1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektromobilität: EnBW baut größte E…

Entlastung durch laden zuhause

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Entlastung durch laden zuhause

    Autor: Faraaday 26.04.21 - 18:46

    Wer bitte läd denn an einer Autobahntankstelle statt in einem Ort, wenn er nicht gerade auf Reisen ist?

  2. Re: Entlastung durch laden zuhause

    Autor: Frank Wunderlich-Pfeiffer 26.04.21 - 18:50

    Das bezog sich auf den Vergleich mit den 15.000 Tankstellen in Deutschland.

    Frank Wunderlich-Pfeiffer (Twitter: @FrankWunderli13) - als freier Journalist bei Golem.de unterwegs - Countdown Podcast zur Raumfahrt @countdown_pod oder https://countdown.podigee.io/

  3. Re: Entlastung durch laden zuhause

    Autor: katze_sonne 26.04.21 - 21:15

    Faraaday schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer bitte läd denn an einer Autobahntankstelle statt in einem Ort, wenn er
    > nicht gerade auf Reisen ist?

    Naja, die meisten werden zuhause gar nicht die Möglichkeit haben, zu laden. Ich behaupte mal in Städten wie Bremen wird maximal die Hälfte der PKW einen eigenen Stellplatz haben, vermutlich deutlich weniger.

  4. Re: Entlastung durch laden zuhause

    Autor: gaciju 27.04.21 - 02:35

    katze_sonne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Faraaday schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wer bitte läd denn an einer Autobahntankstelle statt in einem Ort, wenn
    > er
    > > nicht gerade auf Reisen ist?
    >
    > Naja, die meisten werden zuhause gar nicht die Möglichkeit haben, zu laden.
    > Ich behaupte mal in Städten wie Bremen wird maximal die Hälfte der PKW
    > einen eigenen Stellplatz haben, vermutlich deutlich weniger.

    Es gibt aber nicht ueberall nur Staedte wie Bremen. Es leben ueberhaupt in D "nur" 3/4 urban. Von denen muessen dann nur 1/3 einen entsprechenden Stellplatz haben, dann stimmt "die meisten" schon nicht mehr.

    Grundsaetzlich stehen eh viel zu viele Fahrzeuge in Staedten rum. Wenn jeder seinen Verbrenner von heute 1:1 mit einem BEV ersetzen will hat das mit Verkehrswende auch nichts zu tun.

  5. Re: Entlastung durch laden zuhause

    Autor: SirAstral 27.04.21 - 05:05

    katze_sonne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, die meisten werden zuhause gar nicht die Möglichkeit haben, zu laden.

    Die meisten haben eine Garage oder einen festen Stellplatz und somit auch die Möglichkeit zu elektrifizieren.

  6. Re: Entlastung durch laden zuhause

    Autor: robinx999 27.04.21 - 07:34

    katze_sonne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Faraaday schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wer bitte läd denn an einer Autobahntankstelle statt in einem Ort, wenn
    > er
    > > nicht gerade auf Reisen ist?
    >
    > Naja, die meisten werden zuhause gar nicht die Möglichkeit haben, zu laden.
    > Ich behaupte mal in Städten wie Bremen wird maximal die Hälfte der PKW
    > einen eigenen Stellplatz haben, vermutlich deutlich weniger.

    Wobei zumindest in Familien mit 2 Autos und einem festem Stellplatz tatsächlich regelmäßig der Platz getauscht werden könnte. Aber generell ist die Frage nicht unberechtigt ob Leute wirklich die Schnelllader mit entsprechend höheren Gebühren öfter nutzen oder ob sie einfach das eher langsame Laden an einer AC Säule in der Stadt bevorzugen werden. Aktuell teilweise recht unattraktiv aufgrund der Blockiergebühr gerade in Großstädten aber halt schon günstiger. Klar bei einer Langstreckenfahrt nimmt man den Schnelllader aber sonst?

  7. Re: Entlastung durch laden zuhause

    Autor: BlindSeer 27.04.21 - 07:49

    In Metropolregionen (was ja per Definition die dichtbesiedelten Gebeite sind wo viele Menschen wohnen) liegt die Laternenparkerquote bei über 60%. Also... Ehm... Nein!

  8. Re: Entlastung durch laden zuhause

    Autor: SirAstral 27.04.21 - 09:04

    Und dennoch trifft es zu, dass die meisten über eine Garage oder festen Standplatz verfügen.

  9. Re: Entlastung durch laden zuhause

    Autor: BlindSeer 27.04.21 - 09:09

    Wenn in den dichtbesiedelsten Gebieten über 60% Laternanparker sind, dann haben die garantiert keinen festen Stellplatz, denn dann wären es keinen Laternenparker. :) Je ländlicher es wird, desto eher haben die Leute einen festen Stellplatz.

  10. Re: Entlastung durch laden zuhause

    Autor: Paule 27.04.21 - 09:23

    SirAstral schrieb:
    ---------------------------------------------------
    > katze_sonne schrieb:
    > ---------------------------------------------
    > > Naja, die meisten werden zuhause gar nicht die
    > > Möglichkeit haben, zu laden.
    >
    > Die meisten haben eine Garage oder einen festen
    > Stellplatz und somit auch die Möglichkeit zu
    > elektrifizieren.

    Auf die meisten eAuto Besitzer trifft das derzeit wahrscheinlich zu, weil sich bisher wohl kaum jemand ein eAuto kauft, der diese Voraussetzung nicht erfüllt.

    Ansonsten gibt es sehr viele PKW Besitzer, die halt keinen festen Stellplatz haben oder nur einen angemieteten.
    Bei einem angemieteten Platz hat man aber relativ hohe Kosten, wenn der für eine Lademöglichkeit aufgerüstet wird. Vor allem wenn es ein Mehrparteienhaus ist und ggf. sogar die Stromzuführung des Hauses/Tiefgarage erweitert werden muss oder alternativ zusätzliche Technik zur Lastverteilung eingesetzt werden muss.

  11. Re: Entlastung durch laden zuhause

    Autor: Faktenschleuder 27.04.21 - 09:46

    SirAstral schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > katze_sonne schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Naja, die meisten werden zuhause gar nicht die Möglichkeit haben, zu
    > laden.
    >
    > Die meisten haben eine Garage oder einen festen Stellplatz und somit auch
    > die Möglichkeit zu elektrifizieren.

    Vielleicht die meisten die schon ein E-Auto haben. Die Mehrheit der Fahrzeugbesitzer haben keinen festen und erst recht keinen eigenen Stellplatz den man elektrifizieren könnte.

  12. Re: Entlastung durch laden zuhause

    Autor: Faktenschleuder 27.04.21 - 09:52

    SirAstral schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und dennoch trifft es zu, dass die meisten über eine Garage oder festen
    > Standplatz verfügen.


    Nein trifft es nicht! Wie kommt man auf solchen Blödsinn? Während man am Pool der eigenen Villa Champus schlürft? Eines der Hauptprobleme der Akkujünger: Sie wollen einfach nicht kapieren, dass ihr Lebensstil mit Häuschen und Garten, oder mindestens Eigentumswohnung mit Garagenstellplatz einer previligierten Minderheit vorbehalten ist.

  13. Re: Entlastung durch laden zuhause

    Autor: mke2fs 27.04.21 - 11:13

    Über 50% der Haushalte in Deutschland verfügen über einen festen Stellplatz und können sich damit in der Regel dorthin auch Strom legen.
    Dazu sind sie sowohl berechtigt, als auch wird es derzeit mit 900 Euro gefördert.
    Die "Meisten" sind es dann wohl dann doch nicht mehr.

  14. Re: Entlastung durch laden zuhause

    Autor: mke2fs 27.04.21 - 11:13

    Über 50% der Haushalte in Deutschland haben einen festen Stellplatz.
    Bitte informiere dich.

  15. Re: Entlastung durch laden zuhause

    Autor: BlindSeer 27.04.21 - 11:14

    Über 60% der Leute in Metropolregionen, wo per Definition die meisten Menschen leben nicht...

  16. Re: Entlastung durch laden zuhause

    Autor: Hugo 27.04.21 - 23:25

    Also ich schnorre mir ein mal die Woche Strom beim Lidl während ich einkaufe und dann noch ein mal nachladen an einer von fünf Ladesäulen im 500m Umkreis um meine Wohnung.
    Ja, die fünf Säulen sind gerade Luxus und eine sechste steht schon, ist aber noch nicht in Betrieb, aber früher oder später wird sich das ja auch an anderen Orten so ausbreiten. Und nicht jeder muss jeden Abend nachladen.
    Aber klar, die Sache mit dem "Jeder muss einen festen Stellplatz haben" die muss irgendwie an mir vorbei gegangen sein und ich war so doof mir ein BEV zu kaufen.
    Und selbst wenn hier jeder ein BEV haben wird, dann werden halt auf den Supermarktparkplätzen die Säulen wie Pilze aus dem Boden sprießen, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Aber bis dahin fließt noch viel Wasser den Rhein runter und ich sehe nicht, dass ich Probleme bekommen werde.

  17. Re: Entlastung durch laden zuhause

    Autor: BlindSeer 28.04.21 - 07:11

    Das ist halt der regionale Blick. HIer hast du ohne Stellplatz keine Chance. Nächste Säule: 1km weg, die danach 5km. Der einzige Supermarkt mit Ladesäule 10km (der Ikea auch 10km). Hier schießt nichts wie Pilze aus dem Boden, in der City (ca. 12 - 15km) gibt es noch ein paar.

    Dieses "Jeder muss einen festen Stellplatz haben" liegt an dem ständig propagiertem "Wieso tanken? EIN E-Auto ist doch jeden morgen voll! Da gibt es keine Wartezeiten" und dem "Wenn man parkt steckt man einfach sein BEV an und der Akku ist immer voll". Wenn man halt sagt, dass man nicht so einfach laden kann kommt dann seltsamer weise auch oft das zurückrudern zu "Man muss ja nicht jeden abend laden!". Was denn nun? Die erste Aussage wirkt halt sehr arrogant, wenn man ständig liest "BEV ist ganz einfach, man muss ja auch nirgendwo hin fahren, das ist jeden morgen voll!" (insbesondere wenn man eben mit Spontanität und Ladestand kommt). Die Aussage müsste eigentlich sein "Ich habe das Glück Zuhause laden zu können/eine Ladesäule direkt zugänglich zu haben und daher ist MEIN BEV jeden morgen voll und ICH habe keine Probleme". Weil MAN durchaus Probleme haben kann und MAN durchaus gezwungen wäre zum Laden zu fahren (habe es bei mir durchgerechnet, einfach für die Wochenfahrten zu normalen zeiten ohne Freizeitaktivitäten hätte ich meinen Einkauf auf den einen Laden festlegen müssen und diesen auf über eine Stunde ausdehnen müssen, oder aber parken, nach Hause laufen, kurz Daumen drehen, zurück laufen und Auto holen, respektive eine Stunde im Auto sitzen bleiben).
    Zum Glück mehren sich auch die vernünftigen Stimmen, die klar sagen "BEV geht leider noch nicht für jeden" und eben das Aufzeigen von Problemen nicht als klare Antihaltung anfeinden. Seid doch einfach mal genauer und übertragt das "ganz einfach" nicht auf alle. Kenne kaum einen vernünftigen Menschen der sagt "Geht gar nicht", sondern meist "Geht für mich nicht!" aus verschiedenen Gründen.

  18. Re: Entlastung durch laden zuhause

    Autor: SirAstral 28.04.21 - 17:21

    Faktenschleuder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein trifft es nicht! Wie kommt man auf solchen Blödsinn?

    Es trifft zu. Was kann ich dafür, dass du das nicht weisst?

    "Für Nutzer mit Garagen (ca. 60 % der privaten Pkw-Halter) oder mit festen Stellplätzen am Haus bietet sich die Umstellung ökonomisch deutlich mehr an als für die sogenannten 'Laternenparker', weil die Kosten der Ladeinfrastruktur einen klaren Einfluss auf die Wirtschaftlichkeit haben. Weiterhin ist die Gesamtanzahl an 'Laternenparkern' im Vergleich zu denen mit Garagen oder eigenen Stellplätzen am Haus vergleichsweise gering (je nach Definition zwischen 3 bis 20 %)"

    http://www.isi.fraunhofer.de/isi-wAssets/docs/e/de/publikationen/Fraunhofer-ISI-Markthochlaufszenarien-Elektrofahrzeuge-Zusammenfassung.pdf , S. 7

  19. Re: Entlastung durch laden zuhause

    Autor: SirAstral 28.04.21 - 17:22

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn in den dichtbesiedelsten Gebieten über 60% Laternanparker sind

    "Für Nutzer mit Garagen (ca. 60 % der privaten Pkw-Halter) oder mit festen Stellplätzen am Haus bietet sich die Umstellung ökonomisch deutlich mehr an als für die sogenannten 'Laternenparker', weil die Kosten der Ladeinfrastruktur einen klaren Einfluss auf die Wirtschaftlichkeit haben. Weiterhin ist die Gesamtanzahl an 'Laternenparkern' im Vergleich zu denen mit Garagen oder eigenen Stellplätzen am Haus vergleichsweise gering (je nach Definition zwischen 3 bis 20 %)"

    http://www.isi.fraunhofer.de/isi-wAssets/docs/e/de/publikationen/Fraunhofer-ISI-Markthochlaufszenarien-Elektrofahrzeuge-Zusammenfassung.pdf , S. 7

  20. Re: Entlastung durch laden zuhause

    Autor: SirAstral 28.04.21 - 17:22

    Paule schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf die meisten eAuto Besitzer trifft das derzeit wahrscheinlich zu, weil
    > sich bisher wohl kaum jemand ein eAuto kauft, der diese Voraussetzung nicht
    > erfüllt.

    "Für Nutzer mit Garagen (ca. 60 % der privaten Pkw-Halter) oder mit festen Stellplätzen am Haus bietet sich die Umstellung ökonomisch deutlich mehr an als für die sogenannten 'Laternenparker', weil die Kosten der Ladeinfrastruktur einen klaren Einfluss auf die Wirtschaftlichkeit haben. Weiterhin ist die Gesamtanzahl an 'Laternenparkern' im Vergleich zu denen mit Garagen oder eigenen Stellplätzen am Haus vergleichsweise gering (je nach Definition zwischen 3 bis 20 %)"

    http://www.isi.fraunhofer.de/isi-wAssets/docs/e/de/publikationen/Fraunhofer-ISI-Markthochlaufszenarien-Elektrofahrzeuge-Zusammenfassung.pdf , S. 7

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Developer R&D Applications (f/md)
    Beiersdorf AG, Hamburg
  2. Software Engineer (m/w/d) im Bereich Application Integration / Integrationsarchitektur Dell Boomi/IDS
    Hannover Rück SE, Hannover
  3. IT-Administrator/IT-Systemen- gineer (m/w/d)
    Step Computer- und Datentechnik GmbH, Lörrach
  4. SAP SCM Berater (m/w/d)
    Hays AG, Günzburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,49€
  2. 14,99€
  3. Über 3400 Angebote mit bis zu 90 Prozent Rabatt


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de