Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroautos: VW soll billigere…

Nicht nur die Kosten/Kwh

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nicht nur die Kosten/Kwh

    Autor: Ach 09.09.19 - 16:27

    Tesla hat die "eine Million Meilen Batterie" angekündigt. Eine Batterie, die 1,6 Millionen Fahrzeug Kilometer mit macht bevor sie ausgetauscht werden muss. Und dass soll schon in eineinhalb Jahren los gehen, hier der => Electrek Link. Damit hat sich das Thema "Haltbarkeit der Batterie" wohl endgültig erledigt, weil die Batterie ja mindestens zwei Fahrzeugkarosserien überlebt. 40 Jahre oder mehr, das ist schon ein krasser Hammer.

  2. Re: Nicht nur die Kosten/Kwh

    Autor: Oktavian 09.09.19 - 16:33

    > Tesla hat die "eine Million Meilen Batterie" angekündigt.

    Nun muss man aber auch berücksichtigen, das Telsa gerade im Ankündigen verdammt groß ist. Das tritt immer dann besonders zu Tage, wenn eine neue Finanzierungsrunde ansteht, oder die Absatzzahlen doch nicht zu den angekündigten passen, oder...

    Aber ja, wenn das funktioniert, wäre es toll. Abwarten...

  3. Re: Nicht nur die Kosten/Kwh

    Autor: PhelphePhirpht 09.09.19 - 16:39

    Ach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tesla hat die "eine Million Meilen Batterie" angekündigt. Eine Batterie,

    Diesmal wirklich nichts gegen Tesla (auch wenn ich den Laden nicht mag), aber in Vergangenheit wurden immer wieder die heiligen Grale der Akkus angekündigt und die sind nur nie über den Forschungsstatus hinaus gekommen sind.
    Daher glaube ich das erst wenn es wirklich kommt und auch durch unabhängige dritte durch Stresstests bestätigt wurde.
    Aber wäre wirklich Hammer wenn das kommen würde. Tesla bringt zusammen mit Panasonic wirklich Schwung in das Akkugeschäft, was für die aktuelle Trendtechnologie aktuell halt noch immer der Flaschenhals ist.

  4. Re: Nicht nur die Kosten/Kwh

    Autor: Ach 09.09.19 - 17:00

    Tesla muss halt nicht wie irgendein unabhängiges Labor oder noch krasser, ein kreative Studentengruppe erst einen Geldgeber und Hersteller finden, um mit denen eine Entwicklung und dann Fertigungsstrecke aufzubauen. Tesla ist selber der Hersteller. Und der kündigt einfach nur an, was er demnächst in die Fahrzeuge integrieren wird. Interessant auch, dass Tesla sich von Panasonic emanzipiert und gerade eine unabhängige Batteriefertigung aufzieht.

    @Oktavian
    Tesla ziehen das was sie ankündigen in aller Regel doch auch durch. Allein verzögert sich des öfteren deren Planung. Aber solange sich diese Verspätungen so wie bisher im Bereich von 20 bis 40% des angekündigten Zeitrahmens bewegen, ist doch eigentlich alles gut.

  5. Re: Nicht nur die Kosten/Kwh

    Autor: Kay_Ahnung 09.09.19 - 17:05

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Tesla hat die "eine Million Meilen Batterie" angekündigt.
    >
    > Nun muss man aber auch berücksichtigen, das Telsa gerade im Ankündigen
    > verdammt groß ist. Das tritt immer dann besonders zu Tage, wenn eine neue
    > Finanzierungsrunde ansteht, oder die Absatzzahlen doch nicht zu den
    > angekündigten passen, oder...
    >
    > Aber ja, wenn das funktioniert, wäre es toll. Abwarten...

    Naja die Produktionsankündigung stammt von Tesla aber die Tests und die Batterie stammen von einem Forschungspartner der die letzten 3 Jahre getestet hat. Also zumindest die Durchhaltedauer ist relativ realistisch.

