Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektromobilität: Daimler liefert…

Schätzung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schätzung

    Autor: norbertgriese 23.12.18 - 12:11

    Bei geschätzt 120 kWh Energiebedarf pro 100 km kann in gut 100 km Umkreis ausgeliefert werden. Dann allerdings eine gute Stunde Ladezeit. Vermutlich ist das Eigengewicht des Trucks etwa 2 Tonnen schwerer als die Verbrennerversion.

    Norbert (Leasing zum Ausprobieren?)

  2. Re: Schätzung

    Autor: Mandrake 24.12.18 - 06:30

    Vermutlich nur 1t schwerer oder weniger beladung möglich. Da der benzinmotor mit zubehör über 1t liegt, bei scania truck sind es gut 1.5t.
    Ist aber auch meistens kein problem da man für die kurzstrecke so gut wie nie die maximale zuladung beansprucht.
    Beim eforce one truck konnte man sehen dass die reichweite wie auch die geringere zuladung keine probleme darstellte.

  3. Re: Schätzung

    Autor: Sharra 24.12.18 - 08:40

    Motor, Getriebe und 1000L Tank fressen auch ganz schön. Fällt aber komplett weg beim reinen E-Mobil. Und grade auf Kurzstrecken sind es meist große Volumen, die zu transportieren sind, und eher nicht die Masse, die zum Problem wird.

    Was machst du z.B. wenn dein Kunde 5 Paletten Chips bestellt (um mal etwas leichtes zu nehmen). Für den Sprinter schon zu viel, also LKW. Wiegt das Zeug was? Eigentlich nicht. Die Palette ist schwerer als die Chipstüten.

    Du brauchst also einen LKW, um das nötige Volumen zu haben, transportierst aber quasi fast nur Luft.

  4. Re: Schätzung

    Autor: Anonymer Nutzer 24.12.18 - 13:58

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Motor, Getriebe und 1000L Tank fressen auch ganz schön. Fällt aber komplett
    > weg beim reinen E-Mobil. Und grade auf Kurzstrecken sind es meist große
    > Volumen, die zu transportieren sind, und eher nicht die Masse, die zum
    > Problem wird.
    >
    > Was machst du z.B. wenn dein Kunde 5 Paletten Chips bestellt (um mal etwas
    > leichtes zu nehmen). Für den Sprinter schon zu viel, also LKW. Wiegt das
    > Zeug was? Eigentlich nicht. Die Palette ist schwerer als die Chipstüten.
    >
    > Du brauchst also einen LKW, um das nötige Volumen zu haben, transportierst
    > aber quasi fast nur Luft.

    Bitte, was ist das denn für ein Argument? Wenn der 1000 Liter Tank ~ 1 Tonne wiegt, dann wiegt ein entsprechend großer Akku eben ein Vielfaches davon. Und wenn nicht, dann reicht auch ein kleinerer Tank ;)

  5. Re: Schätzung

    Autor: taschenorakel 24.12.18 - 23:51

    Reale technische Daten eines realen im Alltagsbetrieb eingesetzten Elektro-LKW:

    https://www.futuricum.com/elektro-lastwagen/#technische-details

    - 1.135 kg für 190 km
    - 1.770 kg für 285 km
    - 2.270 kg für 380 km

    Nutzlast bis 18,8 t.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EDAG BFFT Electronics, Ingolstadt
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  3. OEDIV KG, Bielefeld
  4. CBM Christoffel-Blindenmission Deutschland e.V., Bensheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 519,72€ (Bestpreis!)
  2. 1.199,00€
  3. 449,00€
  4. (u. a. Wreckfest für 16,99€, Fallout 76 für 16,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

IT-Freelancer: Paradiesische Zustände
IT-Freelancer
Paradiesische Zustände

IT-Freiberufler arbeiten zeitlich nicht mehr als ihre fest angestellten Kollegen, verdienen aber doppelt so viel wie sie. Das unternehmerische Risiko ist in der heutigen Zeit für gute IT-Freelancer gering, die Gefahr der Scheinselbstständigkeit aber hoch.
Von Peter Ilg

  1. Change-Management Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
  2. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  3. MINT Werden Frauen überfördert?

  1. Quartalsbericht: Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig
    Quartalsbericht
    Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig

    Microsoft hat wie erwartet starkes Wachstum bei Umsatz und Gewinn verzeichnet. Der Softwarekonzern erreichte eine Marktkapitalisierung von 1,056 Billionen US-Dollar. Das Cloudgeschäft legt wieder massiv zu.

  2. Kongress-Anhörung: Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten
    Kongress-Anhörung
    Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten

    Mark Zuckerberg muss den US-Abgeordneten Rede und Antwort zur Digitalwährung Libra stehen. Der Facebook-Chef warnt vor einem Bedeutungsverlust der US-Finanzwirtschaft bei einer Blockade des Projekts.

  3. Mikrowellen: Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten
    Mikrowellen
    Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten

    Verizon kündigt sein 5G Ultra Wideband für Stadien an. Doch nur ein Teil der Besucher kann das Netz auch nutzen, da der Betreiber ein Problem mit der Ausleuchtung hat.


  1. 22:46

  2. 19:16

  3. 19:01

  4. 17:59

  5. 17:45

  6. 17:20

  7. 16:55

  8. 16:10