Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroautos: Volkswagen plant…

Ankündigungen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ankündigungen

    Autor: Hannes84 14.05.19 - 09:12

    >VW plant bis
    >VW kündigt an
    >VW stellt vor
    >VW überlegt bis $_Jahr umzusetzen
    >VW möchte bis



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.05.19 09:13 durch Hannes84.

  2. Re: Ankündigungen

    Autor: SanderK 14.05.19 - 09:29

    Hannes84 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >VW plant bis
    > >VW kündigt an
    > >VW stellt vor
    > >VW überlegt bis $_Jahr umzusetzen
    > >VW möchte bis
    Da ist VW, trauriger Weise, in guter Gesellschaft ;-)

  3. Re: Ankündigungen

    Autor: azeu 14.05.19 - 09:30

    "V weh"

    Der neue Schmerz den ich beim Namen "VW" in letzter Zeit immer wieder spüre...

    ... OVER ...

  4. Re: Ankündigungen

    Autor: hansblafoo 14.05.19 - 09:39

    Was wäre denn aus eurer Sicht das Richtige was VW tun sollte? Sollen sie die Fertigung heimlich aufbauen während dann die ganzen "Experten" weiterhin wettern, dass VW E-Mobilität nicht ernst nehmen würde? Oder sollen sie, wie hier geschehen, so etwas bekannt machen? Es handelt sich hierbei immerhin um eine Entscheidung des Aufsichtsrats und so eine Batteriefabrik baut man eben nicht von heute auf morgen.

    Anscheinend kann VW derzeitig machen was es will, es wird immer gemeckert.

  5. Re: Ankündigungen

    Autor: M.P. 14.05.19 - 09:52

    Wenn Bayer von einiger Zeit angekündigt hätte Monsanto zu übernehmen, es bis jetzt aber noch nicht getan hätte, wären sie wahrscheinlich froh ;-)

  6. Re: Ankündigungen

    Autor: PiranhA 14.05.19 - 09:58

    Ist doch logisch. Volkswagen macht dicht. Man verkauft einfach alles für einen symbolischen Preis von einem Euro an den schwedischen Investor Henry Vølkswågen. Der macht einfach weiter wie bisher, nur eben mit einem neuem Image.

  7. Re: Ankündigungen

    Autor: ssj3rd 14.05.19 - 10:03

    hansblafoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anscheinend kann VW derzeitig machen was es will, es wird immer gemeckert.

    Daran haben sie auch hart gearbeitet... so einen Ruf erarbeitet man sich, auch wenn viele Diesel und co vergessen haben.

  8. Re: Ankündigungen

    Autor: matok 14.05.19 - 10:10

    "Wir investieren (bis zu) 1 Mrd. Euro."

    Ich hoffe, Herr VW hat dabei auch den kleinen Finger zum Mundwinkel gezogen. Und alle so: Uiuiuiuiui.

  9. Re: Ankündigungen

    Autor: SanderK 14.05.19 - 10:28

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Bayer von einiger Zeit angekündigt hätte Monsanto zu übernehmen, es
    > bis jetzt aber noch nicht getan hätte, wären sie wahrscheinlich froh ;-)
    Da ist was dran und das letzte Kapitel noch nicht Geschrieben ;-)

  10. Re: Ankündigungen

    Autor: maxule 14.05.19 - 10:42

    hansblafoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was wäre denn aus eurer Sicht das Richtige was VW tun sollte?
    - z.B. Pläne, Vorschriften und Verträge einhalten.
    - z.B. mal das Brennstoffzellen-Auto umsetzen, das vor mehr als einem Jahrzehnt kommen sollte, dann braucht man auch nicht so viele Batteriezellen.
    - z.B. vorausschauend entwickeln (bzw. vielmehr die Entwicklungen auch auf den Markt bringen, wenn auch in kleinen "Teststückzahlen")
    - z.B. den Trends nicht ein (halbes) Jahrzehnt hinterherlaufen.
    reicht das erstmal ?
    >
    > Anscheinend kann VW derzeitig machen was es will, es wird immer gemeckert.
    Ist der Ruf erst mal ruiniert, [...]. Bis zum Saubermann-Image wird's ein langer Weg.

  11. Re: Ankündigungen

    Autor: zander76 14.05.19 - 10:47

    hansblafoo schrieb:
    >
    > Anscheinend kann VW derzeitig machen was es will, es wird immer gemeckert.

    Wundert sie das wirklich?

    - gelängte Steuerketten
    - 7-Gang-DSG Getriebe
    - Ölabstreifringe
    - AGR-Ventile
    - Dieselskandal

    Und das meiste auf Kosten der Käufer, die in anderen Ländern großügig Entschädigt wurden!
    Hinzu kommen Schließtage auf Kosten der Allgemeinheit (Kurzarbeitergeld) trotz extrem hoher Löhne und Bonizahlungen!

    Ich finde die Allgemeinheit hat allen Grund über VW zu meckern. Erst recht, wenn hier wieder auf Kosten der Allgemeinheit gebaut wird. Denn nichts anderes ist es auf Befreiung der EEG-Umlage zu pochen! Hinzu kommen vermutlich noch hunderte Millionen sonstiger Förderungen.

  12. Re: Ankündigungen

    Autor: SanderK 14.05.19 - 10:53

    maxule schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hansblafoo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was wäre denn aus eurer Sicht das Richtige was VW tun sollte?
    > - z.B. Pläne, Vorschriften und Verträge einhalten.
    > - z.B. mal das Brennstoffzellen-Auto umsetzen, das vor mehr als einem
    > Jahrzehnt kommen sollte, dann braucht man auch nicht so viele
    > Batteriezellen.
    Ob das überhaupt was wird, mal sehen wie es in Japan läuft
    > - z.B. vorausschauend entwickeln (bzw. vielmehr die Entwicklungen auch auf
    > den Markt bringen, wenn auch in kleinen "Teststückzahlen")
    Machen Sie doch ;-)
    > - z.B. den Trends nicht ein (halbes) Jahrzehnt hinterherlaufen.
    > reicht das erstmal ?
    5 Jahre hinter was? Also lieber 80% der Leistung in ein Segment von 1% und weniger Pulvern?
    > > Anscheinend kann VW derzeitig machen was es will, es wird immer
    > gemeckert.
    > Ist der Ruf erst mal ruiniert, [...]. Bis zum Saubermann-Image wird's ein
    > langer Weg.
    Wenn man mit dem Image immer noch Milliarden macht.... Warum Saubermann-Image? ^^

  13. Re: Ankündigungen

    Autor: hansblafoo 14.05.19 - 10:55

    maxule schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hansblafoo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was wäre denn aus eurer Sicht das Richtige was VW tun sollte?
    > - z.B. Pläne, Vorschriften und Verträge einhalten.
    > - z.B. mal das Brennstoffzellen-Auto umsetzen, das vor mehr als einem
    > Jahrzehnt kommen sollte, dann braucht man auch nicht so viele
    > Batteriezellen.
    > - z.B. vorausschauend entwickeln (bzw. vielmehr die Entwicklungen auch auf
    > den Markt bringen, wenn auch in kleinen "Teststückzahlen")
    > - z.B. den Trends nicht ein (halbes) Jahrzehnt hinterherlaufen.
    > reicht das erstmal ?
    > >
    > > Anscheinend kann VW derzeitig machen was es will, es wird immer
    > gemeckert.
    > Ist der Ruf erst mal ruiniert, [...]. Bis zum Saubermann-Image wird's ein
    > langer Weg.

    VW hat angerufen - die haben einen Job für dich. Die Expertenstelle für schlaue Tipps vom Stammtisch ist gerade wieder frei geworden.

    Das ist doch alles Quatsch was du schreibst, typische Stammtischparolen. Volkswagen wird - wie jedes andere Unternehmen der Welt - den absoluten Großteil der Pläne, Vorschriften und Verträge einhalten. Das ist das oberste Ziel. In Dieselskandalzeiten hat das nicht funktioniert, aber jetzt pauschal zu behaupten, sie würden diese Dinge nicht einhalten, ist reine Polemik.

    Stimmt, sie brauchen nur das Brennstoffzellenauto bauen und schon sind alle Probleme gelöst. Wasserstofftanken muss man dafür nicht. Im Übrigen müssen die Autohersteller JETZT massiv den CO2-Ausstoß senken, nicht erst in 10 Jahren. Die Brennstoffzelle so flächendeckend wie die batteriegestützte E-Mobilität in den wichtigsten Automärkten der Welt auf den Markt zu bringen ist derzeitig schlicht unrealistisch.

    VW entwickelt vorausschauend. Es gibt (wie auch bei anderen Herstellern) immer mal wieder Entwicklungen, die ihrer Zeit voraus sind. Mal werden sie angenommen (einige Entwicklungen in der Fahrerassistenz z.B.), mal nicht (Audi A2, Lupo 3L, der Golf City-Stromer, etc.).

  14. Re: Ankündigungen

    Autor: bplhkp 14.05.19 - 10:59

    zander76 schrieb:
    ------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde die Allgemeinheit hat allen Grund über VW zu meckern. Erst recht,
    > wenn hier wieder auf Kosten der Allgemeinheit gebaut wird. Denn nichts
    > anderes ist es auf Befreiung der EEG-Umlage zu pochen!

    Die EEG-Umlage ist ein Vernichtungsfeldzug gegen energieintensive Industrien. Es gibt nun Mal Produktionsprozesse die aufgrund physikalischer Gegebenheiten viel Strom oder Wärme brauchen. Mit der EEG-Umlage werden diese über Gebühr verteuert, weshalb es zurecht die Nachlässe gibt um diese im Land zu halten. Es wurden schon genug Industrien aus Deutschland vergrault (z.B. Aluminiumverhüttung). Im Endeffekt kostet das sehr viel mehr als das bisschen EEG-Nachlass.
    Die Frage ist halt nicht nur ob man die EEG-Umlage bekommt, sondern ob man auf die EEG-Umlage verzichtet und dafür Steuereinnahmen, industrielle Wertschöpfung, Arbeitsplätze und Wohlstand schafft und so etwas gegen die fortschreitende Deindustrialisierung macht.

  15. Re: Ankündigungen

    Autor: Hannes84 14.05.19 - 11:03

    Diesel Loide, was haben VW Ankündigungen eigentlich auf einer IT News Seite verloren?

  16. Re: Ankündigungen

    Autor: M.P. 14.05.19 - 11:18

    Geschrieben ist es schon - nur noch nicht aufgeführt.

    Autorenschaft wird Morgan Stanley und Goldman Sachs zugeschrieben ;-)

  17. Re: Ankündigungen

    Autor: zander76 14.05.19 - 11:31

    bplhkp schrieb:

    > Die EEG-Umlage ist ein Vernichtungsfeldzug gegen energieintensive
    > Industrien. Es gibt nun Mal Produktionsprozesse die aufgrund physikalischer
    > Gegebenheiten viel Strom oder Wärme brauchen. Mit der EEG-Umlage werden
    > diese über Gebühr verteuert, weshalb es zurecht die Nachlässe gibt um diese
    > im Land zu halten. Es wurden schon genug Industrien aus Deutschland
    > vergrault (z.B. Aluminiumverhüttung). Im Endeffekt kostet das sehr viel
    > mehr als das bisschen EEG-Nachlass.
    > Die Frage ist halt nicht nur ob man die EEG-Umlage bekommt, sondern ob man
    > auf die EEG-Umlage verzichtet und dafür Steuereinnahmen, industrielle
    > Wertschöpfung, Arbeitsplätze und Wohlstand schafft und so etwas gegen die
    > fortschreitende Deindustrialisierung macht.

    Das ist typisches Lobiistengerede. Der weitaus größte Teil der Wertschöpfung, Arbeitsplätze und Wohlstand wird durch Mittelständische Unternehmen erbracht und nicht von der EEG-befreiten Großindustrie.

    Wenn es sich aufgrund der länderspezifischen Regelungen nicht lohnt bestimmt Produkte herzustellen muss man es einfach sein lassen. Ich kann mich als Unternehmer doch auch nicht von der Steuerpflicht, Sozialversicherungspflicht, Mindestlohn, Arbeitsschutzauflagen, Umweltschutzauflagen usw. nicht befreien lassen, nur weil sich der Standort Deutschland sonst nicht mehr lohnen würde.

    Selbst ein Geringverdiener kann sich nicht von der EEG-Umlage befreien lassen, obwohl sich das Arbeiten für ihn nicht lohnt, weil der Hartz4 Satz höher wäre.

  18. Re: Ankündigungen

    Autor: Dwalinn 15.05.19 - 15:56

    Hannes84 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >VW plant bis
    > >VW kündigt an
    > >VW stellt vor
    > >VW überlegt bis $_Jahr umzusetzen
    > >VW möchte bis

    Und das ist auch gut so, die Firma die weder plant noch Ziele hat die sie erreichen will wird nicht lange überleben. Tesla plant ebenfalls und kündigt an aber da ist es ja nicht schlimm.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  3. Putzmeister Holding GmbH über KKC Berater Personalberatung, Aichtal
  4. Netze BW GmbH, Stuttgart, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,00€
  2. 999,00€ + Versand
  3. (u. a. GTA 5 12,49€, GTA Online Cash Card 1,79€)
  4. (aktuell u. a. Dell-Notebook 519€, Dell USB-DVD-Brenner 34,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

  1. Kartellverfahren: EU-Kommission verhängt Millionenstrafe gegen Qualcomm
    Kartellverfahren
    EU-Kommission verhängt Millionenstrafe gegen Qualcomm

    Die EU-Wettbewerbshüter haben wegen illegaler Geschäftspraktiken eine Strafe von 242 Millionen Euro gegen den Chiphersteller Qualcomm verhängt. Qualcomm will Widerspruch einlegen.

  2. Elektroauto: Audi will E-Tron GT erst Ende 2020 bauen
    Elektroauto
    Audi will E-Tron GT erst Ende 2020 bauen

    Audi hat mit dem Bau einer Fabrik für seine erste große Elektroauto-Limousine E-Tron GT begonnen. Ab Ende 2020 soll das Auto im Werk Böllinger Höfe in Heilbronn entstehen. Es nutzt den Antriebsstrang des Porsche Taycan.

  3. Tracking: Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
    Tracking
    Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten

    Forscher haben mehr als 22.000 Pornowebseiten auf Trackingdienste untersucht - und dort auch Google und Facebook gefunden. Diese geben jedoch an, die Daten nicht zu verwenden.


  1. 08:19

  2. 07:55

  3. 07:30

  4. 22:38

  5. 17:40

  6. 17:09

  7. 16:30

  8. 16:10