Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektromobilität: Ab 2023 kann…

LENR

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. LENR

    Autor: patrik.stutz 14.10.15 - 10:38

    Gut möglich, dass Autos mit Akku oder Brennstoffzellen obsolet werden bevor sie überhaupt richtig verbreitet sind.

    Wenn LENR tatsächlich funktioniert, und danach sieht es im Moment aus, dann sind Brennstoffzellen nutzlos & Akkus werden nur noch in sehr kleinen Geräten Verwendung finden, wo kein LENR - Generator rein passt.

    Airbus hat 15. & 16. Oktober (ja, morgen) eine Session in der sie eine einheitliche Theorie zu LENR vorstellen möchten. Damit wollen Sie erreichen, dass LENR Skeptiker die Theorie erst wiederlegen müssen, bevor sie Forscher auf diesem Gebiet als Betrüger oder Zauberer abstempeln.

    Auch die NASA scheint an LENR zu glauben (sie stellen sich eine Zukunft vor, in der jeder Haushalt einen LENR-Generator hat und somit seinen Strom selbst produziert)

    Übrigens hat auch Bill Gates ordentlich in LENR investiert.

    Googelt einfach, ist nicht schwer zu finden ;)

  2. Re: LENR

    Autor: ArcherV 14.10.15 - 10:57

    LENR?

  3. Re: LENR

    Autor: BukLao 14.10.15 - 11:01

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > LENR?


    auch Kalte Fusion Hokus-Pokus genannt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.10.15 11:07 durch BukLao.

  4. Re: LENR

    Autor: Trollversteher 14.10.15 - 11:07

    >Gut möglich, dass Autos mit Akku oder Brennstoffzellen obsolet werden bevor sie überhaupt richtig verbreitet sind.
    >Wenn LENR tatsächlich funktioniert, und danach sieht es im Moment aus,

    Danach sieht es im Moment aus?!?
    Afaik gibt es noch keinen einzigen LENR-Reaktor, der es reproduzierbar geschafft hätte, mehr Energie zu erzeugen als man reinstecken muss. Hast Du seriöse Quellen zu der Beahuptung?

    >Airbus hat 15. & 16. Oktober (ja, morgen) eine Session in der sie eine einheitliche Theorie zu LENR vorstellen möchten. Damit wollen Sie erreichen, dass LENR Skeptiker die Theorie erst wiederlegen müssen, bevor sie Forscher auf diesem Gebiet als Betrüger oder Zauberer abstempeln.

    Die ist schon von vielen Seiten widerlegt worden (siehe zB hier. Tatsächlich müssen die LENR-Enthusiasten endlich mal
    a) eine handfeste, überprüfbare Theorie auf den Tisch legen und
    b) reproduzierbare Experimente vorweisen können, die belegen dass man tatsächlich einen LENR Reaktor mit positiver Energiebilanz bauen kann.

    >Auch die NASA scheint an LENR zu glauben (sie stellen sich eine Zukunft vor, in der jeder Haushalt einen LENR-Generator hat und somit seinen Strom selbst produziert)

    Nicht "die NASA", sondern eine handvoll Wissenschaftler bei der NASA. Und auch die spielen derzeit nur ein wenig mit Utopien 'rum, statt handfeste Forschung zu dem Thema zu betreiben.

    >Übrigens hat auch Bill Gates ordentlich in LENR investiert.

    Das hat nichts zu sagen. Bill Gates investiert auch in Monsanto, auch ein Software-Milliardär kann mal daneben liegen.

    >Googelt einfach, ist nicht schwer zu finden ;)

    Also ich finde in erster Linie tausende von Links zu den üblichen science-wonder und Verschwörungs -sites, seriöses material ist da eher selten zu finden, daher wären ein paar Links vielleicht nicht mal so schlecht.

  5. Re: LENR

    Autor: Trollversteher 14.10.15 - 11:09

    >auch Kalte Fusion genannt.

    So darf man es aber nicht mehr nennen - nachdem einige Scharlatane das Thema in ein PR-Desaster für jeden ernst zu nehmenden Wissenschaftler verwandelt haben, sagt man nur noch "LENR", wenn man nicht gleich einen Aluhut verpasst bekommen will ;-)

  6. Re: LENR

    Autor: Meinders 14.10.15 - 11:28

    Bleiben wir doch einmal ernsthaft. Erst im August ist dem sog. Rossi-Reaktor das US-Patent erteilt worden. Nun wird dem natürlich sofort entgegengehalten, dies sei noch keine Funktionsbestätigung. Dann glauben Sie soch bitte den Investoren: Nach einer sog. Due-Diligence (Prüfungsphase) von zweieinhalb Jahren hat eine englische Investment-Firma schätzungsweise rund 70 - 100 Mil. Euro in das Rossi-Projekt gesteckt, um die industrielle Fertigung vorzubereiten und zu finanzieren. Alle erfolgreichen Test, alle bereits erteilten Patente, alle erfolgreichen Replikationen des Rossi-Reaktors und anderer ähnlicher Einrichtungen sind bekannt. Man muß sie nur lesen. Z. B. hier:
    http://fehnblog.npage.de/

  7. Re: LENR

    Autor: patrik.stutz 14.10.15 - 11:29

    > Danach sieht es im Moment aus?!?
    > Afaik gibt es noch keinen einzigen LENR-Reaktor, der es reproduzierbar
    > geschafft hätte, mehr Energie zu erzeugen als man reinstecken muss. Hast Du
    > seriöse Quellen zu der Beahuptung?

    Ich habe gesagt es sieht danach aus. Das bedeutet es gibt Grund zur Annahme, dass es funktioniert. (Namhafte Unternehmen nehmen es ernst & es wurde schon von mehreren Wissenschaftlern berichtet, dass sie es geschafft haben, einen funktionierenden Reaktor zu bauen. Lustigerweise wurde die Technologie sogar schonmal vor Jahrzehnten demonstriert). Natürlich ist dadurch nichts bewiesen & kann alles gefälscht sein. Aber da sich die Zahl der Forscher & solcher Meldungen in letzter Zeit stark häuft, liegt die Vermutung nahe, dass da was dran ist.

    Gäbe es bereits einen öffentlich dokumentierten, reproduzierbaren, funktionsfähigen Reaktor, so hätte ich wohl kaum geschrieben "und danach sieht es im Moment aus" sondern "und das tut sie"

    > daher wären ein paar Links vielleicht nicht mal so
    > schlecht.

    Wovon brauchst du denn Links? Airbus, NASA und Bill Gates scheinst du ja selbst gefunden zu haben ;)

  8. Re: LENR

    Autor: BukLao 14.10.15 - 11:29

    Meinders schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man muß sie nur lesen. Z. B. hier:
    > fehnblog.npage.de

    Sieht verdammt seriös aus. ;)

    Die Serienreife steht kurz bevor....

  9. Re: LENR

    Autor: Trollversteher 14.10.15 - 11:49

    >Ich habe gesagt es sieht danach aus. Das bedeutet es gibt Grund zur Annahme, dass es funktioniert. (Namhafte Unternehmen nehmen es ernst & es wurde schon von mehreren Wissenschaftlern berichtet, dass sie es geschafft haben, einen funktionierenden Reaktor zu bauen.

    Das sind aber nicht mal Gründe zur Annahme. Zu dem LENR-Engagement von Airbus gibt es derzeit nur Gerüchte - ich konnte zumindest keine seriöse Quelle finden, die konkretere Informationen liefern konnte, um was es da genau geht. Und "es wurde von mehreren Wissenschaftlern berichtet, dass sie es geschafft haben, einen Reaktor zu bauen"? Ernsthaft? Dann kannst Du gleich an alles glauben. Klar, die einschlägigen Wunder&Verschwörungs-portale berichten regelmässig darüber, und bei Youtube gibt's sicher auch unzählige "Beweisvideos" dazu, da bin ich mir sicher - aber bisher hat noch kein einziger dieser "Reaktoren" einer unabhängigen, seriös wissenschaftlichen Überprufung standgehalten - und solange das so bleibt, gibt es keinen einzigen Grund zur Annahme, dass LENR funktioniert.

    >Lustigerweise wurde die Technologie sogar schonmal vor Jahrzehnten demonstriert).

    Nein, wurde sie nicht. Erstens waren diese "Demonstrationen" in etwa so wissenschaftliche seriös wie eine Vorstellung von David Copperfield. Zweitens handelte es sich dabei um etwas völlig anderes, als die NASA Wissenschaftler heute unter LENR verstehen. Schon der schwammige Begriff LENR, unter dem alles zusammengefasst wird, bei dem irgendwie aus einer mysteriösen Blackbox mehr Energie heraus zu kommen scheint als reingesteckt wurde.

