1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektromobilität: Teslas…

[gelöscht]

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. [gelöscht]

    Autor: [gelöscht] 08.04.22 - 09:22

    [gelöscht]

  2. Re: Auch wenn Elon Musk ein Psycho ist...

    Autor: kriD reD 08.04.22 - 10:17

    „Die Verfechter der restlos befreiten Märkte müssen dennoch langsam darüber nachdenken, ob Stabilität nicht doch ein so hoher Wert ist…“

    Mit anderen Worten: Es wäre schön, wenn die Steuerzahler knappe - und damit teure - Ressourcen subventionieren und der Markt dann eben nicht auf andere - preiswertere - Ressourcen oder Technologien mit weniger/billigeren Ressourcen ausweichen muss. Oder wie soll ich das verstehen?

  3. Re: Auch wenn Elon Musk ein Psycho ist...

    Autor: Inschenioer 08.04.22 - 11:05

    Falsch. Es geht um Verantwortung. Und ich kann mich nicht hinstellen und die Gewinne einstreichen und wenn es schlecht läuft nach dem Staat rufen. Das ist asozial. Das ist Neoliberalismus.

    Wenn dann eher so, dass es weniger Gewinn gibt, dafür mehr Stabilität. Ist aber nicht ganz trivial das Thema in der Praxis vernünftig umzusetzen.

  4. Re: Auch wenn Elon Musk ein Psycho ist...

    Autor: luke93 08.04.22 - 11:10

    Bisher haben meines Wissens nur Tesla und Ford extreme Preiserhöhungen umgesetzt, von anderen Herstellern sind bislang nicht mal Ankündigungen in der Richtung zu vernehmen. Klar kochen letztlich alle nur mit Wasser, aber ein Anstieg der Preise über alle Hersteller von +15% bis +20% Prozent würde der aktuellen Nachfrage sicher einen ordentlichen Dämpfer verpassen.

    Tesla seh ich da eher ein bischen aussen vor, das Basismodell vom Model 3 wurde angeblich nur realtiv selten geordert. D.h. die Kundschaft war schon immer ziemlich zahlungskräftig. Bei VW oder Skoda würde ich mich darauf eher nicht verlassen.

  5. Re: Auch wenn Elon Musk ein Psycho ist...

    Autor: bytewarrior123 08.04.22 - 11:21

    Was viele bei der Preisgestaltung von Tesla vergessen : die Autos für Europa kamen bis dato ausnahmslos aus Shanghai - also per Schiff.
    Der 41ft-Container "International" hat sich u.a. wegen dem teuren Bunkern derzeit von 1500$ in Anfang 2020 auf derzeit 25.000$ hochgeschaukelt - da bleibt auch Tesla trotz Rohstoff-Preisbindung über 5-10 Jahre nicht davon verschont ...

    Interessanterweise habe ich, parallel bei den Preiserhöhungen von Tesla, auch immer <zeitgleich> eine Teuerung im Car-/Container-Shipping gesehen...

    Nachdem jetzt das MY aus Brandenburg kommt, ist dessen Preis, zumindest beim LR, identisch zum M3 aus Shanghai - und das MY ist größter und verbraucht mehr Material als das M3.

  6. Re: Auch wenn Elon Musk ein Psycho ist...

    Autor: r3bel 08.04.22 - 11:29

    Ihm laufen die Kosten davon? Dir ist klar dass Tesla die mit Abstand höchste Gewinnspanne hat, oder?

  7. Re: Auch wenn Elon Musk ein Psycho ist...

    Autor: hambret 08.04.22 - 11:43

    Autos kommen nicht in Container sondern mit RoRo Schiffen.

  8. [gelöscht]

    Autor: [gelöscht] 08.04.22 - 12:23

    [gelöscht]

  9. Re: Auch wenn Elon Musk ein Psycho ist...

    Autor: Bonarewitz 08.04.22 - 15:32

    luke93 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bisher haben meines Wissens nur Tesla und Ford extreme Preiserhöhungen
    > umgesetzt, von anderen Herstellern sind bislang nicht mal Ankündigungen in
    > der Richtung zu vernehmen. Klar kochen letztlich alle nur mit Wasser, aber
    > ein Anstieg der Preise über alle Hersteller von +15% bis +20% Prozent würde
    > der aktuellen Nachfrage sicher einen ordentlichen Dämpfer verpassen.

    Dann geh mal in ein Autohaus und verhandle wie bisher einen Rabatt in Höhe von 10-20% auf den Listenpreis.
    Viel Glück.

  10. Re: Auch wenn Elon Musk ein Psycho ist...

    Autor: nicoledos 08.04.22 - 16:34

    Andere Hersteller sperren gleich die Bestellungen. Da braucht man auch keine Preise erhöhen.

  11. Re: Auch wenn Elon Musk ein Psycho ist...

    Autor: kriD reD 08.04.22 - 19:39

    Inschenioer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Falsch. Es geht um Verantwortung. Und ich kann mich nicht hinstellen und
    > die Gewinne einstreichen und wenn es schlecht läuft nach dem Staat rufen.
    > Das ist asozial. Das ist Neoliberalismus.
    >
    Was hat das mit dem Artikel zu tun? Hat Musk nach irgendwelcher Staatshilfe gerufen?

  12. Re: Auch wenn Elon Musk ein Psycho ist...

    Autor: gomos 08.04.22 - 20:15

    https://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/studie-das-sind-die-profitabelsten-autohersteller-der-welt/28198968.html

    Mercedes - 12 Prozent
    BMW - 12 Prozent
    Tesla - 12,1 Prozent

    Gewaltiger Abstand... Tesla produziert nur zwei Autos in hohen Stückzahlen, die nahezu Baugleich sind, kaum Ausstattungsmöglichkeiten bieten, haben keinerlei Altlasten, sind ausschließlich im Hochpreissegment unterwegs, das senkt natürlich Kosten, dafür finde ich das nicht besonders beeindruckend.

    Außerdem gibt es Unterschiede in der Bilanzierung, ich bin kein Experte dafür aber glaubt man den Kritikern, ist das sogar noch teilweise "schöngerechnet", zumindest anders (natürlich legal) Bilanziert so dass ein direkter Vergleich schwer ist.

    Wenn Tesla vom Volumen in Größenordnungen von VW und Toyota kommen will, dann brauchen sie mehr Modellvielfalt, ein 25K Tesla würde sicher auch deren Margen schmälern.

  13. Re: Auch wenn Elon Musk ein Psycho ist...

    Autor: berritorre 08.04.22 - 20:37

    Bzw. kann nicht.

    Eine Preiserhöhung bei knappen, aber noch lieferbaren Gütern ist durchaus sinnvoll. Man kann eine höhere Marge abschöpfen bei den wenigen Fahrzeugen die man noch herstellen kann. Wenn jemand das Fahrzeug wirklich jetzt will, dann muss er den Preis halt bezahlen, wer das nicht bezahlen will, kriegt halt erstmal nichts. Genau wie bei den anderen, wo gleich vollkommen die Bestellung gestoppt wurde. Im Moment ist das Problem der Hersteller halt die Fahrzeuge her zubekommen. Nachfrage scheint genug zu bestehen.

    Aktuell spiegeln die Verkaufszahlen (egal ob elektro oder Verbrenner) eher die Kapaziät der Hersteller zu liefern dar, als eine echte Präferenz.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Projektingenieur mit Schwerpunkt IT (m/w/d)
    Fresenius Kabi, Friedberg
  2. IT-Projektmanager Digitalisierung (m/w/d)
    Eichberg GmbH, Hamburg
  3. Agile Requirements Engineer (m/w/d)
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), Regensburg
  4. Spezialist*in Public Key Infrastructure (PKI) (m/w/d)
    Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (stündlich aktualisiert)
  2. 29,99€ (UVP 39€)
  3. (u. a. Uncharted: Legacy of Thieves Collection (PS5) für 19,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Reparatur von Elektroauto-Akkus: Wie eine Operation am offenen Herzen
Reparatur von Elektroauto-Akkus
Wie eine Operation am offenen Herzen

Eine defekte Zelle ist noch lange kein Grund für einen Wechsel des Akkus. Doch wie gehen Hersteller mit defekten Batterien von Elektroautos um?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Akkutechnik Cuberg hat keinen Festkörperakku und trotzdem 380 Wh/kg
  2. Akkutechnik Die Fakten und Mythen der Energiedichte
  3. Salzgiga VW legt Grundstein für Akku-Zellfabrik

Datenschutz bei Whatsapp etc.: Was bei Messengerdiensten zu beachten ist
Datenschutz bei Whatsapp etc.
Was bei Messengerdiensten zu beachten ist

Datenschutz für Sysadmins In einer zehnteiligen Serie behandelt Golem.de die wichtigsten Themen, die Sysadmins beim Datenschutz beachten müssen. Teil 1: Whatsapp & Co.
Eine Anleitung von Friedhelm Greis


    Gehalt in der IT-Branche: Verdienen treue Angestellte weniger als Wechsler?
    Gehalt in der IT-Branche
    Verdienen treue Angestellte weniger als Wechsler?

    Es gibt gute Gründe, lang bei einer Firma zu bleiben. Finanziell wird diese Treue aber eher nicht belohnt, sagt ein IT-Personalberater.
    Ein Interview von Peter Ilg

    1. Beschäftigte Microsoft wird Prämien und Aktienoptionen stark erhöhen

    1. E-Mountainbike Graveler 29 Zoll: Aldi verkauft Mountain-E-Bike von Prophete
      E-Mountainbike Graveler 29 Zoll
      Aldi verkauft Mountain-E-Bike von Prophete

      Aldi bietet ein sportliches E-Bike für knapp 1.000 Euro an. Das Graveler 29 Zoll ist für unwegsames Gelände und die Stadt gedacht und dabei recht leicht.

    2. Softwareupdate: Falsches 5G-Icon im LTE-Netz von O2 Telefónica
      Softwareupdate
      Falsches 5G-Icon im LTE-Netz von O2 Telefónica

      Plötzlich zeigten Basisstationen im gesamten Nordosten Deutschlands 5G an. Doch die Ursache war nur ein fehlerhaftes Software-Update von Telefónica.

    3. Toyota, CATL etc.: China schließt Fabriken wegen Hitzewelle
      Toyota, CATL etc.
      China schließt Fabriken wegen Hitzewelle

      Unter anderem Chinas größter Batteriehersteller muss seine Fabriken in Sichuan für eine Woche schließen - Grund ist eine Hitzewelle.


    1. 12:51

    2. 12:36

    3. 12:15

    4. 12:00

    5. 11:31

    6. 11:16

    7. 11:01

    8. 11:00