1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektromobilität: Tesla lieferte…

Ladenetz

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ladenetz

    Autor: flow77 03.01.21 - 19:50

    Ernstgemeinte Frage:

    Wenn wir nun den Tesla-Weg gehen und alle am besten nur noch eAutos fahren werden, wie sieht das mit dem Ladenetz aus?

    1.)
    Aktuell sehe ich bereits jetzt in (z.B. München) eigentlich alle e-Tankstellen am Abend (und damit wohl auch bis zum Morgen) belegt. Da hängen dann vor allem Hybride (BMW) und die eAuto-Kleinwägen dran.
    Ein Ausbau ist in vielen Fällen nur sehr schwer möglich, da zum einen immer mehr Parkflächen wg. Fahrradwegen entfallen und zum anderen ja nicht überall (ausreichend) Strom liegt.
    Zudem gibt es ja eh viel zu wenig Parkplätze in den (größeren) Städten - außerhalb kann man ja im schlimmsten Fall auch mal abseits von Parkplätzen sein Auto abstellen, hier gibt es dann wohl aber keine Lademöglichkeit.

    2.)
    Zum anderen würde mich interessieren wie vor allem zu den Strom-Peaks (ich denke mal das ist mindestens am Abend, aber auch in der Früh und Mittag) solche Stromspitzen überhaupt abgefangen werden können.

    Siehe z.B. hier:
    https://www.heise.de/news/E-Mobilitaet-Netzbetreiber-wollen-Laden-stundenlang-unterbrechen-koennen-4975853.html?seite=all

    3.)
    Und dann würde mich auch interessieren wo denn der Strom herkommt mit dem ich dann sauber durch die Stadt fahre - gerade wenn ich am Abend mein Auto lade (wie wahrscheinlich alle anderen auch) kann ich mir nicht vorstellen das alles mit erneuerbare Energien gesättigt werden kann, da fällt ja jedenfalls die Photovoltaik komplett raus, es sei denn es gäbe riesige Energiespeicher.
    Windkraft dagegen funktioniert auch nach Sonnenuntergang, aber eben nicht zu 100% immer gleich.

    ---

    Ich bin definitiv ein Freund von eAutos, aber mir fehlt irgendwie im Rausch des Fortschritts ein gewisses Maß an Vernunft und Machbarkeit.
    Verbrenner gehören definitiv abgeschafft, aber macht das Sinn von 100 auf 0 zu gehen? Warum nicht wirklich sinnvolle Hybride zu fördern, also nicht die 5% Akku und 95% Benzin, sondern solche bei denen man wirklich 50/50 unterwegs sein kann?

    Freue mich über konstruktive Antworten. Danke.

  2. Re: Ladenetz

    Autor: SirAstral 03.01.21 - 20:49

    Abends einstecken zuhause, morgens voll geladen. Wo liegt das Problem? In der Nacht haben wir eh überflüssigen Strom.

  3. Re: Ladenetz

    Autor: SanderK 03.01.21 - 21:29

    SirAstral schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Abends einstecken zuhause, morgens voll geladen. Wo liegt das Problem? In
    > der Nacht haben wir eh überflüssigen Strom.
    Kann immer noch nicht Jeder? Gut, sollte und demnächst :) Aber ist und momentan nicht :)

  4. Re: Ladenetz

    Autor: flow77 03.01.21 - 21:36

    SirAstral schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Abends einstecken zuhause, morgens voll geladen. Wo liegt das Problem? In
    > der Nacht haben wir eh überflüssigen Strom.

    Ok. Abends einstecken zuhause - du hast dich wohl im Thread geirrt?

  5. Re: Ladenetz

    Autor: flow77 03.01.21 - 21:41

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SirAstral schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Abends einstecken zuhause, morgens voll geladen. Wo liegt das Problem?
    > In
    > > der Nacht haben wir eh überflüssigen Strom.
    > Kann immer noch nicht Jeder? Gut, sollte und demnächst :) Aber ist und
    > momentan nicht :)

    Danke für die Mühe.
    Ich sprach ja ziemlich direkt von einer Großstadt, eigentlich genau da wo man das größte Problem mit Feinstaub etc. hat. Aber genau da gibt es halt kein "Zuhause" für sein Auto.

    Würde mich freuen wenn du erklärst wie das demnächst kommen soll. Danke!

  6. Re: Ladenetz

    Autor: SanderK 03.01.21 - 22:14

    flow77 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SanderK schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > SirAstral schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Abends einstecken zuhause, morgens voll geladen. Wo liegt das Problem?
    > > In
    > > > der Nacht haben wir eh überflüssigen Strom.
    > > Kann immer noch nicht Jeder? Gut, sollte und demnächst :) Aber ist und
    > > momentan nicht :)
    >
    > Danke für die Mühe.
    > Ich sprach ja ziemlich direkt von einer Großstadt, eigentlich genau da wo
    > man das größte Problem mit Feinstaub etc. hat. Aber genau da gibt es halt
    > kein "Zuhause" für sein Auto.
    >
    > Würde mich freuen wenn du erklärst wie das demnächst kommen soll. Danke!
    Zum einen, gibt es auch in der Großstadt Garagenplätze, Ladepunkt, gab ja da erst Neulich eine Änderung.
    Laden an der Latterne ist noch nicht ganz vom Tisch.
    Der Smilie am Ende sollte eigentlich auch darauf Hinweisen, dass ich genau darauf Angespielt hatte.... Nunja ^^

  7. Re: Ladenetz

    Autor: marc1980 03.01.21 - 22:43

    Du stellst in deinen Fragen ziemlich viele Behauptungen und Annahmen an und willst darauf antworten.
    Die gibt es nicht, weil schon deine Behauptungen falsch sind und daher sich die Frage nicht ergibt...

    Schaue dir Norwegen an da klappt es. Schaue dir China an. 2030 sind die damit durch...

    flow77 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ernstgemeinte Frage:
    >
    > Wenn wir nun den Tesla-Weg gehen und alle am besten nur noch eAutos fahren
    > werden, wie sieht das mit dem Ladenetz aus?
    >
    > 1.)
    > Aktuell sehe ich bereits jetzt in (z.B. München) eigentlich alle
    > e-Tankstellen am Abend (und damit wohl auch bis zum Morgen) belegt. Da
    > hängen dann vor allem Hybride (BMW) und die eAuto-Kleinwägen dran.
    > Ein Ausbau ist in vielen Fällen nur sehr schwer möglich, da zum einen immer
    > mehr Parkflächen wg. Fahrradwegen entfallen und zum anderen ja nicht
    > überall (ausreichend) Strom liegt.
    > Zudem gibt es ja eh viel zu wenig Parkplätze in den (größeren) Städten -
    > außerhalb kann man ja im schlimmsten Fall auch mal abseits von Parkplätzen
    > sein Auto abstellen, hier gibt es dann wohl aber keine Lademöglichkeit.
    >
    > 2.)
    > Zum anderen würde mich interessieren wie vor allem zu den Strom-Peaks (ich
    > denke mal das ist mindestens am Abend, aber auch in der Früh und Mittag)
    > solche Stromspitzen überhaupt abgefangen werden können.
    >
    > Siehe z.B. hier:
    >
    > 3.)
    > Und dann würde mich auch interessieren wo denn der Strom herkommt mit dem
    > ich dann sauber durch die Stadt fahre - gerade wenn ich am Abend mein Auto
    > lade (wie wahrscheinlich alle anderen auch) kann ich mir nicht vorstellen
    > das alles mit erneuerbare Energien gesättigt werden kann, da fällt ja
    > jedenfalls die Photovoltaik komplett raus, es sei denn es gäbe riesige
    > Energiespeicher.
    > Windkraft dagegen funktioniert auch nach Sonnenuntergang, aber eben nicht
    > zu 100% immer gleich.
    >
    > ---
    >
    > Ich bin definitiv ein Freund von eAutos, aber mir fehlt irgendwie im Rausch
    > des Fortschritts ein gewisses Maß an Vernunft und Machbarkeit.
    > Verbrenner gehören definitiv abgeschafft, aber macht das Sinn von 100 auf 0
    > zu gehen? Warum nicht wirklich sinnvolle Hybride zu fördern, also nicht die
    > 5% Akku und 95% Benzin, sondern solche bei denen man wirklich 50/50
    > unterwegs sein kann?
    >
    > Freue mich über konstruktive Antworten. Danke.

  8. Re: Ladenetz

    Autor: flow77 03.01.21 - 23:25

    marc1980 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du stellst in deinen Fragen ziemlich viele Behauptungen und Annahmen an und
    > willst darauf antworten.
    > Die gibt es nicht, weil schon deine Behauptungen falsch sind und daher sich
    > die Frage nicht ergibt...
    >
    > Schaue dir Norwegen an da klappt es. Schaue dir China an. 2030 sind die
    > damit durch...

    Man darf also keine Frage mehr stellen, oder wie soll ich das verstehen?

    Zu meinen Punkten: 1 ist eine persönliche Feststellung (ich wohne in München, bin viel in der Stadt unterwegs) 2+3 sind Fragen, also keine Annahmen oder Behauptungen.
    Mein Schlußwort ist meine persönliche Meinung dazu und genau das soll es auch bleiben.
    Und mit China+Norwegen und was deine Behauptung "2030 sind die damit durch" bedeutet, würde ich gerne näher erfahren - also klär mich bitte auf.

    > flow77 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ernstgemeinte Frage:
    > >
    > > Wenn wir nun den Tesla-Weg gehen und alle am besten nur noch eAutos
    > fahren
    > > werden, wie sieht das mit dem Ladenetz aus?
    > >
    > > 1.)
    > > Aktuell sehe ich bereits jetzt in (z.B. München) eigentlich alle
    > > e-Tankstellen am Abend (und damit wohl auch bis zum Morgen) belegt. Da
    > > hängen dann vor allem Hybride (BMW) und die eAuto-Kleinwägen dran.
    > > Ein Ausbau ist in vielen Fällen nur sehr schwer möglich, da zum einen
    > immer
    > > mehr Parkflächen wg. Fahrradwegen entfallen und zum anderen ja nicht
    > > überall (ausreichend) Strom liegt.
    > > Zudem gibt es ja eh viel zu wenig Parkplätze in den (größeren) Städten -
    > > außerhalb kann man ja im schlimmsten Fall auch mal abseits von
    > Parkplätzen
    > > sein Auto abstellen, hier gibt es dann wohl aber keine Lademöglichkeit.
    > >
    > > 2.)
    > > Zum anderen würde mich interessieren wie vor allem zu den Strom-Peaks
    > (ich
    > > denke mal das ist mindestens am Abend, aber auch in der Früh und Mittag)
    > > solche Stromspitzen überhaupt abgefangen werden können.
    > >
    > > Siehe z.B. hier:
    > >
    > >
    > > 3.)
    > > Und dann würde mich auch interessieren wo denn der Strom herkommt mit
    > dem
    > > ich dann sauber durch die Stadt fahre - gerade wenn ich am Abend mein
    > Auto
    > > lade (wie wahrscheinlich alle anderen auch) kann ich mir nicht
    > vorstellen
    > > das alles mit erneuerbare Energien gesättigt werden kann, da fällt ja
    > > jedenfalls die Photovoltaik komplett raus, es sei denn es gäbe riesige
    > > Energiespeicher.
    > > Windkraft dagegen funktioniert auch nach Sonnenuntergang, aber eben
    > nicht
    > > zu 100% immer gleich.
    > >
    > > ---
    > >
    > > Ich bin definitiv ein Freund von eAutos, aber mir fehlt irgendwie im
    > Rausch
    > > des Fortschritts ein gewisses Maß an Vernunft und Machbarkeit.
    > > Verbrenner gehören definitiv abgeschafft, aber macht das Sinn von 100 auf
    > 0
    > > zu gehen? Warum nicht wirklich sinnvolle Hybride zu fördern, also nicht
    > die
    > > 5% Akku und 95% Benzin, sondern solche bei denen man wirklich 50/50
    > > unterwegs sein kann?
    > >
    > > Freue mich über konstruktive Antworten. Danke.

  9. Re: Ladenetz

    Autor: derLaie 04.01.21 - 00:17

    Das klappt alles indem man sich zusammensetzt und anpackt. 1955 hatten die USA keine Raketen, 1969 waren sie auf dem Mond. Das waren grade mal 15 Jahre um eine komplett neue Infrastruktur an Zulieferern aufzubauen. Strom gibt's ja schon, wir brauchen nur mehr. Man muss nicht mal was neues erfinden. China haben übrigens einen 10-fach höheren Stromverbrauch als wir und die schaffen das auch. Mit der Anti-Kohle und Atom-Strom Politik wird das schwer aber dazu wählen wir ja. Du brauchst nur das richtige kreuz machen und schon haben wir 100 neue Atomkraftwerke und leben im energetischen Saus und Braus. Und dann gibt's ja noch die Fusion. Vielleicht investiert ja Merkels Nachfolger in Fusionskraftwerke sobald der in Südfrankreich funktioniert, wer weiß. In ein paar Jahren wissen wir es. Früher oder später wird den Deutschen der Kragen platzen wenn man global abgehängt wird. Wir entwickeln die neue Technologie aber die anderen machen sie zu Geld aka. Globalismus. Lägen wir nicht in EU Ketten könnten wir so richtig durchstarten. Ich hoffe Großbritannien wird uns da ordentlich einen Vormachen und zeigen wie schön Freiheit doch ist.

    Stell dir mal vor Deutschland würde Facebook und Co. einfach mal verbieten um Deutschen Versionen zu helfen - Palbum.de - So eine Zukunft ist möglich.



