Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektromobilität: Niederlande…

Viel Spass beim Aufbau der Infrastruktur

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Viel Spass beim Aufbau der Infrastruktur

    Autor: Flasher 12.10.17 - 21:04

    Viel interessanter wäre es schlichtweg fossile Kraftstoffe zu verbieten und so Power-to-Gas oder Power-to-Liquid verfahren zu fördern. Vorteil: Man muss nicht die ganze über 100 Jahre gereifte Motorentechnik in die Tonne kloppen, kann bestehende Tankstellen-Infrastruktur weiterverwenden und fährt trotzdem CO2-Neutral* rum.

    Ja der Wirkungsgrad eines Verbrenners ist schlecht. Aber rechnet mal einer nach wieviel Energie aufgewendet werden muss um die ganze Infrastruktur umzukrempeln.

    (Natürlich nur wenn das Zeug nicht gerade mit Strom ausm Kohlekraftwerk erzeugt wird)

  2. Re: Viel Spass beim Aufbau der Infrastruktur

    Autor: Hakuro 13.10.17 - 07:09

    Seit ca. 2 Jahren stellt ein Autohersteller nach dem Anderen seine Entwicklung/Forschung von Wasserstoff getriebenen Fahrzeugen ein. Alle haben sich jetzt auf das EAuto geeinigt. Der Zug ist abgefahren und es lohnt nicht mehr darüber zu diskutieren.

  3. Re: Viel Spass beim Aufbau der Infrastruktur

    Autor: Reitgeist 13.10.17 - 08:27

    Wie kommst du zu dem Schluss? Alle Hersteller arbeiten seit ein paar Jahren verstärkt an Wasserstoff-Autos, seit kurzem sind auch die ersten Serienfahrzeuge kaufbar.

    Deinem Vorposter ging es allerdings nicht um Wasserstoff sondern um Power-to-gas. Auch die Aktivitäten an der Front verstärken sich gerade, zumindest bei den deutschen Herstellern.

    Allerdings wird fast nur in den Fachzeitschriften ausführlicher darüber berichtet. Die Massenmedien berichten fast ausschließlich vom Batterie-Auto, da haben Tesla und der Dieselskandal ganze Arbeit geleistet.

    Warten wir ab was die Zukunft bringt, da haben sich schon viele getäuscht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. cab Produkttechnik GmbH & Co. KG, Karlsruhe
  3. Daimler AG, Germersheim
  4. Daimler AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 169€
  2. 274,90€ + 3,99€ Versand
  3. 239,53€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dokumentarfilm Pre-Crime: Wenn Computer Verbrechen vorhersagen
Dokumentarfilm Pre-Crime
Wenn Computer Verbrechen vorhersagen

Programmiersprache für Android: Kotlin ist auch nur eine Insel
Programmiersprache für Android
Kotlin ist auch nur eine Insel
  1. Programmiersprache Fetlang liest sich "wie schlechte Erotikliteratur"
  2. CMS Drupal 8.4 stabilisiert Module
  3. Vespa Yahoos Big-Data-Engine wird Open-Source-Projekt

Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test: Ein Sechser von Intel
Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test
Ein Sechser von Intel
  1. Core i7-8700K Ultra Edition Overclocking-CPU mit Silber-IHS und Flüssigmetall
  2. Intel Coffee Lake Von Boost-Betteln und Turbo-Tricks
  3. Coffee Lake Intel verkauft sechs Kerne für unter 200 Euro

  1. Nvidia: Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro
    Nvidia
    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

    Bisher verkaufte Nvidia das Shield TV für 230 Euro, mittlerweile gibt es auch eine günstigere Variante. Der fehlt der Gaming-Controller, die Fernbedienung liegt weiter bei. Der Fokus verschiebt sich daher auf Streaming, der neue Google Assistent hilft dabei.

  2. Die Woche im Video: Wegen Krack wie auf Crack!
    Die Woche im Video
    Wegen Krack wie auf Crack!

    Golem.de-Wochenrückblick Ein Problem beim WPA2-Standard lässt viele ausflippen, wir bewahren Ruhe. Wir begeistern uns stattdessen für einen winzigen Laptop, kämpfende Roboter und ein episches Star-Wars-Abenteuer. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.

  3. Windows 10: Fall Creators Update macht Ryzen schneller
    Windows 10
    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

    Berichten in Foren und bei Reddit zufolge soll das Windows 10 Fall Creators Update mehr Geschwindigkeit aus den Ryzen-Prozessoren herausholen. Das stimmt aber nur dann, wenn der Nutzer zuvor die AMD-Software nicht aktualisiert hat.


  1. 11:59

  2. 09:03

  3. 22:38

  4. 18:00

  5. 17:47

  6. 16:54

  7. 16:10

  8. 15:50