1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektromobilität: Staatliche…

Garagenbesitzer

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Garagenbesitzer

    Autor: schap23 21.07.17 - 12:18

    Ist diesem sogenannten Experten eigentlich bekannt, wie gering der Autos ist, die über eine Garage verfügen? Und wieviele Garagen über eine Steckdose verfügen, geschweige denn über einen Starkstromanschluß?

    Unabhängig von Preis und Reichweite ist es für die Mehrzahl der Menschen schlicht unmöglich, ein Auto regelmäßig aufzuladen.

  2. Re: Garagenbesitzer

    Autor: SJ 21.07.17 - 12:31

    Es sind weitaus mehr als du wohl annimmst. In DE gibts über 15 Millionen Einfamilienhäuser...

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  3. Re: Garagenbesitzer

    Autor: tezmanian 21.07.17 - 12:37

    Dann frage ich mich wem die ganzen Autos gehören die Abends bei mir auf der Straße stehen, ach den Leuten mit Einfamilienhäusern ohne Garage, stimmt dafür war kein Platz genauso wenig wie für den Parkplatz auf eigenem Grundstück....

  4. Re: Garagenbesitzer

    Autor: SJ 21.07.17 - 12:39

    Deine Strasse ist natürlich das Mass aller Dinge.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  5. Re: Garagenbesitzer

    Autor: SJ 21.07.17 - 12:47

    https://www.destatis.de/DE/Publikationen/Thematisch/EinkommenKonsumLebensbedingungen/Wohnen/EVS_HausGrundbesitzWohnverhaeltnisHaushalte2152591139004.pdf;jsessionid=0AC83BC21BF76B962DDA8E3BD4AE9CE3.cae3?__blob=publicationFile

    Seite 16 ganz unten:

    2013: 25,1 Millionen Haushalte mit eigener Garage oder Stellplätzen in DE
    60,8% waren Eigentümer
    40,2% waren Mieter oder mietfrei (wieso das total mehr als 100% ergibt kann ich auch nicht sagen)

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  6. Re: Garagenbesitzer

    Autor: tezmanian 21.07.17 - 12:52

    Nein aber ein Beispiel das eben nicht alle Einfamilienhäuser eine Garage haben und vor allem eine mit passendem Strom Anschluss.

  7. Re: Garagenbesitzer

    Autor: tezmanian 21.07.17 - 12:54

    Ich habe auch eine Garage, diese ist aber nicht mit Strom versehen und zwei Straßen weiter. Was heißt das nun ich bin einer der Garagenbesitzer... So wie weit kommen wir nun mit deiner Statistik richtig, nicht sehr weit... Interessant wäre es wie viele passende Stellplätze haben aber das steht eben nicht da drin.

  8. Re: Garagenbesitzer

    Autor: SJ 21.07.17 - 12:55

    Und? Wenn "du" heute keine Möglichkeit zum laden hast, wieso kaufst "du" dir dann ein eFhz? Nur weil "du" keine Möglichkeit heute hast, bedeutet das eben nicht, dass es vielen anderen auch so geht.

    Bei 25 Millionen Haushalten mit eigener Garage oder Stellplatz bedeutet dies, dass ca. 50 Millionen Leute in Deutschland eben eigene Garage oder Stellplatz haben - also die Mehrheit.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  9. Re: Garagenbesitzer

    Autor: SJ 21.07.17 - 12:56

    Die eigene Garage mit Strom zu versehen ist keine grosse Sache.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  10. Re: Garagenbesitzer

    Autor: Ispep 21.07.17 - 12:56

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es sind weitaus mehr als du wohl annimmst. In DE gibts über 15 Millionen
    > Einfamilienhäuser...


    Dem gegenüber gibt es 43 Millionen Privatfahrzeuge. Geschäftsflotten kommen noch on Top.

    Bei durchschnittlich 1 Parkfläche pro Garage kannst du dir selbst ausrechnen, wie viele Autos du da wirst laden können. Zumal die Garage nicht mitgenommen werden kann. On the road bringt das nichts.

  11. Re: Garagenbesitzer

    Autor: radde 21.07.17 - 13:03

    In den Innenstädten, wo e-Autos im Prinzip den größten Vorteil ggü. konventionellen Antrieben haben, gibt es wahrscheinlich die wenigsten Garagenbesitzer.
    Stattdessen haben auf dem Land, wo deutliche mehr Kilometer zurückgelegt werden müssen praktisch alle ihre eigene Garage.

    Das ist ein Problem...

  12. Re: Garagenbesitzer

    Autor: Füchslein 21.07.17 - 13:04

    Hab n Caport und eine Garage. Kann mir also aussuchen wo ich mein Auto reinstelle. Und n Stecker krieg ich da auch hin.

    --> Wenn es in 5-8 Jahren ein Elektroauto unter 25.000¤ gibt, dann kauf ich mir das. Bis dahin hält mein Benziner aber noch ;-)


    ... laaaaangsam wird's ...

  13. Re: Garagenbesitzer

    Autor: tezmanian 21.07.17 - 13:05

    Meinst Du... Schon mal mit sowas wie einer Eigentürmerversammlung zu tun gehabt? Im übrigen, dann müsste in die Garage sämtliche Sachen wie Stromzähler usw. Nicht jede der Garagen die in deiner Statistik stehen sind an den Häusern gebaut.

  14. Re: Garagenbesitzer

    Autor: deefens 21.07.17 - 13:07

    tezmanian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann frage ich mich wem die ganzen Autos gehören die Abends bei mir auf der
    > Straße stehen

    Musst halt mal raus aus deiner Hood :)

  15. Re: Garagenbesitzer

    Autor: SJ 21.07.17 - 13:14

    bei 15 Millionen EFHs gibts keine Eigentümerversammlung ;)

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  16. Re: Garagenbesitzer

    Autor: radde 21.07.17 - 13:17

    Ich zitiere mich mal selber:

    radde schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In den Innenstädten, wo e-Autos im Prinzip den größten Vorteil ggü.
    > konventionellen Antrieben haben, gibt es wahrscheinlich die wenigsten
    > Garagenbesitzer.
    > Stattdessen haben auf dem Land, wo deutliche mehr Kilometer zurückgelegt
    > werden müssen praktisch alle ihre eigene Garage.
    >
    > Das ist ein Problem...

  17. Re: Garagenbesitzer

    Autor: Alcatraz 21.07.17 - 13:24

    tezmanian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein aber ein Beispiel das eben nicht alle Einfamilienhäuser eine Garage
    > haben und vor allem eine mit passendem Strom Anschluss.

    Wir haben 1 Garage mit mittlerweile 4 Autos...

  18. Re: Garagenbesitzer

    Autor: bernd71 21.07.17 - 13:25

    radde schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In den Innenstädten, wo e-Autos im Prinzip den größten Vorteil ggü.
    > konventionellen Antrieben haben, gibt es wahrscheinlich die wenigsten
    > Garagenbesitzer.
    > Stattdessen haben auf dem Land, wo deutliche mehr Kilometer zurückgelegt
    > werden müssen praktisch alle ihre eigene Garage.
    >
    > Das ist ein Problem...

    Warum haben E-Autos in Innenstädten ihren größten Vorteil?

    Zum Landen schaut euch doch einfach mal das Bild an, da läd ein Auto am Straßenrand. Ist jetzt nicht so aufwendig. Steigt eurer Kommune aufs Dach, gibt gerade Fördergelder dafür.

  19. Re: Garagenbesitzer

    Autor: SJ 21.07.17 - 13:27

    Bei durchschnittlich 20km Arbeitsweg und Fahrleistung von über 400km - wo soll das angebliche Problem nun sein?

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  20. Re: Garagenbesitzer

    Autor: ota-kun 21.07.17 - 13:32

    Die Lösung wird in meinen Augen vielschichtig sein.

    Einerseits nimmt die Reichweite zu und auch die Ladegeschwindigkeit implizit durch den größeren Akku (der Ladestrom drosselt je voller der Akku ist) und explizit durch schnellere Ladeströme.

    Auf dem Land wird man klar eher in der Garage aufladen, aber selbst dort wird es öffentliche Ladepunkten geben müssen.
    Und generell sind es dann Parkplätze, beim Supermarkt, beim Shoppen in der Stadt, beim Arbeitgeber?.
    Und der Preis für den Anschluss wird sich bald auch rechnen, weil die Autos billiger werden und der Unterhalt jetzt schon wesentlich billiger ist.

    Am Ende ist es eine Frage der Zeit wann der Umschwung kommt, also wann die Autos günstig genug werden für die Masse. Und dann zeigt sich schnell wo man laden kann.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Java Softwareentwickler (m/w/d)
    Brückner Maschinenbau GmbH & Co. KG, Siegsdorf
  2. IT-Architekt (m/w/d)
    rhenag Rheinische Energie Aktiengesellschaft, Köln
  3. IT Project Manager (m/w/d) Business Applications
    SICK AG, Waldkirch
  4. (Senior) Solution Architect (m/w/d) Cloud/Web
    DKMS gemeinnützige GmbH, Köln, Tübingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 47,99€
  2. 4,49€
  3. 25,99€
  4. (u.a. For Honor Starter Edition für 3,75€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ransomware: Jeder hat Daten, die eine Erpressung wert sind
Ransomware
Jeder hat Daten, die eine Erpressung wert sind

Unbenutzbare Systeme, verlorene Daten und Schaden in Millionenhöhe: Wie ich einen Emotet-Angriff erlebt habe.
Ein Erfahrungsbericht von Lutz Olav Däumling

  1. Malware Ransomware-Angriff auf Unfallkasse Thüringen
  2. Ransomware IT-Schäden in Schwerin sollen bis April behoben sein
  3. Ransomware Russland nimmt Revil-Mitglieder fest

Dataport: Die Arbeit wird uns nicht so schnell ausgehen
Dataport
"Die Arbeit wird uns nicht so schnell ausgehen"

Ein Job mit Zukunft und Sinnhaftigkeit, sicherer Bezahlung und verlässlichen Arbeitsbedingungen - so hat es Dataport zum Top-IT-Arbeitgeber geschafft.
Von Sebastian Grüner

  1. Arbeiten bei SAP Nur die Gassi-App geht grad nicht
  2. Merck Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber

Sportuhr im Hands-on: Garmin Fenix 7 mit Touchscreen und Saphirglas-Solarstrom
Sportuhr im Hands-on
Garmin Fenix 7 mit Touchscreen und Saphirglas-Solarstrom

Bis zu 37 Tage Akku und erstmals ein Touchscreen: Golem.de hat bereits die Outdoor-Smartwatch-Reihe Fenix 7 von Garmin ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Garmin Fenix 7X offenbar mit bis zu 37 Tagen Akku