    12 mal bearbeitet, zuletzt am 04.01.21 00:28 durch derLaie.

  10. Re: Ladenetz

    Autor: M.P. 04.01.21 - 03:22

    > 1955 hatten die USA keine Raketen,

    1945 hat man reihenwese V2 Raketen in die USA geschafft. Und Wernher von Braun hat man sicherlich auch nicht mitgenommen, dass der 10 Jahre Däumchen dreht...

  11. Re: Ladenetz

    Autor: Bondra81 04.01.21 - 06:54

    marc1980 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Schaue dir Norwegen an da klappt es. Schaue dir China an. 2030 sind die
    > damit durch...
    >

    Norwegen ist schon etwas kontrovers, weil die mit unendlich Wasserkraft gesegnet sind und ausserdem immer noch die meiste Knete mit dem Verkauf von Öl machen. Das können wir nicht...
    Und das China das bis 2030 schafft ist nur Propaganda. Da heizen immer noch viele Haushalte mit Kohle! Oder haben bisher noch kein eigenes Auto und das erste ist mit Sicherheit kein Bev.

  12. Re: Ladenetz

    Autor: Dwalinn 04.01.21 - 08:22

    Ich würde ja gerne ausführlich antworten aber diese Fragen wurden schon unzählige mal gestellt und beantwortet. Wenn man die Antwort aber nicht hören will führt das zu nichts.

  13. Re: Ladenetz

    Autor: tovi 04.01.21 - 09:47

    1. Ladenetz
    Tesla hat Anfang des Jahres seine erste Supercharger Fabrik in China fertig. Jahresproduktion 10.000 Supercharger. Es wird wohl nicht die einzige bleiben.
    Umbau von Parkhäusern in "Ladehäuser"
    Umbau von Parkplätzen am Arbeitsplatz mit Ladepunkten
    ( muss ja kein Schnellader sein. Man ist ja ca. 8 Std. auf Arbeit )

    Wer kann lädt zu Hause in der Garage oder am Stellplatz

    Es gibt viele Möglichkeiten.

    2. Strom Peaks
    Die einfachste und m.E. einzige Lösung dafür sind zeitdynamische Strompreise.
    Wer unbedingt zu Peak-Zeiten laden will, der soll dafür auch mehr zahlen.
    Erste Stromanbieter mit dynamischen Tarifen gibt es bereits.
    Alle Viertelstunde neuer Preis. Alles andere regelt der Markt.
    Die Ladesoftware für E-Autos wird das schnell können,
    und für Haushaltsgeräte wäre das auch nicht schlecht.
    Auch die Industrie hat immer mehr Energieverbrauchssteuerung verbaut.


    3. Herkunft des Stroms
    Die erneuerbaren müssen massiv ausgebaut werden.
    Leider blockiert hier die CDU massiv, weil sie einfach von einem viel zu geringen Strombedarf ausgeht. Wenn Altmaier mal weg ist geht das vielleicht schneller.
    Wenn mal auf jedem Haus ein solardach ist, und eine Speicherbatterie neben dem Stromanschluss installiert ist, werden Kapazitäten sowohl im Netz als auch in der Menge frei.
    Dazu müssen auch große Batteriespeicher installiert werden, am besten da wo jetzt Kohle- oder Atomkraftwerke stehen. Da ist die Infrastruktur schon da, und die Leitungen liegen schon.
    Ein paar Batteriecontainer aufgestellt und angeschlossen, dann den Überschussstrom speichern und bei Peaks wieder abgeben.
    Funktioniert alles schon, ist schon vorhanden, leider hängt Deutschland hier zurück.

    Und natürlich kann man heute noch Verbrenner ioder Hybride kaufen, aber was sind die wohl in 5 Jahren noch wert?
    Wer will die veraltete Technik dann noch haben?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Operations Technician
    über Page Personnel Deutschland GmbH, Hamburg
  2. Product Manager Cloud / PaaS / IaaS (m/w/d)
    iWelt GmbH + Co. KG, Eibelstadt
  3. (Junior) IT Consultant SAP BPC & SAP SEM-BCS (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim
  4. Wissenschaftliche Mitarbeiter / innen (w/m/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MK470 Slim Combo Tatatur/Maus-Set für 33,99€ (für MediaMarkt-Club-Mitglieder, sonst 39...
  2. 96,99€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Netgear Repeater für 26,90€, Netgear 5-fach-Gigabit-Switch für 49,90€, HORI Force...
  4. (u. a. XMG Pro 15 (Early 2021) 15,6 Zoll Full HD 144Hz i7-10870H 16GB 500GB SSD RTX 3070 Max-Q für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de