1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektromobilität: Skoda plant…

Der Octavia ist ein solides Auto...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Octavia ist ein solides Auto...

    Autor: bLaSpHeMy 31.03.17 - 07:50

    und nun als Elektrovariante? Das klingt doch mal etwas vielversprechender :) Bin gespannt, war bis jetzt immer überzeug vom Octavia.

  2. Re: Der Octavia ist ein solides Auto...

    Autor: mainframe 31.03.17 - 08:09

    Was ich nicht wirklich verstehe, dass das soooo lange dauert. Der Grundbaukasten ist doch bei allen VW + Töchter identisch. Und den E Golf gibt es ja schon... Viel unterscheiden tun sich die Autos auch nicht mehr im Vergleich zu früher.

    Was dauert da sooo lange?

  3. Re: Der Octavia ist ein solides Auto...

    Autor: bplhkp 31.03.17 - 08:27

    VW entwickelt einen neuen Elektrobaukasten und sowas braucht nunmal Zeit.
    Die ganzen zukünftigen Elektroautos von VW werden darauf basieren und nicht wie der eGolf auf dem Baukasten für Autos mit Quermotor.

  4. Re: Der Octavia ist ein solides Auto...

    Autor: nicoledos 31.03.17 - 08:32

    Die Markenhierarchie, erst darf Audi und Porsche. Die dürfen dann behaupten, es sei jeweils auf ihren eigenen Mist gewachsen. Dann leicht abgespeckt bekommt es VW. Schließlich darf sich Skoda und Seat mit einer abgespeckten Variante daran bedienen.

  5. Re: Der Octavia ist ein solides Auto...

    Autor: ArcherV 31.03.17 - 08:32

    bLaSpHeMy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und nun als Elektrovariante? Das klingt doch mal etwas vielversprechender
    > :) Bin gespannt, war bis jetzt immer überzeug vom Octavia.


    Solide aber total überteuert. VW halt.

  6. Re: Der Octavia ist ein solides Auto...

    Autor: ArthurDaley 31.03.17 - 08:52

    Du hast seltsame Autovorlieben. Findest gefährliche, weil ablenkende Mittendisplays gut und nennst Skoda teuer....lustig

  7. Re: Der Octavia ist ein solides Auto...

    Autor: AnDieLatte 31.03.17 - 09:11

    Skoda und Seat sind die einzigen Marken im VW Konzern wo das Preisleistungsverhältnis einigermaßen passt. Meine Meinung.

  8. Re: Der Octavia ist ein solides Auto...

    Autor: ArcherV 31.03.17 - 09:13

    ArthurDaley schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast seltsame Autovorlieben. Findest gefährliche, weil ablenkende
    > Mittendisplays gut und nennst Skoda teuer....lustig


    So ein Octavia kostet selbst gebraucht mit ein wenig Ausstattung schnell Mal 25 bis 30k (Allrad etc,).

    Zudem ist Skoda vom Design her...Einfach langweilig. Ne da ist ein Prius deutlich schicker und günstigere, vor allem im Unterhalt/Verbrauch.

  9. Re: Der Octavia ist ein solides Auto...

    Autor: Lemo 31.03.17 - 09:16

    AnDieLatte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Skoda und Seat sind die einzigen Marken im VW Konzern wo das
    > Preisleistungsverhältnis einigermaßen passt. Meine Meinung.

    Jein. Also grundsätzlich hast du Recht, man zahlt zB bei einem Golf schon viel für den Namen Golf extra.
    Aber von der Qualität her zahlt sich das schon aus. Ich habe meinen neuen Golf damals 2009 gekauft und er war damals in der Klasse relativ einsam an der Spitze, was Ausstattung und Interieur anging. Mittlerweile hat vor allem Ford da massiv nachgezogen, aber so ging es damals vielen Autos ab Golfklasse, auch im Passatbereich.

    Weiß nicht, wie das heute ist, aber der "echte" VW kostet viel Geld, das stimmt.

    Die Skodas (vor allem Octavia) fahren sich zudem wie ein Passat und sind ebenso zuverlässig, würde daher aktuell eher zum Skoda tendieren, da kriegt man mehr fürs Geld.

  10. Re: Der Octavia ist ein solides Auto...

    Autor: mainframe 31.03.17 - 09:24

    Jein... Man bekommt schon mehr fürs Geld bei skoda. Ich war am überlegen, ob ich den neuen Superb nehme. Letztendlich bin ich aber doch beim Passat geblieben, da ich gerne das elektronische Cockpit und die Area Kamera will. Dies gibt es bei Skoda aktuell noch nicht, da sonst wieder keiner den Passat kaufen würde.

    Das lustige ist aber auch, der Anschaffungspreis ist bei Skoda 8-10k niedriger. Da der Wiederverkaufswert bei Skoda niedrieger ist, macht es in der Leasingrate gerade mal 10-12¤ bei gleicher Ausstattung aus.

    Das einzige was mir bei Skoda besser gefallen hat... er ist sportlicher!

  11. Re: Der Octavia ist ein solides Auto...

    Autor: meistermomm 31.03.17 - 09:26

    Und das obwohl der Octavia zur Kompaktklasse (Golf Variant) gehört. Der Superb wäre Passat.

    @ArcherV... ich weiß nicht auf welchen Polenmärkten du unterwegs bist aber ein halbwegs anständiger Octavia, welche vielleicht 1-2 Jahre alt ist, liegt eigentlich meistens unter 20k.
    Wenn du natürlich den L&K oder den RS230 mit KOMPLETTER Vollausstattung willst, welcher ein Jahreswagen ist, dann bist du mit ca. 35k dabei... Und da würde ich schon sagen, dass Preis/Leistung stimmt.

  12. Re: Der Octavia ist ein solides Auto...

    Autor: ArcherV 31.03.17 - 09:33

    meistermomm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und das obwohl der Octavia zur Kompaktklasse (Golf Variant) gehört. Der
    > Superb wäre Passat.
    >
    > @ArcherV... ich weiß nicht auf welchen Polenmärkten du unterwegs bist aber
    > ein halbwegs anständiger Octavia, welche vielleicht 1-2 Jahre alt ist,
    > liegt eigentlich meistens unter 20k.
    > Wenn du natürlich den L&K oder den RS230 mit KOMPLETTER Vollausstattung
    > willst, welcher ein Jahreswagen ist, dann bist du mit ca. 35k dabei... Und
    > da würde ich schon sagen, dass Preis/Leistung stimmt.


    Der einzige Grund weswegen mich der Octavia interessiert ist der Allrad*. Den gibt es leider nur mit dem größten Benzinmotor. Bei mobile gibt es den nicht für unter 20k.


    20k für ein gebrauchtes Auto ist mir jedoch viel zu teuer. Soviel habe ich vor 3 Jahren für meinen Astra mit fast Vollausstattung bezahlt.(Neuwagen)


    * Bezahlbare Allrad Kombis gibt es nicht viel. Eine Alternative wäre der Insignia Country Tourer..Der ist aber zu teuer.


    Also verzichte ich drauf...Mein nächstes Auto wird ein Hybrid.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 31.03.17 09:36 durch ArcherV.

  13. Re: Der Octavia ist ein solides Auto...

    Autor: oldathen 31.03.17 - 09:37

    Prius? Schicker? Sonst lese ich immer das da ja ein hässliches Auto wäre? Oo Plus eine ellenlange Voruteils Liste ala Batterie geht ja kaputt und die 2 Motoren wären ja komplizierter und dadurch könnte ja auch mehr kaputt gehen usw usw usw. Naja wir fahren unseren nun seit knapp 9 Jahren und werden den auch noch lange behalten. Und danach wird es wieder ein Prius oder ein anderer Hybrid von Toyota oder falls dann verfügbar der Mirai.

