Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Stromspeicher: Tesla will…

Tesla & Technologie

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tesla & Technologie

    Autor: Maddix 23.10.17 - 09:07

    Tesla hat keine besondere Technologie! Alle Dinge, die ein OEM selbst als Know-How hat, fehlen Tesla. Effektiv schrauben die auch nur Kits zusammen - und selbst dafür haben sie das know-how nicht...

  2. Re: Tesla & Technologie

    Autor: mave99 23.10.17 - 09:24

    Schonmal den board computer gesehen? Tausend mal besser als bei der Konkurrenz. Wenn die den Einkaufen und nicht selbst die software entwickeln, auch gut dann sind es die besseren Einkäufer

  3. Re: Tesla & Technologie

    Autor: pumok 23.10.17 - 11:22

    Maddix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tesla hat keine besondere Technologie! Alle Dinge, die ein OEM selbst als
    > Know-How hat, fehlen Tesla.
    Wozu soll man eingekauftes Wissen selber haben? Deshalb kauft man es doch ein...

    > Effektiv schrauben die auch nur Kits zusammen - und selbst dafür haben sie das know-how nicht...
    Wie kann jemand ohne Know-How 100'000 Fahrzeuge herstellen und ausliefern?

  4. Re: Tesla & Technologie

    Autor: feierabend 23.10.17 - 11:23

    mave99 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schonmal den board computer gesehen? Tausend mal besser als bei der
    > Konkurrenz. Wenn die den Einkaufen und nicht selbst die software
    > entwickeln, auch gut dann sind es die besseren Einkäufer

    Entweder hast Du so ein Ding (Tesla) noch nicht selber bedient oder Du weißt nicht, was aktuell Standart im Infotainment-Bereicht von 100.000¤ PKW ist.

    Was genau macht ein Model S Boardcomputer denn "tausend mal besser" als andere Limousinen in der Preisklasse?

  5. Re: Tesla & Technologie

    Autor: Maddix 23.10.17 - 12:06

    pumok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Maddix schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Tesla hat keine besondere Technologie! Alle Dinge, die ein OEM selbst
    > als
    > > Know-How hat, fehlen Tesla.
    > Wozu soll man eingekauftes Wissen selber haben? Deshalb kauft man es doch
    > ein...
    Ja, das dachte sich der Elon auch, als er den Ramp-Up des Model 3 in den Sand setzte. Und den des Model X und den des Model S... Sorry, 3x den gleichen Fehler machen ist dämlich.

    > > Effektiv schrauben die auch nur Kits zusammen - und selbst dafür haben
    > sie das know-how nicht...
    > Wie kann jemand ohne Know-How 100'000 Fahrzeuge herstellen und ausliefern?
    100.000 Fahrzeuge in welchem Zeitraum? Was Effizienz angeht steht Tesla auf dem letzten Platz. Selbst ein chinesischer OEM hat mehr Ahnung als Tesla aktuell. Das beginnt beim Design geht bei der Fertigung weiter und hört bei der Materialqualität und Ergonomie aus. Die Liste wird von mal zu mal länger...

  6. Re: Tesla & Technologie

    Autor: Maddix 23.10.17 - 12:07

    mave99 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schonmal den board computer gesehen? Tausend mal besser als bei der
    > Konkurrenz. Wenn die den Einkaufen und nicht selbst die software
    > entwickeln, auch gut dann sind es die besseren Einkäufer

    Soso, also 300m Fahren, ohne auch nur einen Blick auf die Straße zu bekommen, nur, um die Klima einzustellen ist also "besser". Super...

  7. Re: Tesla & Technologie

    Autor: pumok 23.10.17 - 12:16

    Maddix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, das dachte sich der Elon auch, als er den Ramp-Up des Model 3 in den
    > Sand setzte. Und den des Model X und den des Model S... Sorry, 3x den
    > gleichen Fehler machen ist dämlich.
    Da muss ich Dir recht geben, 3x den selben Fehler ist ein NoGo.
    Du weichst aber aus, wozu muss ich ein Produkt, welches ich einkaufe, auch selbst zu 100% beherrschen?

    > 100.000 Fahrzeuge in welchem Zeitraum? Was Effizienz angeht steht Tesla auf
    > dem letzten Platz. Selbst ein chinesischer OEM hat mehr Ahnung als Tesla
    > aktuell. Das beginnt beim Design geht bei der Fertigung weiter und hört bei
    > der Materialqualität und Ergonomie aus. Die Liste wird von mal zu mal
    > länger...
    Abgesehen davon, dass Design Geschmackssache ist, muss ich Dir auch da beipflichten. Aber auch hier weichst Du aus. Was hat der Zeitraum, die Effizienz oder das Design damit zu tun, dass man ohne Know-How keine 100'000 Autos bauen kann?

  8. Re: Tesla & Technologie

    Autor: neocron 23.10.17 - 14:49

    mave99 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schonmal den board computer gesehen? Tausend mal besser als bei der
    > Konkurrenz.
    was bitte?
    dieses ruckelnde Stueck, auf dem man als Fahrer nichteinmal die einfachsten Dinge erledigen kann, ohne die Augen von der Strasse zu nehmen?
    ist wohl eher eine Katastrophe!

  9. Re: Tesla & Technologie

    Autor: pumok 23.10.17 - 15:58

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dieses ruckelnde Stueck, auf dem man als Fahrer nichteinmal die einfachsten
    > Dinge erledigen kann, ohne die Augen von der Strasse zu nehmen?

