1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektromobilität: Porsches Akku…

In Diesel vergleich :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. In Diesel vergleich :)

    Autor: Fakula 18.09.20 - 17:21

    1 Liter Diesel Hat im idealfall 43MJ pro liter (Heizwert)
    Ein Dieselmotor hat im idealfall 55% (zweitackt) bzw 43% (4tackter) effizienz. - aber da es hier um nen stationaeren diesel geht, koennen wir mit 55% rechnen.

    somit gibt ein liter Diesel 23.65MJ an Dreh-leistung ab.

    Ein Generator hat im idealfall einen wirkungsgrad von 98% -> 23.177MJ pro liter.
    ...
    Der Batteriespeicher speichert rund 2,1 mwh das sind 7560MJ.

    326.185 Liter Diesel.

  2. Re: In Diesel vergleich :)

    Autor: Schattenwerk 18.09.20 - 17:27

    Sorry, ich bin gebürtiger Deutscher. Ich verstehe nur Vergleiche bezogen auf die Maßeinheit "Fußballfeld" oder "Badewannen".

    Könntest du das bitte umrechnen?

  3. Re: In Diesel vergleich :)

    Autor: MarcusK 18.09.20 - 17:37

    Fakula schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1 Liter Diesel Hat im idealfall 43MJ pro liter (Heizwert)
    > Ein Dieselmotor hat im idealfall 55% (zweitackt) bzw 43% (4tackter)
    > effizienz. - aber da es hier um nen stationaeren diesel geht, koennen wir
    > mit 55% rechnen.
    >
    > somit gibt ein liter Diesel 23.65MJ an Dreh-leistung ab.
    >
    > Ein Generator hat im idealfall einen wirkungsgrad von 98% -> 23.177MJ pro
    > liter.
    > ...
    > Der Batteriespeicher speichert rund 2,1 mwh das sind 7560MJ.
    >
    > 326.185 Liter Diesel.

    sorry - ohne gerechnet zu haben, sage mein Bauch das stimmt nicht.

    Ein Dieselaggregat auf einen anderen Thread braucht ca. 300l/h davon 3 stück ( wegen den 3MW) sind also weniger als 1.000 Liter - da ist dein Wert sehr weit davon entfernt

  4. Re: In Diesel vergleich :)

    Autor: PrinceDakkar 18.09.20 - 17:48

    Wenn deine Rechnung stimmt, wäre jeder Notstromgenerator an eine Pipeline nach Russland angeschlossen.
    Diesel:
    1 Liter = 10,4 kWh [0,01 mWh] Brennwert
    Akku:
    2100 kWh [2,1 mWh] Kapazität

    Überschlagen:
    2100 / 10 = 210 Liter Kraftstoff

    Sollte ich deine Werte nehmen:
    7560MJ Akkukapazität und 23.65MJ pro Liter Diesel komme ich auf 319,66 Liter Verbrauch.
    Ich denke du hast dich um den Faktor 1000 verrechnet. ;-)

    Aber da der Akku keine Stunde bei voller Entladeleistung durchhalten würde kommt es hin, dass wenn das Dieselaggregat [wie im anderen Thread] 400l/h verbraucht es auch nur 45min Laden muss wie der Akku.

  5. Re: In Diesel vergleich :)

    Autor: Poolk 18.09.20 - 17:56

    Oder er ist Schweizer, bei uns ist der Punkt euer Komma bei Zahlenwerten. Die tausender trennen wir mit einem Apostoph ' .

  6. Re: In Diesel vergleich :)

    Autor: Eheran 19.09.20 - 00:13

    >55% (zweitackt) bzw 43% (4tackter) effizienz
    Seit wann sind denn Zweitackter effizienter?

  7. Re: In Diesel vergleich :)

    Autor: Gehirnkrampf 19.09.20 - 02:13

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >55% (zweitackt) bzw 43% (4tackter) effizienz
    > Seit wann sind denn Zweitackter effizienter?


    TAKT!!!!! TAKT! AAAAAAAHHHHHH! :D

  8. Re: In Diesel vergleich :)

    Autor: forml 19.09.20 - 07:53

    Da bei einem Viertakter durch den sog. Leerhub nur jeder zweite Hub Leistung liefert ist er nach meinem Wissen uneffizienter als ein Zweitakter, welcher quasi jeden Hub nutzt.

  9. Re: In Diesel vergleich :)

    Autor: MarkusXXX 19.09.20 - 11:04

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >55% (zweitackt) bzw 43% (4tackter) effizienz
    > Seit wann sind denn Zweitackter effizienter?

    "Der große turbogeladene Zweitakt-Schiffsdieselantrieb wird in Bezug auf den thermischen Wirkungsgrad unter den Wärmekraftmaschinen nur von stationären kombinierten Gas-und-Dampfturbinen übertroffen. Ein Schiffsdiesel[61] mit einem spezifischen Kraftstoffverbrauch von weniger als 160 g/kWh kann im Bestpunkt bis zu 55 % der chemisch gebundenen Energie des Kraftstoffes in nutzbare mechanische Arbeit verwandeln. PKW-Viertakt-Turbodiesel kommen im Bestpunkt auf 40–42 % Wirkungsgrad, LKW-Viertakt-Turbodiesel auf 45 %, Viertakt-Ottomotoren mit Turbo auf 35–37 %. "

    Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Zweitaktmotor

  10. Re: In Diesel vergleich :)

    Autor: Kilpikonna 19.09.20 - 11:19

    Viertakter sind aber nicht wegen dem Leerhub schlechter (zumindest nicht signifikant), sondern wegen der anderen Geometrie.
    Zweitakter in Schiffen sind extreme Langsamläufer, mit teilweise weniger als 100rpm Maximaldrehzahl, und kommen dadurch dem idealen Diesel Zyklus relativ nahe (isobare Verbrennung). Die haben dann einen sehr großen Hub, um die 3m, und dadurch ein sehr hohes Expansionsverhältnis.
    Außerdem sind die Auslassventile teilweise hydraulisch angesteuert, wodurch sich die Auslasszeiten aehr frei gestalten lassen. Viertakter mit festen Nockenwellen sind da eher etwas gebunden, da sie nicht nur auf den Bestpunkt optimiert werden können - sie müssen auch bei niedriger Last zuverlässig laufen.

    Die Viertakter laufen auch bei großen Schiffsantrieben mit 500-600 rpm, mit deutlich kürzerem Hub, und sind deshalb etwas weniger effizient. Bei trotzdem nur 180g/kWh sind das aber nur einzelne Prozentpunkte, die sie hinten anstehen.

    Kleinere Motoren wie Automotoren damit zu vergleichen, und dann zu behaupten, Viertakter hätten pauschal einen schlechten Wirkungsgrad, ist unsinnig.

  11. Re: In Diesel vergleich :)

    Autor: tovi 19.09.20 - 16:36

    und die 40% Wirkungsgrad im Auto haben die Diesel nur im Optimalfall.
    im Schnitt ist man eher bei 15%.

    Gerade Kurzfahrten und Kaltstarts sind da katastrophal.

  12. Re: In Diesel vergleich :)

    Autor: laolamia 21.09.20 - 08:57

    tol das sowohl Diesel als auch Strom direkt vom Himmel in den Tank/Akku kommen...ach ist die Welt schön einfach

  13. Re: In Diesel vergleich :)

    Autor: Fakula 21.09.20 - 09:13

    tovi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und die 40% Wirkungsgrad im Auto haben die Diesel nur im Optimalfall.
    > im Schnitt ist man eher bei 15%.
    >
    > Gerade Kurzfahrten und Kaltstarts sind da katastrophal.


    Weswegen, vor allem innerhalb der Staedte Elektroautos hier nen erheblichen Vorteil haben
    (Das ist u.a. auch der grund warum man selbst mit Diesel->Generator->Akku nen geringeren verbrauch hat, als den Diesel direkt zu verheizen)

  14. Re: In Diesel vergleich :)

    Autor: Eheran 22.09.20 - 11:24

    Ah, also in den gigantischen, sehr langsamen Motoren geht es. Okay, spannend!
    Für alles kleinere und schnellere allerdings nicht möglich, schade.

  15. Re: In Diesel vergleich :)

    Autor: Eheran 22.09.20 - 11:26

    Dafür ballern normale Zweitakter ungenutzten Treibstoff raus und es verbleibt einiges an Abgas im Kolben.
    Die großen Schiffsdiesel sind allerdings so langsam und groß, dass sie trotzdem noch effizienter sind. Da gehen die Verluste durch Reibung, Wärmeübergang usw. so weit runter, dass man gleichzeitig mit Turboladung noch weiter hoch kommt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WITRON Gruppe, Neu-Isenburg bei Frankfurt/Main
  2. NEW Niederrhein Energie und Wasser GmbH, Erkelenz
  3. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden
  4. Aptar Radolfzell GmbH, Radolfzell / Eigeltingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 599€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  3. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  4. 599€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Logistik: Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte
Logistik
Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte

Ein Kölner Unternehmen will eine neue Elbunterquerung bauen, die nur für autonom fahrende Transporter gedacht ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Intelligente Verkehrssysteme Wenn Autos an leeren Kreuzungen warten müssen
  2. Verkehr Akkuzüge sind günstiger als Brennstoffzellenzüge
  3. Hochgeschwindigkeitszug JR Central stellt neuen Shinkansen in Dienst

iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
iPad Air 2020 im Test
Apples gute Alternative zum iPad Pro

Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablet Apple stellt neues iPad und iPad Air vor

5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster