1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektromobilität: BMW gibt…

Cybertruck

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Cybertruck

    Autor: Dwalinn 24.09.21 - 09:32

    Ich bin echt gespannt was Tesla da im Endeffekt liefern wird.
    Ich denke ja man hat sich da etwas übernommen, gerade wenn man bedenkt das der Aufpreis gerade mal bei 30k liegt und das Base Auto schon extrem günstig erscheint.

    Ich glaube bei Plaid+ hätte es für 30.000$ nur einen etwas größeren Akku gegeben (200km mehr Reichweite bei einer Windschnittigen Limousine), jetzt will man bei einem Schrankwand 400km + 2 weitere Motoren für 30k schaffen... und Plaid+ wurde abgesagt/aufs Eis gestellt.

  2. Re: Cybertruck

    Autor: xSureface 25.09.21 - 14:54

    Der Cybertruck soll auf andere Günstigere Zellen setzen. Daher Möglich. Zudem ist der Fertigungsprozess der Karosserie mit Edelstahl Günstiger. Auch Lackierung wird entfallen. Das macht die Produktion sehr Günstig.

  3. Re: Cybertruck

    Autor: Dwalinn 25.09.21 - 19:05

    Klar da sind ein paar Stellschrauben die den Preis nach unten drücken aber im Endeffekt wird trotzdem viel Material verbaut was den Preis eigentlich nach oben treiben sollte.
    Ich bezweifle auch sehr das der Verbrauch unterhalb eines Model X ist weswegen da wahrscheinlich eine 200kWh Akku verbaut werden müsste wenn man nicht gerade die Reichweite fürs Hypermiling angegeben hat

  4. Re: Cybertruck

    Autor: chefin 27.09.21 - 15:58

    Und was soll Cybertruck bringen?

    100KWh pro 100km muss man rechnen. Das sind 1 Tonne Akku. Wobei das aktuell 800kg Akku und 200kg Tragkonsole ist. Für 600km Turn wie aktuell mit den Lenkzeiten braucht man also 600kwh Akku roundabout. 40t Gesamtgewicht, davon 25t Zuladung. Das mit 250kg Sprit (für 600km gerechnet). Kommen nun 6t Akku dazu, sinkt die Zuladung auf 19t. 50% der LKWs können damit leben, der Rest nicht. Das wird teurer. Auf den Rasthöfen stehen dann nachts 100LKWs mit leeren Akkus, die jeweils 600KWh benötigen. Damit sind 60MWh in 8 Std nötig. Oder ein 10MW Trafo. Reserve ist nötig, man kann hier zu spitz kalkulieren. Und das an jedem Rastplatz und verteilt auf die 100 Ladeplätze.

    Reden wir also mal in 20 Jahren weiter, wenn wir das aufgebaut haben. Dann und erst DANN können Speditionen auch E-Laster nutzen. Normal wird so ein Laster auf 5-8 Jahre genutzt, dann ist er ausgenudelt. 5 Jahre mit 200.000km/Jahr sind 1 Million. Bei 600km pro Ladung sind das 333 Ladezyklen pro Jahr. Nach 3 Jahren Akku spätestens ausgenudelt, muss neuer rein.

    Das zahlen wir alle über die höheren Preise der Consumartikel. Und wundern uns wieso wir immer weniger haben je mehr wir arbeiten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Support Mitarbeiter (1st Level) (m/w/d)
    Bruno Bader GmbH + Co.KG, Pforzheim
  2. Mitarbeiter Digitalisierung im Produktionsumfeld (m/w/d)
    GRUNER AG, Wehingen
  3. Software Tester (w/m/d) in der iGaming Branche
    Gamomat Development GmbH, Berlin
  4. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    kubus IT GbR, verschiedene Standorte

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,99€
  2. (u. a. Command & Conquer Remastered Collection für 9,99€, Star Wars Battlefront II: Celebration...
  3. 44,99€
  4. 38,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de