Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektromobilität: Dänemark fordert…

Emissionen besteuern, nicht Technologie verbieten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Emissionen besteuern, nicht Technologie verbieten

    Autor: MrAndersenson 08.10.19 - 11:11

    https://fridaysforfuture.de/forderungen/

    Fridays For Future fordert die Einhaltung der Ziele des Pariser Abkommens und des 1,5°C‑Ziels. Explizit fordern wir für Deutschland:

    Nettonull 2035 erreichen
    Kohleausstieg bis 2030
    100% erneuerbare Energieversorgung bis 2035
    Entscheidend für die Einhaltung des 1,5°C‑Ziels ist, die Treibhausgasemissionen so schnell wie möglich stark zu reduzieren. Deshalb fordern wir bis Ende 2019:

    Das Ende der Subventionen für fossile Energieträger
    1/4 der Kohlekraft abschalten

    Eine Steuer auf alle Treibhausgasemissionen. Der Preis für den Ausstoß von Treibhausgasen muss schnell so hoch werden wie die Kosten, die dadurch uns und zukünftigen Generationen entstehen. Laut UBA sind das 180¤ pro Tonne CO2

    https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/umweltamt-eine-tonne-co2-verursacht-umweltschaeden-von-180-euro,R9x0759

  2. Re: Emissionen besteuern, nicht Technologie verbieten

    Autor: flasherle 08.10.19 - 11:12

    und wieso fordert ihr das von deutschland? und wieso nicht erst mal bei den großen schlimmen ländern anfangen? dort wäre der aufwand nutzen faktor doch erst mal viel höher? wieso wird das von einem land gefordert was 0,02% des weltweiten ausstößt?

  3. Re: Emissionen besteuern, nicht Technologie verbieten

    Autor: marcometer 08.10.19 - 11:30

    Wieso fangen nicht einfach mal welche an, statt immer mit dem Finger auf andere zu zeigen?
    Nur weil die Kriminalität in Frankfurt höher ist als auf dem flachen Land sonst wo, heißt es doch nicht, dass man sie auch dort nicht bekämpfen sollte.
    Abgesehen davon sind wir nicht bei 0.02%, sondern bei 2% (bei 1% der Weltbevölkerung!)
    Und es geht hier auch nicht um Deutschland, sondern um die EU.
    Dänemark möchte das EU-weit regeln lassen.

  4. Re: Emissionen besteuern, nicht Technologie verbieten

    Autor: MrAndersenson 08.10.19 - 11:31

    Schlechter Trollversuch und FakeNews. Traurig.

    Wieso von Deutschland? Ja, sollens uns doch erstmal die Chinesen vormachen !!1!11.
    Deutschland wurde mal bewundert für Dichter und Denker. Es wird echt immer schlimmer in Europa...

    Deutschland Platz 6. mit 2,3% bei ~200Ländern auf Erden. Macht für jedes geteilt 0,5%.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_gr%C3%B6%C3%9Ften_Kohlenstoffdioxidemittenten#Nach_L%C3%A4ndern

    Jetzt kommt bestimmt gleich die vielen Chinesen und Inder und Afrikaner sind schuld:

    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/167877/umfrage/co-emissionen-nach-laendern-je-einwohner/

  5. Re: Emissionen besteuern, nicht Technologie verbieten

    Autor: flasherle 08.10.19 - 11:33

    ich rede von allen schädlichen Emissionen nicht nur co2...
    und doch, wenn die kriminalität in Frankfurt auswirkenungen auf die auf dem flachen land hat, dann muss man dort anfangen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.10.19 11:41 durch flasherle.

  6. Re: Emissionen besteuern, nicht Technologie verbieten

    Autor: flasherle 08.10.19 - 11:36

    ich rede von allen Ausstößen nicht nur vom hype c02...

    aber wenn du natürlich c02 ausstoß alleine anschauen willst, dann schaust du mal den aufbau anderer länder und unseren abbau dagegen an, dann weiß du sehr wohl was ich meine

    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_gr%C3%B6%C3%9Ften_Kohlenstoffdioxidemittenten

  7. Re: Emissionen besteuern, nicht Technologie verbieten

    Autor: MrAndersenson 08.10.19 - 12:18

    Ist wie Geld - Mensch hats sichs "ausgedacht".

    Zum Vergleichen von Werten sollten diese ähnliche/gleiche Einheiten haben.
    Äpfel? Birnen? Beides hat ne runde Form.

    https://de.wikipedia.org/wiki/CO2-Bilanz

    Könnten natürlich auch in Methan.. rechnen:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Treibhauspotential#Werte_von_Treibhausgaspotentialen

    Liegt wohl auch daran, das CO² mehrheitlich bei vielen Reaktionen entsteht:
    Mensch atmet ein, Mensch atmet aus.
    Methan verbrennt.

    Und es braucht echt einiges an Energie um Sauerstoff vom Kohlenstoff wieder zu lösen.

