1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektromobilität: Volvos Abschied…

Hybrid ist auch das einzig sinnvolle

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hybrid ist auch das einzig sinnvolle

    Autor: McWiesel 05.07.17 - 20:38

    Und eigentlich heute doch absolut serienreif:

    Der Diesel ist hocheffizient auf Langstrecke, der E-Motor für Stop'N'Go, Kurzstrecke und Innenstädte (wo der Diesel massive Nachteile hat). Und wenn mit Diesel gefahren wird, wird mit jedem Bremsen durch Rekuperation der Akku wieder geladen.

    Und man kommt zur Not auch ohne Ladesäulen aus und muss nie Angst haben liegen zu bleiben.

    Das ist irgendwie ein schlüssiges Konzept, was außer etwas erhöhtem Gewicht keine wirklichen Nachteile hat und schon mal die Innenstädte massiv von Abgasen befreien würden. Ich versteh wirklich nicht, warum das so eine Nische bleibt und man stattdessen mit der Brechstange die reinen Elektrofahrzeuge, die nur in einer "perfekten Welt" funktionieren, auf die Straße zwingen will.

  2. Re: Hybrid ist auch das einzig sinnvolle

    Autor: Anonymer Nutzer 05.07.17 - 22:00

    Da bin ich anderer Meinung. Hybrid-Autos vereinen nur die Nachteile beider Konzepte aber kaum die Vorteile.

  3. Re: Hybrid ist auch das einzig sinnvolle

    Autor: AnDieLatte 06.07.17 - 00:37

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da bin ich anderer Meinung. Hybrid-Autos vereinen nur die Nachteile beider
    > Konzepte aber kaum die Vorteile.


    Die da wären? Führe es doch bitte etwas ausführlicher aus.

  4. Re: Hybrid ist auch das einzig sinnvolle

    Autor: Emulex 06.07.17 - 06:59

    Das Problem ist halt die Frage nach dem Fahrprofil.
    Wenn ich nur 10% in der Stadt fahre, dann tut mir der Hybrid weh, weil er auf der Landstraße und Autobahn nur Nachteile hat (ausser ich bremse wie ein Irrer).
    Dazu kommt die Klimabilanz der Mehr-Bauteile und das Platzproblem.

    Für die Stadt wäre es ok, ja, aber die Städter könnten ja allgemein mal etwas weniger Autos kaufen und stattdessen ihre heißgeliebten (wenn es um die Diskussion Leben in der Stadt oder auf dem Land geht) Öffentlichen nutzen.
    Aber nee, lieber werden überall die Innenstadt-SUVs noch mit Bewohnerparkplätzen gefördert.
    Und dann über die Abgase jammern...

  5. Re: Hybrid ist auch das einzig sinnvolle

    Autor: Marentis 06.07.17 - 07:13

    So unterschiedlich kann Wahrnehmung sein. Geländewägen und SUV's werden hier hauptsächlich von Menschen aus dem Landkreis gefahren.

    Gleichzeitig wird gejammert, dass die Stadt doch mehr Parkplätze zur Verfügung stellen solle.

    Hier fahren zumindest die jungen Stadtbewohner (damit meine ich nicht nur Schüler und Studenten) sehr gerne mit den Öffis. Die vom Land hätten natürlich ein Problem, ohne Auto erst mal in die Stadt zu kommen.

  6. Re: Hybrid ist auch das einzig sinnvolle

    Autor: theonlyone 06.07.17 - 09:08

    Im aktuellen Stand ist ein Hybrid Fahrzeug eine gute Sache.

    Spart man gerade im Stadtverkehr doch einiges an Treibstoff.

    Das reine Elektro Auto benötigt eben eine entsprechende Infrastruktur damit genügend Ladestationen verfügbar sind und stetig besser werdende Akkus.
    Konzepte die Akkus schnell auszutauschen und standardisiert für alle Modelle nur auf "Leih"-Basis an Tankstellen bereitzustellen wäre irgendwo eine ziemliche ideal Lösung, aber da ziehen die Auto Hersteller nicht wirklich mit, da sie lieber ihre Akkus selbst verkaufen und herstellen wollen, natürlich inkompatibel mit anderen Herstellern.

    Gerade Tesla dürfte den Elektro Auto Markt in der USA stark befeuern, den gerade da hat man ja abseits der Städte wohl das größte Problem Tankstellen zu finden für die Ladestationen.

    ----

    Der ganze Logistik Markt wird früher oder später die ganzen Transporter auf Elektro umstellen und entsprechende Ladestationen dafür einrichten.

    Damit setzt sich das Konzept immer weiter durch, den das aller größte Thema an Elektro ist eben der große und kostenintensive Umstieg der Infrastruktur.
    Heute gibt es praktisch überall eine Tankstelle, umso mehr Elektro Autos es gibt umso weniger braucht man davon und wenn die alle wegsterben wird es problematisch für sein Auto Treibstoff zu bekommen, spätestens dann ist Elektro die einzige sinnvolle Möglichkeit (und wenn die Akku Leistung bis dahin sagen wir das 10 fache von heute ist, kann man da auch ziemlich gut auskommen).