  14. Re: Der Octavia ist ein solides Auto...

    Autor: PiranhA 31.03.17 - 09:46

    mainframe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ich nicht wirklich verstehe, dass das soooo lange dauert. Der
    > Grundbaukasten ist doch bei allen VW + Töchter identisch. Und den E Golf
    > gibt es ja schon...

    Zum einen natürlich Konzernstrategie. Zum anderen basiert der e-Golf nicht auf dem MEB, sondern dem üblich MQB für Verbrenner. Das erste Auto auf Basis des MEB soll wohl der ID werden (2018).
    Darüber hinaus ist bei Skoda alles auf große Volumen ausgelegt. Entsprechend steigt man erst ein, wenn man sich große Stückzahlen verspricht.

    P.S.: Der MEB markiert auch ein Wandel in der Softwareentwicklung des Konzerns. Dort kommt erstmals die kommende Autosar Adaptive Plattform (also SOA) zum Einsatz.

  15. Re: Der Octavia ist ein solides Auto...

    Autor: ArcherV 31.03.17 - 09:58

    oldathen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Prius? Schicker? Sonst lese ich immer das da ja ein hässliches Auto wäre?
    > Oo Plus eine ellenlange Voruteils Liste ala Batterie geht ja kaputt und die
    > 2 Motoren wären ja komplizierter und dadurch könnte ja auch mehr kaputt
    > gehen usw usw usw. Naja wir fahren unseren nun seit knapp 9 Jahren und
    > werden den auch noch lange behalten. Und danach wird es wieder ein Prius
    > oder ein anderer Hybrid von Toyota oder falls dann verfügbar der Mirai.


    Ja vor allem bei den meisten Vorurteilen ist eher das Gegenteil der Fall!

    Batterie? Wenn man sich bei Priisfreunde mal umschaut hält die locker 15 Jahre bzw. 300.000 bis 500.000 km. Die Ersatzbatterie kostet um die 2k - ich behaupte Mal das ein Turboschaden beim Otto- oder Dieselmotor genauso teuer ist.

    Geht mehr kaputt? Das Gegenteil ist der Fall. Dank HSD fallen viele Verschleißteile weg. Andere Verschleißteile sie Bremsen werden weniger genutzt als in einem normalen Auto. Die Langlebigkeit wird den Prius in vielen Langzeittests bescheinigt.

    Aussehen? Naja gut das ist Geschmackssache. Beim Prius gibt es irgendwie nur "schick" oder "Fiat multipla 2.0".

    Ich finde ihn schick weil er modern aussieht.


    Mein nächster wird wohl ein Prius 3. Der 4er wäre auch geil, der ist aber noch zu teuer.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.03.17 10:00 durch ArcherV.

  16. Re: Der Octavia ist ein solides Auto...

    Autor: User_x 31.03.17 - 10:08

    und kauft man ihn direkt in tschechien ist es zudem noch ordentlich billiger.

    ein Superb gibts dort schon mit vollausstattung für etwas mehr als 40.000,- nakt knapp 25.000,-



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.03.17 10:12 durch User_x.

  17. Re: Der Octavia ist ein solides Auto...

    Autor: S-Talker 31.03.17 - 10:09

    AnDieLatte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Skoda und Seat sind die einzigen Marken im VW Konzern wo das
    > Preisleistungsverhältnis einigermaßen passt. Meine Meinung.

    Auf dem Papier mit der Ausstattungsliste vielleicht. Skoda finde ich noch okay - wobei mich die Mängel etwas abschrecken würden, die man so aus Skodakreisen hört. Zierleisten, die sich nach einem Jahr ablösen. Rost an der Heckklappe nach 3 Jahren. Nein, danke. Aber wenigstens ist die Verarbeitung im Innenraum bei Skoda dem Preis angemessen. Seat finde ich eine Spur zu einfach/billig für den Preis.

