Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektromobilität: Laden von…

Musks' gesamtheitliches Konzept

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Musks' gesamtheitliches Konzept

    Autor: SJ 25.05.18 - 11:26

    Es gibt halt einen guten Grund, wieso Musk ein SC Netzwerk aufgebaut hat und dazu noch DC zur Verfügung stellt. Meinen Informationen nach übernimmt Tesla die Kosten der Errichtung der Destination Charger, der jeweilige Eigentümer der solch einen DC haben will, übernimmt Kosten für die Bewilligung und dann Betriebskosten und Teslas müssen gratis laden können.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  2. Re: Musks' gesamtheitliches Konzept

    Autor: 0xDEADC0DE 25.05.18 - 13:01

    Der Grund ist simpel: Kundenbindung und das Geschäft mit der Angst (mal nicht laden zu können bzw hohe Koten zu haben).

  3. Re: Musks' gesamtheitliches Konzept

    Autor: Mel 25.05.18 - 13:18

    Jupp, beim fahren mit dem Tesla sieht man wo die Reise hingeht.

    - Dichtes Netz das zentral verwaltet wird
    - Einbindung der Ladestationen ins Navi und die Routenplanung
    - Anzeige der Belegung/Funktion der SCs im Navi
    - Plug and Charge
    - Ladekosten werden im Auto angezeigt (wenn welche anfallen)
    - (meistens) Infrastruktur an den Ladestationen (SC in Kapfenberg ist ein Traum: Gemütlicher Wintergarten mit Teich, dazu ein Kaffeeautomat und Wlan. Herz was willst du mehr!)

  4. Re: Musks' gesamtheitliches Konzept

    Autor: DeathMD 25.05.18 - 13:36

    Der SC in Kapfenberg sieht wirklich gemütlich aus.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  5. Re: Musks' gesamtheitliches Konzept

    Autor: SJ 25.05.18 - 13:49

    wow, der ist wirklich nett

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  6. Re: Musks' gesamtheitliches Konzept

    Autor: Dwalinn 25.05.18 - 16:40

    Das Problem ist da können nur die hälfte der eFahrzuge laden daher hätte es wahrscheinlich auch kein gutes Ergebnis gegeben. Klar dafür kann Tesla nichts aber daher wurden die auch erst gar nicht getestet.

    Für Leute die nur ein e Fahrzeug haben wollen ist Tesla noch alternativlos, wenn der ID kommt und es immer noch so Chaotisch ist wird sich das auch nicht ändern.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim
  2. Hays AG, Stuttgart
  3. GK Software SE, Berlin, Hamburg
  4. Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Call of Duty: Modern Warfare für 52,99€, Pillars of Eternity II für 16,99€, Devil May...
  2. 699,00€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)
  4. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88,00€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55,00€, Seagate Expansion...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  2. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
  3. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

  1. BDI: Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre
    BDI
    Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre

    Die deutsche Industrie will keine Vertrauenswürdigkeitserklärung von den 5G-Ausrüstern einholen müssen. Diese Erklärungen seien wirkungslos, gefragt sei dagegen Cyber-Resilienz.

  2. Watch Parties: Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern
    Watch Parties
    Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern

    Gemeinsam im kleinen oder großen Kreis einen Spiefilm oder eine TV-Serie per Streaming anschauen: Das können Influencer künftig auf Twitch - vorerst allerdings nur in den USA.

  3. Smartspeaker: Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps
    Smartspeaker
    Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps

    Mit verschiedenen Tricks gelang es Sicherheitsforschern, Apps für Google Home und Amazons Alexa zu erzeugen, die Nutzer belauschen oder Phishingangriffe durchführen. Die Apps überstanden den Review-Prozess von Google und Amazon.


  1. 18:53

  2. 17:38

  3. 17:23

  4. 16:54

  5. 16:39

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 13:27