowas.

    https://youtu.be/QO_zXuOQy6A

    Wer weiß was die bisher wirklich schon im Einsatz haben, ich denke nicht das die den "heißen Scheiß" an die große Glocke hängen, ist bei uns ja nicht anders.

  6. Re: Hier einer von mehreren ähnlichen Reviews des Tesla 3

    Autor: ChMu 15.03.18 - 21:49

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, Laser haben sie... soweit ich gehört habe, soll die nicht nur Drohnen
    > abschiessen können sondern auch Raketen...

    4 Jahre alt

    https://www.theguardian.com/us-news/video/2014/dec/10/us-navy-laser-weapon-video

  7. Re: Hier einer von mehreren ähnlichen Reviews des Tesla 3

    Autor: JackIsBlack 15.03.18 - 21:49

    Also erstens kostet ein Model X 91000¤ Basis. Der Audi 66.000¤. Sind schon einmal 25k Unterschied.
    Zweitens bist du der einzige der hier jedes mal mit dem Märchen von keinen Batterien außer bei Tesla kommt. Hast sicherlich Einsicht bei allen anderen Herstellern in die Lager und Zuliefererverträge?!

    Tesla hat sich großkotzig aus dem Fenster gelehnt und gesagt sie bauen 5000 Autos die Woche. Was kam bei rum? Nichts außer Probleme.
    Die Autos, die verkauft werden, gehen an Fanboys wie dich zum Beispiel. S und X sind sowieso nichts für den Massenmarkt. Privat kauft sich so einen kaum jemand.

  8. Re: Hier einer von mehreren ähnlichen Reviews des Tesla 3

    Autor: ChMu 15.03.18 - 22:15

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also erstens kostet ein Model X 91000¤ Basis. Der Audi 66.000¤. Sind schon
    > einmal 25k Unterschied.

    Ja, Tesla Model X 91000 EINSCHLIESSLICH MwSt. Nun rechne die mal weg. Tesla verdient nichts an der MwSt und hat auch keinen Einfluss darauf. Aber das schrieb ich ja schon, hast Du nur ueberlesen. Der Audi wurde von Audi mit 80000 Euro angekuendigt ($99000) wobei Audi nicht sagte ob das mit oder ohne Steuer ist. Habe ich aber auch geschrieben.

    > Zweitens bist du der einzige der hier jedes mal mit dem Märchen von keinen
    > Batterien außer bei Tesla kommt. Hast sicherlich Einsicht bei allen anderen
    > Herstellern in die Lager und Zuliefererverträge?!

    Nein, brauchst Du nicht. Es gibt keine Batterien. Ist so. Oder kannst Du welche zeigen? Wer hat denn Batterien? Jaguars Produktion wird auf 20000 beschraenkt, so viele Batterien haben sie bekommen. Die Nachfrage nach dem i-Pace ist hoch aber die wollen sicher nur kein Geld verdienen? Ueber 5 stellige Liefer Zahlen redet sonst niemand. Alles was “Volumen” haben soll, in 3-5 oder mehr Jahren, kommt mit 30-40kWh Bloecken. In Handarbeit (BMW i3, VW Golf)
    >
    > Tesla hat sich großkotzig aus dem Fenster gelehnt und gesagt sie bauen 5000
    > Autos die Woche. Was kam bei rum? Nichts außer Probleme.

    Das stimmt. Was mit dem Auto selber aber eben nichts zu tun hat. Sie liefern mehr als jeder andere, sind aber noch vom selbst gesteckten Ziel weg.

    > Die Autos, die verkauft werden, gehen an Fanboys wie dich zum Beispiel. S
    > und X sind sowieso nichts für den Massenmarkt. Privat kauft sich so einen
    > kaum jemand.

    Hundert Tausende Fanboys die mal eben $50000-150000 rumliegen haben? Glaube mir, wir haben unsere Teslas gekauft, nicht geleast und nicht weil ich oder meine Mitarbeiter Fanboys sind, sondern weil es nichts vergleichbares zu dem recht guenstigen Preis gab. Und gibt. Und geben wird.

  9. Re: Hier einer von mehreren ähnlichen Reviews des Tesla 3

    Autor: JackIsBlack 15.03.18 - 22:42

    Dann mag er in Spanien vielleicht 80k kosten, in Deutschland 66k inkl MwSt. Ist hier üblich die Preise mit Steuer anzugeben. Auch ohne Steuern auf beide ist der Audi im selben Verhältnis günstiger.

    Die meisten Tesla gehen doch an Firmen. Im Silicon Valley ist es bestimmt total hip7, wenn der Arbeitgeber 20 Tesla vor der Tür hat. In China kauft man sie, damit man eine Zulassung bekommt. In Deutschland weil man sich ein grünes Gewissen kauft. In Norwegen hat man sie gekauft, weil sie über 50% subventioniert wurden. Der eGolf wurde übrigens mehr verkauft dort. Kann ja gar nicht so schlecht sein, wie du immer behauptest. Warum auch, fährt ja niemand mehr als 70km am Tag und der Akku ist immer voll.

    Das keine Batterien vorhanden sind, kannst du auch nicht zeigen.

  10. Re: Hier einer von mehreren ähnlichen Reviews des Tesla 3

    Autor: SanderK 15.03.18 - 23:48

    Wer wann wo ist doch egal. Tesla ist gut, nur Hand aufs Herz. Wenn jeder das selbe Auto fährt, ist es doch auch Fade und mehr Angebot ist immer gut. Braucht noch, aber kommt.

  11. Re: Hier einer von mehreren ähnlichen Reviews des Tesla 3

    Autor: ChMu 16.03.18 - 00:42

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann mag er in Spanien vielleicht 80k kosten, in Deutschland 66k inkl MwSt.
    > Ist hier üblich die Preise mit Steuer anzugeben. Auch ohne Steuern auf
    > beide ist der Audi im selben Verhältnis günstiger.
    >
    > Die meisten Tesla gehen doch an Firmen. Im Silicon Valley ist es bestimmt
    > total hip7, wenn der Arbeitgeber 20 Tesla vor der Tür hat. In China kauft
    > man sie, damit man eine Zulassung bekommt. In Deutschland weil man sich ein
    > grünes Gewissen kauft. In Norwegen hat man sie gekauft, weil sie über 50%
    > subventioniert wurden. Der eGolf wurde übrigens mehr verkauft dort. Kann ja
    > gar nicht so schlecht sein, wie du immer behauptest. Warum auch, fährt ja
    > niemand mehr als 70km am Tag und der Akku ist immer voll.
    >
    > Das keine Batterien vorhanden sind, kannst du auch nicht zeigen.

    http://www.autobild.de/marken-modelle/audi/q6-e-tron/1/

    https://www.focus.de/auto/elektroauto/auto-insider-audi-e-tron-quattro-gt-laserlicht-800-newtonmeter-hightech-display-audis-neues-elektro-suv_id_8031836.html

    https://electrek.co/2018/03/15/audi-e-tron-quattro-suv-all-electric-price/

    https://www.electrive.net/2018/03/15/audi-e-tron-ab-80-000-euro-gt-version-geplant/

    Nirgends steht ob mit oder ohne MwSt, die
    Preise gelten ja international, in Euro und Dolllar. Ich bezweifle das Audi in den USA 19% MwSt aufschlaegt?

    In Bruessel sind dieses Jahr 900 Fahrzeuge geplant. Bitte lass mich das nicht auch noch raus suchen, das solltest Du selber koennen. Es soll 3000 Vorbestellungen alleine aus Norwegen geben, welche 2019 erfuellt werden sollen. Dazu kommen angeblich 1500 bezahlte Vorbestellungen aus dem Rest der Welt. 2019-2020 ist dann die Coupe (GT) Version geplant.
    Das ist Volumen Produktion? Das baut Tesla an Model X die Woche.
    Der e-tron wird ja nun seit fast 10Jahren vorgefuehrt, ich glaube das erste mal habe ich ihn 2009 auf ner Autoshow gesehen und er sollte spaetestens 2013, bestimmt 2014 auf dem Markt sein. Damals haben die Hersteller noch fuer in 4 Jahren angekuendigt, inzwischen sind sie ja auf 2 Jahre runter. Gekommen ist ja noch nichts.

    Ich bezweifle auch nicht, das Audi ein paar tausend e-trons bauen wird, nicht unbedingt dieses Jahr, da reichen ein paar Autos um den Temin zu halten, aber naechstes Jahr. Bestimmt. Oder 2020. Aber eine Konkurenz zu Tesla? Nicht vor Mitte des naechsten Jahrzehnts.

    Im Technologie center in Gaimersheim wo Audi an Batterien forscht, gibt es ja keine Fertigung. Sie wollen eine Batterie Fabrik in Bruessel bauen. Hier heisst es wollen. Und wann? Das Werk in Bruessel soll ab 2020 e-Autos in Stueckzahlen herstellen, steht das Batteriewerk bis dahin? Noch wird abwechselnd bei LG und Samsung eingekauft, je nach dem wer liefern kann, dazu hat der e-tron keine rund Zellen, also Massenprodukte, sondern pouch Zellen. Neue Technologie aber das duerfte ja kein Problem sein? Audi baut die Batterien ja in Handarbeit zusammen, was kann da schon schief gehen?

  12. Re: Hier einer von mehreren ähnlichen Reviews des Tesla 3

    Autor: JackIsBlack 16.03.18 - 01:14

    Wie schon gesagt: In Deutschland gibt man Preist mit MwSt an. Also 66.000¤ als Basispreis. Die Preise gelten nicht international, das sollte dir bewusst sein. Ich rede vom Preis in Deutschland.

    Mir ist auch bewusst, dass Elektrostudien schon lange gezeigt werden. Die großen Herstellen kennen sich eben besser mit dem Markt aus. Kaum jemand würde einen unfertigen Audi kaufen. Schon gar nicht in den letzten 10 Jahren. Tesla kann sich so etwas erlauben als neues Unternehmen, aber kein richtiger Hersteller.
    Reine Batterieautos sind enorm eingeschränlt. Das wissen die Kunden, sowie die Hersteller. Wenn jemand elektrisch fahren möchte, dann kauft er einen (Plugin)-Hybrid.
    Allein die Zulassungszahlen belegen das.

    Warum sollte man Tesla, der ein kleiner Teil eines 1%-Marktes ist, auch als Konkurrenz ansehen? Weil sie 3 Modelle verkaufen, von denen eins überhaupt nicht lieferbar ist in den nächsten Jahren und zwei, die absurd teuer sind?

  13. Re: Hier einer von mehreren ähnlichen Reviews des Tesla 3

    Autor: ChMu 16.03.18 - 03:00

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie schon gesagt: In Deutschland gibt man Preist mit MwSt an. Also 66.000¤
    > als Basispreis. Die Preise gelten nicht international, das sollte dir
    > bewusst sein. Ich rede vom Preis in Deutschland.

    Ach so. Ich dachte wenn der Chairman von Audi, Rupert Stadler, sagt, das der e-tron Quadro ab 80000 Euros in Europe and around $99000 in den States zu haben ist ab Ende 2018, man das glauben koennte. Aber Du hast da sicher bessere Infos. Ich habe in meiner Dummheit den Preis den Audi selber angibt, genommen. Sorry.

    Und ja, waere immer noch billiger als ein Model X, was ja auch klar sein duerfte, ist ja auch kleiner und hat nicht die Tesla Vorteile. Wenn es einschl. Der MwSt ist. Aber was ist dann mit dem $ Preis? Der waere dann etwa 20% ueber den Euro Preis?

    >
    > Mir ist auch bewusst, dass Elektrostudien schon lange gezeigt werden. Die
    > großen Herstellen kennen sich eben besser mit dem Markt aus. Kaum jemand
    > würde einen unfertigen Audi kaufen. Schon gar nicht in den letzten 10
    > Jahren. Tesla kann sich so etwas erlauben als neues Unternehmen, aber kein
    > richtiger Hersteller.

    Einen Unfertigen Audi? Du meinst weil er seit knapp 10 Jahren rumgereicht wird, ist er nun ausgereift? Was soll das denn?

    > Reine Batterieautos sind enorm eingeschränlt. Das wissen die Kunden, sowie
    > die Hersteller. Wenn jemand elektrisch fahren möchte, dann kauft er einen
    > (Plugin)-Hybrid.
    > Allein die Zulassungszahlen belegen das.

    Nun, da es rein electrische Autos gar nicht erst gibt (ausser Tesla) ist das klar. Warum draengen denn seit 10 Jahren, also seit der Ankuendigung des ModelS, alle nach vorne und wollen auch? Spaetestens als 100000 Teslas in der gehobenen Preisklasse verkauft waren, koennte man doch gesehen haben, das es einen Markt geben koennte? Wenn selbst Elon Musk den Markt fuer das Model S auf unter 20000 geschaetzt hatte? Weltweit? Als dann 200000 verkauft waren, und die Kunden mal nachfragten, wird mit “sauberen” Verbrennern gekontert? Nach angeblich 10 Jahren Entwicklung? Und inzwischen 30 Mrd Forschung? Davon 8 Mrd Steuergelder? Zulassungszahlen belegen gar nichts wenn es keine Wahl gibt.
    >
    > Warum sollte man Tesla, der ein kleiner Teil eines 1%-Marktes ist, auch als
    > Konkurrenz ansehen? Weil sie 3 Modelle verkaufen, von denen eins überhaupt
    > nicht lieferbar ist in den nächsten Jahren und zwei, die absurd teuer sind?

    Nun, dieser 1% Markt wird in Teslas Heimat inzwischen dominiert und schlaegt inzwischen sogar die deutschen Verbrenner Limusinen in der Preisklasse. Elektrische Konkurenz haben sie ja nicht noetig. Da geben sie den Markt lieber ganz auf. Aber klar, die kennen den Markt sehr viel besser.
    Und der Fakt das das Model3 in Deutschland noch ein Jahr braucht, sollte doch geradezu Ansporn sein? Hier waere die Chance den Markt VOR Tesla zu besetzen. Die super Autobauer in Deutschland koennen so was doch mit links rausschmeissen, also nen Passat mit 400+km Reichweite fuer 45000? Kann doch nicht so schwierig sein? Wenn selbst Vollpfosten wie Tesla das hinbekommen?
    Machen sie nicht. Und wenn die erste Million Model3 rumfaehrt und der “neue” Baukasten irgendwann mal steht, werden wir ja sehen wer dann noch verkauft. Immerhin will VW ueber 80 Modelle in 7 Jahren ja fast 3 Mio Autos verkaufen. Das schliesst Hybriden ein. Weltweit. Irgendwann wollen sie ja auch mal als Volumen Hersteller massenhaft bauen, das wird dann eine Decade nach Tesla?
    Bis dahin gibts hoffentlich autonome Autos weil ich so lange nicht mehr warten kann bis die mal in die Hufe kommen.

  14. Re: Hier einer von mehreren ähnlichen Reviews des Tesla 3

    Autor: Reddead 16.03.18 - 05:46

    gutenmorgen123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich möchte mal in die Runde werfen, dass man bedenken sollte, dass
    > Deutschland das einzige Land auf der Welt ist, das fast vollständig aus
    > Spaltmassfetischisten und Erbsenzählern besteht.
    Bei einem gewissen Preis erwarte ich aber schon anständige Qualität. Deutsche und japanische Auto werden gerne wegen der Qualität gekauft.

  15. Re: Hier einer von mehreren ähnlichen Reviews des Tesla 3

    Autor: SanderK 16.03.18 - 06:50

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JackIsBlack schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie schon gesagt: In Deutschland gibt man Preist mit MwSt an. Also
    > 66.000¤
    > > als Basispreis. Die Preise gelten nicht international, das sollte dir
    > > bewusst sein. Ich rede vom Preis in Deutschland.
    >
    > Ach so. Ich dachte wenn der Chairman von Audi, Rupert Stadler, sagt, das
    > der e-tron Quadro ab 80000 Euros in Europe and around $99000 in den States
    > zu haben ist ab Ende 2018, man das glauben koennte. Aber Du hast da sicher
    > bessere Infos. Ich habe in meiner Dummheit den Preis den Audi selber
    > angibt, genommen. Sorry.
    >
    > Und ja, waere immer noch billiger als ein Model X, was ja auch klar sein
    > duerfte, ist ja auch kleiner und hat nicht die Tesla Vorteile. Wenn es
    > einschl. Der MwSt ist. Aber was ist dann mit dem $ Preis? Der waere dann
    > etwa 20% ueber den Euro Preis?
    >
    > >
    > > Mir ist auch bewusst, dass Elektrostudien schon lange gezeigt werden.
    > Die
    > > großen Herstellen kennen sich eben besser mit dem Markt aus. Kaum jemand
    > > würde einen unfertigen Audi kaufen. Schon gar nicht in den letzten 10
    > > Jahren. Tesla kann sich so etwas erlauben als neues Unternehmen, aber
    > kein
    > > richtiger Hersteller.
    >
    > Einen Unfertigen Audi? Du meinst weil er seit knapp 10 Jahren rumgereicht
    > wird, ist er nun ausgereift? Was soll das denn?
    >
    > > Reine Batterieautos sind enorm eingeschränlt. Das wissen die Kunden,
    > sowie
    > > die Hersteller. Wenn jemand elektrisch fahren möchte, dann kauft er
    > einen
    > > (Plugin)-Hybrid.
    > > Allein die Zulassungszahlen belegen das.
    >
    > Nun, da es rein electrische Autos gar nicht erst gibt (ausser Tesla) ist
    > das klar. Warum draengen denn seit 10 Jahren, also seit der Ankuendigung
    > des ModelS, alle nach vorne und wollen auch? Spaetestens als 100000 Teslas
    > in der gehobenen Preisklasse verkauft waren, koennte man doch gesehen
    > haben, das es einen Markt geben koennte? Wenn selbst Elon Musk den Markt
    > fuer das Model S auf unter 20000 geschaetzt hatte? Weltweit? Als dann
    > 200000 verkauft waren, und die Kunden mal nachfragten, wird mit
    > “sauberen” Verbrennern gekontert? Nach angeblich 10 Jahren
    > Entwicklung? Und inzwischen 30 Mrd Forschung? Davon 8 Mrd Steuergelder?
    > Zulassungszahlen belegen gar nichts wenn es keine Wahl gibt.
    > >
    > > Warum sollte man Tesla, der ein kleiner Teil eines 1%-Marktes ist, auch
    > als
    > > Konkurrenz ansehen? Weil sie 3 Modelle verkaufen, von denen eins
    > überhaupt
    > > nicht lieferbar ist in den nächsten Jahren und zwei, die absurd teuer
    > sind?
    >
    > Nun, dieser 1% Markt wird in Teslas Heimat inzwischen dominiert und
    > schlaegt inzwischen sogar die deutschen Verbrenner Limusinen in der
    > Preisklasse. Elektrische Konkurenz haben sie ja nicht noetig. Da geben sie
    > den Markt lieber ganz auf. Aber klar, die kennen den Markt sehr viel
    > besser.
    > Und der Fakt das das Model3 in Deutschland noch ein Jahr braucht, sollte
    > doch geradezu Ansporn sein? Hier waere die Chance den Markt VOR Tesla zu
    > besetzen. Die super Autobauer in Deutschland koennen so was doch mit links
    > rausschmeissen, also nen Passat mit 400+km Reichweite fuer 45000? Kann doch
    > nicht so schwierig sein? Wenn selbst Vollpfosten wie Tesla das hinbekommen?
    >
    > Machen sie nicht. Und wenn die erste Million Model3 rumfaehrt und der
    > “neue” Baukasten irgendwann mal steht, werden wir ja sehen wer
    > dann noch verkauft. Immerhin will VW ueber 80 Modelle in 7 Jahren ja fast 3
    > Mio Autos verkaufen. Das schliesst Hybriden ein. Weltweit. Irgendwann
    > wollen sie ja auch mal als Volumen Hersteller massenhaft bauen, das wird
    > dann eine Decade nach Tesla?
    > Bis dahin gibts hoffentlich autonome Autos weil ich so lange nicht mehr
    > warten kann bis die mal in die Hufe kommen.

    Autonome Autos müsste für Dich doch das Stichwort sein. Ist da nicht erst ein E LKW durch die Staaten gefahren?
    Davon ab ist, meiner Meinung nach, keinen Geholfen wenn irgendwann mal nur ein Hersteller übrig bleiben würde.

  16. Re: Hier einer von mehreren ähnlichen Reviews des Tesla 3

    Autor: ChMu 16.03.18 - 08:58

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Autonome Autos müsste für Dich doch das Stichwort sein. Ist da nicht erst
    > ein E LKW durch die Staaten gefahren?

    Keine Ahnung. Wuesste nicht wie mir das helfen wuerde.

    > Davon ab ist, meiner Meinung nach, keinen Geholfen wenn irgendwann mal nur
    > ein Hersteller übrig bleiben würde.

    Natuerlich nicht. Ich faende es ja auch toll wenn man mehr Auswahl haette. Leider aber wird eben nur angekuendigt. Echte, kaufbare Fahrzeuge gibt es eben nicht, etwas was ansich schlimm genug ist aber wenn dann noch argumentiert wird, das man ja nur nicht will, ein paar hundert tausend Einheiten sind ja kein Markt und man koennte wenn man nur wollte, ist doch laecherlich.
    Tesla hat nicht nur versprochen, sie haben geliefert. Immer mit ein bischen Verzoegerung aber da sie die einzigsten sind die liefern, kann man sie als einzigste ernst nehmen.
    Der i-Pace scheint sehr interessant zu sein, Jaguar scheint das durchzuziehen, wenn auch in limitierter Auflage. Wenigstens brauchten die keine 10 Jahre die Kiste zu entwickeln.

  17. Re: Hier einer von mehreren ähnlichen Reviews des Tesla 3

    Autor: SJ 16.03.18 - 09:03

    Der i-Pace ist von den (präsentierten) technischen Daten, Preis und Aussehen durchaus sehr interessant. Fehlt einfach nur noch SC-Netzwerk und Möglichkeit zu autonomen Fahren.

    Wenn der nicht in so kleiner Stückzahl produziert würde, könnte Jaguar hier wohle einiges mehr verkaufen.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  18. Re: Hier einer von mehreren ähnlichen Reviews des Tesla 3

    Autor: SanderK 16.03.18 - 09:03

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SanderK schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Autonome Autos müsste für Dich doch das Stichwort sein. Ist da nicht
    > erst
    > > ein E LKW durch die Staaten gefahren?
    >
    > Keine Ahnung. Wuesste nicht wie mir das helfen wuerde.
    >
    > > Davon ab ist, meiner Meinung nach, keinen Geholfen wenn irgendwann mal
    > nur
    > > ein Hersteller übrig bleiben würde.
    >
    > Natuerlich nicht. Ich faende es ja auch toll wenn man mehr Auswahl haette.
    > Leider aber wird eben nur angekuendigt. Echte, kaufbare Fahrzeuge gibt es
    > eben nicht, etwas was ansich schlimm genug ist aber wenn dann noch
    > argumentiert wird, das man ja nur nicht will, ein paar hundert tausend
    > Einheiten sind ja kein Markt und man koennte wenn man nur wollte, ist doch
    > laecherlich.
    > Tesla hat nicht nur versprochen, sie haben geliefert. Immer mit ein bischen
    > Verzoegerung aber da sie die einzigsten sind die liefern, kann man sie als
    > einzigste ernst nehmen.
    > Der i-Pace scheint sehr interessant zu sein, Jaguar scheint das
    > durchzuziehen, wenn auch in limitierter Auflage. Wenigstens brauchten die
    > keine 10 Jahre die Kiste zu entwickeln.

    Das mit Autonome Fahrt durch die Staaten habe ich deswegen erwähnt, weil es eben mal nicht Tesla war. Es gibt neben den "großen" halt auch noch viele kleine von denen man nichts oder nicht viel hört.
    Den 3er kann man doch auch nicht kaufen :-( ;-)

  19. Re: Hier einer von mehreren ähnlichen Reviews des Tesla 3

    Autor: SJ 16.03.18 - 09:06

    Ich habe vor 2 Wochen oder so Email erhalten, dass ich voraussichtlich M3 anfang 2019 bestellen kann. Ich hoffe, bis dahin haben sie Dual-Motor mit 4-Rad Antrieb.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  20. Re: Hier einer von mehreren ähnlichen Reviews des Tesla 3

    Autor: JackIsBlack 16.03.18 - 10:37

    Du solltest deine Fanboybrille mal abnehmen, dann wirst du sehen, dass es viele andere EVs gibt und bei denen VW der MQB nicht "irgendwann" kommt oder fertig wird, der ist es bereits. Die Leute kaufen lieber einen Golf oder Passat GTE als einen eGolf. Auch bei anderen Marken sieht man das.

    Der Großteil der Menschen will einfach kein reines Batterieauto. Das musst du nur einmal verstehen. Wenn es doch so wäre, dann würden diese Autos nicht bei 1% Anteil rumgurken.

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SoftProject GmbH, Ettlingen
  2. MAHLE International GmbH, Stuttgart
  3. dSPACE GmbH, Paderborn
  4. Diamant Software GmbH & Co. KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
    Noctua NF-A12x25 im Test
    Spaltlos lautlos

    Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
    2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
    3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

    1. Bundesbildungsministerin: Kein Geld für Schüler-Tablets im Fünf-Milliarden-Digitalpakt
      Bundesbildungsministerin
      Kein Geld für Schüler-Tablets im Fünf-Milliarden-Digitalpakt

      Das Bundesbildungsministerium will im Digitalpakt Schule kein Geld für Schüler-Tablets ausgeben. Für die Geräte sollen arme Familien Hartz-IV-Leistungen beantragen.

    2. Detroit und Dark Souls Remastered: Verkabelter oder fleischiger Golem?
      Detroit und Dark Souls Remastered
      Verkabelter oder fleischiger Golem?

      Golem.de Live Um 20 Uhr streamt Golem.de-Redakteur Michael Wieczorek Detroit: Become Human und schaut live in Dark Souls Remastered rein. Welches Spiel wird mehr Zuschauer gewinnen, "Team Verkabelt" (Detroit) oder "Team Fleischig" (Dark Souls)?

    3. Micro-LED: Auf dem Weg zum sehr hellen 4.000-ppi-Display
      Micro-LED
      Auf dem Weg zum sehr hellen 4.000-ppi-Display

      Displayweek 2018 Während Samsung und LG Displays für VR-Anwedungen über 1.000 ppi anbieten, wächst mit der Micro-LED-Technik ein wichtiger Konkurrent zur OLED. Mehrere Tausend ppi sollen schon bald möglich sein.


    1. 18:36

    2. 17:49

    3. 16:50

    4. 16:30

    5. 16:00

    6. 15:10

    7. 14:50

    8. 14:35