1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektromobilität: Audis Elektroautos…

Selbstentladung bei E-Autos ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Selbstentladung bei E-Autos ?

    Autor: senf.dazu 25.08.17 - 10:24

    Das wär schon mal ne interessante Frage.

    Was passiert eigentlich wenn man ein E-Auto mal Monate auf einem Flughafen Parkplatz abstellt - schon nicht mehr ganz geladen wegen der Hinfahrt ?

    Ich erinnere mich an ein Tesla Video, bei dem das jemand in einem Parkhaus gemacht hat. Nach dem Rückflug aus dem Urlaub war das Ding dann erstmal tot.

  2. Re: Selbstentladung bei E-Autos ?

    Autor: Azzuro 25.08.17 - 11:11

    Bjørn Nyland (recht bekannter Norwegischer "Elektroauto-Youtuber") hat seinen Tesla mal 27 Tage im Winter am Flughafen geparkt. Hat ihn abgestellt mit 347km Rest-Reichweite, als er wieder kam wurden 246km Reichweite angezeigt.
    https://www.youtube.com/watch?v=JEPBkjmS2uE

  3. Re: Selbstentladung bei E-Autos ?

    Autor: jayjay 25.08.17 - 14:40

    senf.dazu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wär schon mal ne interessante Frage.
    >
    > Was passiert eigentlich wenn man ein E-Auto mal Monate auf einem Flughafen
    > Parkplatz abstellt - schon nicht mehr ganz geladen wegen der Hinfahrt ?
    >
    > Ich erinnere mich an ein Tesla Video, bei dem das jemand in einem Parkhaus
    > gemacht hat. Nach dem Rückflug aus dem Urlaub war das Ding dann erstmal
    > tot.

    Die im Tesla verbauten Li-Ionen Akkus haben selbst keine sehr hohe Selbstentladung. Li-Ionen Akkus entladen sich mit weniger als 10% pro Jahr. De Tesla hat jedoch durch das verbauen von minderwertiger Elektronik einen ziemlich hohen parasitic drain. Etwa 50W. Macht dann am Tag ne gute kWh die beim Tesla flöten geht.

  4. Re: Selbstentladung bei E-Autos ?

    Autor: Klausens 25.08.17 - 16:54

    Ein ganz normaler Li-Ion Akku ist nach nem halben Jahr bis Jahr ziemlich tot.
    Also 10% pro Jahr wär mir neu.

  5. Re: Selbstentladung bei E-Autos ?

    Autor: jayjay 25.08.17 - 18:24

    Klausens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein ganz normaler Li-Ion Akku ist nach nem halben Jahr bis Jahr ziemlich
    > tot.
    > Also 10% pro Jahr wär mir neu.

    Gut mit PCB sinds dann 20 bis 25% im Jahr. Dennoch ist das weit entfernt von Tod nach einem halben Jahr. Weitere Informationen zur Selbstentladung von Akkus.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wolters Reisen GmbH, Stuhr bei Bremen
  2. Ministerium der Finanzen des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf
  3. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  4. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Rambo: Last Blood für 6,90€ (Blu-ray), Systemsprenger für 6,15€ (DVD), John Wick...
  2. tausende Angebote mit bis zu 40 Prozent Rabatt
  3. ab 195€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  4. 38,05€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

Xbox, Playstation, Nvidia Ampere: Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?
Xbox, Playstation, Nvidia Ampere
Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?

Trotz des Verkaufsstarts der Playstation 5 und Xbox Series X fehlt von HDMI-2.1-Displays jede Spur. Fündig werden wir erst im TV-Segment.
Eine Analyse von Oliver Nickel


    Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
    Energiewende
    Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

    Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
    Eine Recherche von Hanno Böck

    1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist