1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektromobilität: Audi will bis 2025…

Keine Türgriffe - schlechte Idee

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Keine Türgriffe - schlechte Idee

    Autor: egal 14.03.19 - 09:56

    Das mag zwar schick aussehen ist aber unpraktisch, finde diesen Trend nicht gut und ist für mich fast schon Grund genug, so ein Ding nicht zu kaufen.
    Ich frage mich was z.B. im Winter ist wenn die Tür festgefroren ist. Hat man Griffe kann man auch mal halbwegs ordentlich dran ziehen um die Tür aufzukriegen. Oder ist da dann eine umlaufende Schnellheizung im Türrahmen eingebaut? Wäre zumindest eine mögliche Lösung.
    Für Mitfahrer, die das Öffnungsprinzip nicht kennen, ist das ganze nervig.

    Die Gefahr des Fingereinklemmens ist auch viel höher, grade wenn ich an Kinder denke.
    Ich sag nur BMW Soft-Close-Automatik: https://www.daserste.de/information/wirtschaft-boerse/plusminus/sendung/gefahren-soft-close-automatik-autotueren-100.html

  2. Re: Keine Türgriffe - schlechte Idee

    Autor: Anonymer Nutzer 14.03.19 - 10:26

    Gleich kommt sicher jemand der dir erklärt das das so sein muss wegen luftwiderstand und Energie sparen und so... ^^

  3. Re: Keine Türgriffe - gute Idee

    Autor: SJ 14.03.19 - 10:58

    Ich finds an sich eine gute Idee - wenn es denn in der Praxis auch tatsächlich nie zu Probleme kommt.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  4. Re: Keine Türgriffe - schlechte Idee

    Autor: Dwalinn 14.03.19 - 11:04

    Also mir ist es lieber wenn das Auto gleichmäßig den Druck auf die Tür ausübt als wenn ich an meinem griff ziehe und der dabei noch kaputt geht.

  5. Re: Keine Türgriffe - schlechte Idee

    Autor: Anonymer Nutzer 14.03.19 - 11:22

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also mir ist es lieber wenn das Auto gleichmäßig den Druck auf die Tür
    > ausübt
    Wie macht es das denn?

    > als wenn ich an meinem griff ziehe und der dabei noch kaputt geht.
    Ja nee is klar.

  6. Re: Keine Türgriffe - gute Idee

    Autor: egal 14.03.19 - 11:26

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finds an sich eine gute Idee - wenn es denn in der Praxis auch
    > tatsächlich nie zu Probleme kommt.

    In der Theorie sind Theorie und Praxis gleich, in der Praxis sind sie es nicht.

    Problem heutzutage: Zu viele Theoretiker am Werk.

  7. Re: Keine Türgriffe - schlechte Idee

    Autor: AllDayPiano 14.03.19 - 11:28

    Mein Peugeot 309 hatte was geniales im Panoramadach. Von der Ansaugbrücke ist eine Unterdruckleitung zum Schiebedach hoch gelaufen. Wenn man den Entlüftungsheben betätigt hat, dann hat sich die Dichtung vom Glas weggesaugt und das Glas damit freigegeben. Hat man den Hebel wieder geschlossen ist Luft eingeströmt und hat die Dichtung wieder an die Scheibe gedrückt. Das war genial wie gut das selbst nach 20 Jahren Autoleben noch funktionierte. Was ne geile Karre :-)

    Mit so einer Technik wäre das Festfrieren der Dichtung eigentlich kein Problem mehr, weil sich eine Eisverbindung quasi abschält.

    Audi würde das Konzept dann aber vermutlich mit einer kleinen - sehr lebensdauerbeschränkten - Vakuumpumpe umsetzen, die dann 1200 Euro im Austausch kostet, und irgendwo in den Tiefen unter dem Armaturenbrett liegt, sodass zusätzlich noch ca. 10 h Montageaufwand dazu kommen.

    Lustigerweise hat das Konzept von Peugeot auch bei abgeschaltetem Motor funktioniert. 3-4 Schließvorgänge waren möglich bis der Unterdruck zu stark abgebaut war.

    Dennoch: Griffe können leben retten. Wenn die Elektronik versagt, muss die Tür trotzdem zu öffnen sein. Gerade bei nicht unwahrscheinlichen Szenarien wie Kabelbrand inkl. Ausfall der Bordelektronik muss eine Tür trotzdem von außen und von innen zu öffnen sein (der Fahrer könnte bewusstlos sein). Zu warten bis die Feuer mit dem Spreizer antritt, wäre der sichere Tod für die Insassen.

  8. Re: Keine Türgriffe - schlechte Idee

    Autor: egal 14.03.19 - 11:34

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dwalinn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also mir ist es lieber wenn das Auto gleichmäßig den Druck auf die Tür
    > > ausübt
    > Wie macht es das denn?
    >

    Die Autos mit diesem System drücken die Türe ja leicht auf, nach dem berühren. Nehme an dass er das meint und den Fall, dass die Tür angefroren ist. Ich denke mal im Winter kommt dann öfter die Meldung auf der zugehörigen Handyapp: "Tür kann nicht geöffnet werden. Bitte warten Sie bis es wärmer wird. Möchten Sie jetzt die aktuelle Wettervorhersage sehen?"

    Einen Vorteil hat das System aber schon, wenn ich so überlege, denn wenn dann was kaputt geht ist das Auto schuld, nicht der User, der an der Tür gezerrt hat, so wie bisher.

  9. Re: Keine Türgriffe - schlechte Idee

    Autor: PiranhA 14.03.19 - 11:36

    Ich finde Türgriffe wie beim Model 3 eigentlich ideal. In Ruheposition flach und somit kein zusätzlicher Windwiderstand. Bei Benutzung einfach reindrücken und ziehen, wie man das vom Kofferraum vieler Hersteller kennt.
    Ich würde nur die Richtung, in der gedreht wird, tauschen. Aber das Prinzip ist ja das gleiche.

  10. Re: Keine Türgriffe - schlechte Idee

    Autor: egal 14.03.19 - 11:36

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Dennoch: Griffe können leben retten. Wenn die Elektronik versagt, muss die
    > Tür trotzdem zu öffnen sein. Gerade bei nicht unwahrscheinlichen Szenarien
    > wie Kabelbrand inkl. Ausfall der Bordelektronik muss eine Tür trotzdem von
    > außen und von innen zu öffnen sein (der Fahrer könnte bewusstlos sein). Zu
    > warten bis die Feuer mit dem Spreizer antritt, wäre der sichere Tod für die
    > Insassen.

    Ja den Gedanken hatte ich auch, wäre mal interessant zu wissen was Audi dazu sagt, oder wie man sich die Lösung hierzu gedacht hat.

  11. Re: Keine Türgriffe - schlechte Idee

    Autor: donadi 14.03.19 - 11:43

    Wo steht denn in dem Artikel was von "keine Türgriffe"??

  12. Re: Keine Türgriffe - schlechte Idee

    Autor: egal 14.03.19 - 11:51

    donadi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo steht denn in dem Artikel was von "keine Türgriffe"??

    Der abgebildete Audi Q4 E-Tron und auch der erwähnte Audi E-Tron GT scheinen keine Griffe zu haben. Also denkt man bei Audi in die Richtung. Das sollte Grund genug sein, das anzusprechen oder?

  13. Re: Keine Türgriffe - schlechte Idee

    Autor: donadi 14.03.19 - 12:27

    Abgebildet sind Konzeptfahrzeuge. Wie wir alle wissen, sind diese ultra futuristisch, in Produktion geht dann wie immer ein Golf in diversen Formen und Logos.

  14. Re: Keine Türgriffe - schlechte Idee

    Autor: egal 14.03.19 - 14:49

    Was ist daran ultra futuristisch? Die sehen aus wie ein ganz normales Auto, nur das halt der Griff fehlt (was imho dämlich ist), aber das macht es noch nicht ultra futuristisch. ;-)

    Im allgemeinen stimme ich aber zu, viele Konzepte sehen wenn sie denn mal 'umgesetzt' werden, plötzlich viel gewöhnlicher aus.

  15. Re: Keine Türgriffe - schlechte Idee

    Autor: Anonymer Nutzer 15.03.19 - 11:55

    egal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Prinzeumel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dwalinn schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Also mir ist es lieber wenn das Auto gleichmäßig den Druck auf die Tür
    > > > ausübt
    > > Wie macht es das denn?
    > >
    >
    > Die Autos mit diesem System drücken die Türe ja leicht auf, nach dem
    > berühren. Nehme an dass er das meint und den Fall, dass die Tür angefroren
    > ist.
    Der Mechanismus des autos ist aber alles andere als gleichmäßig auf die tür verteilt. Soweit mir bekannt wird exakt über einen punkt die tür aufgeploppt.

    > Ich denke mal im Winter kommt dann öfter die Meldung auf der
    > zugehörigen Handyapp: "Tür kann nicht geöffnet werden. Bitte warten Sie bis
    > es wärmer wird. Möchten Sie jetzt die aktuelle Wettervorhersage sehen?"
    Eine Heizung in der türdichtung wäre da schon sinnvoll. Oder aber man läßt griffe an der tür. ^^

    >
    > Einen Vorteil hat das System aber schon, wenn ich so überlege, denn wenn
    > dann was kaputt geht ist das Auto schuld, nicht der User, der an der Tür
    > gezerrt hat, so wie bisher.
    Auch dann bist immernoch du schuld weil du nicht genug silikonfett auf die türdichtung gerotzt hast und somit das gummi festfrieren konnte.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fontanestadt Neuruppin, Neuruppin
  2. Simovative GmbH, München
  3. CompuGroup Medical SE & Co. KGaA, Osnabrück
  4. Komm.ONE Anstalt des öffentlichen Rechts, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-47%) 21,00€
  2. (u. a. Warhammer 40,00€0: Gladius - Relics of War für 23,79€, Aggressors: Ancient Rome für 17...
  3. 58,48€ (PC), 68,23€ (PS4) 69,99€ (Xbox One)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Materiejets aus schwarzem Loch: Schneller als das Licht?
Materiejets aus schwarzem Loch
Schneller als das Licht?

Das schwarze Loch stößt Materie mit einer Geschwindigkeit aus, die wie Überlichtgeschwindigkeit aussieht.
Ein Bericht von Andreas Lutter

  1. Oumuamua Ein ganz normal merkwürdiger interstellarer Asteroid

IT-Fachkräftemangel: Es müssen nicht immer Informatiker sein
IT-Fachkräftemangel
Es müssen nicht immer Informatiker sein

Die Corona-Pandemie scheint der Digitalisierung tatsächlich einen Schub zu geben. Aber woher sollen die dafür nötigen ITler kommen?
Ein Interview von Peter Ilg

  1. Jobporträt IT-Produktmanager Der Alleversteher
  2. Headhunter "Wegen der Krise verlassen mehr IT-Profis ihre Komfortzone"
  3. IT-Ausbildungsberufe Endlich "supermodern"

Threefold: Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet
Threefold
Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet

Wie mit Blockchain, autonomem Ressourcenmanagement und verteilter Infrastruktur ein gerechteres Internet entstehen soll.
Von Boris Mayer

  1. Hamsterkäufe App soll per Blockchain Klopapiermangel vorbeugen