    >Natürlich ist dadurch nichts bewiesen & kann alles gefälscht sein. Aber da sich die Zahl der Forscher & solcher Meldungen in letzter Zeit stark häuft, liegt die Vermutung nahe, dass da was dran ist.

    Nein, denn das gilt für alles an was die Menschen gerne glauben wollen. Ausserirdische Besucher, Zeitreisen, Geister, übernatürliche Wesen... Die Vermutung liegt erst nahe, wenn es endlich mal einen einzigen, winzigen Nachweis gibt, der sich auch vor unabhängigen Beobachtern reproduzieren lässt.

  10. Re: LENR

    Autor: Trollversteher 14.10.15 - 12:01

    >Bleiben wir doch einmal ernsthaft. Erst im August ist dem sog. Rossi-Reaktor das US-Patent erteilt worden. Nun wird dem natürlich sofort entgegengehalten, dies sei noch keine Funktionsbestätigung.

    Und das mit gutem Recht. Das ist nämlich alles andere als eine Funktionsbestätigung.

    >Dann glauben Sie soch bitte den Investoren: Nach einer sog. Due-Diligence (Prüfungsphase) von zweieinhalb Jahren hat eine englische Investment-Firma schätzungsweise rund 70 - 100 Mil. Euro in das Rossi-Projekt gesteckt, um die industrielle Fertigung vorzubereiten und zu finanzieren. A

    Seit wann sind irgendwelche Investoren die bereit sind ihr Geld in eine Wundermaschine zu versenken ein wissenschaftlicher Nechweis für das Funktionieren einer Technologie bzw. die Richtigkeit einer Theorie?!?

    >lle erfolgreichen Test, alle bereits erteilten Patente, alle erfolgreichen Replikationen des Rossi-Reaktors und anderer ähnlicher Einrichtungen sind bekannt. Man muß sie nur lesen. Z. B. hier:
    >http://fehnblog.npage.de/

    Ja, super, eines der vielen "I want to believe" Science-Wonder Blogs, von denen es im Web nur so wimmelt. Immer noch keine einzige seriöse Quelle die bestätigt, dass Rossis Wundermaschine nachweisbar funktioniert - er selber weiss ja nicht mal genau was da passiert und kann selbst nur darüber spekulieren was in seiner Wundermaschine wirklich vor sich geht.

  11. Re: LENR

    Autor: patrik.stutz 14.10.15 - 12:20

    Meine Fresse, bist du Pessimist von Beruf? ;) Sorry, nicht böse gemeint, ist für mich nur eine ungewohnte Einstellung.

    > Das sind aber nicht mal Gründe zur Annahme.
    Was ein Grund zur Annahme ist und was nicht ist für jeden individuell. Für dich ist ein Grund zur Annahme wohl das gleiche wie ein Handfester Beweis. Mit dieser Einstellung kannst du keine Wissenschaft betreiben, da Theorien nur durch eine Annahme entstehen können für dies es noch keinen Beweis gibt.

    Du sagst damit übrigens auch, dass all diese Leute grundlos vermuten, dass LENR funktionieren könnte. Airbus beschäftigt Leute, die sich grundlos mit diesem Thema befassen. Bill Gates investiert grundlos Geld in die Forschung. Schade, dass du denen das nicht schon früher gesagt hast ;)

    > Zu dem LENR-Engagement von Airbus gibt es derzeit nur Gerüchte - ich konnte zumindest keine seriöse Quelle finden, die konkretere Informationen liefern konnte, um was es da genau geht.

    Jean Francois Geneste ist Forscher bei Airbus und hat folgendes gepostet:
    https://www.linkedin.com/pulse/major-breakthrough-field-energy-jean-francois-geneste

    Wahrscheinlich wurde sein LinkedIn Profil gehackt und nun posten irgendwelche Scharlatane irgendwelchen Unsinn.

  12. Re: LENR

    Autor: Meinders 14.10.15 - 12:21

    Trollversteher: Sie sollten sich an seriösen Dikussionen nicht beteiligen. Jedenfalls so lange nicht, bis sie in der Lage sind, sich in deutscher Sprache vernünftig und nachvollziebar auszudrücken und sich vorher vernünftig informiert haben. Sie spielen mit Ihren unsachlichen Diskussionsbeiträgen genau denjenigen in die Hände, die LENR seit Jahrzehnten zu verhindern suchen, weil sie gerne weiter ihre hohen Erträge aus Öl, Gas usw. hätten. Zu Lasten der Verbraucher, zu Lasten der Umwelt.

  13. Re: LENR

    Autor: Doedelf 14.10.15 - 12:51

    Rossis e-cat wird schon seit Jahre mit "kommt demnächst" angekündigt. Jahr für Jahr "er kommt, bald, doch, echt, sicher"

    sorry - ich glaub es erst wenn er mal da ist und gekauft werden kann. Ansonsten ist es müßig darüber zu senieren ob es das gibt oder nicht - es gibt hier nur 2 Varianten:

    1. Der Kram funktioniert nicht (nuff said).

    2. Der Kram funktioniert aber kommt nicht weil xyz es immer aufkauft, torpediert, seine RWE Aktien erst verkloppen will whatever.


    Sowohl 1 und 2 nützen mir nix.

    Also weiter träumen von der schönen tollen Zukunft - die Realität sieht grade in jedem Aspekt anders aus.

    Ist dieselbe Geschichte wie mit den ganzen Wunderakkus auf graphen Basis - nitsche nada hat man nicht.

    Revolutionen sind nicht mehr, das ist vorbei - der wunderbare Kapitalismus und das Streben des Menschen nur nach Geld verhindert einfach das es hier in iregendeinen Bereich irgendwelche starken Sprünge gibt. Heutzutage würden wir weder auf den Mond fliegen, noch Eisenbahnen bauen - das wäre alles viel zu Aufwendig und zu Teuer.

  14. Re: LENR

    Autor: Trollversteher 14.10.15 - 12:53

    >Trollversteher: Sie sollten sich an seriösen Dikussionen nicht beteiligen. Jedenfalls so lange nicht, bis sie in der Lage sind, sich in deutscher Sprache vernünftig und nachvollziebar auszudrücken und sich vorher vernünftig informiert haben.

    Ja, wenn man keine Argumente hat, dann hilft doch immer noch die Rechtschreibklatsche. Allerdings sollte man dann schon seinen eigenen Ansprüchen gerecht werden, und wissen wie man "Diskussionen" und "nachvollziehbar" schreibt.

    Im Gegensatz zu Ihnen habe ich mich SEHR gründlich informiert, und zwar bei seriösen Quellen und nicht auf den einschlägigen Verschwörer-Schund-Seiten.

    >Sie spielen mit Ihren unsachlichen Diskussionsbeiträgen genau denjenigen in die Hände, die LENR seit Jahrzehnten zu verhindern suchen, weil sie gerne weiter ihre hohen Erträge aus Öl, Gas usw. hätten. Zu Lasten der Verbraucher, zu Lasten der Umwelt.

    Weder Ihr beleidigender Tonfall, noch Ihr billiger Seitenhieb auf Vertipper können darüber hinwegtäuschen, dass Sie trotz mehrmaliger Aufforderung immer noch keine Links zu seriösen Quellen liefern konnten. Und sparen Sie sich bitte dieses Verschwörungs-Geschwafel von der bösen Energielobby, die all die LENR-Reaktoren, Perpetuum Mobiles und sonstigen Hirngespinste "zu verhindern suchen", wenn Sie weiterhin das Wort "unsachlich" gegen mich verwenden wollen ohne sich komplett der Lächerlichkeit bloßzustellen.

  15. Re: LENR

    Autor: Meinders 14.10.15 - 13:04

    Oh nein, Trollversteher, keine weitere Antwort. Bei Ihnen mangelt es an Sachkunde und Diskussionskultur.

  16. Re: LENR

    Autor: chefin 14.10.15 - 13:06

    An der Atomspaltung wurde auch 30 Jahre gearbeitet. Dann hatte man das erste Versuchsmodell(Hiroshima). 20 Jahre später gabs dann Atomkraftwerke, 10 jahre später Atomreaktoren in Uboote.

    Und heute hat jedes Auto....weiterhin Benzin. Auch sind Urantankstellen noch rar. Ich kenn nur sehr wenige die überhaupt Uranbrennstäbe herstellen.Obwohl sie eigentlich recht einfach zu lagern sind und das Tanken deutlich sicherer ist als brennbare Flüssigkeiten oder Gase umzufüllen.

    Irgendwann wird man auch die Fusion hinbekommen. Und dann fängt man an kommerzielle Anlagen aufzubauen. Mit der Energie die man erzeugt, kann man sich seinen eigenen Brennstoff basteln und den Überschuss verkauft man an Autos. Schön wenn man dann schon die Wasserstofftankstellen hat, da Fusionsreaktoren Wasserstoff benötigen.

    Wann das sein wird und ob es je so klein wird, das man es in Fahrzeuge einbauen kann...man wird sehen. Heute wird ja schon das Rülpsen in 3 Tonlagen als schützwürdiges Patent zugelassen, da sollte man nicht mehr viel auf Patente geben. Und an Fussion wird geforscht seit man die erste Atombombe hatte(immerhin gabs kurz drauf die erste Wasserstoffbombe => Fusion). Atomspaltprozesse haben wir recht schnell im griff gehabt. Fusion tüfteln wir seit dem rum. Wir reden hier von 60 Jahren. In dieser Zeit ist das Kernkraftwerk gekommen und gegangen(wegen seiner doch nicht unerheblichen Nachteile). Also dürfen wir wohl kaum davon ausgehen, das Fussion sich jetzt plötzlich zur neuen Weltrevolution ausweitet. Das sagte man auch vom Atomkraftwerk.

  17. Re: LENR

    Autor: ChMu 14.10.15 - 13:35

    >
    > Im Gegensatz zu Ihnen habe ich mich SEHR gründlich informiert, und zwar bei
    > seriösen Quellen und nicht auf den einschlägigen
    > Verschwörer-Schund-Seiten.

    Das ist ja gut, Du hast also serioese Seiten gefunden. Dann sag doch mal an. Wo kann man das Teil in Action sehen? Wer hat nachgemessen? Wie lange (Jahrzehnte?) laufen die Kisten schon?
    >

  18. Re: LENR

    Autor: Trollversteher 14.10.15 - 13:37

    >Meine Fresse, bist du Pessimist von Beruf? ;) Sorry, nicht böse gemeint, ist für mich nur eine ungewohnte Einstellung.

    Nein, ich ziehe nur wissenschaftliche Beweise und fundierte Theorien dem im Web allgemein beliebten neuen Wunderglauben, der besonders durch einschlägige Verschwörungs-Newssites massiv gefördert und befeuert wird, vor.

    >Was ein Grund zur Annahme ist und was nicht ist für jeden individuell. Für dich ist ein Grund zur Annahme wohl das gleiche wie ein Handfester Beweis. Mit dieser Einstellung kannst du keine Wissenschaft betreiben, da Theorien nur durch eine Annahme entstehen können für dies es noch keinen Beweis gibt.

    Nein. Du hast nicht geschrieben "LENR könnte evtl. eines Tages funktionieren", Du hast geschrieben "Wenn LENR tatsächlich funktioniert - und danach sieht es im Moment aus". Das ist keine Annahme mehr die zur weiteren Untersuchung inspiriert, das ist schon ein vorläufiges Endergebnis, was man so erst feststellen kann, wenn ein handfester Beweis tatsächlich in realistisch greifbarer Nähe liegt. Aber in diesem "Wartezustand" befindet sich das Thema LENR/kalte Fusion schon seit vielen Jahren, und es hat in letzter Zeit keinerlei neue Erkenntnisse gegeben, die daran etwas ändern würden.

    >Du sagst damit übrigens auch, dass all diese Leute grundlos vermuten, dass LENR funktionieren könnte.
    >Airbus beschäftigt Leute, die sich grundlos mit diesem Thema befassen.

    Ich habe nachhandfesten Fakten gefragt - und schon wieder keine bekommen. Nochmal: Jenseits der üblichen Verschwörungs- und Wunder-Portale/Websites gibt es zu dem Thema "Airbus und LENR" so gut wie keine Informationen. An WAS Airbus da also genau arbeitet und welche der unterschiedlichen Ansätze von "LENR" sie konkret verfolgen, darüber ist aus seriösen Quellen nichts zu finden.

    >Bill Gates investiert grundlos Geld in die Forschung. Schade, dass du denen das nicht schon früher gesagt hast ;)

    Kennst Du Dich ein klein bisschen mit Risikoinvestment aus? Bill Gates kann es sich wahrlich leisten zu sagen "Hey, cool, da steck ich mal ein bisschen Geld rein", wenn er über coole neue "next big thing" techno-trends liest. Ich konnte übrigens bisher nur Quellen finden in denen berichtet wird dass sich Gates in Italien ein Labor in dem Forschung auf dem Gebiet "LENR" betrieben wird besucht hat. Dass er das Thema interessant findet, und man nun hofft, dass der reiche Mann sein Interesse auch in Dollars ausdrücken wird. Aber selbst wenn er ein eigenes LENR-Labor aus dem Boden gestampft hätte - nochmal: Das Interesse von Investoren ersetzt doch bitte niemals einen wissenschaftlichen Beweis für die Theorie.

    >Jean Francois Geneste ist Forscher bei Airbus und hat folgendes gepostet:
    https://www.linkedin.com/pulse/major-breakthrough-field-energy-jean-francois-geneste

    Auch darüber gibt es bisher nur diesen ominösen Blogeintrag, und hunderte von Artikeln auf "e-Cat" "LENR"- und anderen cold-fusion-Fansites, die darüber berichten zu finden. Auf seriösen Seiten haben ich bisher nichts dazu gefunden.

    >Wahrscheinlich wurde sein LinkedIn Profil gehackt und nun posten irgendwelche Scharlatane irgendwelchen Unsinn.

    Was es damit genau auf sich hatte, werden wir wohl dann spätestens Montag sehen, wenn die Medien über diesen sensationellen Durchbruch berichten, und dann abwarten, bis unabhängige Wissenschaftler die Gegelgenheit hatten seinen "theoretical breakthrough" zu begutachten.

  19. Re: LENR

    Autor: Trollversteher 14.10.15 - 13:45

    >Das ist ja gut, Du hast also serioese Seiten gefunden. Dann sag doch mal an. Wo kann man das Teil in Action sehen? Wer hat nachgemessen? Wie lange (Jahrzehnte?) laufen die Kisten

    Lesen ist nicht so Deine Stärke, oder?
    Aber auch das ist wieder typisch für den Verschwörungssumpf, aus dem der größte Teil der "LENR"-Fangemeinde stammt: Keine Argumente, keine Quellenangaben, keine Erklärung - lediglich der billige Versuch durch Polemik und billige Witzchen den Fragesteller zu diffamieren und von der völligen Abwesenheit von Beweisen abzulenken.

  20. Re: LENR

    Autor: Trollversteher 14.10.15 - 13:49

    >Oh nein, Trollversteher, keine weitere Antwort. Bei Ihnen mangelt es an Sachkunde und Diskussionskultur.

    Da Sie selbst bisher beides nicht gezeigt haben frage ich mich, wie Sie sich ein solches Urteil erlauben können. Sie haben weder Quellen genannt, noch neue Erkenntnisse in die Diskussion eingebracht, noch sind Sie überhaupt auf die Diskussion eingegangen. Sie haben sich lediglich darauf beschränkt, mit persönlichen Attacken den unbequemen Fragesteller zu diffarmieren.
    Wenn Sie das "Diskussionskultur" nennen, dann kommen wir tatsächlich nicht auf einen Nenner.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. ETAS GmbH, Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Renningen
  3. über Duerenhoff GmbH, Karlsruhe
  4. AMEOS Holding AG, Ueckermünde

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,90€
  2. 77,00€ inkl. Versand im Idealo-Preisvergleich
  3. (heute u. a. Logitech Gaming-Produkte, Philips-TVs, Garmin-Produkte, Philips Hue Starter Set, Filme...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Chinesischer Anbieter NIO will Elektro-SUV mit Wechsel-Akku anbieten
  2. Fuso eCanter Daimler liefert erste Elektro-Lkw aus
  3. Sattelschlepper Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen

  1. Glasfaser: M-net hat genauso viele FTTB/H-Kunden wie die Telekom
    Glasfaser
    M-net hat genauso viele FTTB/H-Kunden wie die Telekom

    M-net konnte gerade seinen hunderttausendsten Glasfaseranschluss verkaufen. Damit zieht der lokale Stadtnetzbetreiber mit der Deutschen Telekom gleich.

  2. 240 Kilometer: 1&1 Versatel erweitert Glasfasernetz in Norddeutschland
    240 Kilometer
    1&1 Versatel erweitert Glasfasernetz in Norddeutschland

    1&1 Versatel kündigt in Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein weitere Ausbauziele an. Firmenkunden bietet der Netzwerkbetreiber Datenübertragungsraten von bis zu 100 GBit/s.

  3. MobileCoin: Neue Cryptowährung von Signal-Erfinder Marlinspike
    MobileCoin
    Neue Cryptowährung von Signal-Erfinder Marlinspike

    Mit der Messenger-App Signal und dem auch von Whatsapp eingesetzten Signal-Protokoll ist Moxie Marlinspike ein großer Coup gelungen. Den will er nun mit einer Bitcoin-Alternative wiederholen.


  1. 18:24

  2. 17:49

  3. 17:36

  4. 17:05

  5. 16:01

  6. 15:42

  7. 15:08

  8. 13:35