Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektromobilität: Der Umweltbonus…

Prima, dann ist je Geld zur Förderung des ÖPNV und der Fahrrad-Infrastruktur übrig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Prima, dann ist je Geld zur Förderung des ÖPNV und der Fahrrad-Infrastruktur übrig

    Autor: dummzeuch 09.02.19 - 17:54

    Oh, ich vergas, das kommt ja nicht der Autoindustrie zugute, wird also nicht passieren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.02.19 17:54 durch dummzeuch.

  2. Re: Prima, dann ist je Geld zur Förderung des ÖPNV und der Fahrrad-Infrastruktur übrig

    Autor: Tpdene 10.02.19 - 01:08

    Oder E-Bikes. Oder den Renault Twizy 😪

  3. Re: Prima, dann ist je Geld zur Förderung des ÖPNV und der Fahrrad-Infrastruktur übrig

    Autor: dummzeuch 10.02.19 - 17:02

    Tpdene schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder E-Bikes. Oder den Renault Twizy 😪

    Oder (ernstgemeint): Elektro-Scootern

    Wie wäre es, wenn unsere Regierung in Umtausch-Programm finanziert: Alter Stinker-Scooter / Roller / Mofa / Motorrad gegen ein Eleketro-Zweirad der gleichen Klasse?

    Dann müsste man als Radfahrer wenigstens nicht ständig deren Gestank ertragen, weil sie unbedingt überholen müssen, dann aber ewig nicht vorwärts kommen. Und morgens würde man nicht vom Studenten / Azubi in der Nachbarschaft aus dem Schlaf gerissen.
    (OK, streiche Student, die stehen sowieso erst auf, wenn ich auf Arbeit bin. ;-) )

  4. Re: Prima, dann ist je Geld zur Förderung des ÖPNV und der Fahrrad-Infrastruktur übrig

    Autor: JackIsBlack 10.02.19 - 19:04

    Es gibt noch kein einziges brauchbares Elektromotorrad. Zumindest nicht für Leute, die weiter als bis zur Eisdiele fahren.

  5. Re: Prima, dann ist je Geld zur Förderung des ÖPNV und der Fahrrad-Infrastruktur übrig

    Autor: BilligerProvokateur 11.02.19 - 11:16

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt noch kein einziges brauchbares Elektromotorrad. Zumindest nicht für
    > Leute, die weiter als bis zur Eisdiele fahren.

    Welche Reichweite ist denn notwendig?

  6. Re: Prima, dann ist je Geld zur Förderung des ÖPNV und der Fahrrad-Infrastruktur übrig

    Autor: azeu 11.02.19 - 11:44

    Bin mir nicht sicher ob die Reichweite bei einem Motorrad an erster Stelle steht.

    Oder gibt es Leute die hunderte km auf einem Motorrad zurücklegen, am Stück?

    ... OVER ...

  7. Re: Prima, dann ist je Geld zur Förderung des ÖPNV und der Fahrrad-Infrastruktur übrig

    Autor: JackIsBlack 11.02.19 - 12:35

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bin mir nicht sicher ob die Reichweite bei einem Motorrad an erster Stelle
    > steht.

    Ja, gekoppelt an die Ladegeschwindigkeit. Da kommt kein einziges bisher verfügbares Motorrad an eine Verbrennermaschine dran.

    > Oder gibt es Leute die hunderte km auf einem Motorrad zurücklegen, am
    > Stück?

    Eine Tagestour sind so 200-300km. Wenn man dann ein Elektrobike mit weniger als 150km Realreichweite und stundenlanger Ladedauer hat macht das keinen Spaß.

  8. Re: Prima, dann ist je Geld zur Förderung des ÖPNV und der Fahrrad-Infrastruktur übrig

    Autor: JackIsBlack 11.02.19 - 12:35

    BilligerProvokateur schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JackIsBlack schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es gibt noch kein einziges brauchbares Elektromotorrad. Zumindest nicht
    > für
    > > Leute, die weiter als bis zur Eisdiele fahren.
    >
    > Welche Reichweite ist denn notwendig?


    250km Realreichweite und eine sehr geringe Ladedauer.

  9. Re: Prima, dann ist je Geld zur Förderung des ÖPNV und der Fahrrad-Infrastruktur übrig

    Autor: plutoniumsulfat 11.02.19 - 15:03

    Wohl nur bei wenigen.

  10. Re: Prima, dann ist je Geld zur Förderung des ÖPNV und der Fahrrad-Infrastruktur übrig

    Autor: JackIsBlack 11.02.19 - 15:53

    Dann fährst du wohl kein Motorrad.


    Oder eben nur bis zur Eisdiele nebenan.

  11. Re: Prima, dann ist je Geld zur Förderung des ÖPNV und der Fahrrad-Infrastruktur übrig

    Autor: nixidee 11.02.19 - 18:32

    dummzeuch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oh, ich vergas, das kommt ja nicht der Autoindustrie zugute, wird also
    > nicht passieren.
    Also wir subventionieren ÖPNV und Fahrradinfrastruktur schon viel zu viel. Die Autoindustrie generiert schon mehr als genug Einnahmen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  2. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld
  3. InfraServ GmbH & Co. Gendorf KG, Burgkirchen an der Alz
  4. TenneT TSO GmbH, Bayreuth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)
  3. 469,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyper Casual Games: 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
Hyper Casual Games
30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

Ob im Bus oder im Wartezimmer: Mobile Games sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Die Hyper Casual Games sind ihr neuestes Untergenre. Dahinter steckt eine effiziente Designphilosophie - und viel Werbung.
Von Daniel Ziegener

  1. Mobile-Games-Auslese Die Evolution als Smartphone-Strategiespiel
  2. Mobile-Games-Auslese Mit der Enterprise durch unendliche Onlineweiten
  3. Mobile-Games-Auslese Große Abenteuer im kleinen Feiertagsformat

Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
Digitaler Knoten 4.0
Auto und Ampel im Austausch

Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
  2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Webbrowser: Das Tracking ist tot, es lebe das Tracking
Webbrowser
Das Tracking ist tot, es lebe das Tracking

Die großen Browserhersteller Apple, Google und Mozilla versprechen ihren Nutzern Techniken, die das Tracking im Netz erschweren sollen. Doch das stärkt Werbemonopole im Netz und die Methoden verhindern das Tracking nicht.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Europawahlen Bundeszentrale will Wahl-O-Mat nachbessern
  2. Werbenetzwerke Weitere DSGVO-Untersuchung gegen Google gestartet
  3. WLAN-Tracking Ab Juli 2019 will Londons U-Bahn Smartphones verfolgen

  1. Videostreaming: Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden
    Videostreaming
    Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden

    Der Videostreamingmarkt in Deutschland wächst weiter. Vor allem Netflix und Amazon Prime Video profitieren vom Zuwachs in diesem Bereich.

  2. Huawei: Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen
    Huawei
    Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen

    Besitzer von Huawei-Smartphones sollten keine Werbung mehr auf dem Sperrbildschirm sehen. Der chinesische Hersteller hatte kürzlich Werbebotschaften auf seinen Smartphones ausgeliefert - ungeplant.

  3. TV-Serie: Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite
    TV-Serie
    Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite

    Der Pay-TV-Sender Sky hat die Serie Chernobyl in der Schweiz mit Untertiteln ausgestrahlt, die von einer Fan-Community erstellt wurden. Wie die inoffiziellen Untertitelspur in die Serie gelangt ist, ist unklar.


  1. 12:24

  2. 12:09

  3. 11:54

  4. 11:33

  5. 14:32

  6. 12:00

  7. 11:30

  8. 11:00