1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektromobilität: Jede zweite Firma…

Wir haben mittlerweile 2

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wir haben mittlerweile 2

    Autor: gadthrawn 11.05.17 - 12:22

    elektrische Wagen im Fuhrpark (so etwas wie Stapler nicht mitgerechnet).

    Fahren tut damit meist niemand. Aber sie stehen werbewirksam >90% der Zeit am Haupteingang, so dass Besucher sie sehen können...

    Ich frag mich gerade ob unsere Werbe-Ape noch irgendwo in der Stadt rumsteht...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.05.17 12:23 durch gadthrawn.

  2. Re: Wir haben mittlerweile 2

    Autor: chefin 11.05.17 - 14:32

    Versteh ich voll und ganz. Wenn der erste Hype vorbei ist, merkt man das es ein Rentner Auto ist, für jemanden der sowieso alle Std anhalten muss weil die alten Knochen es nicht vertragen länger zu sitzen. Beim Kaffee schnell etwas nachladen und wenns noch nicht reicht, eine Klositzung dauert in dem Alter auch länger.

  3. Re: Wir haben mittlerweile 2

    Autor: Berner Rösti 11.05.17 - 14:37

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Versteh ich voll und ganz. Wenn der erste Hype vorbei ist, merkt man das es
    > ein Rentner Auto ist, für jemanden der sowieso alle Std anhalten muss weil
    > die alten Knochen es nicht vertragen länger zu sitzen. Beim Kaffee schnell
    > etwas nachladen und wenns noch nicht reicht, eine Klositzung dauert in dem
    > Alter auch länger.

    Du hast noch vergessen zu erwähnen, dass man, wenn man auch nur ansatzweise eine akzeptable Reichweite haben möchte, damit auch nur wie ein Rentner fahren darf. Also schön brav hinter den LKWs her zuckeln bzw. auf der Mittelspur den Verkehr aufhalten. ;)


    -----------------------
    Allergikerhinweis: Dieser Beitrag kann Spuren von Zynismus enthalten.

  4. Re: Wir haben mittlerweile 2

    Autor: alf0815 11.05.17 - 15:09

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Versteh ich voll und ganz. Wenn der erste Hype vorbei ist, merkt man das es
    > ein Rentner Auto ist, für jemanden der sowieso alle Std anhalten muss weil
    > die alten Knochen es nicht vertragen länger zu sitzen. Beim Kaffee schnell
    > etwas nachladen und wenns noch nicht reicht, eine Klositzung dauert in dem
    > Alter auch länger.

    Dein Beitrag ist arg diskriminierend. Häng' dir mal einen Spiegel vor dein "Klo"...

  5. Re: Wir haben mittlerweile 2

    Autor: Anonymer Nutzer 11.05.17 - 15:55

    Du hast Recht, es hätte RentnerInnen heißen müssen ;)

  6. Re: Wir haben mittlerweile 2

    Autor: Berner Rösti 11.05.17 - 16:07

    HerrMannelig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast Recht, es hätte RentnerInnen heißen müssen ;)

    Nein, das heißt neuerdings Rentner*innen.

    Ich bekomme immer Augenkrebs, wenn ich diese absurde Schreibweise lese.

  7. Re: Wir haben mittlerweile 2

    Autor: Anonymer Nutzer 11.05.17 - 18:08

    > Du hast noch vergessen zu erwähnen, dass man, wenn man auch nur ansatzweise
    > eine akzeptable Reichweite haben möchte, damit auch nur wie ein Rentner
    > fahren darf. Also schön brav hinter den LKWs her zuckeln bzw. auf der
    > Mittelspur den Verkehr aufhalten. ;)

    Nein. Es reicht schon, wenn man - nach internationalen Standards - normal fährt.

    Deutsche Autobahnraserei kann man nicht als Maßstab nehmen.

  8. Re: Wir haben mittlerweile 2

    Autor: energieingenieur 11.05.17 - 18:53

    > Fahren tut damit meist niemand. Aber sie stehen werbewirksam >90% der Zeit
    > am Haupteingang, so dass Besucher sie sehen können...
    >
    > Ich frag mich gerade ob unsere Werbe-Ape noch irgendwo in der Stadt
    > rumsteht...

    Warum fährt damit Niemand? Dürft ihr nicht oder was? Wenn die Firma E-Fahrzeuge hat, wie kann man da noch freiwillig Verbrenner fahren?

    Unsere Büroflotte ist 100% elektrisch und besteht aus 3 E-Fahrzeugen. Die sind andauernd unterwegs. Soviel, dass ich sie extra im Kalender sperren muss, wenn ich denn wirklich mal einen Termin habe, wo ich einem Kunden eins zeigen will.

    Bei der Umstellung gab es eine gewisse Lernkurve - wie bei allen neuen Dingen - , aber das ist hier inzwischen Alltag. Wir machen das inzwischen seit 3-4 Jahren so. Die Fahrzeuge haben jetzt in Summe gut 100.000km zurückgelegt. Ohne irgendwelche Probleme. Weder menschlich, noch technisch. Es ist auch noch kein einziger der 8 Nutzer, die damit täglich unterwegs sind, jemals liegen geblieben. Zwei Mitarbeiter fahren damit auch Abends immer nach Hause. Einer bleibt in der Firma... Hier wird es keine Verbrenner mehr geben. Ganz sicher nicht.

  9. Re: Wir haben mittlerweile 2

    Autor: gadthrawn 11.05.17 - 20:55

    energieingenieur schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Fahren tut damit meist niemand. Aber sie stehen werbewirksam >90% der
    > Zeit
    > > am Haupteingang, so dass Besucher sie sehen können...
    > >
    > > Ich frag mich gerade ob unsere Werbe-Ape noch irgendwo in der Stadt
    > > rumsteht...
    >
    > Warum fährt damit Niemand? Dürft ihr nicht oder was? Wenn die Firma
    > E-Fahrzeuge hat, wie kann man da noch freiwillig Verbrenner fahren?
    >
    > Unsere Büroflotte ist 100% elektrisch und besteht aus 3 E-Fahrzeugen. Die
    > sind andauernd unterwegs. Soviel, dass ich sie extra im Kalender sperren
    > muss, wenn ich denn wirklich mal einen Termin habe, wo ich einem Kunden
    > eins zeigen will.
    >
    > Bei der Umstellung gab es eine gewisse Lernkurve - wie bei allen neuen
    > Dingen - , aber das ist hier inzwischen Alltag. Wir machen das inzwischen
    > seit 3-4 Jahren so. Die Fahrzeuge haben jetzt in Summe gut 100.000km
    > zurückgelegt. Ohne irgendwelche Probleme. Weder menschlich, noch technisch.
    > Es ist auch noch kein einziger der 8 Nutzer, die damit täglich unterwegs
    > sind, jemals liegen geblieben. Zwei Mitarbeiter fahren damit auch Abends
    > immer nach Hause. Einer bleibt in der Firma... Hier wird es keine
    > Verbrenner mehr geben. Ganz sicher nicht.

    Nö.. die mag einfach keiner. Im Vergleich zu den 5er BMW Tourings schlechter ausgestattet und wenig Reichweite. Die Lastesel Touran sind auch beliebter mit mehr Platz. Wahrscheinlich weil nicht wie bei dir (100%) dazu gezwungen wird e zu fahren.

  10. Re: Wir haben mittlerweile 2

    Autor: energieingenieur 11.05.17 - 23:21

    gadthrawn schrieb:

    > Nö.. die mag einfach keiner. Im Vergleich zu den 5er BMW Tourings
    > schlechter ausgestattet und wenig Reichweite. Die Lastesel Touran sind auch
    > beliebter mit mehr Platz. Wahrscheinlich weil nicht wie bei dir (100%) dazu
    > gezwungen wird e zu fahren.

    Nein, da wurde keiner gezwungen. Der Fuhrpark wurde ja nicht in einem Zug umgestellt. Wir haben damit vor 4 Jahren angefangen und vor 1,5 Jahren abgeschlossen. D.h. 2,5 Jahre lang konnte jeder frei entscheiden, welches Fahrzeug er bei welchem Termin nutzen wollte... Und da hat sich sehr schnell gezeigt, dass E deutlich beliebter war und immer als erstes gebucht wurde. Da wir jeden Monat die Kilometerstände der Flotte monitoren, kann man das auch graphisch sehr schön sehen. Die ersten 6 Monate elektrisch waren noch sehr verhalten. Nach ca. 1,5 Jahren sieht man deutlich, dass der Diesel nur noch Reserve war und nur dann genutzt wurde, wenn E schon ausgebucht war. Die Fahrleistungen haben sich total auf die E-Fahrzeuge verlagert. Ohne Zwang. Dass haben die Angestellten selbst entschieden. In den letzten 6 Monaten hatten wir dann 4 Fahrzeuge: 3x Elektro und 1x Diesel. Nachdem die E-Flotte in der Zeit in Summe über 30.000km zurückgelegt hatte und der Diesel in der Zeit nichtmal 1.000km bewegt wurde, wurde er verkauft. Ihn vermisst hier Niemand.

  11. Re: Wir haben mittlerweile 2

    Autor: Anonymer Nutzer 12.05.17 - 08:45

    Welche Verbrenner hattet Ihr vorher und durch welche E-Autos wurden diese ersetzt?
    Bestimmt irgendwelche Dieselkombis mit 1,2 - 1,4 Liter Maschine, welche mit 75 - 105 PS dahergeschlichen kommen und so laut wie ein Traktor sind, dass man jedes E-Auto direkt als Segen empfindet.

  12. Re: Wir haben mittlerweile 2

    Autor: energieingenieur 12.05.17 - 10:35

    > Welche Verbrenner hattet Ihr vorher und durch welche E-Autos wurden diese
    > ersetzt?
    > Bestimmt irgendwelche Dieselkombis mit 1,2 - 1,4 Liter Maschine, welche mit
    > 75 - 105 PS dahergeschlichen kommen und so laut wie ein Traktor sind, dass
    > man jedes E-Auto direkt als Segen empfindet.

    Ja, dass stimmt. VW Golf 4 und 5 Diesel. "Der klassische kleine Golf". Ersetzt durch Renault ZOE und Renault Twizy. Wir bewegen uns bei Kleinwagen.

    Was den 5er BMW angeht... Wenn man wirklich obere Mittelklasse braucht ist, natürlich der Ersatz/Vergleich mit einem Kleinwagen ein anderes Thema. Das hat dann aber m.E. weniger mit dem Antrieb zu tun. Stell einen Tesla neben den 5er und den 5er würde Niemand mehr fahren wollen...

  13. Re: Wir haben mittlerweile 2

    Autor: Berner Rösti 12.05.17 - 11:21

    Stefan99 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Du hast noch vergessen zu erwähnen, dass man, wenn man auch nur
    > ansatzweise
    > > eine akzeptable Reichweite haben möchte, damit auch nur wie ein Rentner
    > > fahren darf. Also schön brav hinter den LKWs her zuckeln bzw. auf der
    > > Mittelspur den Verkehr aufhalten. ;)
    >
    > Nein. Es reicht schon, wenn man - nach internationalen Standards - normal
    > fährt.
    >
    > Deutsche Autobahnraserei kann man nicht als Maßstab nehmen.

    Klar, sobald man schneller als 120 km/h fährt, ist man ein "Raser".

  14. Re: Wir haben mittlerweile 2

    Autor: Anonymer Nutzer 12.05.17 - 14:22

    energieingenieur schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, dass stimmt. VW Golf 4 und 5 Diesel. "Der klassische kleine Golf".
    > Ersetzt durch Renault ZOE und Renault Twizy. Wir bewegen uns bei
    > Kleinwagen.

    Wenn schon ein Dieselfahrzeug, dann mit mindestens 1,8 Litern Hubraum, alles andere nämlich nur kastrierter Müll, welcher nach 150.000 Km auf den Schrottplatz landet, weil der Motor unterdimensioniert ist und bei selber Belastung schneller verreckt.

    > Was den 5er BMW angeht... Wenn man wirklich obere Mittelklasse braucht ist,
    > natürlich der Ersatz/Vergleich mit einem Kleinwagen ein anderes Thema. Das
    > hat dann aber m.E. weniger mit dem Antrieb zu tun. Stell einen Tesla neben
    > den 5er und den 5er würde Niemand mehr fahren wollen...

    Ich halte vom aktuellen 5er nichts, man fühlt sich wie in einer Konserve und dank der Ausrichtung der Pedale, kann Ich mit dem nicht lange Fahren, weil mein rechtes Knie anfängt zu schmerzen, da das Kupplungspedal viel weiter als das Gas und Bremspedal liegt, wodurch der rechte Fuß fast im 90 Winkel steht, während der linke Fuß fast schnurgerade ist, wenn die Kupplung betätigt wird.

    Und bevor Ich mir ein Tesla kaufe, hole Ich mir lieber eine 6er Limousine für´s selbe Geld und hab Fahrspaß.

  15. Re: Wir haben mittlerweile 2

    Autor: gadthrawn 12.05.17 - 21:21

    energieingenieur schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gadthrawn schrieb:
    >
    > > Nö.. die mag einfach keiner. Im Vergleich zu den 5er BMW Tourings
    > > schlechter ausgestattet und wenig Reichweite. Die Lastesel Touran sind
    > auch
    > > beliebter mit mehr Platz. Wahrscheinlich weil nicht wie bei dir (100%)
    > dazu
    > > gezwungen wird e zu fahren.
    >
    > Nein, da wurde keiner gezwungen. Der Fuhrpark wurde ja nicht in einem Zug
    > umgestellt. Wir haben damit vor 4 Jahren angefangen und vor 1,5 Jahren
    > abgeschlossen. D.h. 2,5 Jahre lang konnte jeder frei entscheiden, welches
    > Fahrzeug er bei welchem Termin nutzen wollte... Und da hat sich sehr
    > schnell gezeigt, dass E deutlich beliebter war und immer als erstes gebucht
    > wurde. Da wir jeden Monat die Kilometerstände der Flotte monitoren, kann
    > man das auch graphisch sehr schön sehen. Die ersten 6 Monate elektrisch
    > waren noch sehr verhalten. Nach ca. 1,5 Jahren sieht man deutlich, dass der
    > Diesel nur noch Reserve war und nur dann genutzt wurde, wenn E schon
    > ausgebucht war. Die Fahrleistungen haben sich total auf die E-Fahrzeuge
    > verlagert. Ohne Zwang. Dass haben die Angestellten selbst entschieden. In
    > den letzten 6 Monaten hatten wir dann 4 Fahrzeuge: 3x Elektro und 1x
    > Diesel. Nachdem die E-Flotte in der Zeit in Summe über 30.000km
    > zurückgelegt hatte und der Diesel in der Zeit nichtmal 1.000km bewegt
    > wurde, wurde er verkauft. Ihn vermisst hier Niemand.


    Oder einfacher: Eure Diesel waren dann alle älter wie 6 Jahre und im Firmengebrauch runtergeranzt, neue waren nur elektrisch?

  16. Re: Wir haben mittlerweile 2

    Autor: gadthrawn 12.05.17 - 21:23

    energieingenieur schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >Stell einen Tesla neben
    > den 5er und den 5er würde Niemand mehr fahren wollen...

    Außer derjenige hat den Tesla probiert. Und dann bemerkt wo überall Mängel sind. Innen noch flacher/kleiner, sehr laut auf Autobahn, sehr kurze Reichweite wenn man flott mal Frankfurt-München fahren will.

  17. Re: Wir haben mittlerweile 2

    Autor: energieingenieur 12.05.17 - 22:37

    > >Stell einen Tesla neben
    > > den 5er und den 5er würde Niemand mehr fahren wollen...
    >
    > Außer derjenige hat den Tesla probiert. Und dann bemerkt wo überall Mängel
    > sind. Innen noch flacher/kleiner, sehr laut auf Autobahn, sehr kurze
    > Reichweite wenn man flott mal Frankfurt-München fahren will.

    Ich bin inzwischen 30.000km Tesla gefahren. Ich weiß wovon ich rede... Sowohl was die Tops-, als auch die Flops angeht. Aber lass die alten Dinosaurier ruhig den 5er fahren... Bleiben mehr Teslas für die Leute, die ihn wirklich fahren wollen und damit mehr als glücklich sind.

  18. Re: Wir haben mittlerweile 2

    Autor: Anonymer Nutzer 12.05.17 - 23:12

    energieingenieur schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin inzwischen 30.000km Tesla gefahren. Ich weiß wovon ich rede...
    > Sowohl was die Tops-, als auch die Flops angeht. Aber lass die alten
    > Dinosaurier ruhig den 5er fahren... Bleiben mehr Teslas für die Leute, die
    > ihn wirklich fahren wollen und damit mehr als glücklich sind.

    Hat der Tesla ein beheizbares Lenkrad und klimatisierte Sitze?
    Wenn nicht, bietet er nur Mittelklasse Ausstattung zum Oberklasse Preis.

  19. Re: Wir haben mittlerweile 2

    Autor: energieingenieur 12.05.17 - 23:28

    > Hat der Tesla ein beheizbares Lenkrad und klimatisierte Sitze?
    > Wenn nicht, bietet er nur Mittelklasse Ausstattung zum Oberklasse Preis.

    Ja, im Winterpaket gibt es das beheizbare Lenkrad und auch beheizbare Scheibenwischer-Auflageflächen, sowie Sitzheizung im Fond. Klimatisierte Sitze gibt es auch, aber meines Wissens derzeit nur im Model X, nicht im Model S. Im Model X kannst du sogar eine vegane Version bestellen... Weiß nicht, ob das sonst Jemand anbietet.

    Der Invest-Preis sagt übrigens in diesem Vergleich sehr wenig über die Klassifizierung aus. Die Kostenverteilung zwischen Invest und Betrieb sind bei Verbrennern und Elektrofahrzeugen grundsätzlich verschieden. Gerade Tesla ist im Invest eher teurer, aber im Betrieb extrem günstig. Das Bestätigen sogar eher konventionell orientierte Fuhrpark-Fachmagazine.

  20. Re: Wir haben mittlerweile 2

    Autor: Anonymer Nutzer 13.05.17 - 01:27

    Ein Tesla Model S verbraucht mindestens 14 Kw pro 100 Km, dazu kommen mindestens 10% Ladeverlust hinzu, macht 15,4 Kw pro 100 Km.

    Ein aktueller Diesel verbraucht mindestens 4,5 Liter pro 100 Km, mit durchgehend Stadtverkehr sind es 5,5 Liter pro 100 Km.

    1 Kw kostet derzeitig 0,27¤ x 15,4 Kw = 4,16¤
    1 Liter Diesel kostet derzeitig 1,04¤ x 5,5 Liter = 5,72¤


    Tesla Model S P75 = 78.770¤ Standardausführung (15,4 Kw Verbrauch)
    10.000 Km = 416¤
    100.000 Km = 4160¤
    1.000.000 Km = 41.600¤ + 78.770¤ = 120.370¤

    Tesla Model S P100 = 109.920¤ Standardausführung (15,4 Kw Verbrauch)
    10.000 Km = 416¤
    100.000 Km = 4160¤
    1.000.000 Km = 41.600¤ + 109.920¤ = 151.520¤

    BMW 520D Touring = 47.700¤ Standardausführung (5,5 Liter Verbrauch)
    10.000 Km = 572¤
    100.000 Km = 5720¤
    1.000.000 Km = 57.200¤ + 47.700¤ = 104.900¤

    BMW 730D = 84.800 Standartausführung (6,5 Liter Verbrauch)
    10.000 Km = 676¤
    100.000 Km = 6760¤
    1.000.000 Km = 67600¤ + 84.800¤ = 152.400¤

    Im Vergleich zu einem 7er BMW rentiert sich das Model S, aber auch nur die Varianten mit kleinerem Akku, nur leider ist das Model S viel eher eine Limousine der oberen Mittelklasse und hier rentiert sich das Model S überhaupt nicht, selbst nicht nach 1 Million Km.

    Die Zeiten mit kostenlos Tanken sind demnächst vorbei, jedenfalls für alle die ein neues Model S kaufen und dadurch verliert der Tesla an Attraktivität, aber auch die Ersparnis pro Km sinkt rapide.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. DZ HYP AG, Hamburg
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  4. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,00€
  2. 399€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Battlefleet Gothic: Armada 2 für 11,99€, Star Trek Bridge Crew für 6,66€, Rage 2 für...
  4. 89,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Videostreaming Netflix integriert Top-10-Listen für Filme und TV-Serien
  2. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  3. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon

Grünheide: Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich
Grünheide
Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich

Es gibt gute Gründe, die Elektromobilität nicht nur unkritisch zu bejubeln. Einige Umweltverbände und Klimaaktivisten machen im Fall der Tesla-Fabrik in Grünheide dabei aber keine besonders gute Figur.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Gigafactory Berlin Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt
  2. Grünheide Tesla darf Wald weiter roden
  3. Gigafactory Grüne kritisieren Grüne Liga wegen Baumfällstopp für Tesla

  1. Banded Kestrel: AMD bringt Ryzen Embedded mit unter 10 Watt
    Banded Kestrel
    AMD bringt Ryzen Embedded mit unter 10 Watt

    Statt 12 Watt bis 25 Watt sind 6 bis 10 Watt möglich: AMD hat zwei Embedded-APUs veröffentlicht, die für sparsamere oder lüfterlose Systeme gedacht sind. Die Zen-Kerne und die Vega-Grafik takten niedrig.

  2. Network Slicing: Nokia bietet wichtige 5G-Funktion in LTE-Netzen
    Network Slicing
    Nokia bietet wichtige 5G-Funktion in LTE-Netzen

    Mit Network Slicing will Nokia zugesicherte Datenkapazität oder Latenz in LTE-Netzen bieten. Einer der wichtigsten Partner ist A1 in Österreich.

  3. Statt Github: FSF will eigene Code-Hosting-Plattform starten
    Statt Github
    FSF will eigene Code-Hosting-Plattform starten

    Noch in diesem Jahr will die Free Software Foundation eine Plattform für Code-Hosting und Kollaboration online stellen. Welche Software zum Einsatz kommen soll, ist noch nicht klar.


  1. 15:10

  2. 14:42

  3. 14:21

  4. 14:00

  5. 13:15

  6. 12:01

  7. 11:56

  8. 11:50