Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektromobilität: Tesla führt…

und die leute...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. und die leute...

    Autor: Laforma 27.05.19 - 12:02

    ...gehen dann nicht erstmal einkaufen, kaffe trinken oder was auch immer, wenn der akku auf 80% anstelle 100% geladen werden muss, weil? ok, mir faellt keine sinnvolle antwort ein.

    loesung waere wohl eine app, die dem kunden meldet, wenn der akku zu 80% voll ist. wenn er dann innerhalb von 15 minuten nach 100% akkuladung voll immer noch an der saeule steht, muss es eben teuer werden!

  2. Re: und die leute...

    Autor: ulink 27.05.19 - 12:14

    Laforma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > loesung waere wohl eine app, die dem kunden meldet, wenn der akku zu 80%
    > voll ist.

    Gibt es doch schon laengst: Die Tesla-App, die JEDER Teslafahrer auf seinem Handy hat, meldet kurz vor Ladeende und nochmal beim Ladeende. Wie weit man laden will, kann man natuerlich auch am Handy einstellen bzw. waehrend des ladens noch aendern.

  3. Re: und die leute...

    Autor: ulink 27.05.19 - 12:40

    Laforma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wenn er dann innerhalb von 15 minuten nach 100% akkuladung voll
    > immer noch an der saeule steht, muss es eben teuer werden!

    Auch das ist schon laenger so. Wenn man laenger als 5 Minuten nach Ladeende, also sobald das Auto nicht mehr laedt (also nach dem EINGESTELLTEN Ladeende, das kann z.B. auch 80% sein) noch dortsteht, zahlt man Strafgebuehren.

    Und auch das ist eine gute Massnahme die hilft, die Ladestationen fuer jene frei zu halten, die sie brauchen. Dauerparken kann man woanders. Aber in der Regel sind Teslafahrer verstaendige Leute, die so einen Scheiss von sich aus nicht machen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.05.19 12:41 durch ulink.

  4. Re: und die leute...

    Autor: Pecker 27.05.19 - 13:07

    ulink schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Laforma schrieb:

    >Aber in
    > der Regel sind Teslafahrer verstaendige Leute, die so einen Scheiss von
    > sich aus nicht machen.

    Deswegen braucht es ja solche Maßnahmen ...

  5. Re: und die leute...

    Autor: ulink 27.05.19 - 13:57

    Pecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deswegen braucht es ja solche Maßnahmen ...

    Mindestens ein paar Deppen gibt es immer und ueberall, daran ist Tesla nicht Schuld. Wenn alle vernuenftig waeren, braeuchten wir auch keine Gesetze.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 27.05.19 13:59 durch ulink.

  6. Re: und die leute...

    Autor: berritorre 27.05.19 - 15:13

    Das beantwortet glaube ich meine Frage aus dem anderen Thread. Was anderes hatte ich eigentlich auch gar nicht erwartet.

  7. Re: und die leute...

    Autor: chefin 27.05.19 - 15:44

    Laforma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...gehen dann nicht erstmal einkaufen, kaffe trinken oder was auch immer,
    > wenn der akku auf 80% anstelle 100% geladen werden muss, weil? ok, mir
    > faellt keine sinnvolle antwort ein.
    >
    > loesung waere wohl eine app, die dem kunden meldet, wenn der akku zu 80%
    > voll ist. wenn er dann innerhalb von 15 minuten nach 100% akkuladung voll
    > immer noch an der saeule steht, muss es eben teuer werden!

    gehst du beim tanken an der Zapfsäule auch schnell in den Supermarkt einkaufen? Ok, Tanken dauert nur 3-5 Minuten. Aber das ist halt der Öko-Aufschlag den man tragen muss. Wenn der Akku nicht Bodenleer ist, gehts ja nur um 15 Minuten Ladezeit roundabout. Da lohnt sich das Weggehen nicht wirklich.

  8. Re: und die leute...

    Autor: SanderK 27.05.19 - 15:46

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Laforma schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ...gehen dann nicht erstmal einkaufen, kaffe trinken oder was auch
    > immer,
    > > wenn der akku auf 80% anstelle 100% geladen werden muss, weil? ok, mir
    > > faellt keine sinnvolle antwort ein.
    > >
    > > loesung waere wohl eine app, die dem kunden meldet, wenn der akku zu 80%
    > > voll ist. wenn er dann innerhalb von 15 minuten nach 100% akkuladung
    > voll
    > > immer noch an der saeule steht, muss es eben teuer werden!
    >
    > gehst du beim tanken an der Zapfsäule auch schnell in den Supermarkt
    > einkaufen? Ok, Tanken dauert nur 3-5 Minuten. Aber das ist halt der
    > Öko-Aufschlag den man tragen muss. Wenn der Akku nicht Bodenleer ist, gehts
    > ja nur um 15 Minuten Ladezeit roundabout. Da lohnt sich das Weggehen nicht
    > wirklich.
    An einigen Tankstellen geht das Mittlerweile. Die haben einen Rewe mit drinnen ;-)

