Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektromobilität: Laden von…

Ist doch ganz einfach...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist doch ganz einfach...

    Autor: Keridalspidialose 25.05.18 - 11:38

    Gesetzgeber (EU) muss eine Frist setzen, die Hersteller sollen sich auf einen zukunftssicheren Standard einigen und den haben dann alle ab TT.MM.20YY zu nutzen.

    Sind sie dazu nicht in der Lage wird ihnen vom Gesetzgeber ein einheitlicher Standard auferlegt.

    Bumms.

    Es läge dann natürlich im Interesse der Hersteller international auf diesen Standard zu setzen, damit man nicht für jede Region eine Extrawurst backen muss, aber das ist dann auch wieder deren Problem.

    ___________________________________________________________



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.05.18 11:40 durch Keridalspidialose.

  2. Re: Ist doch ganz einfach...

    Autor: TrollNo1 25.05.18 - 11:49

    Das muss dann aber mindestens die EU beschließen, wegen uns paar deutschen Hanseln passiert da nicht viel. Und dann müssen die Chinesen und Amis auch noch mitspielen.

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  3. Re: Ist doch ganz einfach...

    Autor: ChMu 25.05.18 - 15:59

    TrollNo1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das muss dann aber mindestens die EU beschließen, wegen uns paar deutschen
    > Hanseln passiert da nicht viel. Und dann müssen die Chinesen und Amis auch
    > noch mitspielen.


    Solange auch zukuenftige Teslas das Europaweite und staendig groesser werdende SC Netz nutzen koennen, koennen die neue Normen erfinden wie sie lustig sind.
    Supercharger und Schuko.
    Mehr braucht kein e-Fahrer

  4. Re: Ist doch ganz einfach...

    Autor: Der Spatz 25.05.18 - 16:18

    Ähm das ist schon längst passiert.

    Im Januar 2013 hat die EU-Kommission EN 62196 Typ 2 als Europäischen Standard definiert.

    Seid 2016 gilt die Ladesäulenverordnung die Vorschreibt das neue Säulen einen EN 62196 Typ 2 Anschluß haben MÜSSEN wenn die was können sollen.

    "Neben der Definition von Ladepunkten im Sinne der Verordnung ist ein zentraler Bestandteil die Vorgabe von genormten Stecker- und Kupplungssystemen nach DIN EN 62196 Teil 2 und Teil 3, in Form von Typ-2- und Combo-2-Steckern, für neu zu errichtende Ladestationen. In der umzusetzenden Richtlinie 2014/94/EU wird dabei gefordert:

    jeder Ladepunkt mit >3,6 kW Wechselstromladeleistung (AC) hat einen Anschluss nach IEC 62196 Typ 2 zu erhalten

    jeder Ladepunkt mit >22 kW Gleichstromladeleistung (DC) hat einen Anschluss nach Combined Charging System (CCS) zu erhalten
    "

  5. Re: Ist doch ganz einfach...

    Autor: FlashBFE 25.05.18 - 16:41

    Das ändert aber nichts daran, dass
    - Chademo ebenso weit verbreitet ist
    - es nur für öffentlich zugängliche Ladestationen gilt, Tesla also ihr SC-Netz weiterbauen kann, sofern es nicht öffentlich zugänglich ist
    -selbst wenn der Stecker passt, die Abrechnungssysteme ein Chaos sind

  6. Re: Ist doch ganz einfach...

    Autor: nille02 25.05.18 - 19:02

    FlashBFE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > -selbst wenn der Stecker passt, die Abrechnungssysteme ein Chaos sind

    Ganz toll ist die Lösung das du pro Benutzung bezahlen musst. Ob du 10% vom Akku lädst oder 90%. Es kostet immer das gleiche. So wollen einige ein geeichtes Abrechnungssystem umgehen.

  7. Re: Ist doch ganz einfach...

    Autor: SJ 25.05.18 - 22:44

    Es wird pro Zeiteinheit abgerechnet soweit ich noch vom xxC3 mitbekommen habe. Du zahlst nicht den bezogenen Strom sondern die Zeit, die du dort verbringst.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  8. Re: Ist doch ganz einfach...

    Autor: nille02 26.05.18 - 15:03

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es wird pro Zeiteinheit abgerechnet soweit ich noch vom xxC3 mitbekommen
    > habe. Du zahlst nicht den bezogenen Strom sondern die Zeit, die du dort
    > verbringst.

    Im ÖR gab es da mal einen Test mit dem Elektroauto. An einer Ladesäule wurde pro Ladevorgang, egal wie lang kassiert.

    Das ist mir daher noch noch im Hinterkopf. Der Ladevorgang klappte nicht und es wurde dennoch ein Ladevorgang berechnet. Die an der Hotline waren auch eher frech und waren zu nichts bereit.

  9. Re: Ist doch ganz einfach...

    Autor: SJ 26.05.18 - 18:07

    Ich meine diesen Beitrag:

    https://media.ccc.de/v/34c3-9092-ladeinfrastruktur_fur_elektroautos_ausbau_statt_sicherheit

    Wenn ich mich richtig erinnern mag, hat er da irgendwo gesagt, dass tatsächlich nur die Zeit abgerechnet wird und nicht der geflossene Strom.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  10. Re: Ist doch ganz einfach...

    Autor: nille02 26.05.18 - 19:02

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich meine diesen Beitrag:
    >
    > media.ccc.de
    >
    > Wenn ich mich richtig erinnern mag, hat er da irgendwo gesagt, dass
    > tatsächlich nur die Zeit abgerechnet wird und nicht der geflossene Strom.

    Ist vermutlich günstiger eine geeichte Uhr zu benutzen als einen geeichten Stromzähler. Auch kann man so die Dauerparker los werden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG, München
  2. Lidl Digital, Neckarsulm
  3. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg, Obertshausen
  4. TOTAL Bitumen Deutschland GmbH, Brunsbüttel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fire HD 8 für 69,99€, Fire 7 für 44,99€, Fire HD 10 für 104,99€)
  2. (aktuell u. a. X Rocker Shadow 2.0 Floor Rocker Gaming Stuhl in verschiedenen Farben je 64,90€)
  3. 337,00€
  4. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. BSI-Präsident: "Emotet ist der König der Schadsoftware"
    BSI-Präsident
    "Emotet ist der König der Schadsoftware"

    Das BSI sieht eine weiterhin steigende Bedrohung durch Gefahren im Internet, vor allem setzt demnach die Schadsoftware Emotet der Wirtschaft zu. BSI-Präsident und Bundesinneminister betonen ihre Hilfsbereitschaft in Sachen Cybersicherheit, appellieren aber auch an die Verantwortung von Verbrauchern und Unternehmen.

  2. Flip 2: Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365
    Flip 2
    Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365

    Das Samsung Flip 2 ist im Kern wieder ein Flipchart, an welchem Teams ihre Ideen zu digitalem Papier bringen können. Ein Unterschied: Es wird auch eine 65-Zoll-Version geben. Außerdem kann es in Verbindung mit Office 365 genutzt werden.

  3. Star Wars Jedi Fallen Order angespielt: Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele
    Star Wars Jedi Fallen Order angespielt
    Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele

    Seit dem 2003 veröffentlichten Jedi Academy warten Star-Wars-Fans auf ein mächtig gutes neues Actionspiel auf Basis von Star Wars. Demnächst könnte es wieder soweit sein: Beim Anspielen hat Jedi Fallen Order jedenfalls viel Spaß gemacht - trotz oder wegen Anleihen bei Tomb Raider.


  1. 19:25

  2. 17:18

  3. 17:01

  4. 16:51

  5. 15:27

  6. 14:37

  7. 14:07

  8. 13:24