Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektromobilität: Audis Elektroautos…

Selbstentladung bei E-Autos ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Selbstentladung bei E-Autos ?

    Autor: senf.dazu 25.08.17 - 10:24

    Das wär schon mal ne interessante Frage.

    Was passiert eigentlich wenn man ein E-Auto mal Monate auf einem Flughafen Parkplatz abstellt - schon nicht mehr ganz geladen wegen der Hinfahrt ?

    Ich erinnere mich an ein Tesla Video, bei dem das jemand in einem Parkhaus gemacht hat. Nach dem Rückflug aus dem Urlaub war das Ding dann erstmal tot.

  2. Re: Selbstentladung bei E-Autos ?

    Autor: Azzuro 25.08.17 - 11:11

    Bjørn Nyland (recht bekannter Norwegischer "Elektroauto-Youtuber") hat seinen Tesla mal 27 Tage im Winter am Flughafen geparkt. Hat ihn abgestellt mit 347km Rest-Reichweite, als er wieder kam wurden 246km Reichweite angezeigt.
    https://www.youtube.com/watch?v=JEPBkjmS2uE

  3. Re: Selbstentladung bei E-Autos ?

    Autor: jayjay 25.08.17 - 14:40

    senf.dazu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wär schon mal ne interessante Frage.
    >
    > Was passiert eigentlich wenn man ein E-Auto mal Monate auf einem Flughafen
    > Parkplatz abstellt - schon nicht mehr ganz geladen wegen der Hinfahrt ?
    >
    > Ich erinnere mich an ein Tesla Video, bei dem das jemand in einem Parkhaus
    > gemacht hat. Nach dem Rückflug aus dem Urlaub war das Ding dann erstmal
    > tot.

    Die im Tesla verbauten Li-Ionen Akkus haben selbst keine sehr hohe Selbstentladung. Li-Ionen Akkus entladen sich mit weniger als 10% pro Jahr. De Tesla hat jedoch durch das verbauen von minderwertiger Elektronik einen ziemlich hohen parasitic drain. Etwa 50W. Macht dann am Tag ne gute kWh die beim Tesla flöten geht.

  4. Re: Selbstentladung bei E-Autos ?

    Autor: Klausens 25.08.17 - 16:54

    Ein ganz normaler Li-Ion Akku ist nach nem halben Jahr bis Jahr ziemlich tot.
    Also 10% pro Jahr wär mir neu.

  5. Re: Selbstentladung bei E-Autos ?

    Autor: jayjay 25.08.17 - 18:24

    Klausens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein ganz normaler Li-Ion Akku ist nach nem halben Jahr bis Jahr ziemlich
    > tot.
    > Also 10% pro Jahr wär mir neu.

    Gut mit PCB sinds dann 20 bis 25% im Jahr. Dennoch ist das weit entfernt von Tod nach einem halben Jahr. Weitere Informationen zur Selbstentladung von Akkus.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Coup Mobility GmbH, Berlin
  2. SCHOTT AG, Sankt Gallen (Schweiz)
  3. Universität Stuttgart, Stuttgart
  4. Coroplast Fritz Müller GmbH & Co. KG, Wuppertal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-5%) 23,79€
  3. (-79%) 12,49€
  4. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
  2. Google Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
  3. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


    Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
    Shine 3
    Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

    Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski

    1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    1. Vectoring: Rund 118.000 bekommen 100 MBit/s von der Telekom
      Vectoring
      Rund 118.000 bekommen 100 MBit/s von der Telekom

      Die Telekom kann wieder Erfolge beim Vectoring ausweisen. Zugleich entbrennt ein Streit darüber, wer überhaupt auf dem Land Breitband ausbaut.

    2. Windows 10: Retpoline-Patch gegen Spectre verbessert CPU-Leistung
      Windows 10
      Retpoline-Patch gegen Spectre verbessert CPU-Leistung

      In der kommenden Version von Windows 10 will Microsoft Retpoline gegen Spectre einführen. Das verlangsame das System nicht mehr so stark und bringe gerade auf älteren PCs eine spürbare Verbesserung. Allerdings dauert die Einführung noch ein wenig.

    3. Richard Stallman: GNU-Projekt bekommt Richtlinien für gute Kommunikation
      Richard Stallman
      GNU-Projekt bekommt Richtlinien für gute Kommunikation

      Ausgelöst durch die Diskussionen um den Code-of-Conduct in Linux und anderen Projekten erhält nun auch das GNU-Projekt Richtlinien zur Kommunikation. Strikte Vorschriften sollen aber explizit nicht gemacht werden, entschied Projektgründer Richard Stallman.


    1. 21:17

    2. 17:58

    3. 17:50

    4. 17:42

    5. 17:14

    6. 16:47

    7. 16:33

    8. 13:53