1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektromobilität: Volvos Abschied…

Kompliment, Herr Greis

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kompliment, Herr Greis

    Autor: Bouncy 05.07.17 - 20:03

    Ich bin beeindruckt, vielleicht das erste Mal, dass hier dermaßen kritisch berichtet wird, so richtig mit Hinterfragen, Nachhaken und Durchrechnen. Kein Witz, haut mich fast um. Gute Arbeit...

  2. Re: Kompliment, Herr Greis

    Autor: KingTobi 05.07.17 - 22:16

    Naja, vielleicht verstehe ich das auch nur falsch.

    Zitat: Die Entscheidung markiere "das historische Ende von Fahrzeugen mit reinem Verbrennungsmotor"

    Überschrift: Volvos Abschied vom Verbrennungsmotor ist ein PR-Gag

    Für mich hat sich das nicht als PR Gag angehört. Für mich hört sich das so an, dass es keine reinen Verbrenner mehr geben wird und nach und nach auf reine E-Autos umgestellt wird. Wo ist der Gag?

  3. Re: Kompliment, Herr Greis

    Autor: Bouncy 05.07.17 - 23:52

    KingTobi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nach und nach auf
    > reine E-Autos umgestellt wird. Wo ist der Gag?
    Die medienwirksame Formulierung:
    > Volvo Cars, the premium car maker, has announced that every Volvo it launches from 2019 will have an electric motor, marking the historic end of cars that only have an internal combustion engine
    "Historisches Ende" steht gegen praktisch nutzlosen Mildhybrid und keinerlei prozentualen Steigerung der Elektrifizierung am Anteil der Flotte innerhalb von 8 Jahren. Der Gag ist demnach, dass reine Stagnation der sogenannte historische Wendepunkt ist, der hier pompös angekündigt wird, mit keinem Wort die langsame Abkehr...

  4. Re: Kompliment, Herr Greis

    Autor: AllDayPiano 06.07.17 - 11:00

    Außerdem meine ich mich nocht daran erinnern zu können, dass Volvo das vor ein paar Monaten so darstellte, dass sie nurnoch reine E-Autos bauen.

    Ich meine mich auch daran erinnern zu können, dass ich schon damals sagte, dass ich das für totalen Unsinn halte, und mir nicht vorstellen könne, dass Volvo das wirklich so durchzieht.

  5. Re: Kompliment, Herr Greis

    Autor: cuthbert34 06.07.17 - 11:19

    Naja, ich stoße nicht uneingeschränkt ins Horn des Lobes... es wird imho völlig ausgeklammert, dass im derzeitigen Gesetzentwurf in China wieder eine Quote für E-Fahrzeuge ab 2018 drin steht. Trotz Lobbyarbeit der deutschen Hersteller. Volvo gehört einem chinesischen Konzern. Die benötigen Elektro- und Hybridfahrzeuge. Die Entwicklung und Ankündigung bei Volvo nun zu relativieren ist so richtig, wie aber zu kurz gedacht. Es geht um den chinesischen Markt. Der für die Hersteller wichtigste. Wer jetzt nicht schnell die Weichen stellt, verliert.

    Vor dem Hintergrund muss man die Ankündigung verstehen und einordnen. Nicht ob 2050 noch alte Diesel Modell rumtuckern. Volvos Zulassungen waren imho bis dato zu 95% Diesel. Klar verkaufen sie weniger Fahrzeuge als andere Hersteller, aber nun reden sie bei neuen Modell ausschließlich von Hybrid und Elektro. Sie richten sich damit meiner Meinung nach an China aus und das wird der Maßstab.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. REALIZER GmbH, Bielefeld
  2. Haufe Group, Berlin
  3. Medienzentrum Pforzheim-Enzkreis, Pforzheim
  4. PDR-Team GmbH, Schwäbisch Gmünd

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. mit täglich neuem Logitech-Angebot
  2. (u. a. Motorola Moto G7 Play Dual-SIM für 99€, Fade to Silence PS4/XBO für 19€ und Minions...
  3. 79€ (Bestpreis!)
  4. 79€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Silent Hill (1999): Horror in den stillen Hügeln
Silent Hill (1999)
Horror in den stillen Hügeln

Golem retro_ Nebel, Rost und Sirenen sind die Zutaten, mit denen sich Silent Hill von anderen Gruselspielen der ersten Playstation-Generation absetzt - und natürlich mit einer in Echtzeit berechneten Spielwelt. Wir haben einen Retro-Ausflug in das beschauliche Städtchen unternommen.
Von Martin Wolf

  1. Minikonsolen im Video-Vergleichstest Die sieben sinnlosen Zwerge

Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
Netzwerke
Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
Eine Analyse von Elektra Wagenrad

  1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
  2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
  3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

Quantencomputer: Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits
Quantencomputer
Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits

Gebaut für eine Kühlung mit flüssigem Helium ist Horse Ridge wohl der coolste Chip, den Intel zur Zeit in Entwicklung hat. Er soll einen Quantencomputer steuern, dessen Qubits mit ungewöhnlich hohen Temperaturen zurechtkommen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. AWS re:Invent Amazon Web Services bietet Quanten-Cloud-Dienst an
  2. Quantencomputer 10.000 Jahre bei Google sind 2,5 Tage bei IBM
  3. Google Ein Quantencomputer zeigt, was derzeit geht und was nicht

  1. Berlin: Thyssen-Krupp will an Teslas Gigafactory mitbauen
    Berlin
    Thyssen-Krupp will an Teslas Gigafactory mitbauen

    Thyssen-Krupp könnte einen neuen Großkunden bekommen, wenn das Unternehmen den Zuschlag für die Gigafactory 4 erhält, Teslas geplante Fabrik in Brandenburg.

  2. Google Maps: 16 Millionen Kilometer in Street View fotografiert
    Google Maps
    16 Millionen Kilometer in Street View fotografiert

    Die Lebensräume von 98 Prozent der Weltbevölkerung sind nach Angaben des Unternehmens mittlerweile in Google Earth als Satellitenfotos dokumentiert. In Google Street View sind 16 Millionen km Wegstrecke aufgenommen worden.

  3. Elektroautos: Bundeswirtschaftsminister bietet Hilfe bei Tesla-Fabrik an
    Elektroautos
    Bundeswirtschaftsminister bietet Hilfe bei Tesla-Fabrik an

    Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) will Brandenburg bei der Ansiedlung der Tesla-Fabrik in Grünheide helfen. Sollte das Werk nicht errichtet werden, sei das ein Schaden für ganz Deutschland, sagt er.


  1. 07:56

  2. 07:40

  3. 07:22

  4. 12:25

  5. 12:10

  6. 11:43

  7. 11:15

  8. 10:45