Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektromobilität: Brüssel billigt…

batteriemiete

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. batteriemiete

    Autor: triplekiller 16.06.16 - 20:48

    so ein e-auto ist nicht schlecht, zumal die spritpreise jederzeit steigen können. hersteller zwingen einem jedoch eine batteriemiete auf, d. h. man zahlt monatlich eine gebühr für eine geleihene batterie. laden muss man sie selbst, dafür gibt es durch einen häufigen tausch kein batterierisiko. wirklich frech ist es bei renault, die, wenn man monatlich nicht mehr zahlt, aus ferne die ladefunktion deaktivieren.

  2. Re: batteriemiete

    Autor: WeiserAlterMann 16.06.16 - 21:17

    Die Batteriemiete ist ein Model. Du kannst auch jedes Model mit Kaufbatterie erwerben...

    bei der Miete wird dir eine bestimmte Kapazität garantiert und der Akku bei weniger getauscht, ja. Ich habe in Foren aber noch von niemanden gelesen, dessen Akku ausgetauscht werden musste. Von häufigen Wechseln kann da keine Rede sein

  3. Re: batteriemiete

    Autor: triplekiller 16.06.16 - 21:36

    ach so ist das. wie eine wohnung mieten oder kaufen. beim mieten liegt der vorteil daran, dass einem immer die minimalkapazität garantiert wird.

    habe das auch so beim citroen berlingo electric gelesen. da mir ein kleines modell reicht las ich den wikipedia-artikel über renault zoe. da war ich etwas wütend dass gerade dieses auto das meistverkaufteste in deutschland ist.

    das ergibt jetzt sinn. mietbatterie senken den listenpreis etwa um 2500 ¤ beim berlingo.

    ich finde 240 km bei zoe sind schon beachtlich. es soll ja welche mit 300 km geben. für mich reichen schon 150 km. nur das laden ohne starkstrom dauert lange.

  4. Re: batteriemiete

    Autor: Pixelz 17.06.16 - 01:59

    WeiserAlterMann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Batteriemiete ist ein Model. Du kannst auch jedes Model mit
    > Kaufbatterie erwerben...
    >
    > bei der Miete wird dir eine bestimmte Kapazität garantiert und der Akku bei
    > weniger getauscht, ja. Ich habe in Foren aber noch von niemanden gelesen,
    > dessen Akku ausgetauscht werden musste. Von häufigen Wechseln kann da keine
    > Rede sein

    Trotzdem ist die akkumiete viel zu teuer im moment. Man zahlt beim Nissan leaf 79¤ im Monat für den akku bei einer Vertragsdauer von 36 Monaten. Und das Auto kostet ja auch noch was...

    Dann kommen evtl. Für einen selbst noch die stromkosten dazu. Für mich ist es trotz Kaufprämie noch viel zu teuer.

  5. Re: batteriemiete

    Autor: trapperjohn 17.06.16 - 07:14

    triplekiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > ich finde 240 km bei zoe sind schon beachtlich. es soll ja welche mit 300
    > km geben. für mich reichen schon 150 km. nur das laden ohne starkstrom
    > dauert lange.

    Dann lies dich mal durch E-Auto Foren...
    Mich hat die E-Prämie auch gereizt - fahre täglich 2x50km Arbeitsweg (größtenteils Autobahn), da klang die Zoe ganz interessant. Aber wenn man dann Fahrberichte liest, die von realen Reichweiten deutlich unter 150km sprechen und Fahrern, die im Winter 2 Jacken anziehen um bei Kälte noch grade die 100km Marke knacken zu können (da die Heizung für die Reichweite aus bleiben muss).... hmm.

    Dazu noch der enorme Akku-Mietpreis bei meiner Anzahl Jahreskilometern.

    Ich fahr dann doch weiter meinen lahmen Erdgas-Kleinwagen, damit schaffe ich auch 300km pro Tankfüllung (L-Gas) und tanke günstiger, als mich bei Renault allein die Akkumiete kosten würde. Schade eigentlich, mal sehen, was die nächsten Jahre noch kommt...

  6. Re: batteriemiete

    Autor: chefin 17.06.16 - 08:06

    Ja, das ist das Problem dabei.

    Man schaut auf die maximale Reichweite und legt die als Masstab zugrunde. Korrekterweise müsste man aber die minimale Reichweite nehmen, damit man sicher stellen kann auch im Worstcase noch zur Arbeit zu kommen.

    Und dann muss man 20-25KW/100km rechnen. Je nach Fahrweise. Wobei ich doch de Zeit auf der Strasse so weit es geht reduzieren möchte. Sprich ich werde so schnell fahren, wie es noch möglich ist. Und wenn 70 ende steht, drück ich das Gas durch. Und wenn vor mir ein LKW schleicht will ich den Überholen können. Und mich nicht fragen müssen ob der Akku reicht.

  7. Re: batteriemiete

    Autor: Nebukadneza 17.06.16 - 09:54

    Bist Du den Zoe schon gefahren? Mit so einer Performance wollte ich nicht 2 x 50km täglich zurücklegen.

  8. Re: batteriemiete

    Autor: trapperjohn 17.06.16 - 10:14

    Nebukadneza schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bist Du den Zoe schon gefahren? Mit so einer Performance wollte ich nicht 2
    > x 50km täglich zurücklegen.

    Ne, aber einen Seat Mii mit Erdas (aka Wanderdüne). Kann nur besser werden...

  9. Re: batteriemiete

    Autor: Nebukadneza 17.06.16 - 10:17

    Fahr das Ding und entscheide selbst! Mein Auto hat auch nur 90PS - fühlte sich aber nach der Fahrt mit dem Zoe an als hätte er 300PS.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. UDG United Digital Group, Ludwigsburg
  2. ING-DiBa AG, Frankfurt
  3. Formware GmbH, Nußdorf am Inn
  4. INSYS MICROELECTRONICS GmbH, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 99,90€
  2. 119,90€
  3. 249€ + Versand
  4. 94,90€ + Versand mit Gutschein QVO20


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
  2. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  3. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers

  1. Mobilfunk: Nokia macht wegen 5G-Sicherheitsbedenken Verlust
    Mobilfunk
    Nokia macht wegen 5G-Sicherheitsbedenken Verlust

    Nokia kann von der US-Kampagne gegen Huawei nicht profitieren, sondern verbucht einen unerwarteten Verlust. Investitionen seien erforderlich, erklärte Konzernchef Rajeev Suri.

  2. Hybridkonsole: Nintendo hat 34,7 Millionen Switch verkauft
    Hybridkonsole
    Nintendo hat 34,7 Millionen Switch verkauft

    Die Switch läuft weiterhin gut. Nintendo hat nach eigenen Angaben bislang fast 35 Millionen Einheiten verkauft. Für weiteren Absatz sollen neue Spiele wie Super Mario Maker 2 sorgen. Eine neue Version der Hybridkonsole soll zumindest demnächst nicht erscheinen.

  3. Metropolregion Hamburg: 6.000 Kilometer Glasfaserleitung werden verlegt
    Metropolregion Hamburg
    6.000 Kilometer Glasfaserleitung werden verlegt

    Minister Scheuer hat am Donnerstag das "bislang größte Projekt im Rahmen des Bundesförderprogramms Breitbandausbau" gestartet. Es geht um Timmendorf auf der Insel Poel und rund 6.000 Kilometer Glasfaserleitungen.


  1. 18:30

  2. 17:39

  3. 16:27

  4. 15:57

  5. 15:41

  6. 15:25

  7. 15:18

  8. 14:20