  8. Re: Emissionen besteuern, nicht Technologie verbieten

    Autor: redmord 08.10.19 - 12:23

    MrAndersenson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > fridaysforfuture.de
    >
    > Fridays For Future fordert die Einhaltung der Ziele des Pariser Abkommens
    > und des 1,5°C‑Ziels. Explizit fordern wir für Deutschland:
    >
    > Nettonull 2035 erreichen
    > Kohleausstieg bis 2030
    > 100% erneuerbare Energieversorgung bis 2035
    > Entscheidend für die Einhaltung des 1,5°C‑Ziels ist, die
    > Treibhausgasemissionen so schnell wie möglich stark zu reduzieren. Deshalb
    > fordern wir bis Ende 2019:
    >
    > Das Ende der Subventionen für fossile Energieträger
    > 1/4 der Kohlekraft abschalten
    >
    > Eine Steuer auf alle Treibhausgasemissionen. Der Preis für den Ausstoß von
    > Treibhausgasen muss schnell so hoch werden wie die Kosten, die dadurch uns
    > und zukünftigen Generationen entstehen. Laut UBA sind das 180¤ pro Tonne
    > CO2
    >
    > www.br.de

    Die CO2-Steuer greift viel zu kurz, weil es sich ausschließlich auf das Inland bezieht und somit nur auf bestimmte Sektoren gerichtet niemals sozial gerecht sein kann.
    Wir benötigen aber einen Umbau zur Ökobilanz-Steuer, die sowohl Repariebarkeit, den Transit wie über das Meer und Produktionsbedingungen im Ausland berücksichtigt. Ja, dann werden Avocados, Palmfett, Soja, Chiasamen, quer durch Europa transportiertes Mineralwasser und Smartphones richtig teuer, aber auch regionale Produkte durch ihre Nähe zum Kunden stark gefördert.

  9. Re: Emissionen besteuern, nicht Technologie verbieten

    Autor: E-Mover 08.10.19 - 13:09

    Immer die gleichen Reflexe, sehr traurig:

    -„Sollen doch die anderen anfangen!“
    -„Bevor es keine globale Lösung gibt mache ich gar nix!“
    -„Unser Einfluss auf das Klima ist doch viel zu gering!“
    -„...“

    Wir reden hier von einer Positionierung, die langfristig unsere wirtschaftliche Daseinsberechtigung begründet, von einer technologischen und gesellschaftlichen Vorreiterrolle und Vordenkertum! Beim Nachmachen werden wir mit den Chinesen kaum mithalten können und wenn wir ewig weiter Lamentieren wird es auch mit der Vordenkerrolle nix mehr. Also aufwachen, Freunde!

    Einfache Lösungen für sehr Komplexe Probleme wird es nicht geben. Innovation ist das Zauberwort. Machen, machen, machen! Nicht labern und bewahren...

  10. Re: Emissionen besteuern, nicht Technologie verbieten

    Autor: Schrödinger's Katze 08.10.19 - 14:22

    marcometer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Abgesehen davon sind wir nicht bei 0.02%, sondern bei 2% (bei 1% der
    > Weltbevölkerung!)

    War scheinbar doch keine gute Idee Atomkraftwerke abzuschalten.

  11. Re: Emissionen besteuern, nicht Technologie verbieten

    Autor: E-Mover 08.10.19 - 14:24

    Schrödinger's Katze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > marcometer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Abgesehen davon sind wir nicht bei 0.02%, sondern bei 2% (bei 1% der
    > > Weltbevölkerung!)
    >
    > War scheinbar doch keine gute Idee Atomkraftwerke abzuschalten.

    Wie viele Stromausfälle hattest Du denn in den letzten 8 Jahren?

  12. Re: Emissionen besteuern, nicht Technologie verbieten

    Autor: marcometer 08.10.19 - 15:31

    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/38897/umfrage/co2-emissionsfaktor-fuer-den-strommix-in-deutschland-seit-1990/
    https://www.umweltbundesamt.de/themen/co2-emissionen-pro-kilowattstunde-strom-sinken
    Diese Entwicklung ist dir aber bekannt, oder?
    Trotz fortschreitendem Atomausstieg...

  13. Re: Emissionen besteuern, nicht Technologie verbieten

    Autor: Dwalinn 09.10.19 - 16:11

    Durch Verbote erreicht man eher selten viel, besser wäre eine gezielte Förderung. 2030 sollte man keine verbrenner verbieten sondern lieber dafür sorgen das die Leute Freiwillig zum Stromer greifen. Klar das ist auch machbar in dem man einfach 5¤ für den Liter sprit verlangt aber ich bezweifle das man damit der Wirtschaft wirklich etwas Gutes tut. Im Zweifel sorgt man eher dafür das besonders rückständig Parteien einen Zuwachs erhalten.


    Es braucht Akkus die sich halbwegs schnell laden lassen ohne darunter zu stark zu leiden - > Akkuforschung unterstützten

    Mehr erneuerbare Energien - > Förderung fürs Eigenheim und bessere Abschreibung für Unternehmen

    Langzeitspeicher um Stündliche/Tägliche /Saisonale Schwankungen auszugleichen -> Besteuerung anpassen und Forschung unterstützen

    Was es nicht braucht sind mehr unzufriedenen Menschen

  14. Re: Emissionen besteuern, nicht Technologie verbieten

    Autor: E-Mover 09.10.19 - 20:13

    ...oder einfach ALLE Subventionen für individuelle Mobilität abschaffen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GBA Professional e. Kfr., Ahrensfelde-Lindenberg
  2. SCHILLER Medizintechnik GmbH, Feldkirchen
  3. Erwin Hymer Group SE, Bad Waldsee
  4. ifp - Institut für Managementdiagnostik Will & Partner GmbH & Co. KG, Großraum München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 20% auf ausgewählte Monitore)
  2. (u. a. Sennheiser HD 4.50R für 99€)
  3. (u. a. GRID - Day One Edition (2019) für 27,99€ und Hunt Showdown für 26,99€)
  4. (aktuell u. a. Corsair GLAIVE RGB als neuwertiger Outlet-Artikel für 32,99€ + Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07