1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektromobilität: Tesla patentiert…

Daran forscht Renault schon seit Jahren

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Daran forscht Renault schon seit Jahren

    Autor: Schnubertus 18.09.17 - 11:24

    Totale Innovation...

  2. Re: Daran forscht Renault schon seit Jahren

    Autor: Azzuro 18.09.17 - 11:55

    Artikel ganz gekesen?
    1. wie dort steht, ist es selbst für Tesla keine Innovation, weil sie schon vor vier Jahren ein Akkuwechsel-System vorgeführt haben und auch tatsächlich Wechselstation betreiben (oder betrieben haben, eigentlich hatte sich nämlich Tesla von der Idee verabschiedet, daher wundert dieses Patent, falls es wirklich neu ist)
    2. Wie am Ende des Artikels erwähnt wollte Better Place eine komplette Infrastruktur damiot aufbauen. Hat damit auch angefangen in Dänemark und Isreal, die Stationen funktioneren. Und sie haben dafür Renaults benutzt. Inwiefern da aber Renault seit Jahren forscht, ist fraglich.

  3. Re: Daran forscht Renault schon seit Jahren

    Autor: honna1612 18.09.17 - 13:30

    Schnubertus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Totale Innovation...

    Sinnerfassend lesen schon gelernt?

  4. Re: Daran forscht Renault schon seit Jahren

    Autor: 486dx4-160 18.09.17 - 22:21

    Wie du schreibst: Gibt's alles schon. Pseudoinnovation.
    Ich finde es immer wieder heftig, was alles patentiert werden kann. So werden Konkurrenten ausgebremst, Standardisierung verhindert, und die Zeche dafür zahlen wir. Die Patentämter im Übrigen auch.

  5. Re: Daran forscht Renault schon seit Jahren

    Autor: bonum 19.09.17 - 19:11

    vorsicht: fachwissen und wahrheiten kommen bei nerds nicht gut an....akkutausch bei e-autos ist so alt wie das auto selbst....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  2. Swyx Solutions GmbH, Dortmund
  3. Hallesche Krankenversicherung a. G., Stuttgart
  4. OEDIV KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme