Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroautos: Tesla soll zahlreiche…

Je nach Bauteil ist ein derartiger Ausschuss nicht unüblich ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Je nach Bauteil ist ein derartiger Ausschuss nicht unüblich ...

    Autor: Dadie 15.03.18 - 10:46

    Ich hab mal in einem Automotivbetrieb gearbeitet (Zulieferer u.a. für Mercedes). Ein (unrettbarer) Ausschuss von 10% ist je nach Bauteil nicht unüblich. Und die restlichen Bauteile wurden je nach Qualität (absteigend) in verschiedene Kategorien eingeteilt (für den Hersteller, für Vertragswerkstätten und für sonstige Werkstätten). Wenn Tesla alles schlechter als "für den Hersteller" als Ausschuss ansieht, sind zahlen von 40 bis 60% gar nicht so unrealistisch. Es kommt aber natürlich aufs Bauteil an.

  2. Re: Je nach Bauteil ist ein derartiger Ausschuss nicht unüblich ...

    Autor: melaw 15.03.18 - 14:26

    Ist ja kein Problem, solange zumindest die Stückzahlen in der für die Serienproduktion gewünschten Qualität immer vorhanden sind. Erstausrüsterqualität ist normalerweise immer die höchste Qualitätsstufe.

    Und da scheint es ja zu hapern, sodass man Aftermarket-Qualität für die Serienproduktion einsetzen muss.

  3. Re: Je nach Bauteil ist ein derartiger Ausschuss nicht unüblich ...

    Autor: Quantium40 15.03.18 - 14:38

    melaw schrieb:
    > Und da scheint es ja zu hapern, sodass man Aftermarket-Qualität für die
    > Serienproduktion einsetzen muss.

    Wobei selbst das nichts heißen will, da Tesla selbst die Qualitätsrankings vorgibt und es damit keinerlei objektiven Vergleichsmaßstab zu Konkurrenten gibt.

  4. Re: Je nach Bauteil ist ein derartiger Ausschuss nicht unüblich ...

    Autor: Wurzelgnom 16.03.18 - 06:58

    Ist doch völlig normal, dass ein gewisser Prozentsatz einen Defekt hat. Bei Leiterkartenbestückungen sind z.B. Bauteile teilweise nicht gelötet oder Pins an ICs verbogen, Kurzschlüsse. Das wird dann eben repariert. Perfekt gibt es nicht.

  5. Re: Je nach Bauteil ist ein derartiger Ausschuss nicht unüblich ...

    Autor: PiranhA 16.03.18 - 08:38

    Letztendlich läuft es darauf hinaus, dass manuelle Nacharbeit teuer und zeitaufwändig ist. Bei ner Serienproduktion darf der Ausschuss einfach nicht mehr so hoch sein, weil man sonst Zeit- und Kostenpläne nicht mehr einhalten kann.
    Die vertikale Integration von Tesla hat eben nicht nur Vorteile. OEMs geben das Risiko gerne an die Zulieferer ab.

  6. Re: Je nach Bauteil ist ein derartiger Ausschuss nicht unüblich ...

    Autor: Wurzelgnom 16.03.18 - 23:39

    Jo nur gibts keine 0% Fehler... vielleicht 0.0001% aber niemals 0%. Sonst würden die Autos ja nicht kaputt gehen. :-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, Saarbrücken, München
  2. SHW Automotive GmbH, Aalen, Bad Schussenried
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  4. Dataport, Verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 27,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  3. 54,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


    1. Mobilfunk: Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
      Mobilfunk
      Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen

      Die Telekom hat begriffen, dass ein Netzbetreiber allein 5G nicht finanzieren kann. Darum wird der Aufruf zur Zusammenarbeit ausgeweitet.

    2. Software: 15 Jahre altes Programm der Berliner Polizei stürzt oft ab
      Software
      15 Jahre altes Programm der Berliner Polizei stürzt oft ab

      In Eigenregie entwickelte ein Berliner Polizist eine Software, die seit 15 Jahren im Land Berlin eingesetzt wird. Das Problem: Das Programm stürzt häufig ab, und da der Beamte mittlerweile in Pension ist, sind Updates schwierig umsetzbar.

    3. Wübben-Stiftung: Hälfte der Lehrer sieht digitale Medien skeptisch
      Wübben-Stiftung
      Hälfte der Lehrer sieht digitale Medien skeptisch

      Kinder und Eltern sind für den Einsatz von IT in den Schulen, 50 Prozent der Lehrer und Schulleiter sind eher dagegen. Sie halten die digitale Bildung im Unterricht für überbewertet.


    1. 18:36

    2. 18:09

    3. 16:01

    4. 16:00

    5. 15:20

    6. 15:00

    7. 14:09

    8. 13:40