  6. Re: Nicht nur die Kosten/Kwh

    Autor: MarcusK 09.09.19 - 17:10

    Ach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tesla hat die "eine Million Meilen Batterie" angekündigt. Eine Batterie,
    > die 1,6 Millionen Fahrzeug Kilometer mit macht bevor sie ausgetauscht
    > werden muss.
    ist doch heute auch schon kein Problem. Man muss nur die 10 fache menge an Akkus einbauen und schon kommt man damit so weit.

    Viel wichtiger ist doch zu wissen, wie oft eine Zelle geladen werden kann. (und welchen Kapazität sie danach noch hat)

  7. Re: Nicht nur die Kosten/Kwh

    Autor: Kay_Ahnung 09.09.19 - 17:19

    MarcusK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Tesla hat die "eine Million Meilen Batterie" angekündigt. Eine Batterie,
    > > die 1,6 Millionen Fahrzeug Kilometer mit macht bevor sie ausgetauscht
    > > werden muss.
    > ist doch heute auch schon kein Problem. Man muss nur die 10 fache menge an
    > Akkus einbauen und schon kommt man damit so weit.
    >
    > Viel wichtiger ist doch zu wissen, wie oft eine Zelle geladen werden kann.
    > (und welchen Kapazität sie danach noch hat)

    "Sollten diese Ergebnisse der Tatsache entsprechen, ist die Rede von Batteriezellen, die zwei- bis dreimal länger halten als die aktuellen Batteriezellen von Tesla. Die Batteriezellen wurden unter verschiedenen Bedingungen und Zyklen getestet. Selbst bei der extremen Temperatur von 40°C war es den Zellen möglich 4.000 Zyklen zu überdauern.

    In Verbindung mit dem aktiven Kühlsystem der Tesla-Modelle wird es den Batteriezellen möglich sein über 6.000 Zyklen zu überstehen, was im Idealfall eine Lebensdauer von um die 1,61 Millionen Kilometer bedeutet. Die Ladungskontrolle auf weniger als 100% des Ladezustandes trägt ebenfalls dazu bei, die Langlebigkeit zu erhöhen."

    https://www.elektroauto-news.net/2019/tesla-batterieforscher-neue-batteriezelle-millionen-lebensdauer/

    Steht zwar nicht explizit drin aber ich vermute mal stark das 6.000 Zyklen im Auto bedeutet das man diese mit 80+% Kapazität hat. (Tesla hat ja schon heute Autos die nach 400.000+ km ca. 90% Kapazität übrig haben.)

  8. Re: Nicht nur die Kosten/Kwh

    Autor: Dwalinn 09.09.19 - 17:35

    https://www.bloomberg.com/features/elon-musk-goals/

    Laut der Seite sind die Verspätungen sogar mehr allerdings liegt das auch an Ausreißer wie das autonome fahren... Zudem scheint die Seite nicht mehr aktuell zu sein

  9. Re: Nicht nur die Kosten/Kwh

    Autor: bplhkp 09.09.19 - 17:39

    Ach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Damit hat sich das Thema "Haltbarkeit der Batterie" wohl
    > endgültig erledigt, weil die Batterie ja mindestens zwei
    > Fahrzeugkarosserien überlebt. 40 Jahre oder mehr, das ist schon ein krasser
    > Hammer.

    Der Forschungspartner von Tesla schreibt nicht von 40 Jahren, sondern 1,6 Mio. km in Robotertaxis.

    Robotertaxis fahren in der Muskschen Traumwelt 24/7 (minus Laden)
    Damit dürften sie mindestens auf 150.000 km pro Jahr kommen, möglicherweise mehr. Dann sind die 1,6 Mio. km nach etwas 10 Jahren auf der Uhr. Dann wird nicht gesagt wieviele Akkus verbaut werden. Bei 1000 km Reichweite wären es gerade Mal 1600 Ladezyklen. Sollte schon heute nicht so weit weg sein, oder?
    Der Alterungsfaktor Zeit kommt halt beim Normalfahrer noch dazu und verhindert m.E. die siebenstelligen Laufleistungen.

  10. Re: Nicht nur die Kosten/Kwh

    Autor: E-Narr 09.09.19 - 17:58

    Ach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tesla hat die "eine Million Meilen Batterie" angekündigt. Eine Batterie,
    > die 1,6 Millionen Fahrzeug Kilometer mit macht bevor sie ausgetauscht
    > werden muss. Und dass soll schon in eineinhalb Jahren los gehen, hier der
    > => Electrek Link. Damit hat sich das Thema "Haltbarkeit der Batterie" wohl
    > endgültig erledigt, weil die Batterie ja mindestens zwei
    > Fahrzeugkarosserien überlebt. 40 Jahre oder mehr, das ist schon ein krasser
    > Hammer.

    Warten wir es einmal ab. Mal davon abgesehen, dass so ein Auto trotzdem nur eine eingeschränkte Lebensdauer hat, zumal im Alltag mit Salznebel, Unfällen & Co.

  11. Re: Nicht nur die Kosten/Kwh

    Autor: norbertgriese 09.09.19 - 18:24

    https://www.google.de/url?q=https://www.cleanthinking.de/technologiesprung-tesla-batteriezellen/&sa=U&ved=0ahUKEwj8nOCpk8PkAhVNGpoKHWJQAM4Q-AsIDSgBMAA&usg=AOvVaw1NruuJ7p51E85V0KP4PtGD

    Die Diagramme im Anhang sind interessant.
    Ein derzeitiger Akku hält wohl "ewig", so da immer nur 40%-60% und nicht schnellgeladen wird.
    Der "neue" Akku kann 0%-100% Zyklen ab

    Norbert

  12. Re: Nicht nur die Kosten/Kwh

    Autor: Reitgeist 09.09.19 - 19:22

    Ach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tesla hat die "eine Million Meilen Batterie" angekündigt.

    Leute, bitte ... es gibt die "Wunderbatterie" nicht, egal wie oft sie angekündigt wird. Auch die im Paper beschriebene Zelle ist nicht der große Durchbruch, sondern "nur" eine weitere Stufe in der Evolution. Fallt bitte nicht wieder und wieder auf das Marketing der Firmen rein.

    Im Detail:
    - Die Panasonic-Zellen, die Tesla aktuell einsetzt, weisen unter 3% Kobalt auf. Die Zelle aus dem Paper hat eine NMC532-Kathode, sprich 20% Kobalt.
    - Das Paper beschreibt eine für NMC532 vergleichsweise starke Temperaturempfindlichkeit der Zellen.
    - Die guten Ergebnisse aus den Ladezyklus-Messungen sind laut Text an nicht ausgereiften Zellen gemessen, die Langzeitmessungen wurden mit anderer Chemie gemacht werden.
    - die Energiedichte der Zellen wird als mäßig angegeben.

    Damit will ich absolut nicht sagen, dass die Zellen Müll sind, sondern nur darauf hinweisen dass die Zellen (wie jede andere "Wunderbatterie" auch) lediglich auf bestimmte Eigenschaften optimiert ist, was leider immer auf Kosten anderer Punkte geht. Möglicherweise ist das genau der Mix an Eigenschaften die Tesla braucht?

  13. Re: Nicht nur die Kosten/Kwh

    Autor: Ach 09.09.19 - 20:13

    Reitgeist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >Leute, bitte ... es gibt die "Wunderbatterie" nicht,
    Die Batterien von heute wären vor 10 Jahren die absoluten Wunderbatterien gewesen. Niemand hätte es jemals geglaubt und du hättest dich nicht mehr davor eingekriegt, die Welt vor dem großen Verrat zu warnen. Aus Prinzip immer alles als Lüge abzutun ist genauso falsch wie immer alles zu glauben. Man muss sich da schon etwas mehr anstrengen.

    >Auch die im Paper beschriebene Zelle ist nicht der große Durchbruch, sondern "nur" eine weitere Stufe in der Evolution.
    Ganz genau! Die "Evolution" von 400K Meilen zu 1000K Meilen. Glückwunsch fürs heraus finden!

    >Fallt bitte nicht wieder und wieder auf das Marketing der Firmen rein.
    ...und lernt endlich und endlich den Unterschied zwischen lehren und zwischen interessanten Ankündigungen von eurem Vermutungen zu differenzieren, und stattdessen die best mögliche Erklärung aus dem Umständen heraus zu filtern.

  14. Re: Nicht nur die Kosten/Kwh

    Autor: Ach 09.09.19 - 20:15

    >Der "neue" Akku kann 0%-100% Zyklen ab

    Wasssss? Oh man, gleich mal einsteigen, was es mit dem Wahnsinn wieder auf sich hat, ...und danke :]...

  15. Re: Nicht nur die Kosten/Kwh

    Autor: E-Narr 09.09.19 - 20:19

    Ach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Reitgeist schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > >Leute, bitte ... es gibt die "Wunderbatterie" nicht,
    > Die Batterien von heute wären vor 10 Jahren die absoluten Wunderbatterien
    > gewesen.

    10 Jahre sind noch gar nicht so lange her. 2008 habe ich mein erstes Velomobil mit Pedelec-Antrieb gekauft, mit Li-Poly Akku, ein Jahr darauf einen größeren und über doppelt so schweren LiFePo4-Akku. Zufällig hat mein ehemaliger AG ab 2012 ebenfalls Batteriezellen hergestellt, LiFePo4 und Lithium-Titanat, ich habe die Entwicklung bis heute also sehr gut mitbekommen. Und was soll ich sagen? Ja, es gab eine Evolution (gerade bei der Eigensicherheit und der Zyklenfestigkeit), aber nicht so, wie du es darstellst! Der ganz am Anfang genannte Li-Poly war zwar im wahrsten Sinne des Wortes brandgefährlich (einem anderen Velomobil-Besitzer ist dieses mir nichts, dir nichts abgefackelt), in Sachen Energiedichte/Leistungsgewicht stand er aber den heute von Tesla verwendeten Zellen in nichts nach. Preislich hat sich auch einiges getan, keine Frage. Aber bei der Energiedichte: nicht wirklich.

    Und die Lebensdauer von Akkus in Meilen zu messen und dann noch dazu bei unterschiedlicher Kapazität, ist alles, nur nicht seriös.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.09.19 20:22 durch E-Narr.

  16. Re: Nicht nur die Kosten/Kwh

    Autor: E-Mover 09.09.19 - 20:56

    MarcusK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Tesla hat die "eine Million Meilen Batterie" angekündigt. Eine Batterie,
    > > die 1,6 Millionen Fahrzeug Kilometer mit macht bevor sie ausgetauscht
    > > werden muss.
    > ist doch heute auch schon kein Problem. Man muss nur die 10 fache menge an
    > Akkus einbauen und schon kommt man damit so weit.
    >
    > Viel wichtiger ist doch zu wissen, wie oft eine Zelle geladen werden kann.
    > (und welchen Kapazität sie danach noch hat)

    Artikel gelesen?

  17. Re: Nicht nur die Kosten/Kwh

    Autor: Ach 09.09.19 - 22:09

    Lese dir doch erst mal den Artikel durch, wie das im Original von den Entwicklern kommuniziert wurde. Die Umrechnung in Meilen dient da eher als Hilfsbrücke, damit technisch unbedarfte etwas mit der Information anfangen können. Und was die Lipos angeht : dass sichere Akkusystemen heutzutage die Energiedichte von Lipos übersteigen, so das etwa der neue ID.3 mit einer Ladung 550km weit fährt und ein Tesla sogar ü600, das ist immer noch ein Fortschritt, dessen Ankündigung man damals als Lug/Trug abgetan hätte.

  18. Re: Nicht nur die Kosten/Kwh

    Autor: E-Narr 09.09.19 - 22:29

    Ach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lese dir doch erst mal den Artikel durch, wie das im Original von den
    > Entwicklern kommuniziert wurde. Die Umrechnung in Meilen dient da eher als
    > Hilfsbrücke, damit technisch unbedarfte etwas mit der Information anfangen
    > können. Und was die Lipos angeht : dass sichere Akkusystemen heutzutage die
    > Energiedichte von Lipos übersteigen, so das etwa der neue ID.3 mit einer
    > Ladung 550km weit fährt und ein Tesla sogar ü600, das ist immer noch ein
    > Fortschritt, dessen Ankündigung man damals als Lug/Trug abgetan hätte.

    Du reimst dir da etwas zusammen - oder du meinst mit "man" irgendwelche technisch Unbedarften.

  19. Re: Nicht nur die Kosten/Kwh

    Autor: Ach 09.09.19 - 23:05

    Weil du sie in den Berichten ja offensichtlich überlesen hast : Hier ist die originale Veröffentlichung, also das was der technisch Unbedarfte und was "man" nicht verstehen oder nicht die Zeit/Lust dazu haben, sich da hinein zu arbeiten :

    => https://de.scribd.com/document/424878572/J-Electrochem-Soc-2019-Harlow-A3031-44?ad_group=xxc1xx&campaign=VigLink&medium=affiliate&source=hp_affiliate

    Und nachdem du die zumindest angelesen und überflogen hast, tue dir bitte keinen Zwang an und erkläre mir nochmal, was daran unseriös sei.

  20. Re: Nicht nur die Kosten/Kwh

    Autor: E-Narr 09.09.19 - 23:09

    Ich bin jedenfalls über die Akkuentwicklung der letzten 10 Jahre alles andere als überrascht, aber vielleicht stecke ich dafür auch selbst zu sehr in der Thematik.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  2. M-net Telekommunikations GmbH, München
  3. Deutsche Forschungsgemeinschaft e. V., Bonn
  4. Dataport, Magdeburg,Halle (Saale)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 107,90€
  2. (u. a. Bohrhammer für 114,99€, Schraubendreher-Set für 27,99€, Ortungsgerät für 193,99€)
  3. (u. a. Multi Schleifmaschine für 62,99€, Schlagbohrmaschine für 59,99€, Akku Staubsauger für...
  4. (aktuell u. a. SilentiumPC Stella HP Gehäuselüfter für 10,99€, SilentiumPC Regnum RG4 Frosty...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  3. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

  1. Adyen: Ebay Deutschland kassiert nun selbst
    Adyen
    Ebay Deutschland kassiert nun selbst

    Ebay verspricht seinen Verkäufern, dass die Kosten für sie sinken würden. Der Austausch von Paypal als wichtigsten Zahlungsabwickler läuft an.

  2. Android: Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor
    Android
    Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor

    Das neue Nex 3 von Vivo kommt wahlweise nicht nur mit 5G-Unterstützung, sondern auch mit einem auffälligen Display: Der Hersteller gibt den Anteil des Bildschirms an der Frontfläche mit 99,6 Prozent an. Möglich machen das ein stark gekrümmter Display-Rand und der Verzicht auf Knöpfe.

  3. BSI: iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben
    BSI
    iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben

    Neben Kryptohandys dürfen Behördenmitarbeiter nun auch auf iPhones Vertrauliches miteinander besprechen - vorausgesetzt, sie verwenden eine App der Telekom.


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 16:08

  4. 15:27

  5. 13:40

  6. 13:24

  7. 13:17

  8. 12:34