1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektromobilität: Audis Elektroautos…

Mal rechnen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mal rechnen

    Autor: schily 24.08.17 - 11:59

    Also 3 qm sollte man bei einem Auto schon hinbekommen.

    Mit 15% Wirkungsgrad wären das dann ca. 450W Peak.

    Daraus ergeben sich dann bei optimaler Ausrichtung ca. 500 kWh pro Jahr, also realistisch 300 kWh, falls das Auto immer draußen ist.

    Also ca. 2750 km Fahrleistung zusätzlich pro Jahr.

  2. Re: Mal rechnen

    Autor: AllDayPiano 24.08.17 - 12:02

    Die Rechnung hinkt an so vielen Stellen - am besten, man macht sie nochmal komplett neu.

  3. Re: Mal rechnen

    Autor: pumok 24.08.17 - 12:07

    Noch besser wäre, wenn man aufzeigen würde, wo die Rechnung hinkt :)

  4. Re: Mal rechnen

    Autor: schily 24.08.17 - 12:15

    Da Du nix Besseres lieferst, ist meine Rechnung wohl schon OK.

  5. Re: Mal rechnen

    Autor: EWCH 24.08.17 - 12:26

    11kWh/100km ? Der Tuev Sued hat E-Autos getestet und kam auf 31kWh/100km und das bei 23 Grad Aussentemperatur.
    Wenn im Winter der Innenwiderstand der Akkus steigt und Strom zu heizen verbraten wird dann sieht's noch schlechter aus.
    Fuer den Kaeufer ist aber eher interessant ob sich die Investition lohnt.
    300 kWh/Jahr mal sagen wir mal 5 Jahre Betrieb ergibt bei Stromkosten in Deutschland von ca. 30 Cent/kWh 450 Euro. Teurer sollte das System also nicht sein.

  6. Re: Mal rechnen

    Autor: schily 24.08.17 - 12:34

    Du solltest mal rechnen lernen, meine Rechnung geht von 18kWh/100km aus und das scheint bei den meisten Autos ein guter Wert zu sein.

    In den Tabellen vom Tesla steht jedenfalls was von 17+

    30+ wäre ja fast schlechter als der Wirkungsgrad von meinem Golf, der braucht nämlich auf Strom umgerechnet 49 kWh/100km



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 24.08.17 12:36 durch schily.

  7. Re: Mal rechnen

    Autor: Eheran 24.08.17 - 12:36

    Realistisch sind vielleicht 300W, die den Akku in der prallen Sonne entlasten.
    Nicht wirklich relevant, kann nicht mal die Klimaanlage kompensieren.
    Interessant ist es vielleicht als Gimmick, dass die Batterie immer etwas geladen wird. 5 Tage Sonne sind dann vielleicht 10kWh.

  8. Re: Mal rechnen

    Autor: AllDayPiano 24.08.17 - 12:37

    Überall. Sag ich doch :)

    Die Peak-Leistung ist viel viel viel viel viel viel viel zu hoch.

    Und sie stimmte nur dann, wenn man in der Wüste von Nevada oder der Sahara nahe des Äquators unterwegs wäre, was für den Großteil der Bevölkerung nicht der Fall ist.

    Dann wurden die ganzen Wandlerverluste einfach ignoriert. Und die Tatsache, dass man Autos im Schatten parkt. Und dass eine teilweise Abschattung die Effizienz des Dach gegen 0 laufen lassen.

  9. Re: Mal rechnen

    Autor: schily 24.08.17 - 12:40

    OK, Du solltest Dich einfach mal informieren.

    In Berlin kann man von 1000W/qm ausgehen und ich habe erstens mit 15% Wirkungsgrad gerechnet und dann noch einen Faktor von 0,7 für eine suboptimale Ausrichtung draufgeschlagen.

    Du scheinst ja nie zu rechnen sondern nur zu schätzen und das ist immer schlechter.