    Die größten Mankos aber sieht man auf dem Papier eben nicht. Abrollgeräusche, Windgeräusche, Lenkverhalten und ganz besonders das Fahrwerk. Das ist insb. bei Seat einfach alles... ja, billig halt. Da nehme ich lieber ein Auto bei dem man während der Entwicklung mehr Zeit und Mühe in die Abstimmung und gesteckt hat. Die Unterschiede - wie auch die Gemeinsamkeiten - zwischen den VW Konzern Marken merkt man immer wenn man im Firmen- oder Leih- und Mietwagen unterwegs ist. Ich würde mir lieber einen "alten" Audi als einen neuen Skoda kaufen. But that's just me.

  18. Re: Der Octavia ist ein solides Auto...

    Autor: ArcherV 31.03.17 - 10:13

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und kauft man ihn direkt in tschechien ist es zudem noch ordentlich
    > billiger.
    >
    > ein Superb gibts dort schon mit vollausstattung für etwas mehr als 40.000,-


    "Schon für 40.000"

    .... Welcher normale Mensch soll sowas bezahlen?

    Das ist etwa mehr als ein Jahresgehalt.

  19. Re: Der Octavia ist ein solides Auto...

    Autor: User_x 31.03.17 - 10:14

    man nimmt ein kredit?

  20. Re: Der Octavia ist ein solides Auto...

    Autor: RicoBrassers 31.03.17 - 10:50

    S-Talker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AnDieLatte schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Skoda und Seat sind die einzigen Marken im VW Konzern wo das
    > > Preisleistungsverhältnis einigermaßen passt. Meine Meinung.
    >
    > Auf dem Papier mit der Ausstattungsliste vielleicht. Skoda finde ich noch
    > okay - wobei mich die Mängel etwas abschrecken würden, die man so aus
    > Skodakreisen hört. Zierleisten, die sich nach einem Jahr ablösen. Rost an
    > der Heckklappe nach 3 Jahren. Nein, danke. Aber wenigstens ist die
    > Verarbeitung im Innenraum bei Skoda dem Preis angemessen. Seat finde ich
    > eine Spur zu einfach/billig für den Preis.

    Also ich fahre seit knapp 2 Jahren einen Skoda Fabia, Baujahr 2009.
    Das Fahrzeug selbst war in einem Top-Zustand, Pannen oder andere wirkliche Probleme hatte ich bisher nicht (nur halt die übliche Abnutzung von Bremsen & Co., die halt bei der letzten Inspektion fällig waren). Und bei beiden Inspektionen, bei denen ich nun dabei war, war bisher auch kein schwerwiegender Rost oder ähnliches zu sehen - auch der Typ von der Werkstattannahme meinte, dass das Fahrzeug von unten noch Top aussieht.

    Sagen wir es mal so: Bisher habe ich nicht bemerkt, dass Skoda an sich ja eher die "Billigabteilung von VW" sein soll/ist.

    Vorallem muss man beim Preis auch Steuern + Versicherung bedenken muss. Ich hätte auch einen Golf mit ähnlichen Eckdaten bekommen können. Der wäre aber vermutlich nicht nur in der Anschaffung, sondern gerade bei einem Fahranfänger wie mir bezüglich Versicherung deutlich teurer gewesen (ich hatte mal bei unserer Versicherungsmaklerin nachgefragt - ein vergleichbarer Golf wäre mindestens 50% teurer für mich gewesen, da der halt extrem beliebt als Anfängerfahrzeug ist - mit entsprechendem Unfallrisiko).

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Consultant / Auditor (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. (Senior) Specialist Identity & Access Management (m/w/d)
    Interhyp Gruppe, München
  3. Senior Digital Business Consultant (m/w/d)
    ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  4. Mitarbeiter (m/w/d) Prozessmanagement IT
    Kindertagesstätten Nordwest Eigenbetrieb von Berlin, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 823,99€
  2. 59€ (Bestpreis mit Amazon)
  3. 269€ (Vergleichspreis 393€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de