Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektromobilität: Seoul will Zweirad…

China und nicht Korea sollte etwas dran tun !

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. China und nicht Korea sollte etwas dran tun !

    Autor: MyZeD 16.04.19 - 10:16

    Was soll der Müll ???
    China schiebt den ganzen Feinstaub per große Ventilatoren nach Korea und Koreas Politik vermumt und will dafür Sorgen, dass das eigene Land kein Feinstaub produziert ?
    China die Weltmacht.... - Alle haben angst und niemand kann als kleines Land was dagegen unternehmen. Welcome to our Future... Kein Wunder dass sich viele Koreaner überlegen wegzuziehen !



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.04.19 10:16 durch MyZeD.

  2. Re: China und nicht Korea sollte etwas dran tun !

    Autor: HerrPetersen 16.04.19 - 11:59

    China hat schon seit Jahren alle Roller zumindest in Großstädten auf elektrisch umgestellt und massiv Elektrobusse angeschafft. 16.000 alleine in der Millionenstadt Shenzhen. In Shanghai fahren auch immer mehr Busse elektrisch. Sehr interessant übrigens das Laden per Superkondensator an den Haltestellen.
    Klar ist da noch viel Dreck aus Fabriken und co... Aber China ist hart am arbeiten.
    In Seoul dagegen fährt gefühlt sehr wenig elektrisch - trotz massiven Subventionen beim Kauf von e-Autos.... Die Ladestruktur ist hier wohl das Problem. Viele Kleinlaster und Busse hauen ordentlich Dreck raus.

    Lediglich auf der Insel Jeju sind ist die Elektrifizierung weit fortgeschritten.

    In den letzten Monaten war die Luft in Peking und Shanghai häufig auch deutlich besser als in Seoul. Ist aber zugegebenerweise noch eher die Ausnahme.

  3. Re: China und nicht Korea sollte etwas dran tun !

    Autor: MyZeD 16.04.19 - 12:07

    Hattest du gelesen was ich geschrieben hatte ?

  4. Re: China und nicht Korea sollte etwas dran tun !

    Autor: HerrPetersen 16.04.19 - 12:24

    Ja, du hast geschrieben: "China ist böser angstmachender Ventilator". Impliziert schreibst du auch, dass die Umweltverschmutzung in Seoul vernachlässigbar ist. Das ist aber Quatsch. Seoul/Südkorea produziert selbst sehr viel Dreck; da gibt es zahlreiche Baustellen. China arbeitet hart und sehr effizient an Verbesserungen der noch schlechten umweltmäßigen Situation.

    Das hat nichts mit der moralisch fragwürdigen Politik Chinas zu tun. (Wo demnächst die Bürger fürs Müll auf die Straße werfen Sozialminuspunkte bekommen - was z.B. zu einer Flugsperre für besagte Bürger führen könnte; find ich eigentlich gar nicht schlecht.)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Proximity Technology GmbH, Düsseldorf
  2. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  3. Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH), Wiesbaden
  4. TÜV SÜD Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 279€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)
  2. Aktionsprodukt ab 399€ kaufen und Coupon erhalten
  3. (aktuell u. a. Asus PG279Q ROG Monitor für 689€ und Corsair Glaive RGB für 34,99€ + Versand)
  4. (u. a. Acer Predator XB281HK + 40-Euro-Coupon für 444€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
    iPad OS im Test
    Apple entdeckt den USB-Stick

    Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
    2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
    3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

    Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
    Erneuerbare Energien
    Die Energiewende braucht Wasserstoff

    Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
    Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

    1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
    2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
    3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

    1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
      Windows 10
      Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

      Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

    2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
      Keystone
      Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

      Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

    3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
      The Witcher
      Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

      Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


    1. 13:00

    2. 12:30

    3. 11:57

    4. 17:52

    5. 15:50

    6. 15:24

    7. 15:01

    8. 14:19