Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektromobilität: Wie sinnvoll ist…

"Wegen der geringen Reichweite"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Wegen der geringen Reichweite"

    Autor: Free Mind 20.08.19 - 11:05

    Das ist nicht der Grund, sondern die knappe Verfügbarkeit vollwertiger Elektroautos.

  2. Re: "Wegen der geringen Reichweite"

    Autor: trinkhorn 20.08.19 - 11:10

    Da steht "für viele". Nicht "für alle". Nichtmal "für die meisten".
    Wäre ich in der Situation, (schön wärs...) wäre für mich vor allem die Nutzung des Verbrenners für die gelegentliche Autobahnfahrt das Argument, von Anfang an zu Plug-In-Hybriden zu schauen, statt zu vollelektrischen, bevor ich überhaupt in die Verlegenheit komme zu sehen wie die Lieferzeiten der Elektroautos sind.

  3. Re: "Wegen der geringen Reichweite"

    Autor: E-Mover 22.08.19 - 13:29

    trinkhorn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da steht "für viele". Nicht "für alle". Nichtmal "für die meisten".
    > Wäre ich in der Situation, (schön wärs...) wäre für mich vor allem die
    > Nutzung des Verbrenners für die gelegentliche Autobahnfahrt das Argument,
    > von Anfang an zu Plug-In-Hybriden zu schauen, statt zu vollelektrischen,
    > bevor ich überhaupt in die Verlegenheit komme zu sehen wie die Lieferzeiten
    > der Elektroautos sind.

    Für gelegentliche Autobahnfahrten die ganze Zeit einen Verbrenner-Antriebsstrang mitzuschleppen ist ökologisch UND ökonomisch Unsinn, sorry.

  4. Re: "Wegen der geringen Reichweite"

    Autor: 13ones 22.08.19 - 15:51

    Es sind Fälle wie bei mir wo es sehr viel Sinn macht.
    1.Täglicher Arbeitsweg zusammen 30km hin und zurück
    2. 1 Mal die Woche muss ich wegen meinem Job 150km fahren
    3. Ich fahre jedes 2-3 Wochenende zu meiner Freundin die 200km von mir weg wohnt heißt zusammen wieder 400km und mitten in der Großstadt nur umständlich aufladbar.

    Zuhause habe ich eine Photovoltaikanlage wo ich das Auto Laden kann was 4 von 7 Tagen ausmacht und bei dem wöchentlichen Ausflug hilft der hybrid auch schon ziemlich gut was kombinierter Verbrauch angeht. Für die Wochenendfahrten ist es super beides drunter zu haben.

    Wenn ich die Wahl hätte zwischen meinen Diesel und Hybriden würde ich sofort zum Hybriden greifen, ABER mit dem nötigen Kleingeld greife ich auch sofort zum Model 3.

    Solange dieser aber nicht erschwinglich ist wird mein nächster wohl ein g20 330e weil diese jetzt schon gebraucht günstiger als das m3 sind. (Ich rede von Gebraucht die neuwagen kann sich kein normal Sterblicher leisten. Bei Neuwagen wäre das m3 natürlich attraktiver)

  5. Re: "Wegen der geringen Reichweite"

    Autor: DeepSpaceJourney 22.08.19 - 15:53

    Nein, es ist kein Unsinn. Es ist unglaublich praktisch. Und solange der Verbrenner aus ist, fährt man sauber und günstig mit Strom.

  6. Re: "Wegen der geringen Reichweite"

    Autor: DeepSpaceJourney 22.08.19 - 16:01

    Den 330e bekommt man doch neu schon für 40.-50.000¤. Finde ich recht günstig für das Auto.

