Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektromobilität: Der Oberleitungs…

Wenn Musk ds erfunden hätte ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn Musk ds erfunden hätte ...

    Autor: schap23 18.12.18 - 12:52

    ... wäre die Begeisterung riesig. Da es aber eine deutsche Idee ist, wird wieder viel genörgelt.

  2. Re: Wenn Musk ds erfunden hätte ...

    Autor: cmd 18.12.18 - 18:34

    Ja es wird genörgelt , weil wir in Deutschland schon in den 50er und 60er Jahren einige Innenstädte mit elektrisch betriebenen Bussen hatten ,samt Oberleitung ,und viele viel Jahre durchaus Störungsfrei .

    Solingen zum Beispiel hat das bis heute. 4 Generationen sind dort an Bussen seit den 50er Jahren unterwegs ,das Netz hat fast 60km Linienstrecke .

    Wie gesagt seit den 50ern ,mit allem zip und zap wie Weichen, Kreuzungen , Ein und Ausweichungen ....und jetzt baut man an anderer Stelle für sehr viel Geld das selbe , und probt daran drei Jahre herum .
    Ausnahme stellen die Akkus dar die die Busse nicht haben , aber ganz ehrlich das kann nicht der Grund sein drei Jahren daran herum zu basteln ....auch diese Technik ist ja schon länger vorhanden.

  3. Re: Wenn Musk ds erfunden hätte ...

    Autor: F1rstp3rson 18.12.18 - 18:53

    Also um ehrlich zu sein gibts diese Oberleitungsvehikel schon ziemlich lange. In Russland gibts die eigentlich überall.

  4. Re: Wenn Musk ds erfunden hätte ...

    Autor: logged_in 18.12.18 - 19:18

    In der Stadt, für Busse und Lieferverkehr, da macht das wohl Sinn, dort ist die Fahrzeugdichte wesentlich höher und auch teils privilegierte Extraspuren für solchen Verkehr sind auch vorteilhaft. Aber jetzt an jeden Autobahn-Km, wo es einen Sicherheitsabstand von mindestens 50m gibt, da macht das ja nicht wirklich Sinn.

    Zumal die neue Infrastruktur in der Stadt die Gelegenheit für das Ausbauen eines ordentlichen Glasfaser- und WLAN-Netzwerkes bereitstellt.

    In der Stadt ist ja gut planbar, wie es mit dem Verkehr aussehen wird. Auf der Autobahn wohl eher nicht, da muss man dann hoffen, dass die Wirtschaft bei dieser teuren Technik mitmacht. Also die LKW-Eigentümer. Also weit weniger als 1 LKW pro 100 Meter.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.12.18 19:20 durch logged_in.

  5. Re: Wenn Musk ds erfunden hätte ...

    Autor: logged_in 18.12.18 - 19:22

    Auf den Autobahnen?

  6. Re: Wenn Musk ds erfunden hätte ...

    Autor: Aluz 19.12.18 - 11:44

    logged_in schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also weit weniger als 1 LKW pro 100 Meter.

    Du hast weniger als alle 100m in deiner Stadt nen Bus? o_O
    Das waere ja der Traum!

    Ich koennte es mir schon vorstellen dass das sinnvoll ist. Der Abstand hat ja nix mit dem Volumen zu tun, die sind ja auch viel schneller als alles in der Stadt. Es geht also um Durchsatz. Wenn man mal schaut wie viele LKW auf den Autobahnen sind wuerde sich das definitiv lohnen. Nur leider wird es kaum so sein, dass die alle elektrifiziert werden.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. GEBR. BRASSELER GmbH & Co. KG, Lemgo
  3. Schoeller Technocell GmbH & Co. KG, Osnabrück
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,95€
  2. 3,89€
  3. (-75%) 9,99€
  4. (-66%) 3,40€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Uploadfilter: Voss stellt Existenz von Youtube infrage
Uploadfilter
Voss stellt Existenz von Youtube infrage

Gut zwei Wochen vor der endgültigen Abstimmung über Uploadfilter stehen sich Befürworter und Gegner weiter unversöhnlich gegenüber. Verhandlungsführer Voss hat offenbar kein Problem damit, wenn es Plattformen wie Youtube nicht mehr gäbe. Wissenschaftler sehen hingegen Gefahren durch die Reform.

  1. Uploadfilter Koalition findet ihren eigenen Kompromiss nicht so gut
  2. Uploadfilter Konservative EVP will Abstimmung doch nicht vorziehen
  3. Uploadfilter Spontane Demos gegen Schnellvotum angekündigt

Überwachung: Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert
Überwachung
Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert

Videokameras, Wanzen, GPS-Tracker, Keylogger - es gibt viele Möglichkeiten, mit denen Firmen Mitarbeiter kontrollieren können. Nicht wenige tun das auch und werden dafür mitunter bestraft. Manchmal kommen sie aber selbst mit heimlichen Überwachungsaktionen durch. Es kommt auf die Gründe an.
Von Harald Büring

  1. Österreich Bundesheer soll mehr Daten bekommen
  2. Datenschutz Chinesische Kameraüberwachung hält Bus-Werbung für Fußgänger
  3. Überwachung Infosystem über Funkzellenabfragen in Berlin gestartet

XPS 13 (9380) im Test: Dell macht's ohne Frosch und Spiegel
XPS 13 (9380) im Test
Dell macht's ohne Frosch und Spiegel

Und wir dachten, die Kamera wandert nach oben und das war es - aber nein: Dell hat uns überrascht und das XPS 13 (9380) dort verbessert, wo wir es nicht erwartet hätten, wohl aber erhofft haben.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Mit Ubuntu Dell XPS 13 mit Whiskey Lake als Developer Edition verfügbar
  2. XPS 13 (9380) Dell verabschiedet sich von Froschkamera

  1. Auktion: United Internet legt in erster 5G-Bieterrunde vor
    Auktion
    United Internet legt in erster 5G-Bieterrunde vor

    Die United-Internet-Tochter Drillisch hat sich in der ersten Bieterrunde mutig gezeigt. Insgesamt wurden am ersten Tag 332,5 Millionen Euro für 5G geboten.

  2. Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
    Google
    Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

    GDC 2019 Google streamt nicht so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.

  3. 4G: SPD will Bußgelder bei schwachem LTE-Netz verhängen
    4G
    SPD will Bußgelder bei schwachem LTE-Netz verhängen

    Wenn die Netzbetreiber LTE nicht ausbauen, soll es laut SPD-Fraktion Geldstrafen geben. Verpflichtendes Roaming soll aber nur für die gelten, die auch ausbauen.


  1. 21:11

  2. 20:16

  3. 18:08

  4. 16:40

  5. 16:30

  6. 16:20

  7. 16:09

  8. 16:00