1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektromobilität: Tesla Motors…

Und Tesla rotiert weiter im Grab mit immer mehr Umdrehungen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und Tesla rotiert weiter im Grab mit immer mehr Umdrehungen...

    Autor: hive 25.09.12 - 20:12

    Gerade das der Name das Mannes, welcher eine DRAHTLOSE, dazu noch Verlustfreie Stromübertragung mit sehr hoher Reichweite (sollte den Globus umspannen) erfand und diese dann noch in einem Auto (Google: Tesla Pierce Arrow) mit dem er quer durch die USA gefahren ist, ohne einmal irgendwas zu tanken und das schon im Jahre 1930 ... *luft holen* ... genommen wird um einen derartigen Unsinn zu fabrizieren - einfach abscheulich.

    Der arme Telsa, ich hoffe seine Seele bekommt das nicht mit und kann in Ruhe ihren Frieden fristen.

    Dabei haben wir heute dank Mikroelektronik sogar noch die Möglichkeit die "Strahlung" so zu modulieren und auf entsprechende Frequenzbänder zu legen, dass sie weder schädlich noch frei abgreifbar ist, womit man entsprechende Abrechnungssysteme wie beim Handy ohne Probleme umsetzen könnte.

    Kein Verlust, keine Ladezeiten, keine unnötige Infrastruktur, keine aufwändigen Akkus aus seltenen Erden, keine sinnlose Umweltverschmutzung...

    Es könnte so einfach und schön sein, aber nein, dann würde ja gar keiner mehr mit einem Verbrennungsmotor unterwegs sein... Das wäre ja furchtbar.

    Aber naja, es werden wohl keine weiteren 82 Jahre mehr vergehen bis wir merken wie sehr wir diese Technologie brauchen.

  2. Re: Und Tesla rotiert weiter im Grab mit immer mehr Umdrehungen...

    Autor: Ach 25.09.12 - 21:20

    Also ich finde die Ideen von Nikola Tesla ja nicht mehr so spannend im Vergleich zu dem was kürzlich wiedergefunden wurde.

    Es sind Ideen eines tschechischen Wissenschaftler der 1974 auf mysteriöse umgekommen ist. Man hat kürzlich einige seiner Aufzeichnungen wiederentdeckt. Er erforschte einen Antrieb der die Ladungsdifferenz zwischen den Atmosphärenschichten in Vortriebsenergie wandelt. Angeblich hätte ein umgebauter Mig Jet der russischen Armee in einer Gewitterwolke 1,6 fache Schallgeschwindigkeit erreicht! Das mit dem Armeezeugs find ich ja erlich gesagt nicht so interessant, aber der Effekt soll wohl abgeschwächt auch auf Meereshöhe noch nutzbar sein, also für Landfahrzeuge!

    Das ist cool! Ich finde die sollten da weitermachen!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 25.09.12 21:23 durch Ach.

  3. Re: Und Tesla rotiert weiter im Grab mit immer mehr Umdrehungen...

    Autor: bernd71 26.09.12 - 09:26

    Wie viele Atmosphärenschichten haben wir denn hier unten?

  4. Re: Und Tesla rotiert weiter im Grab mit immer mehr Umdrehungen...

    Autor: Raumzeitkrümmer 26.09.12 - 10:07

    Wie wäre es mit einem Sender, der mit über 300 Ghz und mehr als 100 Watt pro Quadratmeter sendet?

  5. Re: Und Tesla rotiert weiter im Grab mit immer mehr Umdrehungen...

    Autor: puerst 26.09.12 - 10:09

    hive schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > (Google: Tesla Pierce Arrow)

    Wenn ich das mache, finde ich auf http://en.wikipedia.org/wiki/Tesla_electric_car den Satz: "In light of the fact that Tesla did not have a nephew by the name of Peter Savo, the Tesla electric car story is considered to be a fabrication."

  6. Re: Und Tesla rotiert weiter im Grab mit immer mehr Umdrehungen...

    Autor: Raumzeitkrümmer 26.09.12 - 17:58

    ...meinte natürlich Tera Hz, darin lag ja der Witz...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Mainz, Müllheim, Lukácsháza (Ungarn)
  2. Interxion Deutschland GmbH, Düsseldorf
  3. SCHOTT AG, Mainz
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Samsung 860 QVO 1 TB für 99,90€, Samsung 860 QVO 2 TB für 199,99€, Samsung Protable...
  2. 249€ (Vergleichspreis 277,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
Star Trek - Der Film
Immer Ärger mit Roddenberry

Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
Von Peter Osteried

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Picard Hasenpizza mit Jean-Luc
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

Coronakrise: Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung
Coronakrise
Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung

Fast alle Fabriken für Hardware laufen wieder - trotz verlängertem Chinese New Year. Bei Launches und Lieferengpässen sieht es anders aus.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Kaufberatung (2020) Die richtige CPU und Grafikkarte
  2. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen

Bodyhacking: Prothese statt Drehregler
Bodyhacking
Prothese statt Drehregler

Bertolt Meyer hat seine Handprothese mit einem Synthesizer verbunden - das Youtube-Video dazu hat viele interessiert. Wie haben mit dem Psychologieprofessor über sein Projekt und die Folgen des Videos gesprochen.
Ein Interview von Tobias Költzsch