  7. Re: "Wegen der geringen Reichweite"

    Autor: mainframe 23.08.19 - 10:15

    13ones schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es sind Fälle wie bei mir wo es sehr viel Sinn macht.
    > 1.Täglicher Arbeitsweg zusammen 30km hin und zurück
    > 2. 1 Mal die Woche muss ich wegen meinem Job 150km fahren
    > 3. Ich fahre jedes 2-3 Wochenende zu meiner Freundin die 200km von mir weg
    > wohnt heißt zusammen wieder 400km und mitten in der Großstadt nur
    > umständlich aufladbar.
    >
    > Zuhause habe ich eine Photovoltaikanlage wo ich das Auto Laden kann was 4
    > von 7 Tagen ausmacht und bei dem wöchentlichen Ausflug hilft der hybrid
    > auch schon ziemlich gut was kombinierter Verbrauch angeht. Für die
    > Wochenendfahrten ist es super beides drunter zu haben.
    >
    > Wenn ich die Wahl hätte zwischen meinen Diesel und Hybriden würde ich
    > sofort zum Hybriden greifen, ABER mit dem nötigen Kleingeld greife ich auch
    > sofort zum Model 3.
    >
    > Solange dieser aber nicht erschwinglich ist wird mein nächster wohl ein g20
    > 330e weil diese jetzt schon gebraucht günstiger als das m3 sind. (Ich rede
    > von Gebraucht die neuwagen kann sich kein normal Sterblicher leisten. Bei
    > Neuwagen wäre das m3 natürlich attraktiver)


    Wo ich darauf warte ist ein E-Auto, dass einfach einen vernünftigen, günstigen Rangextender hätte. Das wäre perfekt.

  8. Re: "Wegen der geringen Reichweite"

    Autor: E-Mover 23.08.19 - 10:43

    mainframe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...
    > Wo ich darauf warte ist ein E-Auto, dass einfach einen vernünftigen,
    > günstigen Rangextender hätte. Das wäre perfekt.

    Die Range Extender stehen schon überall herum, manche nennen sie auch Ladesäulen!

    Das REX-Konzept (hat ja weltweit eigentlich nur der BMW i3 seit 2014 im Programm), auf das Du wartest, ist tot. Warum? Weil es technisch viel einfacher ist einen großen Akku-Pack zu bauen und weil die Ladegeschwindigkeiten mittlerweile hoch genug sind. Da kannst Du also noch sehr lange warten...

    Aber Du bist ja nicht der Einzige, der auf etwas Besseres wartet. Beim PC und beim Smartphone hat das ja auch eine Weile gedauert, bis die ganzen Wartenden gemerkt haben, dass sie durch das Warten irgendwann abgehängt werden ;-)

  9. Re: "Wegen der geringen Reichweite"

    Autor: Its_Me 25.08.19 - 08:29

    Warum? Nehmen wir mal den KIA Niro, da es den in beiden Versionen gibt.

    Gewicht Niro-E:
    1.667–1.721kg (39,2 kWh Akku) bzw. 1.812–1.866kg (64 kWh Akku)

    Gewicht Niro Plug-in Hybrid:
    1.594–1.651kg

    Der Plug-in Hybrid ist also leichter, billiger und hat bei der Herstellung wegen der kleinen Batterie wahrscheinlich eine bessere CO2-Bilanz.

    Wenn die elektrische Reichweite jetzt für meine tägliche Fahrten reicht, was bei mir der Fall wäre, was spricht dann dagegen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Consors Finanz BNP Paribas, München
  2. Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Berlin
  3. Bundesanstalt für Post und Telekommunikation Deutsche Bundespost, Bonn, Stuttgart
  4. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Sankt Wendel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,99€
  2. 2,80€
  3. (-40%) 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

  1. Outlook, Exchange und Windows: Innenministerium bestätigt zu große Microsoft-Abhängigkeit
    Outlook, Exchange und Windows
    Innenministerium bestätigt zu große Microsoft-Abhängigkeit

    Das Bundesinnenministerium möchte eine "digitale Souveränität" bei Software in der Verwaltung erreichen. Dem stehen jedoch Monopolisten entgegen, allen voran Microsoft, wie eine Untersuchung im Auftrag des Ministeriums bestätigte.

  2. Energiespeicher und Sektorkopplung: Speicher für die Energiewende
    Energiespeicher und Sektorkopplung
    Speicher für die Energiewende

    In Norddeutschland testen Wissenschaftler, Unternehmer und Energieversorger gemeinsam, wie sich technische Innovationen in die Netze von Strom und Gas integrieren lassen. Doch steuerliche Regelungen bremsen manche Projekte.

  3. 16-Kern-CPU: Ryzen 9 3950X erscheint mit Threadripper v3 im November
    16-Kern-CPU
    Ryzen 9 3950X erscheint mit Threadripper v3 im November

    AMD verschiebt den Start des Ryzen 9 3950X von September 2019 auf November, dann sollen auch die Threadripper v3 erhältlich sein. Man wolle erst die Verfügbarkeit der kleineren Ryzen-Modelle sicherstellen.


  1. 10:51

  2. 09:57

  3. 19:00

  4. 18:30

  5. 17:55

  6. 16:56

  7. 16:50

  8. 16:00