  9. Re: und die leute...

    Autor: ulink 27.05.19 - 19:04

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > An einigen Tankstellen geht das Mittlerweile. Die haben einen Rewe mit
    > drinnen ;-)

    ;-) Ich wuerde sagen, in Oesterreich an fast allen Tankstellen entweder ein Rewe oder ein Spar oder eben ein eigener Shop drin. Seltsamerweise die Spar/Rewe Shops mit "normalen" Preisen wie in anderen Rewe/Spar Geschaeften (nur "Aktionen" habe ich dort noch nicht gesehen). Das Sortiment ist aber stark eingeschraenkt auf das wichtigste, wegen Platzmangel eben.

    Mir sagte ein Betreiber mal, dass er durch den Shop mehr verdient als am Treibstoff.

  10. Re: und die leute...

    Autor: disciple.of.zen 27.05.19 - 22:04

    Laforma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...gehen dann nicht erstmal einkaufen, kaffe trinken oder was auch immer,
    > wenn der akku auf 80% anstelle 100% geladen werden muss, weil? ok, mir
    > faellt keine sinnvolle antwort ein.
    >
    > loesung waere wohl eine app, die dem kunden meldet, wenn der akku zu 80%
    > voll ist. wenn er dann innerhalb von 15 minuten nach 100% akkuladung voll
    > immer noch an der saeule steht, muss es eben teuer werden!

    Dienst Du dem Auto und seinen Bedürfnissen oder das Auto Dir? Das Ding legt Dich doch sowas von an die Leine wenn es lange lädt und Du dann hinsprinten musst, wenn die App piept.

  11. Re: und die leute...

    Autor: thinksimple 27.05.19 - 23:00

    ulink schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Laforma schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > wenn er dann innerhalb von 15 minuten nach 100% akkuladung voll
    > > immer noch an der saeule steht, muss es eben teuer werden!
    >
    > Auch das ist schon laenger so. Wenn man laenger als 5 Minuten nach
    > Ladeende, also sobald das Auto nicht mehr laedt (also nach dem
    > EINGESTELLTEN Ladeende, das kann z.B. auch 80% sein) noch dortsteht, zahlt
    > man Strafgebuehren.
    >
    > Und auch das ist eine gute Massnahme die hilft, die Ladestationen fuer jene
    > frei zu halten, die sie brauchen. Dauerparken kann man woanders. Aber in
    > der Regel sind Teslafahrer verstaendige Leute, die so einen Scheiss von
    > sich aus nicht machen.

    Und da sie so verständig sind laden sie auch nur auf 80% und fahren sofort weg.

    In den USA stecken sie an und verschwinden im Diner oder sonstwo hin.
    Und der Wagen steht sehr lange da.
    Da gehts um was anderes. Solang es geht wirds gemacht. Die Frage ist nur wie manche auf die Begrenzung reagieren.
    Man kommt oft genug an nen SC (in California) und da steht der eine oder andere noch da obwohl full.

    Rettet die Insekten. Selbst auf einem Balkon wär etwas Platz. Eine kleine Ecke vom Golfrasen an die Natur abtreten. Es wär so einfach

  12. Re: und die leute...

    Autor: SanderK 28.05.19 - 08:54

    Am Treibstoff ist die Tankstelle, die, die am wenigsten Verdienen in der ganzen Kette. Traurig Eigentlich.

  13. Re: und die leute...

    Autor: ulink 28.05.19 - 09:55

    thinksimple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In den USA stecken sie an und verschwinden im Diner oder sonstwo hin.
    > Und der Wagen steht sehr lange da.

    Echt? Kann ich mir in Europa eher weniger vorstellen.

    > Man kommt oft genug an nen SC (in California) und da steht der eine oder
    > andere noch da obwohl full.

    Woran sieht man das? Statt gruen blinkendem Symbol blau oder aus?

  14. Re: und die leute...

    Autor: ulink 30.05.19 - 11:56

    disciple.of.zen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dienst Du dem Auto und seinen Bedürfnissen oder das Auto Dir? Das Ding legt
    > Dich doch sowas von an die Leine wenn es lange lädt und Du dann hinsprinten
    > musst, wenn die App piept.

    Dummes Gerede. Die App gibt zunaechst einmal Meldung, kurz bevor das eingestellte Ladeziel erreicht ist, und dann noch einmal, WENN das Ladeziel erreicht ist. Was soll daran schlecht sein? Und was soll daran schlecht sein, dass man wegfahren soll/muss, wenn das Auto fertig geladen hat? I.d.R. man dann einfach wieder los, wenn das Auto fertig ist. Auch kein Problem.

    Bleibst Du nach dem tanken mit Deinem Stinker denn an der Zapfsaeule stehen und gehst eine Stunde zum Essen?

  15. Re: und die leute...

    Autor: SanderK 30.05.19 - 12:05

    ulink schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > disciple.of.zen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dienst Du dem Auto und seinen Bedürfnissen oder das Auto Dir? Das Ding
    > legt
    > > Dich doch sowas von an die Leine wenn es lange lädt und Du dann
    > hinsprinten
    > > musst, wenn die App piept.
    >
    > Dummes Gerede. Die App gibt zunaechst einmal Meldung, kurz bevor das
    > eingestellte Ladeziel erreicht ist, und dann noch einmal, WENN das Ladeziel
    > erreicht ist. Was soll daran schlecht sein? Und was soll daran schlecht
    > sein, dass man wegfahren soll/muss, wenn das Auto fertig geladen hat?
    > I.d.R. man dann einfach wieder los, wenn das Auto fertig ist. Auch kein
    > Problem.
    >
    > Bleibst Du nach dem tanken mit Deinem Stinker denn an der Zapfsaeule stehen
    > und gehst eine Stunde zum Essen?

    Hinkt doch nicht besser der Vergleich. Wenn ich Tanke, sind es 1-2 Minuten und ab zur Kasse, lasse es mal fünf werden. Wobei, Du wirst lachen, auch das habe ich schon erlebt. Also das das Auto an der Zapfsäule stand und der Fahrer innen einen Kaffee in Ruhe getrunken hat.

  16. Re: und die leute...

    Autor: ulink 30.05.19 - 13:47

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    Hast Du einen Tesla oder willst Dir einen kaufen? Nein? Wozu laesst Du Dich dann ueber Sachen aus, die den gemeinen Tesla-Fahrer ueberhaupt nicht stoeren oder behindern und DICH erst recht nicht betreffen. Bleib doch einfach beim Verbrenner und freu Dich, wenn Du wieder mal beschissen worden bist.

    > das habe ich schon erlebt. Also das das Auto an der Zapfsäule stand und der
    > Fahrer innen einen Kaffee in Ruhe getrunken hat.

    Wie ich schon oben schrieb, Deppen gibt es ueberall, deshalb ist es ja notwendig und sinnvoll, z.B. eine Blockiergebuehr anzudrohen oder von den unbelehrbaren Deppen einzuheben.

  17. Re: und die leute...

    Autor: SanderK 30.05.19 - 13:57

    Danke für den Hinweis. Zu freundlich. Weiß zwar nicht wodurch ich den Beißrefex ausgelöst habe. Aber gut.
    Wer sagt das ich keinen Stromer fahr?
    Wer sagt, dass dieser Umstand ggf sogar ein Hinderungsgrund ist einen zu kaufen?
    Vergleiche zum Verbrenner werden immer gern gezogen, aber bitte nur Antworten wenn man auch nur Stromer fährt.
    Macht das Sinn?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. censhare AG, München
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Hagen
  4. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 71,90€ + Versand
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 114,99€ (Release am 5. Dezember)
  4. 127,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
Forschung
Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
  2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
  3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

  1. JBL Link Bar: Smarte Soundbar mit Android-TV in Deutschland verfügbar
    JBL Link Bar
    Smarte Soundbar mit Android-TV in Deutschland verfügbar

    JBL hat seine vor über einem Jahr vorgestellte smarte Soundbar Link Bar überraschend auf den deutschen Markt gebracht. Die Soundbar läuft mit dem Google Assistant und hat als Besonderheit auch Android TV eingebaut.

  2. Elektroautos: Günstigste Model X und S fliegen aus dem Programm
    Elektroautos
    Günstigste Model X und S fliegen aus dem Programm

    Tesla hat die günstigsten Basismodelle des Model X und des Model S wieder aus dem Sortiment genommen und das Einsteigermodell des Model 3 in den USA etwas preiswerter gemacht.

  3. Zeichenprogramm: Neue Paint.net-Version unterstützt HEIF-Dateien
    Zeichenprogramm
    Neue Paint.net-Version unterstützt HEIF-Dateien

    Für Paint.net-Nutzer gibt es ein größeres Update. Dies verbessert den Umgang mit mehreren Dateiformaten. Eine der Neuerungen hat allerdings einen Bug in Microsofts HEVC-Codec offenbart. Aus Kompatibilitätsgründen brauchen zwei Plugins zusätzlich ein Update.


  1. 09:49

  2. 09:36

  3. 09:27

  4. 09:03

  5. 08:32

  6. 07:54

  7. 07:36

  8. 07:25