1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektromobilität: Audi steigert…

Das macht selbst Renault mit der Zoe besser

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das macht selbst Renault mit der Zoe besser

    Autor: anyone_23 28.11.19 - 12:50

    >Laut Audi lassen sich bereits verkaufte Modelle nicht mit dem Update
    >nachrüsten.

    Also selbst Renault hat beim Wechsel von der Q210 auf die R240 Zoe die zusätzliche Kilowattstunde für die alten Modelle freigeschaltet. Man musste nur das (sowieso mehr oder weniger notwendige) Update des Batteriecontrollers durchführen lassen. So bekamen auch Bestandskunden heimlich und ohne Ankündigung die zusätzliche Reichweite.

    Das ist wirklich ganz schwach und sehr kundenfeindlich von Audi. Bei Tesla gäbe es da zurecht einen Aufschrei.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 28.11.19 12:51 durch anyone_23.

  2. Re: Das macht selbst Renault mit der Zoe besser

    Autor: Dwalinn 28.11.19 - 13:11

    Gekauft wie gesehen. Man stellt sich mal vor das Update sorgt dafür das die alten Akkus Probleme bekommen. Die extra Reichweite ist zwar nett aber die 14 km sind jetzt nicht die Welt.

  3. Re: Das macht selbst Renault mit der Zoe besser

    Autor: Mel 28.11.19 - 13:22

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gekauft wie gesehen. Man stellt sich mal vor das Update sorgt dafür das
    > die alten Akkus Probleme bekommen. Die extra Reichweite ist zwar nett aber
    > die 14 km sind jetzt nicht die Welt.

    Ich fahre seit 4 Jahren elektrisch und war noch nie in einer Situation wo 14 km mehr RW einen Unterschied gemacht hätten....

    Wobei ich es aber auch vermeide den Akku auf Kante leer zu fahren.

  4. Re: Das macht selbst Renault mit der Zoe besser

    Autor: Dwalinn 28.11.19 - 15:04

    Verständlich, ich würde mein Stromer auch möglichst zwischen 30-80% (Brutto) halten.

  5. Re: Das macht selbst Renault mit der Zoe besser

    Autor: anyone_23 28.11.19 - 19:10

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man stellt sich mal vor das Update sorgt dafür das
    > die alten Akkus Probleme bekommen. Die extra Reichweite ist zwar nett aber
    > die 14 km sind jetzt nicht die Welt.

    Die Akkus sind ja allem Anschein nach unverändert. Ich würde sogar argumentieren, dass es sich Audi einfacher machen würde wenn sie, so wie Renault, einfach nur einen Softwarestand entwickeln.

    Es geht da eben auch und die grundsätzliche Haltung. Tesla wird immer gelobt für die konsequente Weiterentwicklung der Software auch wenn das Fahrzeug bereits beim Kunden steht. Und damit meine ich nicht langweilige Bugfixes, sondern neue Features und auch mal mehr Reichweite.

    Audi dagegen zeigt, dass sie einfach nicht verstanden haben, womit man heutzutage einen guten Eindruck bei ihren zahlenden Kunden hinterlässt. Anstatt diese Kunden auch daran teilhaben zu lassen, sperrt man sie künstlich von der Verbesserung aus.

    Das ist mal wieder diese Arroganz, die sich leider durch die deutsche Autoindustrie zieht.

  6. Re: Das macht selbst Renault mit der Zoe besser

    Autor: berritorre 28.11.19 - 20:31

    ich vermute eher, sie können es nicht einfach per Software update ändern.

  7. Re: Das macht selbst Renault mit dem Zoe besser

    Autor: DeepSpaceJourney 29.11.19 - 10:24

    Der (Renault) Zoe, nicht "die".

  8. Re: Das macht selbst Renault mit der Zoe besser

    Autor: ChrisE 29.11.19 - 14:20

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Verständlich, ich würde mein Stromer auch möglichst zwischen 30-80%
    > (Brutto) halten.
    Von dem was im Bordcomputer angezeigt wird, oder von dem was der Akku wirklich kann? Von dem was der Akku kann wird schon nicht alles genutzt. Der Bereich wird dem Fahrer als 0 bis 100% gemeldet. Wenn man jetzt auch noch selbst nur davon 30 bis 80% nutzt...

  9. Re: Das macht selbst Renault mit der Zoe besser

    Autor: E-Mover 29.11.19 - 14:35

    berritorre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich vermute eher, sie können es nicht einfach per Software update ändern.

    Siehe Parallel-Thread: Sie dürfen es wahrscheinlich nicht, weil die Vertragswerkstätten das Service-Monopol haben (wie man hört).

  10. Re: Das macht selbst Renault mit der Zoe besser

    Autor: thinksimple 30.11.19 - 14:17

    anyone_23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Laut Audi lassen sich bereits verkaufte Modelle nicht mit dem Update
    > >nachrüsten.
    >
    > Also selbst Renault hat beim Wechsel von der Q210 auf die R240 Zoe die
    > zusätzliche Kilowattstunde für die alten Modelle freigeschaltet. Man musste
    > nur das (sowieso mehr oder weniger notwendige) Update des
    > Batteriecontrollers durchführen lassen. So bekamen auch Bestandskunden
    > heimlich und ohne Ankündigung die zusätzliche Reichweite.
    >
    > Das ist wirklich ganz schwach und sehr kundenfeindlich von Audi. Bei Tesla
    > gäbe es da zurecht einen Aufschrei.

    Wie soll eine andere Kühlmittelpumpe per Softwareupdate freigeschaltet werden?
    Um die Leistungserhöhung zu erreichen wurde an mehreren Parametern gedreht.

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  11. Re: Das macht selbst Renault mit der Zoe besser

    Autor: Dwalinn 02.12.19 - 14:54

    Ne ich meine schon Brutto also das was der Akku theoretisch machen könnte wenn es keine Programme zum Schutz gibt. Was der Bordcomputer anzeigt ist dann der Netto Wert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Claranet GmbH, Frankfurt am Main
  2. ITERGO Informationstechnologie GmbH, Düsseldorf
  3. nova-Institut für politische und ökologische Innovation GmbH, Hürth
  4. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. 970 Evo 1 TB für 149,90€, 970 Evo 500 GB für 77,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

  1. Nanoracks: Astronauten backen Kekse auf der ISS
    Nanoracks
    Astronauten backen Kekse auf der ISS

    Frische Kekse 400 Kilometer über der Erde: Der Esa-Astronaut Luca Parmitano hat erstmals auf der ISS gebacken. Was auf der Erde einfach ist, erwies sich im Weltraum als kompliziert. Er brauchte mehrere Anläufe, um ein annehmbares Ergebnis zu erzielen.

  2. Nintendo: Mario Kart Tour testet Mehrspielerrennen
    Nintendo
    Mario Kart Tour testet Mehrspielerrennen

    Erst durften nur Abonnenten teilnehmen, nun können alle Spieler per Smartphone in Mario Kart Tour in Multiplayerrennen um die Wette fahren. Wer mag, kann sich Gegner in seiner geografischen Nähe vorknöpfen.

  3. ERP-Software: S/4 HANA liegt erstmals vor der Business Suite
    ERP-Software
    S/4 HANA liegt erstmals vor der Business Suite

    Die SAP-Anwenderfirmen haben den Umstieg vollzogen. Die Investitionen fließen in das neuere Produkt, so wie von SAP geplant. Wenn auch später, als viele erwartet haben.


  1. 19:34

  2. 16:40

  3. 16:03

  4. 15:37

  5. 15:12

  6. 14:34

  7. 14:12

  8. 13:47