Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektromobilität: Emmanuel Macron…

Und das bringt was genau...?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und das bringt was genau...?

    Autor: David64Bit 15.02.19 - 14:37

    Ökologisch gesehen ist die Akkuproduktion kaum besser, als die Ölförderung. Die Rohstoffe kommen dann aus irgendwelchen Minen rund um die Welt, müssen dann hier her geschippert werden, verschlechtern die Bilanz noch mehr und so weiter - ergo trotz hoher Effizienz blödsinn.

    Ich versteh nicht, warum man das jetzt mit Gewalt durchboxen muss...aber Politiker verstehen ist wohl an sich kaum möglich...

  2. Re: Und das bringt was genau...?

    Autor: Dwalinn 15.02.19 - 14:54

    sofern die zellen hier zu Akku Packs zusammengesetzt werden und die Fahrzeuge hier hergestellt und verkauft werden ist es doch ökologisch okay. Ob wir die Rohstoffe oder das fertige Produkt importieren ist doch egal Lithium kommt meist aus Südamerika, Kobalt eher auf Afrika. Lange Wege hat man also ohnehin

  3. Re: Und das bringt was genau...?

    Autor: Josia 15.02.19 - 15:28

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ökologisch gesehen ist die Akkuproduktion kaum besser, als die Ölförderung.
    > Die Rohstoffe kommen dann aus irgendwelchen Minen rund um die Welt, müssen
    > dann hier her geschippert werden, verschlechtern die Bilanz noch mehr und
    > so weiter - ergo trotz hoher Effizienz blödsinn.
    >
    > Ich versteh nicht, warum man das jetzt mit Gewalt durchboxen muss...aber
    > Politiker verstehen ist wohl an sich kaum möglich...

    Welche Rohstoffe? Lithium - gibt in Portugal (EU), außerdem braucht man pro Tesla-Akku aktl. nur 10kg.
    Kobalt - größte Vorkommen in Afrika, man benötigt aber nur 2,6% davon für den Tesla-Akku.
    Außerdem reicht das dann am Ende für 500.000km fahren.

    Öl brauchst du immer, alle paar hundert km musst du tanken. Permanent abhängig.

  4. Re: Und das bringt was genau...?

    Autor: yoyoyo 18.02.19 - 04:00

    Kobalt und Lithium kann man zu nahezu 100% recyclen aus Akkus, mach das mal mit Benzin (ja technisch geht das auch mit Benzin :) ). Das erhöht den Preis, der derzeit natürlich die höchste Priorität hat. Aber sobald wir mal viele Akkus haben, kommt ne Pflicht Recyclingquote und Schwupps, kannste sogar mit "lokalen" Rohstoffen punkten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. TÜV SÜD Gruppe, München
  3. KDO Service GmbH, Oldenburg
  4. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 3,75€
  2. 1,72€
  3. 48,49€
  4. 4,19€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

  1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
    Windows 10
    Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

    Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

  2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
    Keystone
    Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

    Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

  3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
    The Witcher
    Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

    Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


  1. 13:00

  2. 12:30

  3. 11:57

  4. 17:52

  5. 15:50

  6. 15:24

  7. 15:01

  8. 14:19