  7. Re: Hybrid ist auch das einzig sinnvolle

    Autor: Maximilian_XCV 06.07.17 - 09:19

    Ich sehe:
    Sehr teuer
    Sehr schwer
    Viel Platz
    Dennoch aufwendige Abgasreinigung
    Diesel muss auf Tempertur kommen, je nach Profil (ggf. ein Misch-Betrieb) unpraktisch
    Größter Vorteil im Anfahren
    => Für das Einsatzgebiet der meisten Dieselfahrzeuge mehr unnützer Balast als Nutzen

  8. Re: Hybrid ist auch das einzig sinnvolle

    Autor: AllDayPiano 06.07.17 - 09:35

    Ich stimme Dir da schon zu.

    Der aktuelle Hyundai i30 Hybrid braucht ca. 4 Liter Ottokraftstoff auf 100km (3,8 Liter soweit ich entsinne). Der e-Antrieb wird als Zusatz genutzt, wenn der Motor mehr Leistung bringen soll. Warum auch nicht? Die Bremsenergie wird in den Akku geblasen.

    Finde ich ein geniales Konzept.

    Was ich auch sau interessant finde, ist diese Booster-Geschichte. Also ein rein elektrisches Auto, das aber eine Generator-Kombi an Board hat. Hier könnte man ohne weiteres einen kleinen Zweizylinder-Diesel einbauen, der dann nachlädt. Effektiv braucht der dann nur 10kW Anschlussleistung. Wenn der Motor dann immer im Wirkungsgradoptimum läuft, wäre das ideal!

    Außer Opel und vieler toller Ankündigungen anderer Hersteller hat sich hier nichts getan.

    Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass das nicht funktioniert.

    Oder eine Gas/Kerosin/Benzin-Turbine, die durch eine extrem hohe Drehzahl Hochspannung erzeugt. Dann wären die Ströme klein, die Bauweise damit sehr kompakt, und die Leistung dennoch hoch. Wird auch nicht weiter verfolgt.

  9. Re: Hybrid ist auch das einzig sinnvolle

    Autor: PiranhA 06.07.17 - 09:57

    Maximilian_XCV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sehr teuer
    > Sehr schwer
    > Viel Platz

    Genau die Punkte werden beim Mildhybrid mit 48V ja angegangen. Idealerweise wird der E-Motor direkt ins Getriebe integriert und ersetzt den Starter und die Lichtmaschine. Gut die 5 kW Dauerleistung und 15 kW Spitzenleistung sind für einen reinen E-Betrieb vermutlich zu wenig. Aber man könnte zumindest die besonders ineffizienten Spitzen abfedern. Der Verbrenner läuft dann nur im effektiven Teillastbereich. Vor allem im Start-Stopp-Betrieb der Städte dürfte das eine nennenswerte Verbesserung bieten.

  10. Re: Hybrid ist auch das einzig sinnvolle

    Autor: AllDayPiano 06.07.17 - 10:53

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem ist halt die Frage nach dem Fahrprofil.
    > Wenn ich nur 10% in der Stadt fahre, dann tut mir der Hybrid weh, weil er
    > auf der Landstraße und Autobahn nur Nachteile hat (ausser ich bremse wie
    > ein Irrer).

    Wo siehst Du hier den Nachteil? Ich kann das nicht ganz nachvollziehen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Leiter*in der Gruppe IT-Service Center
    Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  2. IT-Beratung & Support für Baustellen und Konzernstandorte (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  3. Embedded Software Entwickler (m/w/d)
    RITTAL GmbH & Co. KG, Herborn
  4. Data Scientist / Aktuar (m/w/d) im Bereich Business Intelligence
    Allianz Versicherungs-AG, München, Unterföhring

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. 424,99€
  3. 569,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Power Automate Desktop: Was wir alles in Windows 10 automatisieren können
Power Automate Desktop
Was wir alles in Windows 10 automatisieren können

Werkzeugkasten Microsofts Power Automate Desktop ist ein tolles kostenloses Script-Tool. Wir zeigen an einem simplen Beispiel, wie wir damit Zeit sparen.
Eine Anleitung von Oliver Nickel

  1. Fotosammlung einscannen Buenos Dias aus dem Homeoffice
  2. Remapper App-Tasten der neuen Fire-TV-Fernbedienung ändern
  3. Zoom Escaper Sich einfach mal aus dem Meeting stören

Ratchet & Clank Rift Apart im Test: Der fast perfekte Sommer-Shooter
Ratchet & Clank Rift Apart im Test
Der fast perfekte Sommer-Shooter

Gute Laune mit großkalibrigen Waffen: Das nur für PS5 erhältliche Ratchet & Clank - Rift Apart schickt uns in knallige Feuergefechte.
Von Peter Steinlechner

  1. Ratchet & Clank "Auf der PS4 würde man zwei Minuten lang Ladebalken sehen"
  2. Ratchet & Clank Rift Apart Detailreichtum trifft Dimensionssprünge

Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf