1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektromobilität: Wohin mit den…

Was passiert denn mit den Handy-Akkus?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was passiert denn mit den Handy-Akkus?

    Autor: User_x 05.06.19 - 09:37

    Macht man mit denen heute schon was?

  2. Re: Was passiert denn mit den Handy-Akkus?

    Autor: Auric 05.06.19 - 09:49

    https://www.golem.de/news/batterierecycling-viel-zu-wertvoll-zum-wegwerfen-1905-140943.html

  3. Re: Was passiert denn mit den Handy-Akkus?

    Autor: M.P. 05.06.19 - 10:15

    ... Futur... "machen wir" wäre Präsens.

    Ein auf den Hallenboden geklebtes Klebeband zur Symbolisierung des Containers, in den die Anlage später eingebaut werden soll spricht nicht für einen Regelbetrieb der Anlage ...

    Daneben

    > Dieser letzte Schritt erfolgt bei Duesenfeld im Labor. Für eine industrielle Aufbereitung ist das zu klein. Hanisch plant bereits ...

    Usw ...

  4. Re: Was passiert denn mit den Handy-Akkus?

    Autor: Auric 05.06.19 - 10:25

    die zweite Seite auch gelesen?

  5. Re: Was passiert denn mit den Handy-Akkus?

    Autor: M.P. 05.06.19 - 11:00

    Ja - gerade noch einmal,

    > "Wir gewinnen rund 53 Prozent des Gewichts einer Batterie zurück", sagt Geschäftsführer Reiner Weyhe. Lithium und Graphit zählen noch nicht dazu, sind aber Teil eines Forschungsprojektes.

    Von Promesa wird gar nicht genau sesagt, welche Elemente zurückgewonnen werden, und welche verloren gehen ...

    > werden unter anderem die Rohstoffe Kobalt und Nickel zurückgewonnen.

    Am Schluss des Artikels dann absolute Zukunftsmusik:

    > Wir haben Studien im Zuge von EU-Forschungsprojekten erarbeitet, die zeigen, dass ab 2040 der Bedarf an Kobalt bis zu 25 und an Lithium bis zu 45 Prozent aus Rezyklat für Neubatterien gedeckt werden kann

    Wenn der Anstieg der Quote von Elektrofahrzeugen bis 2040 die von der Politik gewünschte Rasanz hat, sind z. B. die 25 % Kobalt ein Tropfen auf den heißen Stein, und man muss die Förderquote für neues Kobalt trotzdem mindesten um den Faktor 10 ... 30 erhöhen ...

  6. Re: Was passiert denn mit den Handy-Akkus?

    Autor: Auric 05.06.19 - 11:55

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja - gerade noch einmal,
    >
    > > "Wir gewinnen rund 53 Prozent des Gewichts einer Batterie zurück", sagt
    > Geschäftsführer Reiner Weyhe. Lithium und Graphit zählen noch nicht dazu,
    > sind aber Teil eines Forschungsprojektes.
    >
    > Von Promesa wird gar nicht genau sesagt, welche Elemente zurückgewonnen
    > werden, und welche verloren gehen ...
    >
    > > werden unter anderem die Rohstoffe Kobalt und Nickel zurückgewonnen.
    >
    > Am Schluss des Artikels dann absolute Zukunftsmusik:
    >
    > > Wir haben Studien im Zuge von EU-Forschungsprojekten erarbeitet, die
    > zeigen, dass ab 2040 der Bedarf an Kobalt bis zu 25 und an Lithium bis zu
    > 45 Prozent aus Rezyklat für Neubatterien gedeckt werden kann
    >
    > Wenn der Anstieg der Quote von Elektrofahrzeugen bis 2040 die von der
    > Politik gewünschte Rasanz hat, sind z. B. die 25 % Kobalt ein Tropfen auf
    > den heißen Stein, und man muss die Förderquote für neues Kobalt trotzdem
    > mindesten um den Faktor 10 ... 30 erhöhen ...

    Das ist wie mit dem Öl, auch das ist trotz der Wünsche vom Club of Rome nicht zuende gegangen, zuende ist nur das superbillge Öl.

    Wenn die bei Promesa in 10 Jahren es nicht geschafft haben das Lithium trotz weltweitem Mangel und gestiegenen Preisen aus ihrem Abfall zu holen

    mach ich das ;-)

    Dann verkaufe ich deren Abfall der Firma Düsenfeld die können das nämlich.

  7. Re: Was passiert denn mit den Handy-Akkus?

    Autor: ChMu 05.06.19 - 12:12

    Auric schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Das ist wie mit dem Öl, auch das ist trotz der Wünsche vom Club of Rome
    > nicht zuende gegangen, zuende ist nur das superbillge Öl.
    Das stimmt. Halb. Wenn man die Anstrengungen und Zerstoerungen nimmt mit denen Oel noch irgendwie rausgepresst wird, kann man sagen, das Oel ist noch nicht alle. Aber wir werden dieses Jahr noch an $100 komme, die Prognosen gehen von $150 nicht vor 2022 aus aber das kann sich natuerlich radikal aendern wenn Trump weiter im nahen Osten rumzuendelt. Und dann wird wieder auf die boesen Mineraloelfirmen geschimpft wenns wieder 2 Euro/l kostet. Oder eben 3. Aber das zahlt man doch gerne um den 3l Diesel aufheulen zu lassen.

    > Wenn die bei Promesa in 10 Jahren es nicht geschafft haben das Lithium
    > trotz weltweitem Mangel und gestiegenen Preisen aus ihrem Abfall zu

    In 10 Jahren hast du noch keine Batterien zum Recycling. die halten laenger als die Autos und die gehen fruehestens nach 15 Jahren im Schnitt ueber die Wupper. Dann aber gehts erst mal ins second life. Also vor 2040, besser 2050 wird es keine signifikannten Batteriemengen zum recyclen geben. Uebrigends besteht kein Mangel an Lithium. Das ist ziemlich hauefig vorhanden. Drei mal haeufiger als zB Blei. Die weisst schon, das Zeug in Deiner Starter Batterie. In JEDER Starterbatterie aller 2,4Mrd Fahrzeuge. Schon mal was von Knappheit gehoert?
    >

  8. Re: Was passiert denn mit den Handy-Akkus?

    Autor: Auric 05.06.19 - 12:27

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auric schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > Das ist wie mit dem Öl, auch das ist trotz der Wünsche vom Club of Rome
    > > nicht zuende gegangen, zuende ist nur das superbillge Öl.
    > Das stimmt. Halb. Wenn man die Anstrengungen und Zerstoerungen nimmt mit
    > denen Oel noch irgendwie rausgepresst wird, kann man sagen, das Oel ist
    > noch nicht alle. Aber wir werden dieses Jahr noch an $100 komme, die
    > Prognosen gehen von $150 nicht vor 2022 aus aber das kann sich natuerlich
    > radikal aendern wenn Trump weiter im nahen Osten rumzuendelt. Und dann wird
    > wieder auf die boesen Mineraloelfirmen geschimpft wenns wieder 2 Euro/l
    > kostet. Oder eben 3. Aber das zahlt man doch gerne um den 3l Diesel
    > aufheulen zu lassen.
    Hier heulen furzen knallen nur die Ottomotoren, aber bis der Sprit 3 ¤ kostet ist es noch ganz weit, und bevor es gelbe Westen in Deutschland gibt kann der böse Staat ja mal seinen Steueranteil von 63% bei dem aktuellen Spritpreis reduzieren ;-)

    Glaube mir, so gerne die den noch arbeitenden Bürger ausnehmen, am Ende haben sie den doch immer noch viel lieber auf der Arbeit als auf der Strasse hinter brennenden Barrikaden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.06.19 12:27 durch Auric.

  9. Re: Was passiert denn mit den Handy-Akkus?

    Autor: M.P. 05.06.19 - 13:08

    Smartphone-Absatz ziemlich konstant seit 2015 jährlich bei ca 1,4 Mrd Stück.
    Wenn man davon ausgeht dass in gleicher Menge Schrott anfällt, wären das bei 6 Wh pro Smartphone-Akku etwa 8,4 Millionen kWh Akku-Kapazität, die derzeit alleine im Smartphone-Bereich zum Verschrotten ansteht
    Das sind weltweit alleine an Smartphone Akkus 42000 Tonnen ... aber auch Akkus von vielleicht 200 000 Autos ...

  10. Re: Was passiert denn mit den Handy-Akkus?

    Autor: norbertgriese 05.06.19 - 14:05

    Die werden thermisch verwertet.

    norbert

  11. Re: Was passiert denn mit den Handy-Akkus?

    Autor: M.P. 05.06.19 - 14:12

    Die Akkus, lagern zusammen mit den Smartphones, die sie einst versorgten zum großen Teil in Schubladen der Besitzer, die mit dem x-ten Nachfolger herumlaufen ...
    Akku-Zahnbürsten oder Kinderspielzeug wird weggeworfen, aber das Smartphone landet häufig in der Schublade, weil man zu Faul ist vor dem Weggeben die persönlichen Daten zu löschen ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  2. Universitätsklinikum Bonn, Bonn
  3. exagon consulting & solutions gmbh, Siegburg
  4. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Call of Duty: Modern Warfare für 52,49€, Forza Horizon 4 für 34,99€, Red Dead...
  2. (u. a. Conan Exiles für 12,49€, Stellaris - Galaxy Edition für 5,49€, Green Hell für 9...
  3. (aktuell u. a. Star Wars Weekend (u. a. Star Wars: Knights of the Old Republic für 1,93€), Best...
  4. (u. a. Sapphire Pulse Radeon RX 5700 XT für 358,38€, Alpenföhn 120mm Wing Boost 3 ARGB Triple...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de