  10. Re: Mal rechnen

    Autor: Emulex 24.08.17 - 12:41

    Also nix für ungut, aber was Tesla angibt gilt für Optimalbereiche von 80-90km/h Highway-Mitschwimm-Geschwindigkeit.
    Über die gesamte Kette kann es gut sein, dass dein Golf sparsamer ist.

  11. Re: Mal rechnen

    Autor: EWCH 24.08.17 - 12:54

    > Du solltest mal rechnen lernen, meine Rechnung geht von 18kWh/100km aus und
    > das scheint bei den meisten Autos ein guter Wert zu sein.

    Kein Grund beleidigend zu werden, das ist naemlich genau mein Punkt.
    Im Praxistest haben die Fahrzeuge deutlich mehr verbraucht als laut Verkaufsprospekt.
    Das haben E-Autos mit Verbrennern gemeinsam.

  12. Re: Mal rechnen

    Autor: AndyMt 24.08.17 - 13:11

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also nix für ungut, aber was Tesla angibt gilt für Optimalbereiche von
    > 80-90km/h Highway-Mitschwimm-Geschwindigkeit.
    > Über die gesamte Kette kann es gut sein, dass dein Golf sparsamer ist.
    Man kann einfach im Spritmonitor nachschauen:
    https://www.spritmonitor.de/de/uebersicht/198-Tesla_Motors/1315-Model_S.html?powerunit=2

    20,63KWh/100km - in Deutschland. In anderen Ländern mit Geschwindigkeitsbegrenzung sicher niedriger.

  13. Re: Mal rechnen

    Autor: schily 24.08.17 - 13:31

    Also Du warst derjenige der beleidigend war, denn Du hast so getan, als ob ich mit 11kWh/100km gerechnet hätte....Werde realistisch und man kann Dich auch ernst nehmen.

  14. Re: Mal rechnen

    Autor: narfomat 24.08.17 - 13:45

    also bei allem respekt, aber wenn ich mich zwischen dem wert von spritmonitor, und einer langzeitstudie des TUV entscheiden sollte, dann hat GENERELL spritmonitor KEINE CHANCE.

    und im speziellen zum thema spritmonitor - tesla model S:

    54 eingetragene werte! 54! is nicht dein ernst das du das als repraesentative statistik fuer ePKW im allgemeinen betrachtest? da braucht man nicht ein wort mehr dazu zu sagen...

    und zum thema solarzellen auf dem autodach: ich werde hoffentlich nie erfahren mit wie viel euros steuergeldern dieser schildbuergerstreich quersubventioniert wurde...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.08.17 13:49 durch narfomat.

  15. Re: Mal rechnen

    Autor: rafterman 24.08.17 - 13:46

    Panels auf einem Dach sind zur Sonne ausgerichtet, ein Autodach nicht.
    Viele parken ihr Auto in der Garage, oder Carport.
    Dächer stehen meist nicht im Schatten der Häuser, Autos schon.
    Die Folie ist ineffizienter.

  16. Re: Mal rechnen

    Autor: AllDayPiano 24.08.17 - 13:56

    Deine Rechnung hinkt, weil Du einen Wert heranziehst, der rein theoretischer Natur ist.

    Die 1,1MWh/m² sind ja nur die Sonne, die unter Idealbedingungen auf die Erde trifft. Die hast Du aber nicht.

    Du gehst davon aus, dass die Solarzellen parallelverschoben zur Erdoberfläche sind. Tatsächlich wirst Du aber kein Auto finden, dass diese Voraussetzung erfüllt (daher geht Audi auch nur den Weg über das realtiv ebene Schiebedach). Gerade im Randbereich mit den vielen Rundungen fällt der Winkel sehr schnell stark ab. Selbst wenn das Dach noch halbwegs gerade sein sollte - die Motorhaube ist es so gut wie nie.

    Die 1,1MWh/m² sind mit Pyranometer gemessene Werte. Diese Messgeräte werden unter freiem Himmel aufgestellt.

    Tatsächlich fährt kein Mensch ausschließlich in der Wüste und parkt sein Auto freiwillig in der prallen Sonne.

    Daher halte ich den Faktor 0,7 für viel zu groß. Wenn real 1/3 der eingestrahlten Energiemenge, also ca. 300Wh/m² und eine Fläche von 2m² angesetzt werden, dann erscheint die Rechnung deutlich realistischer.

  17. Re: Mal rechnen

    Autor: Eheran 24.08.17 - 14:20

    >Daher halte ich den Faktor 0,7 für viel zu groß. Wenn real 1/3 der eingestrahlten Energiemenge, also ca. 300Wh/m² und eine Fläche von 2m² angesetzt werden, dann erscheint die Rechnung deutlich realistischer.
    Und ändert sich die Größenordnung? Um die geht es bei solchen Rechnungen. Ob es im Detail 1000km oder 4000km zusätzliche Reichweite pro Jahr sind? Wen interessierts? Jedenfalls kann man damit nicht mal die Klimaanlage relevant unterstützen und damit ist es für die Katze, was das angeht, und ist nur noch ein Gimmick.

  18. Re: Mal rechnen

    Autor: AllDayPiano 24.08.17 - 14:28

    Klar ändert das was. Unterm Strich stellt sich ganz pragmatisch die Frage: Lohnt das den Aufpreis? Nur wenn ich diese Frage mit einem eindeutigen JA beantworten kann, sollte man darüber weiter nachdenken.

    Selbst wenn es nur 1000km pro Jahr sind - so sind das auf die durschnittlich 7 Jahre gerechnet, die man ein Auto besitzt, 7000km. Die 1400kWh kosten mich aus der Steckdose dann auch 420 Euro.

    Wenn das Dach dann natürlich um die 500 Euro Aufpreis kostet, ist das für die Katz.

  19. Re: Mal rechnen

    Autor: EWCH 24.08.17 - 14:41

    schily schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also Du warst derjenige der beleidigend war, denn Du hast so getan, als ob
    > ich mit 11kWh/100km gerechnet hätte....Werde realistisch und man kann Dich
    > auch ernst nehmen.

    Deine Rechnung war: 300kWh entsprechen 2750 km
    also 300 kWh / 11 (kwh/100km) -> 27.5 (*100) km -> ergibt deine 2750km

  20. Re: Mal rechnen

    Autor: ingo321 24.08.17 - 14:42

    Da das normale Panoramadach beim A4 Avant schon 1450¤ Aufpreis kostet gehe ich davon aus das auf diesen Preis nochmal locker 500¤ drauf kommen werden.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main
  2. NEW Niederrhein Energie und Wasser GmbH, Erkelenz
  3. Bibliotheksservice-Zentrum Baden-Württemberg (BSZ), Konstanz
  4. Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 11,85€ (Bestpreis!)
  2. 9,77€ (Bestpreis!)
  3. 321,61€ (mit Rabattcode "POWERSPAREN20" - Bestpreis!)
  4. 92,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

Philips-Leuchten-Konfigurator im Test: Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker
Philips-Leuchten-Konfigurator im Test
Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker

Signify bietet mit Philips My Creation die Möglichkeit, eigene Leuchten zu kreieren. Diese werden im 3D-Drucker gefertigt - und sind von überraschend guter Qualität. Golem.de hat eine güldene Leuchte entworfen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smarte Leuchten mit Kurzschluss Netzteil-Rückruf bei Philips Hue Outdoor
  2. Signify Neue Lampen, Leuchten und Lightstrips von Philips Hue
  3. Signify Neue Philips-Hue-Produkte vorgestellt

Big Blue Button: Das große blaue Sicherheitsrisiko
Big Blue Button
Das große blaue Sicherheitsrisiko

Kritische Sicherheitslücken, die Golem.de dem Entwickler der Videochat-Software Big Blue Button meldete, sind erst nach Monaten geschlossen worden.
Eine Recherche von Hanno Böck