1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektromobilität: 120 Kilowatt ohne…

wie wäre es mit...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wie wäre es mit...

    Autor: Anonymer Nutzer 29.10.18 - 14:07

    ...Steckdosen vorne und hinten immer an derselben Stelle.

    So wie bei einem elektrischen Rasenmäher. Will man Strom tanken einfach das Auto rückwärts oder vorwärts an die Zapfsäule fahren und dort einrasten lassen. Mit Trichtermechanik drum herum, damit die elektrische Zapfsäule selbst das Ziel findet.

    Könnte man sogar von Auto zu Auto machen, im Stau oder so.

  2. Re: wie wäre es mit...

    Autor: Anonymer Nutzer 30.10.18 - 05:38

    dann müsste das erste auto den strom für seinen ladevorgang plus den strom aller folgenden fahrzeuge als input akzeptieren und durchleiten.

  3. Re: wie wäre es mit...

    Autor: Anonymer Nutzer 30.10.18 - 08:30

    nicht unbedingt.

    Das erste Auto lädt das Zweite. Das Zweite das Dritte usw.

    Oder umgekehrt, je nachdem wer weniger Strom im Akku hat.

    Aber ich hab Dich schon verstanden :) Meine Idee war eigentlich (nur) für zwei gekoppelte Autos gedacht. Und die können sich absprechen, wer wen lädt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wirtschaftsinformatiker als Applikationsverantwortlicher im Bereich Netzführung (m/w/d)
    TenneT TSO GmbH, Lehrte
  2. UGC-Manager E-Business (gn)
    HORNBACH Baumarkt AG, Bornheim bei Landau / Pfalz
  3. C++ Softwareentwickler Video Services (m/w/d)
    e.solutions GmbH, Erlangen
  4. Softwareentwickler (m/w/d) Embedded Systems
    Arburg GmbH & Co. KG, Loßburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 419,99€
  2. 599,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de