1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektromobilität: Staatliche…

Ich bleibe bei meinem 6.5 Liter V12

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich bleibe bei meinem 6.5 Liter V12

    Autor: BossVonFelsberg 21.07.17 - 14:24

    Bin so schneller auf 200, habe Sound und halte den Saugmotor am Leben. E-Autos sind obsolet.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.07.17 14:29 durch BossVonFelsberg.

  2. Re: Ich bleibe bei meinem 6.5 Liter V12

    Autor: ArcherV 21.07.17 - 16:27

    BossVonFelsberg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bin so schneller auf 200, habe Sound und halte den Saugmotor am Leben.
    > E-Autos sind obsolet.


    Nur 6,5L Hubraum?

  3. Re: Ich bleibe bei meinem 6.5 Liter V12

    Autor: DeathMD 21.07.17 - 16:29

    Ferrari baut solche Gurken...

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  4. Re: Ich bleibe bei meinem 6.5 Liter V12

    Autor: narfomat 22.07.17 - 17:44

    ferrari baut noch saugmotoren? :)

  5. Re: Ich bleibe bei meinem 6.5 Liter V12

    Autor: ChMu 23.07.17 - 15:18

    BossVonFelsberg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bin so schneller auf 200, habe Sound und halte den Saugmotor am Leben.
    > E-Autos sind obsolet.

    Bissl klein? Das sind ja mini Zylinder? 6l Hubraum braucht ja schon ein regulaerer 8 Zylinder. Und 200. Was? Mph? Ok, aber km/h wirst Du ja von nem Golf verbraten, da gibts alte Teile die sind in gut 7sec auf 200km/h, also dafuer brauchst Du keine 12Zylinder.

    https://m.youtube.com/watch?v=L-IlY7QSvEs

  6. Re: Ich bleibe bei meinem 6.5 Liter V12

    Autor: ArcherV 23.07.17 - 15:24

    narfomat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ferrari baut noch saugmotoren? :)


    Egal ob Sauger oder Turbo, beides Gurken :P

  7. Re: Ich bleibe bei meinem 6.5 Liter V12

    Autor: JackIsBlack 23.07.17 - 16:43

    Was ist denn daran klein? Das tut ja fast schon weh wenn man das liest.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Manager International IT Controlling (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Software Engineer (m/w/d) im Bereich Service Operations
    ASCon Systems GmbH, Stuttgart, München, Mainz
  3. IT-Projektkoordinator/in (m/w/d)
    Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus, München
  4. IT-Systemadministrator
    ASCon Systems GmbH, Stuttgart, Mainz, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,50€
  2. 8,79€
  3. 12,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberwar: Was steckt hinter dem Cyberangriff auf die Ukraine?
Cyberwar
Was steckt hinter dem Cyberangriff auf die Ukraine?

Die Computersysteme ukrainischer Regierungsstellen sind angegriffen worden. Ist das nur ein alltäglicher Cyberangriff? Oder steckt mehr dahinter?
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. USA Biden sieht Gefahr eines Kriegs als Folge von Cyberangriffen

Core i5-12400(F) im Test: Der Hexacore mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis
Core i5-12400(F) im Test
Der Hexacore mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis

Für unter 200 Euro schlägt der Core i5-12400F den viel teureren Ryzen 5600X, selbst samt Board und DDR4 bleibt das Intel-System günstiger.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Denuvo Intels Alder Lake macht keine DRM-Probleme mehr
  2. AVX-512 Intel macht Alder-Lake-CPUs künstlich langsamer
  3. Alder Lake S Intel bringt günstige Hybrid-Chips plus Boards

God of War (PC) im Technik-Test: Kratos' Axt hackt geschmeidiger denn je
God of War (PC) im Technik-Test
Kratos' Axt hackt geschmeidiger denn je

Bessere Optik, höhere Framerate und niedrigere Latenz: Die PC-Version von God of War lässt kaum Wünsche offen, selbst bei älteren Grafikkarten.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Sony Ultra-PC von God of War wird leistungshungrig
  2. God of War Kriegsgott Kratos kämpft sich auf PCs
  3. God of War Ragnarök schickt erneut Kratos und Sohn ins Abenteuer