1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektromobilität: Der Umweltbonus…

Prima, dann ist je Geld zur Förderung des ÖPNV und der Fahrrad-Infrastruktur übrig

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Prima, dann ist je Geld zur Förderung des ÖPNV und der Fahrrad-Infrastruktur übrig

    Autor: dummzeuch 09.02.19 - 17:54

    Oh, ich vergas, das kommt ja nicht der Autoindustrie zugute, wird also nicht passieren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.02.19 17:54 durch dummzeuch.

  2. Re: Prima, dann ist je Geld zur Förderung des ÖPNV und der Fahrrad-Infrastruktur übrig

    Autor: Tpdene 10.02.19 - 01:08

    Oder E-Bikes. Oder den Renault Twizy 😪

  3. Re: Prima, dann ist je Geld zur Förderung des ÖPNV und der Fahrrad-Infrastruktur übrig

    Autor: dummzeuch 10.02.19 - 17:02

    Tpdene schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder E-Bikes. Oder den Renault Twizy 😪

    Oder (ernstgemeint): Elektro-Scootern

    Wie wäre es, wenn unsere Regierung in Umtausch-Programm finanziert: Alter Stinker-Scooter / Roller / Mofa / Motorrad gegen ein Eleketro-Zweirad der gleichen Klasse?

    Dann müsste man als Radfahrer wenigstens nicht ständig deren Gestank ertragen, weil sie unbedingt überholen müssen, dann aber ewig nicht vorwärts kommen. Und morgens würde man nicht vom Studenten / Azubi in der Nachbarschaft aus dem Schlaf gerissen.
    (OK, streiche Student, die stehen sowieso erst auf, wenn ich auf Arbeit bin. ;-) )

  4. Re: Prima, dann ist je Geld zur Förderung des ÖPNV und der Fahrrad-Infrastruktur übrig

    Autor: JackIsBlack 10.02.19 - 19:04

    Es gibt noch kein einziges brauchbares Elektromotorrad. Zumindest nicht für Leute, die weiter als bis zur Eisdiele fahren.

  5. Re: Prima, dann ist je Geld zur Förderung des ÖPNV und der Fahrrad-Infrastruktur übrig

    Autor: BilligerProvokateur 11.02.19 - 11:16

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt noch kein einziges brauchbares Elektromotorrad. Zumindest nicht für
    > Leute, die weiter als bis zur Eisdiele fahren.

    Welche Reichweite ist denn notwendig?

  6. Re: Prima, dann ist je Geld zur Förderung des ÖPNV und der Fahrrad-Infrastruktur übrig

    Autor: Anonymer Nutzer 11.02.19 - 11:44

    Bin mir nicht sicher ob die Reichweite bei einem Motorrad an erster Stelle steht.

    Oder gibt es Leute die hunderte km auf einem Motorrad zurücklegen, am Stück?

  7. Re: Prima, dann ist je Geld zur Förderung des ÖPNV und der Fahrrad-Infrastruktur übrig

    Autor: JackIsBlack 11.02.19 - 12:35

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bin mir nicht sicher ob die Reichweite bei einem Motorrad an erster Stelle
    > steht.

    Ja, gekoppelt an die Ladegeschwindigkeit. Da kommt kein einziges bisher verfügbares Motorrad an eine Verbrennermaschine dran.

    > Oder gibt es Leute die hunderte km auf einem Motorrad zurücklegen, am
    > Stück?

    Eine Tagestour sind so 200-300km. Wenn man dann ein Elektrobike mit weniger als 150km Realreichweite und stundenlanger Ladedauer hat macht das keinen Spaß.

  8. Re: Prima, dann ist je Geld zur Förderung des ÖPNV und der Fahrrad-Infrastruktur übrig

    Autor: JackIsBlack 11.02.19 - 12:35

    BilligerProvokateur schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JackIsBlack schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es gibt noch kein einziges brauchbares Elektromotorrad. Zumindest nicht
    > für
    > > Leute, die weiter als bis zur Eisdiele fahren.
    >
    > Welche Reichweite ist denn notwendig?


    250km Realreichweite und eine sehr geringe Ladedauer.

  9. Re: Prima, dann ist je Geld zur Förderung des ÖPNV und der Fahrrad-Infrastruktur übrig

    Autor: plutoniumsulfat 11.02.19 - 15:03

    Wohl nur bei wenigen.

  10. Re: Prima, dann ist je Geld zur Förderung des ÖPNV und der Fahrrad-Infrastruktur übrig

    Autor: JackIsBlack 11.02.19 - 15:53

    Dann fährst du wohl kein Motorrad.


    Oder eben nur bis zur Eisdiele nebenan.

  11. Re: Prima, dann ist je Geld zur Förderung des ÖPNV und der Fahrrad-Infrastruktur übrig

    Autor: Anonymer Nutzer 11.02.19 - 18:32

    dummzeuch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oh, ich vergas, das kommt ja nicht der Autoindustrie zugute, wird also
    > nicht passieren.
    Also wir subventionieren ÖPNV und Fahrradinfrastruktur schon viel zu viel. Die Autoindustrie generiert schon mehr als genug Einnahmen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ModuleWorks GmbH, Aachen
  2. texdata software gmbh, Karlsruhe und Bielefeld
  3. Diehl Stiftung & Co. KG, Nürnberg
  4. TenneT TSO GmbH, Bayreuth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 64,99€ (Release 11. Mai)
  2. (u. a. Sandisk Ultra 3D SATA-SSD 1TB für 85€, Apple MacBook Air M1 für 999€, Sony KE-55A85...
  3. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch
  4. (aktuell u. a. be quiet! Pure Loop 120mm Wasserkühlung für 59,90€, be quiet! Silent Base 802...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme