Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektromobilität: Audi startet…

Da hat Tesla ja einen guten Vorsprung

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Da hat Tesla ja einen guten Vorsprung

    Autor: dabbes 25.07.18 - 09:58

    von 5000 E-Fahrzeugen pro Woche ist Audi aber noch weit entfernt, selbst mit 3 Schichten.

  2. Re: Da hat Tesla ja einen guten Vorsprung

    Autor: Niaxa 25.07.18 - 10:04

    Audi verkauft halt nebenbei noch pro Monat so viel Verbrenner wie Tesla es nicht im Jahr schafft. Weil Es eben noch eine Nische ist, kann Audi das gemütlich aufbauen, ohne sich von einem Hypegetue aus der Fassung bringen zu lassen.

  3. Re: Da hat Tesla ja einen guten Vorsprung

    Autor: SJ 25.07.18 - 10:10

    Trotz all dieses Know-hows kommt Audi dennoch nicht auf die 5000 E-Motoren pro Woche.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  4. Re: Da hat Tesla ja einen guten Vorsprung

    Autor: Nogul 25.07.18 - 10:16

    Denke ich auch.

    Wie man Autos baut weiss Audi und wie man viele Autos baut weiss sie auch.

    So kann sie ruhig so viele Autos bauen wie sich verkaufen lassen. Steigt die Nachfrage kann sie die Produktion wahrscheinlich schneller hochfahren als Tesla.

    Noch finden Elektroautos nicht die nötige breite Akzeptanz. Trotz Prämien die nicht mal so knapp ausfallen.

    Wie einfach der Elektroantrieb im Prinzip ist sieht man daran, dass Tesla überhaupt ein Name beim Automobilhersteller wurde. Hätte sie auf Verbrennungsmotoren gesetzt statt auf Elektromotoren, dann würden sie nicht darum kämpfen die Produktion hochzufahren sondern darum lauffähige Motoren, bzw. Antriebsstränge zu entwickeln und wären Abermilliarden EUR Forschung und Entwicklung vom ersten Auto entfernt.

  5. Re: Da hat Tesla ja einen guten Vorsprung

    Autor: SJ 25.07.18 - 10:19

    Nogul schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So kann sie ruhig so viele Autos bauen wie sich verkaufen lassen. Steigt
    > die Nachfrage kann sie die Produktion wahrscheinlich schneller hochfahren
    > als Tesla.

    So so, Tesla kann sich vor Nachfrage nicht retten und Audi kann nur einen Bruchteil davon verkaufen?

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  6. Re: Da hat Tesla ja einen guten Vorsprung

    Autor: bazoom 25.07.18 - 10:19

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Trotz all dieses Know-hows kommt Audi dennoch nicht auf die 5000 E-Motoren
    > pro Woche.

    Was auch keinen Sinn macht wenn man keine 5k Fahrzeuge pro Woche verkaufen kann...

  7. Re: Da hat Tesla ja einen guten Vorsprung

    Autor: Jolla 25.07.18 - 10:21

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Trotz all dieses Know-hows kommt Audi dennoch nicht auf die 5000 E-Motoren
    > pro Woche.

    Ja, weil es auch total egal ist :-)

  8. Re: Da hat Tesla ja einen guten Vorsprung

    Autor: SJ 25.07.18 - 10:23

    Tesla kann 5k Autos pro Woche verkaufen und Audi kann das nicht? oO

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  9. Re: Da hat Tesla ja einen guten Vorsprung

    Autor: PiranhA 25.07.18 - 10:35

    Alleine aufgrund des Preis-Niveaus und zusätzlicher Konkurrenz (Jaguar), sollte das doch klar sein. Preislich fängt der Audi da an, wo Model 3 aufhört (80k).

  10. Re: Da hat Tesla ja einen guten Vorsprung

    Autor: bofhl 25.07.18 - 10:40

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Trotz all dieses Know-hows kommt Audi dennoch nicht auf die 5000 E-Motoren
    > pro Woche.

    Schon mal daran gedacht, dass dieses Werk vielleicht für die Herstellung von zukünftigen Fahrzeugen gedacht ist und nicht für die aktuell lieferbaren?
    Und das aktuell eben andere Lieferanten - aus China, wie auch für Tesla! - genutzt werden?

  11. Re: Da hat Tesla ja einen guten Vorsprung

    Autor: SanderK 25.07.18 - 10:41

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tesla kann 5k Autos pro Woche verkaufen und Audi kann das nicht? oO
    Meinst Du Autos? Oder meinst du Elektrospielzeuge?
    Autos waren es bei Audi im schnitt ca. 36k pro Woche im letzten Jahr.
    Darum geht's aber, mir nicht. Sind wir bei den Schulzeiten oder Kindergartenzeiten?
    Tesla 5000 Verkäufe pro Woche Sticht!
    Was soll das dem ganzen Bringen? Dem Konsumenten, nix.

  12. Re: Da hat Tesla ja einen guten Vorsprung

    Autor: Niaxa 25.07.18 - 10:50

    Audi hat keine Prio im E Bereich und baut das ganze langsam auf. Da sie Millionen von Autos im Jahr verkaufen, juckt es sie auch nicht weiter.

    Die Nachfrage bei Tesla ist im Vergleich zu Verbrennern bei Audi lachhaft. E ist noch immer gaaaaanz am Anfang und juckt große Hersteller auch weiterhin nicht. Auch wenn Tesla mal 10000 die Woche produziert... also 2080.

  13. Re: Da hat Tesla ja einen guten Vorsprung

    Autor: Luke321 25.07.18 - 10:53

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Trotz all dieses Know-hows kommt Audi dennoch nicht auf die 5000 E-Motoren
    > pro Woche.

    Ähm hast du den Artikel gelesen?
    Das ist ein neues Werk. Eines. Von dutzenden.
    E-Tron Modelle gibt es schon etwas länger.
    Mit etwas Transferdenken kann man sich nun herleiten, dass das nicht das einzige Werk ist, das Elektromotoren herstellt.
    Davon, dass Audi zum VW Konzern gehört mal ganz zu schweigen.

  14. China boomt der E-Auto Markt.

    Autor: dabbes 25.07.18 - 10:53

    Und Audi verkauft ja nicht nur in Deutschland, gerade in China boomt der E-Auto Markt, da sollte Audi doch sehr sehr großes Interesse habe Autos abzusetzen, oder?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.07.18 10:54 durch dabbes.

  15. Re: Da hat Tesla ja einen guten Vorsprung

    Autor: bofhl 25.07.18 - 10:53

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nogul schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > So kann sie ruhig so viele Autos bauen wie sich verkaufen lassen. Steigt
    > > die Nachfrage kann sie die Produktion wahrscheinlich schneller
    > hochfahren
    > > als Tesla.
    >
    > So so, Tesla kann sich vor Nachfrage nicht retten und Audi kann nur einen
    > Bruchteil davon verkaufen?

    Tesla ist derzeit nicht in der Lage, seine gehypten Fahrzeuge überhaupt fehlerfrei herzustellen - Motoren entwickelt und baut Tesla nicht, sonder kauft blos zu!

    PS: laut Auskunft (eben!) von Tesla USA wurden rund 15% aller "sicheren" Bestellung von Model 3 zurück gezogen (das sind die Bestellungen für die bereits Anzahlungen in Höhe 1/3 des Kaufpreises getätigt wurden - gibt es nur in Nordamerika! Bei den Pre-Reservierung , d.h. 1000$/¤ angezahlt haben, sind es weitaus mehr die zurück gezogen haben!)
    => bis Anfang Juni 2018 waren es laut Aktionärsbericht 650.000 offene Reservierungen und nur 80.000 echte Bestellungen! "Sich vor Nachfrage nicht retten" können sieht für mich anders aus!

    Und was Elon in den Medien immer wieder verlautet darf man getrost als "Werbung in eigener Sache" bzw. "Werbung aus Panik" einordnen (Panik = ihm fehlen rund 6,9 Milliarden in der Kasse, wie lange Lieferanten da noch mitspielen werden??).

  16. Re: Da hat Tesla ja einen guten Vorsprung

    Autor: fritze_007 25.07.18 - 10:54

    Nogul schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie man Autos baut weiss Audi und wie man viele Autos baut weiss sie auch.
    >
    > So kann sie ruhig so viele Autos bauen wie sich verkaufen lassen. Steigt
    > die Nachfrage kann sie die Produktion wahrscheinlich schneller hochfahren
    > als Tesla.

    SIE, die Audi, oder der Gerät?

  17. China 2017 mit ~780.000 E-Autos

    Autor: dabbes 25.07.18 - 10:55

    davon will Audi kein Stück haben?

  18. Re: China boomt der E-Auto Markt.

    Autor: SanderK 25.07.18 - 10:57

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und Audi verkauft ja nicht nur in Deutschland, gerade in China boomt der
    > E-Auto Markt, da sollte Audi doch sehr sehr großes Interesse habe Autos
    > abzusetzen, oder?
    Wobei man schon erwähnen sollte, dass es nicht die großen Teuren E Autos sind, die da drübern reißenden Absatz finden und auch erwähnen sollte man, dass die Autos bis zu 50% vom Staat gefördert werden :)
    Aber es gibt westliche Konzerne die mit chinesischen E Autoherstellern packtieren.

  19. Re: China boomt der E-Auto Markt.

    Autor: dabbes 25.07.18 - 10:58

    Die Chinesen kaufen aber auch ganz gerne Premium und dafür werden die Parteibonzen sicherlich auch die Förderung locker machen.

  20. Re: Da hat Tesla ja einen guten Vorsprung

    Autor: SJ 25.07.18 - 11:00

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meinst Du Autos? Oder meinst du Elektrospielzeuge?
    > Autos waren es bei Audi im schnitt ca. 36k pro Woche im letzten Jahr.

    [x] Du hast nicht begriffen, um was es in dem Artikel geht und was hier gerade diskutiert wird.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Impactory GmbH, Darmstadt (Home-Office)
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  3. MACH AG, Berlin, Lübeck
  4. DATAGROUP Köln GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 4,99€
  3. 0,49€
  4. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. Jira, Trello, Asana, Zendesk: Welches Teamarbeitstool taugt wofür?
    Jira, Trello, Asana, Zendesk
    Welches Teamarbeitstool taugt wofür?

    Die gute Organisation eines Teams ist das A und O in der Projektplanung. Tools wie Jira, Trello, Asana und Zendesk versuchen, das Werkzeug der Wahl zu sein. Wir machen den Vergleich und zeigen, wo ihre Stärken und Schwächen liegen und wie sie Firmen helfen, die DSGVO-Konformität zu wahren.

  2. Elektroauto: Uniti One soll Sitzanordnung wie ein McLaren F1 haben
    Elektroauto
    Uniti One soll Sitzanordnung wie ein McLaren F1 haben

    Das schwedische Unternehmen Uniti will das minimalistische Elektroauto One 2020 auf den Markt bringen. Die Sitzanordnung ist ungewöhnlich und umfasst einen zentralen Fahrersitz. Auch der Konfigurator ist jetzt online.

  3. Elektro-Geländewagen: General Motors will E-Hummer bauen
    Elektro-Geländewagen
    General Motors will E-Hummer bauen

    General Motors plant offenbar eine neue Fahrzeugserie aus Pick-ups und SUV mit Elektroantrieb und will die Marke Hummer mit einem Elektro-Geländewagen neu auflegen.


  1. 09:09

  2. 07:50

  3. 07:32

  4. 07:11

  5. 15:12

  6. 14:18

  7. 13:21

  8. 12:56