Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektromobilität: Die erste…

Genauso schnell?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Genauso schnell?

    Autor: schap23 13.12.18 - 11:34

    Wenn ich 3 Minuten lang in mein Auto Benzin einfülle, komme ich damit ca. 600 km. Das ist etwas ganz anderes, als wenn ich in ein leeres Akku für 100 km elektrische Energie lade und dann nach dem nächsten Schnellader suchen darf.

    Die letzten 20% in einem Akku bekommt man mit Sicherheit so auch nicht aufgeladen.

  2. Re: Genauso schnell?

    Autor: DeeMike 13.12.18 - 11:49

    In der Realität lädst Du aber auch länger als 3 Minuten und kannst dann weiter fahren. Aber natürlich ist es nicht so schnell wie beim Tanken, und wird es vermutlich auch für eine lange Zeit nicht sein.

  3. Re: Genauso schnell?

    Autor: Phonehoppy 13.12.18 - 12:25

    DeeMike schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    ...
    > Aber natürlich ist es nicht so schnell wie beim Tanken, und
    > wird es vermutlich auch für eine lange Zeit nicht sein.

    Das ist richtig. Man muss aber auch immer nach der Relevanz in der Praxis fragen: Wie oft kommt es wohl vor, dass jemand nach 600 km tanken oder laden muss so schnell es geht, und dann gleich wieder so schnell wie möglich 600 weitere km fährt?
    Das wird es sicher geben, aber ich denke, es ist eher selten. Entweder macht man sowieso eine etwas längere Pause, oder die Reststrecke reizt die Reichweite nicht voll aus.

  4. Re: Genauso schnell?

    Autor: honna1612 13.12.18 - 12:59

    Im Alltag fährt sowieso niemand so weit. Warum sich auf 1% aller fahrten konzentrieren?

    In wahrheit ist es so dass ich im Arbeitsjahr mein elektroauto nicht ein einziges mal tanken fahren muss und ich für den benziner im monat 2x tanken fahren muss.

    Wenn ich wegfahre von zuhause ist es einfach voll.

  5. Re: Genauso schnell?

    Autor: Bennestar 13.12.18 - 12:59

    Warum hält man immer an den alten Gewohnheiten fest und meint diese 1 zu 1 auf alle anderen Dinge zu übertragen?!

    Elektrische Mobilität bedeutet auch eine andere Denkweise und andere Verhaltensmuster.
    Daher Kopf frei machen und logisch an die Thematik heran treten!

  6. Re: Genauso schnell?

    Autor: Fuchur 13.12.18 - 13:00

    Ich erinnere mich sehr gerne an die Erfahrungsberichte von Autotestern, die versucht haben, von München nach Berlin zu fahren...
    Einfach mal googeln...

  7. Re: Genauso schnell?

    Autor: DeathMD 13.12.18 - 13:00

    honna1612 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Alltag fährt sowieso niemand so weit. Warum sich auf 1% aller fahrten
    > konzentrieren?

    Weil sonst das Gejammere, warum das alles sooooo scheiße ist, einfach nicht mehr aufgeht. ;)

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  8. Re: Genauso schnell?

    Autor: pumok 13.12.18 - 13:01

    +1

  9. Re: Genauso schnell?

    Autor: pumok 13.12.18 - 13:02

    Das sind Early Adopter Berichte. Wenn Du diese vergliechen willst, dann bitte mit Verbrenner-Berichten aus den Anfangszeiten.

  10. Re: Genauso schnell?

    Autor: Bennestar 13.12.18 - 13:03

    Ja ich fahr auch JEDEN TAG von München nach Berlin.
    Autotester? Wohl eher "Autotester" oder noch besser "Petrolheads"...

  11. Re: Genauso schnell?

    Autor: DeathMD 13.12.18 - 13:04

    +1

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  12. Re: Genauso schnell?

    Autor: DeeMike 13.12.18 - 13:08

    Fuchur schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich erinnere mich sehr gerne an die Erfahrungsberichte von Autotestern, die
    > versucht haben, von München nach Berlin zu fahren...

    Ja, unsere tollen Journalisten, die absolut unvorbereitet in Autos einsteigen, die nicht für die Langstrecke konzipiert sind (gerne i3 mit der kleinen Batterie ohne Schnelllader, oder Zoe mit 22 kW Ladegerät, oder Leaf mit Rapidgate), dann Vollgas geben und dann lange oder sehr lange brauchen.

    Mit ähnlichem Wissen hätten sie die falsche Kraftstoffsorte an der Tankstelle getankt und wären auch liegen geblieben.

    Was wirklich ein Problem ist, sind die oft nicht funktionierenden Ladesäulen (E.ON ist z.B. eine Katastrophe, fahre ich gar nicht mehr an). Tesla dagegen funktioniert so gut wie immer.

  13. Re: Genauso schnell?

    Autor: pumok 13.12.18 - 13:09

    Als Beispiel dazu nenne ich gerne das Smartphone. Vor 10 Jahren hätte niemand ein Mobile gekauft, welches jeden Tag an die Steckdose muss. Heute scheint das so gut wie niemanden zu stören.

  14. Re: Genauso schnell?

    Autor: pumok 13.12.18 - 13:15

    DeeMike schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ja, unsere tollen Journalisten, die absolut unvorbereitet in Autos
    > einsteigen, die nicht für die Langstrecke konzipiert sind (gerne i3 mit der
    > kleinen Batterie ohne Schnelllader, oder Zoe mit 22 kW Ladegerät, oder Leaf
    > mit Rapidgate), dann Vollgas geben und dann lange oder sehr lange
    > brauchen.

    Genau, oder mit Wohnwagen über den Brenner heizen und sich dann über die stark geschrumpfte Reichweite wundern :-)
    Ich bin doch sehr erstaunt, dass sich bei den Anhängern noch nichts tut. Die Auflaufbremse wie wir sie heute kennen ist veraltet und nicht eAuto kompatibel. Scheint fast, als müsste auch da Musk zuerst was ankünden, damit die Anhängerhersteller das angehen :-)

  15. Re: Genauso schnell?

    Autor: DeathMD 13.12.18 - 13:16

    Ich vermute mal in keinem E-Auto der überlegenen, deutschen Hersteller? Vermutlich kommst du deshalb ohne große Probleme dort an.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  16. Re: Genauso schnell?

    Autor: SpaceReptile 13.12.18 - 13:18

    Fuchur schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich erinnere mich sehr gerne an die Erfahrungsberichte von Autotestern, die
    > versucht haben, von München nach Berlin zu fahren...
    > Einfach mal googeln...

    solche fahrten macht man auch jeden tag

    >Tu ich aber im urlaub
    ja dann fahr zu hertz oder sixt und miet dir ein passat und gut is
    >das kost aber extra geld
    der urlaub auch
    zur not mit den E-Auto zum flughafen und dann nach italien

  17. Re: Genauso schnell?

    Autor: DeeMike 13.12.18 - 13:26

    pumok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau, oder mit Wohnwagen über den Brenner heizen und sich dann über die
    > stark geschrumpfte Reichweite wundern :-)

    Den Bericht habe ich neulich erst gelesen. Echt geil:

    https://www.caravaning.de/zugwagen/tesla-model-x-elektroauto-zugwagen-alpen/

    "Himmel, wie dieses schwarze Biest anzieht! Kein Witz: Der Caravan ist beim Beschleunigen kaum zu spüren, selbst die knackige Steigung des Irschenbergs fliegt das Elektro-Gespann förmlich hinauf."

  18. Re: Genauso schnell?

    Autor: Megusta 13.12.18 - 13:33

    Phonehoppy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DeeMike schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > ...
    > > Aber natürlich ist es nicht so schnell wie beim Tanken, und
    > > wird es vermutlich auch für eine lange Zeit nicht sein.
    >
    > Das ist richtig. Man muss aber auch immer nach der Relevanz in der Praxis
    > fragen: Wie oft kommt es wohl vor, dass jemand nach 600 km tanken oder
    > laden muss so schnell es geht, und dann gleich wieder so schnell wie
    > möglich 600 weitere km fährt?
    > Das wird es sicher geben, aber ich denke, es ist eher selten. Entweder
    > macht man sowieso eine etwas längere Pause, oder die Reststrecke reizt die
    > Reichweite nicht voll aus.

    Was ist das für n Schwachsinn?!?
    Ich tanke mein Auto voll z.B. einmal im Monat, dafür will ich nicht halbe Stunde Pause einlegen, nur weil ich in einer Wohnung lebe, wo ich keine Lademöglichkeit habe.
    Oder noch vor ein paar Jahren musste ich einmal die Woche volltanken

    ... nun mal so, um wieder auf die Erde zu kommen, nicht jeder will in der Stadt leben, um mit Öffis zu fahren

  19. Re: Genauso schnell?

    Autor: DeathMD 13.12.18 - 13:37

    Dann lädst du eben beim Einkaufen, auf der Arbeit, beim Kaffeekränzchen mit Mutti....

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  20. Re: Genauso schnell?

    Autor: Bennestar 13.12.18 - 13:49

    Megusta schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Phonehoppy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > DeeMike schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > ...
    > > > Aber natürlich ist es nicht so schnell wie beim Tanken, und
    > > > wird es vermutlich auch für eine lange Zeit nicht sein.
    > >
    > > Das ist richtig. Man muss aber auch immer nach der Relevanz in der
    > Praxis
    > > fragen: Wie oft kommt es wohl vor, dass jemand nach 600 km tanken oder
    > > laden muss so schnell es geht, und dann gleich wieder so schnell wie
    > > möglich 600 weitere km fährt?
    > > Das wird es sicher geben, aber ich denke, es ist eher selten. Entweder
    > > macht man sowieso eine etwas längere Pause, oder die Reststrecke reizt
    > die
    > > Reichweite nicht voll aus.
    >
    > Was ist das für n Schwachsinn?!?
    > Ich tanke mein Auto voll z.B. einmal im Monat, dafür will ich nicht halbe
    > Stunde Pause einlegen, nur weil ich in einer Wohnung lebe, wo ich keine
    > Lademöglichkeit habe.
    > Oder noch vor ein paar Jahren musste ich einmal die Woche volltanken
    >
    > ... nun mal so, um wieder auf die Erde zu kommen, nicht jeder will in der
    > Stadt leben, um mit Öffis zu fahren


    Wach auf und komm aus dem Sumpf der Gewohnheit raus.
    Tankst 1 mal im Monat dein Verbrenner ok.
    Dann "Tank" dein eAuto beim Einkaufen, auf der Arbeit, beim Fitness Studio, am Kino...(ich kann noch weiter aufzählen).

    Und das laden da ist, anhalten, aussteigen, Stecker rein, Alltag nachgehen, Stecker raus, einsteigen, weiterfahren.... da ist keine Problematik hinter!

    Und sind wir mal alle ehrlich, in paar Jahren sind nur noch die Schnelllader mit Kabel, der Rest wird Wireless Charching sein. Jeder Parkplatz bei Aldi kann angefahren werden und man geht einkaufen und das Auto lädt.
    Gleiches an den Parkbuchten in der Innenstadt, an Strom zu kommen wird in paar Jahren einfacher als an Sprit aktuell.

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  3. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  4. thyssenkrupp AG, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

  1. iPhones: Apple-Zulieferer korrigieren Umsatz- und Gewinnerwartungen
    iPhones
    Apple-Zulieferer korrigieren Umsatz- und Gewinnerwartungen

    Wegen schwächelnder Absatzzahlen von iPhones in China korrigieren erste Zulieferer Apples ihre wirtschaftlichen Prognosen. Grund ist ein Rückgang der Nachfrage nach Oberklasse-Smartphones und Unsicherheiten aufgrund des Handelskriegs zwischen den USA und China.

  2. 7 Prozent müssen gehen: Massenentlassungen bei Tesla wegen zu hoher Kosten
    7 Prozent müssen gehen
    Massenentlassungen bei Tesla wegen zu hoher Kosten

    Tesla muss seine Kosten reduzieren, um seine Elektrofahrzeuge günstiger anbieten zu können und entlässt deshalb 7 Prozent seiner Belegschaft. Im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen noch zahlreiche neue Mitarbeiter eingestellt.

  3. Multicopter-Hersteller: DJI erleidet Millionenverluste durch interne Korruption
    Multicopter-Hersteller
    DJI erleidet Millionenverluste durch interne Korruption

    Mehrere Fälle von schwerer Korruption innerhalb des Unternehmens führen beim Drohnen-Hersteller DJI zu deutlichen Verlusten: Im Jahr 2018 verliert das chinesische Unternehmen dadurch insgesamt umgerechnet mehr als 130 Millionen Euro.


  1. 15:39

  2. 15:13

  3. 14:16

  4. 13:17

  5. 09:02

  6. 18:04

  7. 15:51

  8. 15:08