Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektromobilität: Niederlande…

Endlich: Die 'Käsköpp' werden eingesperrt!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Endlich: Die 'Käsköpp' werden eingesperrt!

    Autor: SvD 12.10.17 - 20:39

    Dass erneut eine Regierung so mutig ist und Ihre Bevölkerung faktisch einsperrt, zeugt von Ein-und Weitsicht. Gerade die Niederlande hätten diesen Schritt gerne schon viel eher gehen dürfen: was wäre uns an Wohnwagengespannen etc. erspart geblieben...
    Skandinavien-Urlaub (in Gebieten, in denen selbst ein 90-Liter-Tank schon mal knapp werden kann)...demnächst völlig "oranje"-frei...wären wir doch schon 13 Jahre weiter :-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.10.17 20:58 durch SvD.

  2. Re: Endlich: Die 'Käsköpp' werden eingesperrt!

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 12.10.17 - 21:00

    SvD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Skandinavien-Urlaub (in Gebieten, in denen selbst ein
    > 90-Liter-Tank schon mal knapp werden kann)...demnächst
    > völlig "oranje"-frei...wären wir doch schon 13 Jahre weiter :-)

    Träum' weiter! Die Wohnwagen werden dann einfach im Urlaubsland gemietet und sind dann noch größere Verkehrshindernisse, weil die Fahrer mit den Dingern noch weniger vertraut sind als mit ihren eigenen ... ;-)

  3. Re: Endlich: Die 'Käsköpp' werden eingesperrt!

    Autor: maxule 12.10.17 - 22:17

    Nee. Die Wohnwagen werden mit 800kg Zusatzakku vollgepackt und blockieren dann unterwegs für 2 Stunden die Tesla-Schnelllader für die Sportwagen und Elektro-SUV. -> Maximales Ärgerpotential

  4. Re: Endlich: Die 'Käsköpp' werden eingesperrt!

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 12.10.17 - 22:21

    maxule schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nee. Die Wohnwagen werden mit 800kg Zusatzakku
    > vollgepackt und blockieren dann unterwegs für 2
    > Stunden die Tesla-Schnelllader für die Sportwagen
    > und Elektro-SUV. -> Maximales Ärgerpotential

    Das außerdem!

    Und das Schlimmste ist eigentlich: Wegen der leisen Elektromotoren hört man die Niederländer noch nicht einmal mehr von weitem kommen, kann also auch nur schwerer rechtzeitig die üblichen Maßnahmen zur Sicherung von Leib und Leben im Straßenverkehr ergreifen.

    Wir werden alle sterben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.10.17 22:25 durch Der Held vom Erdbeerfeld.

  5. Re: Endlich: Die 'Käsköpp' werden eingesperrt!

    Autor: thinksimple 12.10.17 - 22:54

    Fahren die eigentlich zur WM? ;-)

    Wenn ein Mensch immer online ist spricht man dann von einer KI?

  6. Re: Endlich: Die 'Käsköpp' werden eingesperrt!

    Autor: captaincoke 12.10.17 - 23:38

    thinksimple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fahren die eigentlich zur WM? ;-)


    Nein, denen ist auf halber Strecke der Saft ausgegangen.

  7. Re: Endlich: Die 'Käsköpp' werden eingesperrt!

    Autor: Peter(TOO) 13.10.17 - 01:50

    Der Held vom Erdbeerfeld schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und das Schlimmste ist eigentlich: Wegen der leisen Elektromotoren hört man
    > die Niederländer noch nicht einmal mehr von weitem kommen, kann also auch
    > nur schwerer rechtzeitig die üblichen Maßnahmen zur Sicherung von Leib und
    > Leben im Straßenverkehr ergreifen.

    Keine Angst, die kannst du dann von weitem riechen. Überlastete E-Motoren stinken gewaltig!

  8. Re: Endlich: Die 'Käsköpp' werden eingesperrt!

    Autor: thinksimple 13.10.17 - 23:09

    captaincoke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > thinksimple schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Fahren die eigentlich zur WM? ;-)
    >
    > Nein, denen ist auf halber Strecke der Saft ausgegangen.

    Am Campingplatz könne se ja wieder laden. Da gibt's STECKDOSEN?

    Seltsam?
    Aber so steht es geschrieben.

    Klingt komisch?
    Ist aber so.

    Wenn ein Mensch immer online ist spricht man dann von einer KI?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. ETAS, Stuttgart
  4. Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  2. 164,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

  1. Maschinelles Lernen: Algorithmus sucht außerirdisches Wasser
    Maschinelles Lernen
    Algorithmus sucht außerirdisches Wasser

    Auf der Suche nach Leben fernab der Erde setzen Astronomen auf eine ungewöhnliche Methode: Maschinelles Lernen, erprobt in der Biomedizin. Der Algorithmus könnte Wasser in den Atmopshären von Exoplaneten finden.

  2. PFO: Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
    PFO
    Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h

    Der PFO von Automobili Pininfarina soll ein Elektrosupersportwagen werden, der eine Geschwindigkeit von rund 400 km/h erreicht und rund zwei Millionen US-Dollar kosten wird.

  3. Chauffeurdienst: Uber will in Berlin elektrisch fahren
    Chauffeurdienst
    Uber will in Berlin elektrisch fahren

    Der Fahrdienstvermittler Uber will in Berlin einen Teil seiner Fahrzeugflotte als Elektroautos anbieten. In München ist das mit der Aktion Uber Green schon der Fall. Auch in London, Paris und Zürich gibt es Uber Green bereits.


  1. 09:09

  2. 07:51

  3. 07:30

  4. 07:18

  5. 22:50

  6. 18:21

  7. 18:05

  8. 17:06