Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektrorennwagen: VW will elektrisch…

23 Elektroautos bis zum Jahr 2013

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 23 Elektroautos bis zum Jahr 2013

    Autor: Ruslan_0990 19.10.17 - 19:20

    "Danach will VW 23 Elektroautos bis zum Jahr 2013 auf den Markt bringen."

    Da stimmt doch was nicht oder arbeitet VW bereits an einer Zeitmaschine?

  2. Re: 23 Elektroautos bis zum Jahr 2013

    Autor: Siliciumknight 19.10.17 - 19:27

    Der Nullpunktdurchlauf dieser Zeitachse definiert sich an dem Punkt, an dem das Elektron entdeckt wurde.

    Und zumal: 23 (dreiundzwanzig) Stück(?) Elektroautos jetzt nicht mal sooo viel sind. Das krieg ich in fünfzig Arbeitsjahren hin - und nicht 2013.

    --- mein Hirn mit der geballten Rechenkraft der Cloud ---

  3. Re: 23 Elektroautos bis zum Jahr 2013

    Autor: Hannes84 19.10.17 - 20:45

    Audo Loide und herzlich willkommen beim Ankuendigungskonzern.

  4. Re: 23 Elektroautos bis zum Jahr 2013

    Autor: ChMu 19.10.17 - 21:23

    Ruslan_0990 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Danach will VW 23 Elektroautos bis zum Jahr 2013 auf den Markt bringen."
    >
    > Da stimmt doch was nicht oder arbeitet VW bereits an einer Zeitmaschine?

    Nein, nicht wirklich. Aber der Satz kommt vieleicht aus einem Artikel von 2010, im Grunde aendert sich ja nichts bei VW, ob nun 2013, 2015, 2018, 2020, 2023, 2025 oder 2030, alles Jahre fuer die grosses angekuendigt wurde, spielt doch keine Rolle?
    Passieren tut eh nichts. Ok, ein paar 10000 Leute verlieren ihren Job, aber sonst?

  5. Re: 23 Elektroautos bis zum Jahr 2013

    Autor: maxule 20.10.17 - 04:43

    Nachdem sie bereits 2007 das Brennstoffzellenauto rausgebracht hätten, wäre auch das sicherlich kein Problem.
    (Hm. Der Tempus Futur II ist nicht mein Ding...)

  6. Re: 23 Elektroautos bis zum Jahr 2013

    Autor: Manto82 20.10.17 - 07:10

    Ruslan_0990 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Danach will VW 23 Elektroautos bis zum Jahr 2013 auf den Markt bringen."
    >
    > Da stimmt doch was nicht oder arbeitet VW bereits an einer Zeitmaschine?

    Das Ziel haben sie doch schon längst erreicht.
    Es wurden doch sicher schon mehr als 23 eGolf verkauft oder? ;)

  7. Re: 23 Elektroautos bis zum Jahr 2013

    Autor: Klausens 20.10.17 - 08:34

    Da sind wahrscheinlich Stück gemeint ;)

  8. Re: 23 Elektroautos bis zum Jahr 2013

    Autor: wp (Golem.de) 20.10.17 - 11:08

    Es sollte 23 Elektroautos bis zum Jahr 2023 heißen. Danke für den Hinweis! Ist korrigiert.

    wp (Golem.de)

  9. Re: 23 Elektroautos bis zum Jahr 2013

    Autor: chewbacca0815 20.10.17 - 13:00

    wp (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es sollte 23 Elektroautos bis zum Jahr 2023 heißen. Danke für den Hinweis!
    > Ist korrigiert.
    >
    > wp (Golem.de)

    bitte nochmal einen großen Schluck Kaffee nehmen und aus den 23 Elektroautos am besten 23 Modelle mit Elektronantrieb oder etwas ähnliches machen. 23 Autos bis 2023 sind selbst für VW dann doch etwas mager, die wollen bestimmt mehr absetzen. Mit Modellen anstatt Stück passt's besser ;-)

  10. Re: 23 Elektroautos bis zum Jahr 2013

    Autor: berritorre 20.10.17 - 16:14

    23 Stück hat selbst Tesla wohl schon vom Model 3 gebaut und verkauft... ;-)

  11. Re: 23 Elektroautos bis zum Jahr 2013

    Autor: Dwalinn 23.10.17 - 14:21

    Echt müssen die ersten "Käufer" auch noch was dafür Zahlen? Ich dachte die ersten gehen erstmal an Angestellte usw.

  12. Re: 23 Elektroautos bis zum Jahr 2013

    Autor: berritorre 23.10.17 - 15:55

    Keine Ahnung. Bin kein Tesla-Experte. Sollte ja auch ein Witz sein.

    Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass die ersten Fahrzeuge einfach so an Mitarbeiter verschenkt werden, oder?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. VÖLKL SPORTS GMBH & CO. KG, Straubing, Raum Regensburg / Deggendorf
  3. Dataport, Hamburg
  4. Robert Bosch GmbH, Bamberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-22%) 46,99€
  2. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 10,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. WW2: Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar
    WW2
    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

    Eine kleine britische Firma will Profispieler für Call of Duty WW2 vermitteln - etwa, um Extras freizuschalten. Damit können Poser nun dank der offiziell von Activision freigeschalteten Mikrotransaktionen richtig viel Geld ins Aufhübschen ihrer Statistiken stecken.

  2. Firefox Nightly Build 58: Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks
    Firefox Nightly Build 58
    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

    Im Nightly Build 58 testet Mozilla einige neue Funktionen: So sollen Nutzer bald personalisierte Artikelvorschläge von Pocket bekommen. Außerdem werden Nutzer womöglich bald vor Webseiten gewarnt, die im großen Stil Nutzerdaten verloren haben.

  3. Limux-Ende: München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau
    Limux-Ende
    München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau

    Mit knapp 90 Millionen Euro über die kommenden sechs Jahre soll die IT der Stadt München völlig umgebaut werden. Davon sollen allein für den geplanten Limux-Ersatz mit einem Windows-Client rund 50 Millionen Euro entfallen.


  1. 17:44

  2. 17:23

  3. 17:05

  4. 17:04

  5. 14:39

  6. 14:24

  7. 12:56

  8. 12:30