Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektromobilität: Niederlande…

Nicht nur die Autoindustrie ist Schuld am Klimawandel.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nicht nur die Autoindustrie ist Schuld am Klimawandel.

    Autor: Fantasy Hero 13.10.17 - 04:27

    Als ob die Autoindustrie Schuld am Klimawandel sei. Die sind dagegen echte Ökonomen gegenüber den Reedereien.

    http://www.notopia.net/blog/2306/kreuzfahrtschiffe-schwefeloxid
    https://m.srf.ch/kultur/wissen/schifffahrt-das-schmutzigste-gewerbe-der-welt
    https://m.youtube.com/watch?v=sA2ypGfNtSk

  2. Re: Nicht nur die Autoindustrie ist Schuld am Klimawandel.

    Autor: Eheran 13.10.17 - 07:02

    Die sonstigen Abgase spielen für den Klimawandel keine Rolle. Das Wasser kondensiert wieder, SO2 wird vergleichsweise sofort ausgewaschen usw.
    Nur das CO2 gibt es massig und das bleibt.
    Auch das kommt natürlich nicht nur von Autos, aber die werden einen relevanten Anteil stellen.

  3. Re: Nicht nur die Autoindustrie ist Schuld am Klimawandel.

    Autor: Powerhouse 13.10.17 - 09:33

    Es geht ja nicht nur um die Treibhausgase (außerdem emittieren wir alle bei jedem Atemstoß einige mg CO2 aus, es ist also nicht grundsätzlich ein "schlimmes" Gas) sondern auch um Sachen wie Ölschlamm und NOx, da die meisten (bis alle) Schiffe ohne Kat herumfahren.

  4. Re: Nicht nur die Autoindustrie ist Schuld am Klimawandel.

    Autor: Eheran 13.10.17 - 16:57

    >Es geht ja nicht nur um die Treibhausgase
    Für den Klimawandel geht es nur um diese. Das andere sind zwar Schadstoffe, ändern das globale Klima aber nicht.

    >außerdem emittieren wir alle bei jedem Atemstoß einige mg CO2
    Aus Interesse mal nachgerechnet:
    Es sind ~4% CO2 in der ausgeatmeten Luft, bei 7,5 L/min Atemvolumen sind das dann 300mL/min CO2 bzw. 0.3 g/min. Bei 4s pro Atemzug sind es 15 pro Minute und damit 20mg CO2 pro Atemstoß. Interessant.

  5. Re: Nicht nur die Autoindustrie ist Schuld am Klimawandel.

    Autor: Powerhouse 13.10.17 - 17:00

    Naja wenn dadurch zum Beispiel Korallenriffe absterben beeinflusst sowas schon das globale Klima.

  6. Re: Nicht nur die Autoindustrie ist Schuld am Klimawandel.

    Autor: Eheran 13.10.17 - 17:14

    Wie kommen solche Schadstoffe bis zu Korallenriffen?
    Die werden durch Regen usw. in der näheren Umgebung aus der Luft gewaschen und gehen dann auf den Boden nieder. In der Nähe von Korallenriffen gibt es wohl nur recht wenig Emissionsquellen, da Abgelegen und im Meer.
    Dazu kommt dann direkt noch der enorme Verdünnungseffekt in der Wassermasse im Vergleich zum Boden, wo es die oberen Bodenschichten gezielt beeinflussen kann.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Diamant Software GmbH & Co. KG, Bielefeld
  2. Bankhaus Lampe KG, Düsseldorf
  3. Stadt Lippstadt, Lippstadt
  4. Stadtverwaltung Neckarsulm, Neckarsulm bei Heilbronn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 4,25€
  3. (u. a. Fast & Furious 8, Kong: Skull Island, Warcraft - The Beginning, Batman v Superman: Dawn of...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

eSIM: Die Plastik-SIM-Karte ist noch lange nicht weg
eSIM
Die Plastik-SIM-Karte ist noch lange nicht weg

Ein halbes Jahr nach dem Ende der Verhandlungen um die eSIM bieten immerhin zwei von drei Netzbetreibern in Deutschland die fest verbaute SIM-Karte an. Doch es gibt noch viele Einschränkungen.
Von Archie Welwin


    Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
    Esa
    Sonnensystemforschung ohne Plutonium

    Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
    2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
    3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

    1. Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
      Russische Agenten angeklagt
      Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

      Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

    2. Projekt am Südkreuz: Videoüberwachung soll Situationen statt Gesichter erkennen
      Projekt am Südkreuz
      Videoüberwachung soll Situationen statt Gesichter erkennen

      Der Test am Berliner Südkreuz zur automatischen Gesichtserkennung läuft in Kürze aus. Die Kameras werden danach aber nicht abgeschaltet, sondern für einen anderen Versuch genutzt.

    3. Leihfahrräder: Ofo verlässt Deutschland
      Leihfahrräder
      Ofo verlässt Deutschland

      Der Leihfahrradanbieter Ofo ist in Deutschland offenbar gescheitert. Kaum drei Monate nach dem Deutschlandstart zieht sich das Unternehmen schon wieder vom Markt zurück. Auch andere Anbieter haben Probleme.


    1. 14:15

    2. 11:04

    3. 16:16

    4. 12:24

    5. 11:09

    6. 09:41

    7. 09:01

    8. 15:35