    Ist es wirklich so schlimm?
    Ich frage mich schon länger, wie Tesla es geschafft hat diese Fahrzeuge hier einzulösen. Dass der Boardcomputer stark vom Fahren ablenkt, müsste doch beim Zertifizierungsverfahren aufegallen sein...

  10. Re: Tesla & Technologie

    Autor: Maddix 23.10.17 - 16:24

    pumok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Maddix schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ja, das dachte sich der Elon auch, als er den Ramp-Up des Model 3 in den
    > > Sand setzte. Und den des Model X und den des Model S... Sorry, 3x den
    > > gleichen Fehler machen ist dämlich.
    > Da muss ich Dir recht geben, 3x den selben Fehler ist ein NoGo.
    > Du weichst aber aus, wozu muss ich ein Produkt, welches ich einkaufe, auch
    > selbst zu 100% beherrschen?

    Das Beherrschen der Technik sollen sie auch gar nicht. Das macht der Integrator / Lieferant. Aber die beherrschen den Prozess des Anlaufes ja nicht einmal. Ein OEM beherrscht heutzutage weniger die Technik (das wird eh alles zugeliefert), sondern die Prozesse und das Projektmanagement rundherum. Da geht es um Materialfluss, Zeitpläne usw. Kein Hexenwerk, aber eben scheinbar doch zu hoch für manche dort. Der Ramp-Up vom Model X wurde ja nicht durch Roboter ruiniert, sondern, weil man den Entwicklungs-/SCM-Prozess nicht unter Kontrolle hatte (Falcon-Doors).
    Das Model S konnte imo nur deswegen fahren, weil ein Großteil der Materialien von Daimler kommen. Ich würde sogar meine Hand ins Feuer halten und behaupten, dass Daimler beim Anlauf damals mit projektiert hat.

    > > 100.000 Fahrzeuge in welchem Zeitraum? Was Effizienz angeht steht Tesla
    > auf
    > > dem letzten Platz. Selbst ein chinesischer OEM hat mehr Ahnung als Tesla
    > > aktuell. Das beginnt beim Design geht bei der Fertigung weiter und hört
    > bei
    > > der Materialqualität und Ergonomie aus. Die Liste wird von mal zu mal
    > > länger...
    > Abgesehen davon, dass Design Geschmackssache ist, muss ich Dir auch da
    > beipflichten. Aber auch hier weichst Du aus. Was hat der Zeitraum, die
    > Effizienz oder das Design damit zu tun, dass man ohne Know-How keine
    > 100'000 Autos bauen kann?
    Mir ging es nicht um ästhetisches Design, sondern um technische Konstruktion/Auslegung von Teilen oder die Konstruktion der Ergonomie (Abstruses 17" Display als Ersatz für das Bedienpanel, Abpressen der Karosserieteile mangelhaft, Spaltmaße unregelmäßig/groß, usw.).
    Nochmal: man hat damals auch vom Trabant mehrere Tausend Stück gebaut. Ob er jetzt super war, darüber streiten sich genug. Man kann aber sagen, dass die Technik veraltet oder nicht gut durchdacht war. Kleiner Unterschied: der Trabant war nie als "Premium" positioniert.

  11. Re: Tesla & Technologie

    Autor: iu3h45iuh456 23.10.17 - 20:46

    Maddix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tesla hat keine besondere Technologie! Alle Dinge, die ein OEM selbst als
    > Know-How hat, fehlen Tesla. Effektiv schrauben die auch nur Kits zusammen

    So einfach ist es auch nicht. Sogar wenn man "nur" Taschentücher oder Besen herstellt, braucht man ein gewisses Know-how um ein gut funktionierendes Produkt herstellen zu können.

  12. Re: Tesla & Technologie

    Autor: neocron 23.10.17 - 21:11

    nunja, werden die Kataloge denn angepasst?
    damals gab es nur knoepfe ... da hat keiner die Notwendigkeit fuer derartige Richtlinien gesehen ...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rücker + Schindele Beratende Ingenieure GmbH, München
  2. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  3. Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg
  4. JOB AG Industrial Service GmbH, Erfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  2. 309€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)
  3. ab 399€
  4. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

  1. Entwicklerstudio: Telltale Games wird wohl geschlossen
    Entwicklerstudio
    Telltale Games wird wohl geschlossen

    Das Episodenabenteuer auf Basis von Stranger Stings wird nie erscheinen, mehr als 200 Entwickler haben ihren Job verloren: Das Entwicklerstudio Telltale Games (The Walking Dead) steht offenbar vor dem Aus.

  2. Lieferdienste: Amazon enttarnt Paketdiebe mit fingierten Lieferungen
    Lieferdienste
    Amazon enttarnt Paketdiebe mit fingierten Lieferungen

    Wer für Amazon Pakete ausfährt, könnte eine Falle gestellt bekommen. Fahrern der Lieferdienste werden fingierte Lieferungen untergeschoben. Damit sollen einige Langfinger überführt worden sein.

  3. Onlineshops: Verbraucherzentrale bemängelt hohe Speditionskosten bei Ikea
    Onlineshops
    Verbraucherzentrale bemängelt hohe Speditionskosten bei Ikea

    Auf absurd errechnete Speditionskosten ist die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen in Stichproben bei mehreren Onlineshops gestoßen. Die Verbraucherschützer bemängeln, dass unter anderem Ikea sehr hohe Kosten für die Lieferung berechnet - ganz gleich, wie schwer die bestellte Ware ist.


  1. 13:50

  2. 12:35

  3. 12:15

  4. 11:42

  5. 09:03

  6. 19:07

  7. 19:01

  8. 17:36