1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektromobilität: Audi will bis 2025…

Retten wir mit Elektro-SUVs die Welt?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Retten wir mit Elektro-SUVs die Welt?

    Autor: MoRos 14.03.19 - 11:51

    Leider verliere ich mit jeder Modellreihe Stück für Stück den Glauben daran, dass die Menschheit jemals einen Zustand der Nachhaltigkeit erreichen wird - oder zumindest eine Verlangsamung des Verbrauchs endlicher Ressourcen.

    Es kann doch nicht sein, dass sich die Visionen und die Ergebnisse der Vision "Neue Mobilität / Mobilität neu denken" mittlerweile darin erschöpfen, die Motoren in unseren SUVs zu elektrifizieren.

    Das Ergebnis ist doch nur, dass die Großstadt-Mutti nicht mehr mit einem "monströsen okölogischen Rucksack" zum Einkaufen fährt, sondern nur noch mit einem "gigantischen ökologischen Rucksack".

    Die Elektrifizierung, die mit Fahrzeugen wie dem Renault Twizy durchaus disruptiv und innovativ gestartet ist, ist mittlerweile doch nur noch eine hohle Marketing-Phrase, die weder dem Geldbeutel noch der Umwelt guttut.

  2. Re: Retten wir mit Elektro-SUVs die Welt?

    Autor: Powerhouse 14.03.19 - 12:39

    Ich fände auch besser, wenn weniger SUV und Luxusautos gebaut und verkauft werden würden. Die Hersteller verkaufen aber das, was die Kunden kaufen und das sind momentan eben viele SUVs. Warum aber direkt jeder bei Elektroauto an umweltfreundlich oder Öko denkt, ist mir ein Rätsel.

    Individualverkehr ist nach Definition nicht umweltfreundlich. Die Vorteile des Elektroantriebs kann man auch zur Performance- oder Konfortsteigerung nutzen, nicht nur um möglichst kleine sparsame Autos zu bauen. Genau das ist was Tesla, NIO, Rimac und in Zukunft auch Firmen wie Porsche, Audi, Ferrari usw. machen werden.

  3. Re: Retten wir mit Elektro-SUVs die Welt?

    Autor: Dwalinn 14.03.19 - 14:43

    Jeder Menschen will nunmal etwas Luxus, der eine fliegt in den Urlaub der andere ist gerne viel Fleisch und ein anderer fährt gerne (große) Autos.
    Und der Anteil an wirklich großen SUVs ist wenn nur lokal ziemlich hoch. Die meisten SUVs die ich sehe sind zwar recht hoch aber nicht unglaublich lang oder breit nehmen also nicht mehr Platz in der Stadt weg. Beim Verbrauch sind SUVs auch nicht übermäßig durstig außer bei hohen Geschwindigkeiten wo die Luft zu stark abbremst. Aber wenn man die Möglichkeit hat auf einen Stromer umzustellen ist das doch toll, klar den ÖPNV zu nutzen wäre noch besser aber das ist nunmal nicht immer möglich.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Garching
  2. ING-DiBa AG, Frankfurt
  3. Applied Materials GmbH & Co. KG, Alzenau
  4. ING-DiBa AG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 22,49€
  2. 65,99€
  3. 2,99€
  4. 53,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Power-to-X: Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser
Power-to-X
Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser

Die Energiewende ist ohne synthetische Treibstoffe nicht zu schaffen. In Karlsruhe ist eine Anlage in Betrieb gegangen, die das mithilfe von teilweise völlig neuen Techniken schafft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. The Ocean Cleanup Interceptor fischt Plastikmüll aus Flüssen
  2. The Ocean Cleanup Überarbeiteter Müllfänger sammelt Plastikteile im Pazifik

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

Mobilität: Überlasten zu viele Elektroautos die Stromnetze?
Mobilität
Überlasten zu viele Elektroautos die Stromnetze?

Wenn sich Elektroautos durchsetzen, werden die Stromnetze gefordert sein. Ein Netzbetreiber in Baden-Württemberg hat in einem Straßenzug getestet, welche Auswirkungen das haben kann.
Ein Interview von Daniela Becker

  1. Autogipfel Regierung will Kaufprämie auf 6.000 Euro erhöhen
  2. Tesla im Langstrecken-Test Einmal Nordkap und zurück
  3. Elektroauto Mazda MX-30 öffnet Türen wie der BMW i3

  1. US-Sanktionen: Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober
    US-Sanktionen
    Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober

    Huawei belohnt die Beschäftigten für ihre Energie und den Widerstand, die sie gegen den US-Boykott entwickeln. Die Teams, die den Schaden minimieren, können sich zusätzlich über 285 Millionen US-Dollar freuen.

  2. Telefónica Deutschland: Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet
    Telefónica Deutschland
    Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet

    Jetzt hat auch die Telefónica Deutschland ein 5G-Netz in Berlin eingeschaltet. Doch es ist nur ein kleines Campusnetz.

  3. Web-Technik: Bytecode Alliance will Webassembly außerhalb des Webs nutzen
    Web-Technik
    Bytecode Alliance will Webassembly außerhalb des Webs nutzen

    Die Unternehmen Intel, Fastly, Mozilla und Red Hat wollen mit der Bytecode Alliance das ursprünglich für Browser gedachte Webassembly gemeinsam in anderen Bereichen einsetzen, also etwa auch auf Servern und embedded Geräten.


  1. 19:07

  2. 18:01

  3. 17:00

  4. 16:15

  5. 15:54

  6. 15:21

  7. 14:00

  8. 13:30