1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektromobilität: Warum ich kein…

Was mich an einigen Motorradfahrern so ankotzt ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was mich an einigen Motorradfahrern so ankotzt ...

    Autor: noyoulikeme 14.04.21 - 15:13

    ... ist ihre überbordende ich-zentrierte Sichtweise ihre Hobbies.

    Es muss laut sei und rücksichtslos schnell sein - gaaaaaaaaaaaaaanz wichtig - komme was da wolle. Das auf dem Land auch Menschen leben, die das infernalisches Kreissägengeheule und Bollern wie bei einem Artilleriesperrfeuer am Wochenende mehr als satt haben und keine Horden brauchen die mit 200dB durchs Land (oder sogar den Wald heizen) um kurz nach dem Ortsausgang zu versuchen allein durch Schallwellen ganze Wälder zu roden, darauf kommen sie gar nicht.

    Und weil der Autor es erwähnt: Das was an Kyffhäuser und Rappbode-Talsperre abgeht zeigt eigentlich nur, dass es offenbar Gegenden gibt wo der Staat vor diesen Lärmterroristen bereits kapituliert hat.
    Und ne... ich bin selbst Motorradfahrer ...

  2. Re: Was mich an einigen Motorradfahrern so ankotzt ...

    Autor: RacingPhil 14.04.21 - 15:30

    noyoulikeme schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... ist ihre überbordende ich-zentrierte Sichtweise ihre Hobbies.
    >
    > Es muss laut sei und rücksichtslos schnell sein - gaaaaaaaaaaaaaanz wichtig
    > - komme was da wolle. Das auf dem Land auch Menschen leben, die das
    > infernalisches Kreissägengeheule und Bollern wie bei einem
    > Artilleriesperrfeuer am Wochenende mehr als satt haben und keine Horden
    > brauchen die mit 200dB durchs Land (oder sogar den Wald heizen) um kurz
    > nach dem Ortsausgang zu versuchen allein durch Schallwellen ganze Wälder zu
    > roden, darauf kommen sie gar nicht.
    >
    > Und weil der Autor es erwähnt: Das was an Kyffhäuser und Rappbode-Talsperre
    > abgeht zeigt eigentlich nur, dass es offenbar Gegenden gibt wo der Staat
    > vor diesen Lärmterroristen bereits kapituliert hat.
    > Und ne... ich bin selbst Motorradfahrer ...

    Ich bin kein Motorradfahrer und kann dir sagen hier beschreibst du die vielleicht schlimmsten 0,5% der Motorradfahrer und übertreibst dabei auch noch maßlos. So kann man an alle Themen ran gehen. Ähnlich wie der Autor davon ausgeht dass alle AMGs dafür gebaut wurden um die Leute in der Stadt zu nerven.
    Leider machen das viel zu viele Menschen so und daher kennt jeder nur die Negativbeispiele.
    Motorradfahrer sind alles Raser,
    Autotuner sind alles Poser,
    Sportschützen sind alles Verrückte...

  3. Re: Was mich an einigen Motorradfahrern so ankotzt ...

    Autor: Greys0n 14.04.21 - 15:46

    Bitte mal realistisch bleiben,
    wenn nur 0,5% der Motorradfahrer für Ruhestörungen sorgen würden , würde sich wohl kaum jemand hier aufregen. Was da an Lärmbelastung auf einen zu kommt ist schon enorm. Und ich bezweifle das man ne alte Harley wirklich leise fahren kann. (Bzw. das dies von den Fahrern überhaupt gewünscht ist) Und die Rennmaschinen die am Ortsausgang Hochbeschleunigen die zählt man an einem Wochenendtag nicht nur mit zwei Händen ab..

    Sonntagsruhe oder Mittagsruhe ist für viele Motorradfahrer leider ein Fremdwort.
    Ich bin so manches mal wenn wir unserer Kinder versucht haben am Mittag ins Bett zu kriegen schon rasend wütend geworden auf diese Motorradfahrer.

    Es sind ganz sicher nicht alle so, aber es sind leider genug von Ihnen so Asozial das es zu einem Problem geworden ist das man behandeln muss.

  4. Re: Was mich an einigen Motorradfahrern so ankotzt ...

    Autor: noyoulikeme 14.04.21 - 15:49

    > kann dir sagen hier beschreibst du die vielleicht schlimmsten 0,5% der
    > Motorradfahrer und übertreibst dabei auch noch maßlos.
    > So kann man an alle Themen ran gehen.

    Wenn Du in Dörfern leben würdest, die im Sommer jedes Wochenende diese Art Heimsuchung erfahren (ich tue es) würdest Du nicht so einen Blödsinn in Sachen Übertreibung schreiben. Zumal schon in der Überschrift sehr deutlich steht "einigen Motorradfahrern" und nicht "allen Motorradfahrern" ... verstehendes Lesen ist aber eben auch nicht jedem gegeben. 0,5% der Leser gelingt das sogar überhaupt nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.04.21 15:51 durch noyoulikeme.

  5. Re: Was mich an einigen Motorradfahrern so ankotzt ...

    Autor: HoffiKnoffu 14.04.21 - 15:53

    RacingPhil schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > noyoulikeme schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ... ist ihre überbordende ich-zentrierte Sichtweise ihre Hobbies.
    > >
    > > Es muss laut sei und rücksichtslos schnell sein - gaaaaaaaaaaaaaanz
    > wichtig
    > > - komme was da wolle. Das auf dem Land auch Menschen leben, die das
    > > infernalisches Kreissägengeheule und Bollern wie bei einem
    > > Artilleriesperrfeuer am Wochenende mehr als satt haben und keine Horden
    > > brauchen die mit 200dB durchs Land (oder sogar den Wald heizen) um kurz
    > > nach dem Ortsausgang zu versuchen allein durch Schallwellen ganze Wälder
    > zu
    > > roden, darauf kommen sie gar nicht.
    > >
    > > Und weil der Autor es erwähnt: Das was an Kyffhäuser und
    > Rappbode-Talsperre
    > > abgeht zeigt eigentlich nur, dass es offenbar Gegenden gibt wo der Staat
    > > vor diesen Lärmterroristen bereits kapituliert hat.
    > > Und ne... ich bin selbst Motorradfahrer ...
    >
    > Ich bin kein Motorradfahrer und kann dir sagen hier beschreibst du die
    > vielleicht schlimmsten 0,5% der Motorradfahrer und übertreibst dabei auch
    > noch maßlos. So kann man an alle Themen ran gehen. Ähnlich wie der Autor
    > davon ausgeht dass alle AMGs dafür gebaut wurden um die Leute in der Stadt
    > zu nerven.
    > Leider machen das viel zu viele Menschen so und daher kennt jeder nur die
    > Negativbeispiele.
    > Motorradfahrer sind alles Raser,
    > Autotuner sind alles Poser,
    > Sportschützen sind alles Verrückte...

    Nicht der, der den AMG nervt....der AMG selbst ist das Problem. Dieses würde sich schlagartig erledigen, wenn statt in dB in Sone gemessen würde;)

  6. Re: Was mich an einigen Motorradfahrern so ankotzt ...

    Autor: loktron 14.04.21 - 15:56

    Greys0n schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bitte mal realistisch bleiben,
    > wenn nur 0,5% der Motorradfahrer für Ruhestörungen sorgen würden , würde
    > sich wohl kaum jemand hier aufregen. Was da an Lärmbelastung auf einen zu
    > kommt ist schon enorm. Und ich bezweifle das man ne alte Harley wirklich
    > leise fahren kann. (Bzw. das dies von den Fahrern überhaupt gewünscht ist)
    > Und die Rennmaschinen die am Ortsausgang Hochbeschleunigen die zählt man an
    > einem Wochenendtag nicht nur mit zwei Händen ab..
    >
    > Sonntagsruhe oder Mittagsruhe ist für viele Motorradfahrer leider ein
    > Fremdwort.
    > Ich bin so manches mal wenn wir unserer Kinder versucht haben am Mittag ins
    > Bett zu kriegen schon rasend wütend geworden auf diese Motorradfahrer.
    >
    > Es sind ganz sicher nicht alle so, aber es sind leider genug von Ihnen so
    > Asozial das es zu einem Problem geworden ist das man behandeln muss.

    Naja hab mal kurz gegoogled. 4,6 Millionen Motorräder sind unterwegs in Schland. Also sind sagen wir ruhig mal 3% böse leute immerhin 138T Böse alochbiker. Das reicht schon aus um ordentlich Radau zu machen und ist immernoch verhältnismäßig wenig...

  7. Re: Was mich an einigen Motorradfahrern so ankotzt ...

    Autor: unbuntu 14.04.21 - 15:56

    Und ich werde jeden Morgen in der Großstadt von Rollern geweckt, die mit 25km/h rumtuckern und laut BRÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄH machen. Sind das auch alles nur dumme Poser, die Krach machen wollen und Benzingestank toll finden?

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  8. Re: Was mich an einigen Motorradfahrern so ankotzt ...

    Autor: loktron 14.04.21 - 15:56

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ich werde jeden Morgen in der Großstadt von Rollern geweckt, die mit
    > 25km/h rumtuckern und laut BRÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄH machen.
    > Sind das auch alles nur dumme Poser, die Krach machen wollen und
    > Benzingestank toll finden?

    JA111!!!

  9. Re: Was mich an einigen Motorradfahrern so ankotzt ...

    Autor: Greys0n 14.04.21 - 16:14

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ich werde jeden Morgen in der Großstadt von Rollern geweckt, die mit
    > 25km/h rumtuckern und laut BRÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄH machen.
    > Sind das auch alles nur dumme Poser, die Krach machen wollen und
    > Benzingestank toll finden?

    Du scheinst da etwas nicht verstanden zu haben.
    Nicht das Motiv ist das Problem (Posen), sonst müsste man ja Bikinis in Schwimmbändern auch verbieten. Aber zumindest hast du ja verstanden das Lärmbelastung ein Problem ist.

  10. Du hast keine Ahnung

    Autor: Dangermouse 14.04.21 - 16:18

    Ich bin auch Motorradfahrer und alle meine Kumpels sind genau so - rücksichtslose Ars......
    In der Altersklasse 18-35 sind das eher so um die 60-70 Prozent und ab da dann 20-30 Prozent.

  11. Ich wohne direkt an einer Steige

    Autor: flasherle 14.04.21 - 16:19

    und wo ist das Problem? ja da fahren 100. den tag hoch und runter und haben ihren spaß.
    na und sollen sie doch. man kann sich doch einfach wenn man im Garten sitzt darüber freuen das die ihren spaß haben. Dazu ist man doch normalerweise wenn die das tun, selbst unterwegs. Abends wenn man dann gemütlich im Garten sitzt, sind doch 99% eh schon längst wieder auf dem heimweg....

  12. Re: Was mich an einigen Motorradfahrern so ankotzt ...

    Autor: smonkey 14.04.21 - 16:27

    Die Macher von Southpark haben das in S13F12 "Schwule Schwuchteln" (Original "The F-Word") wunderbar parodiert. Wer auch sonst kein Southpark mag, eine absolute Muss-Folge.

  13. Re: Ich wohne direkt an einer Steige

    Autor: smonkey 14.04.21 - 16:29

    Man merkt dass Du noch nie an einer von Motorradfahren stark frequentierten Strecke gewohnt hast.

  14. Re: Ich wohne direkt an einer Steige

    Autor: noyoulikeme 14.04.21 - 16:36

    > Man merkt dass Du noch nie an einer von Motorradfahren
    > stark frequentierten Strecke gewohnt hast

    Hat er definitiv nicht ... abgesehen davon gehören Leute mit solchen Sprüchen meiner Erfahrung nach der Fraktion "Ja bitte, gerne, aber natürlich nicht bei mir in Hörweite!" an. Verständnis müssen immer nur die anderen haben.

  15. Re: Ich wohne direkt an einer Steige

    Autor: frankenwagen 14.04.21 - 16:36

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und wo ist das Problem? ja da fahren 100. den tag hoch und runter und haben
    > ihren spaß.
    > na und sollen sie doch. man kann sich doch einfach wenn man im Garten sitzt
    > darüber freuen das die ihren spaß haben. Dazu ist man doch normalerweise
    > wenn die das tun, selbst unterwegs. Abends wenn man dann gemütlich im
    > Garten sitzt, sind doch 99% eh schon längst wieder auf dem heimweg....

    Manche Menschen haben halt gerne die Wahl ob sie den ganzen Tag Lärm zuhause ertragen müssen. Deshalb leben Menschen ja auch nicht gerne in Einflugschneisen von Flughäfen...egal wie viele fröhliche Touristen in den Fliegern sitzen und sich wie Bolle auf ihren Urlaub freuen. Kannst du ja mal drüber nachdenken ... und wenn dir Lärm wirklich so egal ist dann empfehle ich ein Haus in einer Einflugschneise, die sind meistens recht günstig.

  16. Re: Was mich an einigen Motorradfahrern so ankotzt ...

    Autor: noyoulikeme 14.04.21 - 16:39

    > Die Macher von Southpark haben das in S13F12 "Schwule Schwuchteln" (Original "The F-Word")
    > wunderbar parodiert. Wer auch sonst kein Southpark mag, eine absolute Muss-Folge.

    ++1

  17. Re: Was mich an einigen Motorradfahrern so ankotzt ...

    Autor: noyoulikeme 14.04.21 - 16:42

    > Und ich werde jeden Morgen in der Großstadt von Rollern geweckt,
    > die mit 25km/h rumtuckern und laut
    > BRÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄH machen.

    Und weil Du geweckt wirst, geht infernalisches Kreissägengedrön auf dem Lande in Ordnung?
    Snnfreies Whatsaboutism ... wie immer deplatziert.

  18. Re: Ich wohne direkt an einer Steige

    Autor: Greys0n 14.04.21 - 16:45

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und wo ist das Problem? ja da fahren 100. den tag hoch und runter und haben
    > ihren spaß.
    > na und sollen sie doch. man kann sich doch einfach wenn man im Garten sitzt
    > darüber freuen das die ihren spaß haben. Dazu ist man doch normalerweise
    > wenn die das tun, selbst unterwegs. Abends wenn man dann gemütlich im
    > Garten sitzt, sind doch 99% eh schon längst wieder auf dem heimweg....
    Was für ein Quatsch, Kleinkinder brauchen auch tagsüber Ihren schlaf.
    Und im Sommer sind die Maschinen ebenfalls Abends unterwegs, und warum sollten Gärten vormittags und Nachmittags nicht Nutzbar sein, nur damit andere Ihren Spaß haben, sollen Leute sich in Ihrer Heimat sich wie eingesperrt fühlen?

  19. Re: Was mich an einigen Motorradfahrern so ankotzt ...

    Autor: sky_net 14.04.21 - 16:46

    Greys0n schrieb:

    > Du scheinst da etwas nicht verstanden zu haben.
    > Nicht das Motiv ist das Problem (Posen), sonst müsste man ja Bikinis in
    > Schwimmbändern auch verbieten. Aber zumindest hast du ja verstanden das
    > Lärmbelastung ein Problem ist.

    Ich würde sagen er hat das schon recht treffend auf den Punkt gebracht.
    Wenn, wie Du sagst, das Motiv nicht das Problem ist, warum werden dann Verbote für alle Motorradfahrer oder ganze Landstriche gefordert?
    Warum nicht dann auch für den ebenso nervtötenden und lauten Roller, der im Schneckentempo durch den Ort fährt und damit den Leuten noch viel länger auf den Sack geht?
    Wenn es Dörfer/Regionen gibt, bei denen der Lärm durch Motorräder so groß ist (das will ich übrigens gar nicht abstreiten), warum dann nicht einfach dort gezielt Kontrollen machen und die einzelnen Übeltäter rausfischen? So wird es doch bei anderen Dingen auch gemacht. Wäre mir neu, dass wir in anderen Bereichen auch nach dem Sippenhaft Prinzip agieren.

    Mir erscheint die Diskussion eher so emotional, wie bei Rauchern und Nichtrauchern.
    Emotionalität ist in solchen Dingen aber eher ein schlechter Ratgeber.

  20. Re: Was mich an einigen Motorradfahrern so ankotzt ...

    Autor: Greys0n 14.04.21 - 16:50

    sky_net schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Greys0n schrieb:
    >
    > > Du scheinst da etwas nicht verstanden zu haben.
    > > Nicht das Motiv ist das Problem (Posen), sonst müsste man ja Bikinis in
    > > Schwimmbändern auch verbieten. Aber zumindest hast du ja verstanden das
    > > Lärmbelastung ein Problem ist.
    >
    > Ich würde sagen er hat das schon recht treffend auf den Punkt gebracht.
    > Wenn, wie Du sagst, das Motiv nicht das Problem ist, warum werden dann
    > Verbote für alle Motorradfahrer oder ganze Landstriche gefordert?
    > Warum nicht dann auch für den ebenso nervtötenden und lauten Roller, der im
    > Schneckentempo durch den Ort fährt und damit den Leuten noch viel länger
    > auf den Sack geht?
    > Wenn es Dörfer/Regionen gibt, bei denen der Lärm durch Motorräder so groß
    > ist (das will ich übrigens gar nicht abstreiten), warum dann nicht einfach
    > dort gezielt Kontrollen machen und die einzelnen Übeltäter rausfischen? So
    > wird es doch bei anderen Dingen auch gemacht. Wäre mir neu, dass wir in
    > anderen Bereichen auch nach dem Sippenhaft Prinzip agieren.
    >
    > Mir erscheint die Diskussion eher so emotional, wie bei Rauchern und
    > Nichtrauchern.
    > Emotionalität ist in solchen Dingen aber eher ein schlechter Ratgeber.


    Irgendwie redest du am Thema vorbei.
    Es geht nicht darum das Leute keinen Spaß haben dürfen, oder das Leute fürs Angeben in den Knast sollen.
    Es geht darum das viele Leute unter Lärmbelastungen leiden, die vermieden werden sollte.
    Und ob jemand Laut ist, weil er gerne wie ein Assi die Leute in der Mittagsruhe nervt, oder Laut ist, auf nem Bock der gar nicht Leise sein kann, auf dem Weg zum Supermarkt, spielt keine rolle.
    Die Lärmbelästigung ist das Problem, nicht das Motiv, das ist an sich nämlich völlig irrelevant.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. RSG Group GmbH, Berlin
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Hagen, Köln
  3. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  4. DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin-Potsdam, Köln, Chemnitz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. mit 81,40€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  2. (u. a. Ghostrunner für 11,99€, Planet Zoo - Deluxe Edition für 18,99€)
  3. (u. a. G403 Hero Gaming-Maus für 44€, G703 Hero für 66€, G513 mechanische Gaming-Tastatur...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme