Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektromobilität: Regierung bremst…
  6. Thema

Neue Wohnanlage mit 11 KW Stellplätzen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Neue Wohnanlage mit 11 KW Stellplätzen

    Autor: Dedl 19.07.18 - 16:03

    Ich hoffe du sprichst von 3x32A Anschluß, ansonsten müsste man dir mangelnde Rechenkünste vorwerfen.
    Vergessen wird bei dieser Geschichte aber immer, dass der Standard-Hausanschluss für z.B. Einfamilienhäuser ja nicht ganz ohne Grund bei 3x40A liegt. (Zuleitung ist da übrigens für 63A ausgelegt)
    Alles was da an "Großverbrauchern" zu kommt (was das Laden des Fahrzeugs bedeutet) war bei dieser Planung nie berücksichtigt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.07.18 16:10 durch Dedl.

  2. Re: Neue Wohnanlage mit 11 KW Stellplätzen

    Autor: NeoXolver 19.07.18 - 17:01

    Dedl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alles was da an "Großverbrauchern" zu kommt (was das Laden des Fahrzeugs
    > bedeutet) war bei dieser Planung nie berücksichtigt.
    Muss es ja auch nicht... welche Großverbraucher laufen denn nachts?

  3. Re: Neue Wohnanlage mit 11 KW Stellplätzen

    Autor: Eheran 19.07.18 - 17:35

    >der Standard-Hausanschluss für z.B. Einfamilienhäuser ja nicht ganz ohne Grund bei 3x40A liegt.
    Das ist das Minimum. Und reich dick aus für ein Elektroauto, wie dargestellt. Dafür reichen sogar schon einphasig 10A.

  4. Re: Neue Wohnanlage mit 11 KW Stellplätzen

    Autor: ternot 19.07.18 - 19:40

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >der Standard-Hausanschluss für z.B. Einfamilienhäuser ja nicht ganz ohne
    > Grund bei 3x40A liegt.
    > Das ist das Minimum. Und reich dick aus für ein Elektroauto, wie
    > dargestellt. Dafür reichen sogar schon einphasig 10A.


    Nochmal ganz langsam zum mitmeiseln: Wir sprechen hier nicht vom idyllischen Hof auf dem Land.

    Sondern von Wohnsiedlungen in denen Häuser 5 Stockwerke haben und >25 Parteien haben. Und davon Straßenzüge gesäumt sind. Ohne Parkplätze.

    Sprich neben den Investitionskosten für die Tiefgarage (teils 2. UG) kommen auch noch neue Netze für diese Siedlungen dazu.

    Viele betrachten da einen idyllisch gelegenen einzelnen Hof. Derweil sind es tausende Höfe auf engem Raum mit je über 50 Personen drin.

  5. Re: Neue Wohnanlage mit 11 KW Stellplätzen

    Autor: Eheran 19.07.18 - 19:56

    Ehrlich, mir ist egal, was jetzt noch für "Argumente" kommen um es schlecht zu reden, es als unmachbar zu deklarieren (oder was auch immer erreicht werden soll).
    Wer ein Elektroauto will, der kann mit dem Gesetz eigenständig eine Stromleitung legen lassen. Fertig.

    Es gibt aktuell <<1% Elektroautos. Es ist völlig wurscht egal, was wir bei einem Wechsel von heute auf morgen zu 100% Elektroautos für Probleme hätten. Denn das ist unmöglich. Schon überhaupt auf nur 10% zu kommen wird >10 Jahre dauern.

    Und 2kW reichen pro Elektroauto dick aus. Wenn in 30 Jahren mal die Straße aufgebuddelt werden muss, weil inzwischen 50% dort Elektroautos haben und die Leitung eng wird... wo ist denn das Problem? Für Internet soll/wird doch auch sofort alles umgegraben.

    Wenn du noch richtige Argumente hast: Her damit. Aber nicht einfach nur irgendwelche Spezialfälle die beim Wechsel von 99 auf 100% Elektroautos zu bedenken sind. Irgendwelche Details in einer fernen Zukunft, die einfach nicht absehbar ist, sind mir egal.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Forschungsgemeinschaft e. V., Bonn
  2. Dataport, Magdeburg,Halle (Saale)
  3. BASF SE, Ludwigshafen
  4. Impetus Unternehmensberatung GmbH, Eschborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,99€
  2. 4,99€
  3. 51,95€
  4. (-12%) 52,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

  1. 5G: Qualcomms einziger Produktionsstandort ist nun in München
    5G
    Qualcomms einziger Produktionsstandort ist nun in München

    Qualcomm hat ein bisheriges Joint Venture übernommen. In diesem werden in München verschiedene 5G-Komponenten gefertigt.

  2. IT-Jobs: Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
    IT-Jobs
    Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil

    Behörden haben mitunter große Probleme, ihre IT-Stellen zu besetzen. Denn sie zahlen weniger als die Privatwirtschaft, sind langsamer und kämpfen zudem mit Vorurteilen. Doch haben sie durchaus auch Vorteile als Arbeitgeber, mit denen die Industrie nicht mithalten kann.

  3. Linux-Kernel: Bootprobleme wegen fehlender Zufallszahlen
    Linux-Kernel
    Bootprobleme wegen fehlender Zufallszahlen

    Eine Optimierung bei Dateisystemoperationen im Linux-Kernel führt zu blockierten Bootvorgängen auf manchen Systemen. Schuld daran sind Userspace-Programme, die zuverlässige Zufallsdaten wollen, bevor diese bereitstehen.


  1. 12:28

  2. 12:00

  3. 11:55

  4. 11:47

  5. 11:38

  6. 11:32

  7. 11:14

  8. 10:31