1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektromobilität: Staatliche…

Staatliche Förderung aka. Holzweg

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Staatliche Förderung aka. Holzweg

    Autor: Bujin 21.07.17 - 14:30

    Das einzige was eine staatliche Förderung im Verkauf macht ist es das Geld von unten nach oben zu schichten genau wie es schon bei der Photovoltaik der Fall war.

    Mal angenommen man fördert die Elektromobilität für 5 Jahre so dass die Preise für Elektrofahrzeuge in den Bereich der Benziner rücken. Auf lange Sicht also würde man Geld sparen da der Stromkilometer günstiger ist als die Benzinvariante.

    Wer aber kann sich mir nichts dir nichts einfach ein neues Auto kaufen? Der Azubi oder Junggeselle? Junge Familien? Nein! Leute mit Geld im Überschuss natürlich.

    Alle zahlen Steuern aber von solchen staatlichen Förderungen profitieren letztendlich nur die die mehr Geld zu Verfügung haben. Das heißt man nimmt das Geld aus einem Topf der allen gehört und gibt es den Wohlhabenden.

    Genau das ist in den 2000ern mit der Photovoltaik passiert. Die Wohlhabenden haben heute Photovoltaikanlagen auf dem Dach die u.a. durch die weniger wohlhabenden finanziert wurden. Genauso würden bei einer Verkauf-Förderung die Reichen mit Elektroautos rumfahren und Geld sparen, während die sich kein neues Auto leisten könnten, weiterhin auf Benzin angewiesen wären.

    Solche Subventionen fördern also nur eines, die Spaltung der Gesellschaft.

    Lösungsansatz:

    Ich will ja nicht nur rummeckern sondern auch zeigen wie es richtig geht. Wenn der Staat der Elektromobilität auf die Sprünge helfen will (gilt für alle Bereiche gleichermaßen) dann durch eine Förderung der Forschung & Entwicklung. Akkus müssen besser und günstiger werden! Forschungsinstitute sollten wachsen und nicht das Portmonee einer Bevölkerungsgruppe. Die Reaktionszeit bei sowas ist natürlich größer aber die Effekte sind auf lange Sicht wesentlich deutlicher spürbar da bei einer Verkaufs-Subvention alle Unternehmen statt ihr Geld in Forschung zu stecken, natürlich in die Produktion investieren. Die 5 Jahre muss man schließlich voll ausnutzen! Es kommt zu einem Stillstand in der Entwicklung und Länder ohne Subventionen ziehen technologisch vorbei was dann dazu führt dass Deutsche Unternehmen schwer zu kämpfen haben und sogar pleite gehen (siehe Solarsektor). Ich kann nur hoffen unsere Regierung hat aus dem Solar-Debakel gelernt.

  2. Re: Staatliche Förderung aka. Holzweg

    Autor: Workoft 21.07.17 - 14:47

    Vergiss nicht, dass die Wohlhabenden auch mehr in den Topf eingezahlt haben, daher ist es prinzipiell nicht zu verteufeln, dass sie auch mehr daraus bekommen. Geringverdiener zahlen ohnehin kaum Steuern. Bei der EEG-Umlage sieht das anders aus, daher finde ich eine Umlage auch den falschen Ansatz.

    Aber Förderung an sich ist notwendig. Ohne die massive Förderung der Photovoltaik, hätte es ein paar mehr Jahre gedauert, bis ein anderes Land ein ähnliches Programm gestartet hätte und Photovoltaik wäre jetzt nicht so billig und weit verbreitet wie sie ist.

    Nur Geld in Forschung und Entwicklung zu stecken ohne einen Absatzmarkt zu fördern ist Unsinn, denn so zahlt der Staat bzw. der Steuerzahler alles. Über eine Förderung zahlt der Staat nur einen Teil und die Firmen bzw. ihre Kunden den Rest.

    Norwegen hat übrigens den weltweit höchsten Grad an sozialer Gerechtigkeit (Gini coefficient). Ich vermute die machen nicht alles falsch in der Verteilung ihrer Fördermittel.

  3. Re: Staatliche Förderung aka. Holzweg

    Autor: PiranhA 21.07.17 - 14:57

    Workoft schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur Geld in Forschung und Entwicklung zu stecken ohne einen Absatzmarkt zu
    > fördern ist Unsinn, denn so zahlt der Staat bzw. der Steuerzahler alles.
    > Über eine Förderung zahlt der Staat nur einen Teil und die Firmen bzw. ihre
    > Kunden den Rest.

    Vor allem sinken die Kosten ja erst durch die hohen Stückzahlen. Man muss also irgendwie Marktanreize schaffen, dass die Leute das kaufen.

  4. Re: Staatliche Förderung aka. Holzweg

    Autor: Bujin 21.07.17 - 23:37

    Am freien Markt soll der Staat rein gar nichts drehen sonst ist er nicht "frei". Elektroautos sollen sich dann durchsetzen wenn es keinen Sinn macht noch Benziner zu kaufen. Zieht man das Ganze vor unterstützt man nur unreife Technologie.

  5. Re: Staatliche Förderung aka. Holzweg

    Autor: Bujin 21.07.17 - 23:41

    Das Argument mit dem "Mehr Steuern" zahlen ist genau verkehrt. Das Problem ist das nicht Wohlhabende Leute einfach keine Elektroautos kaufen werden und nicht proportional zu ihren gezahlten Steuern weniger. Dazu kommt dass Unternehmen gleich ganze Flotten kaufen werden ohne einen Euro an Steuern zu zahlen. Der der Mehr hat profitiert von Subventionen immer mehr als jemand der weniger hat. VWL101
    Kartoffeln werden subventioniert und wer profitiert? Na der Händler und Großkonzerne natürlich weil die Marge steigt. Der Bauer wird vom Staat bezahlt und nicht vom Kunden und damit fällt der freie Preis ins Bodenlose. Subventionen haben im Vertrieb nichts zu suchen. Wenn es nicht ohne geht dann soll es gar nicht gehen. Wenn die Leute keine Deutschen Kartoffeln mehr im Supermarkt finden werden sie zum Bauer an den Hof fahren und gerne das doppelte und dreifache zahlen. Genauso sieht es mit Milch aus. Lieber weniger Kühe und mehr pro Liter Milch kassieren von Leuten die es schätzen.

  6. Re: Staatliche Förderung aka. Holzweg

    Autor: Iomegan 21.07.17 - 23:46

    Bujin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Am freien Markt soll der Staat rein gar nichts drehen sonst ist er nicht
    > "frei". Elektroautos sollen sich dann durchsetzen wenn es keinen Sinn macht
    > noch Benziner zu kaufen. Zieht man das Ganze vor unterstützt man nur
    > unreife Technologie.
    Ok. Der Benziner macht umwelttechnisch keinen Sinn. Die Texhnologie ist für viele reif genug. (Siehe Norwegen) wo bleibt also die Föderung? ;)

  7. Re: Staatliche Förderung aka. Holzweg

    Autor: Anonymer Nutzer 22.07.17 - 00:21

    Bujin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Am freien Markt soll der Staat rein gar nichts drehen sonst ist er nicht
    > "frei". Elektroautos sollen sich dann durchsetzen wenn es keinen Sinn macht
    > noch Benziner zu kaufen. Zieht man das Ganze vor unterstützt man nur
    > unreife Technologie.

    Dann sollte man aber auch sämtliche Subventionen (direkt als auch indirekt) für fossile Brennstoffe stoppen. Dann würde sich die "unreife Technologie" innerhalb kürzester Zeit durchsetzen.

  8. Re: Staatliche Förderung aka. Holzweg

    Autor: Jogibaer 22.07.17 - 00:27

    Bujin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Am freien Markt soll der Staat rein gar nichts drehen sonst ist er nicht
    > "frei". Elektroautos sollen sich dann durchsetzen wenn es keinen Sinn macht
    > noch Benziner zu kaufen. Zieht man das Ganze vor unterstützt man nur
    > unreife Technologie.

    Wenn es um die Gesundheit der Menschen geht, führt kein anderer Weg vorbei an der staatlichen Förderung bzw. Eingriff des Staates. Firmen sind immer auf maximalen Profit aus, und ohne staatliche Förderung oder Gesetze wie z.B. für den Partikelfilter beim Diesel, wären unsere Städte heute noch dreckiger. Schweden und Norwegen sind mir daher sehr sympathisch, auch bessere Infrastruktur für Fahrradfahrer und bessere Internetversorgung. Sollte ich dort mal ein Jobangebot bekommen, würde ich es sofort annehmen und dort hinziehen.

  9. Re: Staatliche Förderung aka. Holzweg

    Autor: Panzergerd 22.07.17 - 10:10

    Bei der Azubi-Junggesellen-Annahme wurde vergessen: 2/3 der Neuzulassungen hier sind Firmenwagen! Am einfachsten wäre es daher, die 1%-Regelung für Arbeitnehmer so zu überarbeiten, dass schadstoffarme Autos weniger steuerliche Belastung bedeuten als Drecksschleudern.

  10. Re: Staatliche Förderung aka. Holzweg

    Autor: Anonymer Nutzer 22.07.17 - 10:16

    Beim Thema Neuwagen wird gerne übersehen, dass ein sehr, sehr großer Anteil der "gewerblichen Zulassungen" eigentlich Tageszulassungen sind. Für den Käufer ist das aber trotzdem quasi ein Neuwagen.

  11. Re: Staatliche Förderung aka. Holzweg

    Autor: oxybenzol 22.07.17 - 14:01

    Bujin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Am freien Markt soll der Staat rein gar nichts drehen sonst ist er nicht
    > "frei". Elektroautos sollen sich dann durchsetzen wenn es keinen Sinn macht
    > noch Benziner zu kaufen. Zieht man das Ganze vor unterstützt man nur
    > unreife Technologie.


    Im Automobilbereich gibts keinen freien Markt. Die Lobby ist aufgrund der Arbeitsplätze viel zu stark. Und selbst wenn diese nicht existieren würde, so bliebe da immer noch die finanzielle Hürde. Ein Auto in entsprechenden Stückzahlen für den Massenmarkt zu produzieren verschlingt sehr viel Geld. Zusätzlich muss man es dann auch noch schaffen, seine Marke so gut bekannt zu machen, dass die Autos auch gekauft werden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Inhouse Berater SAP (m/w/d)
    über Hays AG, Giengen an der Brenz
  2. Fachinformatiker (m/w/d) für die Antriebstechnikproduktion
    Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  3. Senior Science Manager / Innovation & Research Manager (m/w/d)
    HeiGIT gGmbH, Heidelberg
  4. IT-Spezialist*in (m/w/div)- IT-Systeme/IT-Services
    Deutsche Rentenversicherung Bund, Würzburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. The Hateful 8 für 6,99€, Greenland für 9,99€, Knives Out für 7,49€, Angel has...
  2. (u.a. Hisense 55 Zoll OLED für 739€, Hisense 58 Zoll LED für 479€)
  3. 119€ (Vergleichspreis: 159,95€)
  4. (u.a. Street Fighter V Champion Edition für 14,99€, Ancestory Legacy Complete Edition für 8...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de