1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektromobilität: VW nimmt Abschied…

Seit Dirty Diesel kauf ich bestimmt kein Produkt von VW mehr, sondern...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Seit Dirty Diesel kauf ich bestimmt kein Produkt von VW mehr, sondern...

    Autor: tomschrot 03.03.20 - 10:20

    ...mein nächster wird definitiv ein Dacia!
    Da gibt es jedes(!!!) Model auch mit LNG Antrieb in jeder Ausstattung für einen lächerlichen Aufpreis. Ich habe spaßeshalber mal versucht auf der VW Site was über Gasantrieb heraus zu bekommen. Ein abendfüllender Spaß für die ganze Familie! Ich denke, da fehlt bei VW einfach der Wille den Kunden umfassende Information zu alternativen Antrieben zu bieten. Hat wohl damit zu tun, dass viel mehr Geld mit den kommenden Batterie SUVs verdient wird.
    VOLKSWAGEN (=ein Auto fürs Volk, günstig, zuverlässig, innovativ) war gestern! Es geht einzig darum den Leuten möglichst viel Geld aus der Tasche zu ziehen.
    Ich bin da raus!

  2. Re: Seit Dirty Diesel kauf ich bestimmt kein Produkt von VW mehr, sondern...

    Autor: M.P. 03.03.20 - 10:47

    "LNG" gibt es sicherlich nicht bei Dacia, höchstens "CNG"

  3. Re: Seit Dirty Diesel kauf ich bestimmt kein Produkt von VW mehr, sondern...

    Autor: ChrisE 03.03.20 - 12:38

    tomschrot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe spaßeshalber mal versucht auf der VW Site was über Gasantrieb heraus zu bekommen. Ein abendfüllender Spaß für die ganze Familie!
    Ist doch nicht all zu schwer: https://www.volkswagen.de/de/modelle-und-konfigurator/golf-variant-tgi.html
    Hat Platz für 17,3 kg Erdgas und 9 Liter Benzin. Der Motor leistet 130 PS, Verbrauch liegt bei 3,6 kg Erdgas auf 100 km. Welche Infos fehlen?

  4. Re: Seit Dirty Diesel kauf ich bestimmt kein Produkt von VW mehr, sondern...

    Autor: KloinerBlaier 03.03.20 - 16:41

    Höchstens LPG ;-)

  5. Re: Seit Dirty Diesel kauf ich bestimmt kein Produkt von VW mehr, sondern...

    Autor: TW1920 06.03.20 - 16:50

    tomschrot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...mein nächster wird definitiv ein Dacia!
    > Da gibt es jedes(!!!) Model auch mit LNG Antrieb in jeder Ausstattung für
    > einen lächerlichen Aufpreis. Ich habe spaßeshalber mal versucht auf der VW
    > Site was über Gasantrieb heraus zu bekommen. Ein abendfüllender Spaß für
    > die ganze Familie! Ich denke, da fehlt bei VW einfach der Wille den Kunden
    > umfassende Information zu alternativen Antrieben zu bieten. Hat wohl damit
    > zu tun, dass viel mehr Geld mit den kommenden Batterie SUVs verdient wird.
    Was findest du nicht??
    Ich bin gleich auf die Seite gestoßen:
    https://www.volkswagen.de/de/besitzer-und-nutzer/wissenswertes/fahren-mit-erdgas.html

    Die Seite lässt deine Ansicht von "mangelndem Willen" nicht erkennen...
    Wenn Kunde das aber nicht will, da kann VW nix dafür. Und die konkreten Werte zum Motor sieht man sehr umfangreich, wenn man den auswählt. Wüsste nicht, was da fehlt.

    > VOLKSWAGEN (=ein Auto fürs Volk, günstig, zuverlässig, innovativ) war
    > gestern! Es geht einzig darum den Leuten möglichst viel Geld aus der Tasche
    > zu ziehen.
    günstig ist für dich der Innovationsfaktor? Und wenn man bedenkt wie viel Geld in den neuen Antrieb gesteckt werden muss... - mit Geld aus der Tasche ziehen hat das wenig zu tun...

    Aber nen Dacia kaufen, wo man kaum was entwickelt, nur das vorhandene einfach weiter verkauft, das ist innovativ?? Deren Fahrzeuge die längsten Bremswege haben als einzigartige Innovation?

    Mal abgesehen, dass Dacia sich mit "Gebrauchtwagen mit den meisten Mängeln" oder "Kleiner Preis, große Mängel" rühmen darf. Um so geehrt zu werden braucht es schon verdammt viel Innovation^^

    TW1920
    --------------------------------


    TWCportal -- WPvision



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.03.20 16:51 durch TW1920.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LAUDA Dr. R. Wobser GmbH & Co. KG, Burgwedel, Lauda-Königshofen
  2. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz, Bad Ems
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Stuttgart
  4. IPB Internet Provider in Berlin GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-30%) 41,99€
  2. 31,49€
  3. 7,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DSGVO: Nicht weniger als Staatsversagen
DSGVO
Nicht weniger als Staatsversagen

Unterfinanziert und wirkungslos - so zeigen sich die europäischen Datenschutzbehörden nach zwei Jahren DSGVO gegenüber Konzernen wie Google und Facebook.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschutzverstöße EuGH soll über Verbandsklagerecht entscheiden
  2. DSGVO Proton vergisst Git-Zugang auf Datenschutzwebseite
  3. DSGVO Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben

Maneater im Test: Bissiger Blödsinn
Maneater im Test
Bissiger Blödsinn

Wer schon immer als Bullenhai auf Menschenjagd gehen wollte - hier entlang schwimmen bitte. Maneater legt aber auch die Flosse in die Wunde.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mount and Blade 2 angespielt Der König ist tot, lang lebe der Bannerlord
  2. Arkade Blaster 3D-Shooter mit der Plastikkanone spielen
  3. Wolcen im Test Düster, lootig, wuchtig!

Energieversorgung: Wasserstoff-Fabrik auf hoher See
Energieversorgung
Wasserstoff-Fabrik auf hoher See

Um überschüssigen Strom sinnvoll zu nutzen, sollen in der Nähe von Offshore-Windparks sogenannte Elektrolyseure installiert werden. Der dort produzierte Wasserstoff wird in bestehende Erdgaspipelines eingespeist.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Industriestrategie EU plant Allianz für sauberen Wasserstoff
  2. Energie Dieses Blatt soll es wenden
  3. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze