1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroautos: Was bringt die…

Macht Sinn , aber genau andersrum

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Macht Sinn , aber genau andersrum

    Autor: Dalai-Lama 27.07.21 - 15:56

    Bei Benzin ist es doch schon länger so.
    Lustigerweise genau andersrum.
    Benzin ist nachts und früh morgens teuer und in der Rush Hour günstig 😅

  2. Re: Macht Sinn , aber genau andersrum

    Autor: radde 27.07.21 - 16:09

    Wirklich, hier (auf dem Land) ist es genau so wie im Artikel. Zur Rushhour morgen und abends am teuersten, mit einem kleinen Zwischenhoch zur Mittagszeit. Dazwischen ist es dann immer schön günstig.

  3. Re: Macht Sinn , aber genau andersrum

    Autor: Bonarewitz 27.07.21 - 20:47

    Das ist lustig.
    Ich habe beides exakt so erlebt.

    Aktuell wohne ich ländlich Stimme redde zu.

    Als ich noch städtisch gewohnt habe, mussten sich die Tankstellen tagsüber mit den günstigeren freien Tankstellen und Jet messen.
    Insbesondere Mr. Wash hat zur Rushhour mit seinen 15+ Säulen auf Masse gesetzt und die Preise gesenkt und Staus verursacht. Die Waschstraße war dann auch immer voll.
    Als besagte Tankstellen um 20 Uhr zu gemacht haben, hat die Shell um die Ecke um 12ct/l erhöht. Täglich. Konsequent.

  4. Re: Macht Sinn , aber genau andersrum

    Autor: stiV 27.07.21 - 20:59

    radde schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wirklich, hier (auf dem Land) ist es genau so wie im Artikel. Zur Rushhour
    > morgen und abends am teuersten, mit einem kleinen Zwischenhoch zur
    > Mittagszeit. Dazwischen ist es dann immer schön günstig.

    Deswegen gefällt mir die Lösung bei uns in Österreich. Es gibt einen festgelegten Zeitpunkt (12:00 Mittags) an welchem die Preise erhöht werden dürfen. Also einmal alle 24 Stunden. Senken darf man sie immer wenn man will, erhöhen aber eben nur einmal am Tag.
    Übrigens seit 1.1.2011 so, wurde erst wieder verlängert bis 31.12.22

  5. Re: Macht Sinn , aber genau andersrum

    Autor: sadan 29.07.21 - 15:40

    Jo die lösung find ich auch super, nur kann ich dadurch faktisch zur rush hour auch nichtmehr tanken. Da wir sehr nahe an passau sind, verstellen pünktlich ab 17uhr deutsche autokollonen die tankstelle. Naja, zum glück gibt es alle paar kilometer noch "hinterhof" tankstellen die dann frei sind.
    Bei den ladesäulen mach ich mir überhaupt keine gedanken. Das firmen eauto wird nur in der gegend verwendet. Also abends langsam in der bude geladen. Und mit der zeit wird sich der ganze wahnsinn mit ladekarten, von selbst regulieren. War ja geschichtlich auch beim benzin so. In 5-10 jahren (wenn meine alten autos den geist aufgeben) werd ich über solche news lachen können.
    Ja auch so einen"dynamische" preisgestaltung wär mir vermutlich egal, sollange es auch in den infotainment systemen gut aufbereitet ist. Leider patzen da alle hersteller außer tesla noch extrem.
    Nachdem aber immer mehr over the air updates kommen, bin ich zuversichtlich auch mal einen gebrauchten ewagen zu finden, wo der erste schritt meinerseits nicht tablet halterung nachrüsten für gutes navi und ladesäulen finden ist.
    Bei vielen deutschen und japanischen modellen seh ich derzeit auf langstrecke auf jedenfall noch schwarz. Mit dem model 3 nach holland rauf? Kein problem, einsteigen navi ziel eingehen und in der berechnenden zeit ankommen. Id3 nach holland? Vorher mit diversen apps raussuchen wie ich wo laden kann und was ich mir am besten vorher noch an karten/apps zulege.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sachbearbeiter (w/m/d) IT-Betreuung und Teamassistenz Schulen
    KommunalBIT AöR, Fürth
  2. IT-Servicemitarbeiter/in Support (m/w/d)
    BYTEC Bodry Technology GmbH, Friedrichshafen
  3. Ingenieur (m/w/d) Vernetzung Automotive
    STAR ELECTRONICS GmbH, Sindelfingen (Home-Office möglich)
  4. Informatikerin / Informatiker (w/m/d) für Data Center Infrastruktur am Zentrum für Informationstechnologie ... (m/w/d)
    Universität Passau, Passau

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. 499€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Roku Express im Test: Die Fire-TV-Konkurrenz hat ein paar Schwächen zu viel
Roku Express im Test
Die Fire-TV-Konkurrenz hat ein paar Schwächen zu viel

Die ersten Roku-Geräte für den deutschen Markt sind vor allem eine Konkurrenz zum Fire TV Stick. Die Neulinge bieten Besonderheiten - nicht nur positive.
Von Ingo Pakalski

  1. Roku Streambar Soundbar mit Streamingfunktionen kostet 150 Euro
  2. Konkurrenz zu Fire-TV-Sticks Roku bringt Streaming-Gerät für 30 Euro
  3. Roku TV-Stick mit angepasstem Linux kommt nach Deutschland

Crucial MX500 mit 4 TByte im Test: Alter Name, neue Teile, weniger Empfehlung
Crucial MX500 mit 4 TByte im Test
Alter Name, neue Teile, weniger Empfehlung

Die MX500 ist ein SSD-Klassiker, den Crucial für das 4-TByte-Modell komplett umgebaut hat. Uns gefallen jedoch nicht alle Änderungen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Crucial P5 Plus (SSD) im Test Spät und spitze
  2. X6 Portable Crucials externe SSD wird viel flotter

Fairphone 4 im Test: Innen modular, außen schickes Smartphone
Fairphone 4 im Test
Innen modular, außen schickes Smartphone

Das vierte Fairphone sieht kaum aus wie ein modulares Smartphone - aber auch hier lassen sich wieder viele Bauteile leicht tauschen. Die Qualität ist so gut wie nie zuvor.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Preise und Fotos zum Fairphone 4 geleakt
  2. Smartphone Verkauf des Fairphone 3 wird eingestellt
  3. Green IT Fairphone macht wieder Gewinn